Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. Dezember 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Focus-Umfrage: Merkel hätte bei Direktwahl deutliche Mehrheit

Die Mehrheit der Deutschen würde Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wiederwählen, wenn eine Direktwahl möglich wäre. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" sagten 57 Prozent, sie würden sich für Merkel entscheiden. 28 Prozent würden für ihren Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) stimmen. Im direkten Vergleich wichtiger persönlicher Eigenschaften führt Merkel alle Kategorien an. Weiter lesen …

Grosse-Brömer: Gescheitertes Verbotsverfahren würde NPD nützen

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU), fürchtet, dass ein gescheitertes Verbotsverfahren gegen die NPD der Partei mehr nützen als schaden würde. Grosse-Brömer sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Daher darf die Forderung nach einem Verbot der NPD keine populäre sein, sondern muss auf einem substantiell unterlegten Verbotsantrag beruhen. Nur so kann man in der Sache und in der Wirkung erfolgreich sein." Weiter lesen …

Schweiz lehnt Zugeständnisse beim Steuerabkommen ab

Die Schweizer Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf sieht keinen Spielraum für Nachbesserungen am geplanten Steuerabkommen mit Deutschland. "Es sind keine weiteren Zugeständnisse denkbar", sagte sie dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel": "Deutschland und die Schweiz haben einen guten und fairen Vertrag ausgehandelt, der beiden Seiten Vorteile bringt und für dessen Zustandekommen beide Seiten Zugeständnisse machen mussten. Es wird entweder diesen Vertrag geben – oder keinen." Weiter lesen …

Harvard-Starökonom Alesina fordert Lohnerhöhungen in Deutschland

Der Starökonom Alberto Alesina setzt darauf, dass höhere Löhne in Deutschland den europäischen Krisenstaaten Rückenwind im Kampf gegen die Schuldenkrise verleihen könnte. "Was hilft, sind höhere Löhne", sagte der in Harvard lehrende Wirtschaftsprofessor in einem Interview der "Welt am Sonntag" (2. Dezember 2012). Höhere Staatsausgaben in Deutschland lehrt der italienische Spitzenökonom dagegen ab. Weiter lesen …

SAP fordert neue Datenschutzregelungen

Jim Hagemann Snabe, Co-Vorstandschef des Softwarekonzerns SAP, spricht sich für eine Reform der europäischen Datenschutzbestimmungen aus. "Viele Datenschutzregeln sind in den 50er-Jahren entworfen worden und passen nicht mehr in die moderne Welt. Sie müssen überarbeitet werden", sagte Snabe gegenüber der "Welt am Sonntag" (2. Dezember 2012). Snabe fordert vor allem einheitliche Regelungen für Cloud-Anwendungen, also die Speicherung von Daten auf zentralen Servern. Weiter lesen …

"Kontaktler" Reiner Feistle: Zeitreisen erscheinen mir in Bezug auf Außerirdische ein wichtiges Thema

Unzählige Menschen weltweit berichten von "UFO-Sichtungen". Es gibt mittlerweile veröffentlichte Geheimdienstberichte und Aussagen von hochrangigen Militärs über diese Thematik. Außerirdische Wesen sollen seit geraumer Zeit die Erde besuchen, heißt es. So gibt es auch einzelne Menschen, die behaupten, persönliche Kontakte unterschiedlichster Art gehabt zu haben. In der neuesten ExtremNews Sendung „Ihr Thema ...“ erzählt Reiner Elmar Feistle von seinen Kontakten zu den sogenannten Aldebaranern, die ihn seit seiner Kindheit besuchen. Weiter lesen …

Spitzenökonomen zeigen Verständnis für Moody`s-Herabstufung

Führende Ökonomen haben Verständnis dafür geäußert, dass die Ratingagentur Moody`s die Kreditwürdigkeit der Euro-Rettungsschirme ESM und EFSF herabgestuft hat. "Alle verlangen immer frühzeitige Warnungen von den Ratingagenturen. Deshalb sollte man sich jetzt nicht beschweren", sagte Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, der "Welt am Sonntag". Als "absolut nachvollziehbar" bezeichnete der Hannoveraner Finanzwissenschaftler Stefan Homburg den Schritt. Weiter lesen …

Ist das Energieproblem der Menschheit lösbar ?

Es ist schon gelöst, seit ca. hundert Jahren. Die Lösung heißt Raumenergie, auch Vakuumfeldenergie. Funktionierende Raumenergie-Motoren gibt es auch schon. Aber aber das Wissen ist nicht weit verbreitet. Prof. Dr. rer. nat C. Turtur stellt eine Energieform vor, welche in Zukunft eine wichtige Rolle spielen dürfte. Mit seinem wissenschaftlicher Grundlagenbeweis, zeigt Turtur, daß die Vakuum-Energie in klassische mechanische Energie gewandelt werden kann. Weiter lesen …

"Friedlich in die Katastrophe - Ein Plädoyer für das Überleben"

In den 70er Jahren erschien unter dem Titel »Friedlich in die Katastrophe« ein Buch auf dem Markt, das die Redakteure des "Stern" als die "Bibel der Anti-Atomkraft-Bewegung" bezeichneten. Ende September diesen Jahres, 40 Jahre später, hatte unbeachtet von den Mainstream Medien die Dokumentation "Friedlich in die Katastrophe - Ein Plädoyer für das Überleben" Premiere in den Kinos. Im Film kommen hochkarätige und kritische Wissenschaftler, alternative Nobelpreisträger, Politiker, Journalisten und Anti-Atom-Aktivisten zu Wort. Die Reaktionen der Zuschauer reichten von betroffen, teilweise wütend, aber auch aktivierend, endlich selbst etwas tun zu müssen. Weiter lesen …

EU-Parlamentspräsident Schulz droht Mursi mit Ende der Zusammenarbeit

Der Präsident des Europa-Parlaments Martin Schulz hat dem ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi gedroht, die Kooperation zu beenden. "Die Europäische Union muss unmissverständlich klarmachen, dass es ohne plurale Demokratie in Ägypten weder wirtschaftliche noch politische Zusammenarbeit geben kann. Der Staatsstreich ist nicht das, was wir gutheißen können", sagte Schulz der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

we-are-change: Der Untergang des Imperiums

Trendforscher Gerald Celente, der Gründer und Leiter des Trends Research Institute, hat seit über drei Jahrzehnten eine erstaunliche Genauigkeit bei seinen Vorhersagen für wirtschaftliche, politische und soziale Entwicklungen bewiesen. Auch seine aktuellen Analysen lassen aufhorchen, wenn er vom Kollaps des Finanzsystems und einem Dritten Weltkrieg spricht und von der Notwendigkeit eines Aufwachens der allgemeinen Bevölkerung. Weiter lesen …

SPD-Politiker Weil sieht "systematische Benachteiligung" Niedersachsens

Der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Niedersachsen, Stephan Weil, hat eine "neue Ausrichtung der bundesweiten Finanz- und Förderströme zu Gunsten der strukturschwachen Regionen in Deutschland" gefordert. "Die derzeitigen Kriterien, nach denen sich der Länderfinanzausgleich, der Solidarpakt oder die milliardenschweren Investitionen des Bundes richten, führen zu einer systematischen Benachteiligung Niedersachsens", sagte Weil der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Auswärtiges Amt: Banken sollen Iran-Geschäft für humanitäre Zwecke ermöglichen

Das Auswärtige Amt hat die deutsche Kreditwirtschaft aufgefordert, Banküberweisungen zwischen Deutschland und Iran für humanitäre Zwecke zu ermöglichen. In einem Schreiben an den Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken Uwe Fröhlich vom 14. November, das der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" vorliegt, bittet Staatssekretärin Emily Haber die deutschen Banken "um Prüfung, wie sie Transaktionen zwischen Deutschland und Iran für humanitäre Zwecke weiterhin ermöglichen können". Weiter lesen …

Niedersächsische Sozialministerin fordert mehr Öffnung für Migranten

Die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) hat an ihre Partei appelliert, sich stärker für Migranten zu öffnen. "Die CDU sollte Migranten zeigen, dass sie unsere Zukunft sind. Wenn die Leute sehen, dass sie bei uns willkommen sind, wird die Partei auch mehr Wähler aus dieser Bevölkerungsgruppe für sich gewinnen", sagte Özkan der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Grüne attackieren Merkels Haltung zur Homo-Ehe

Mit scharfer Kritik haben die Grünen auf die ablehnende Haltung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur steuerlichen Gleichstellung der Homo-Ehe reagiert. "Bei ihrer Haltung zur Frauenquote und zur Gleichstellung der Lebenspartnerschaft erweist sich die CDU als Partei des Miefs der 50-er-Jahre", sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Stress und Depression lassen Gehirn schrumpfen

Menschen, die unter chronischem Stress sowie schweren Depressionen leiden, können von einer Reduktion des Gehirnvolumens betroffen sein. Dieser Abbau kann nicht nur zur emotionalen, sondern auch zur kognitiven Dysfunktion führen. Laut Forschern der Yale University nach weist einiges auf einen bestimmten genetischen Schalter hin, der einerseits eine Abnahme der Verknüpfungen des menschlichen Gehirns, andererseits bei Tiermodellen depressive Symptome auslöst. Weiter lesen …

Merkel: Deutschland steht an der Seite Israels

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erneut unterstrichen, dass Deutschland in der Frage der Sicherheit "immer an der Seite Israels" stehen werde. "So haben wir auch jetzt, bei den Raketenangriffen der Hamas, wieder deutlich gemacht: Israel hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, seine Bürgerinnen und Bürger zu schützen", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Weiter lesen …

3D-Drucker produzieren Billig-Satelliten

Das Durchführen von wissenschaftlichen Experimenten im Weltraum könnte schon bald auch für Normalbürger erschwinglich werden. Einem Team italienischer Computerwissenschaftler ist es nun erstmals gelungen, kleinere Satelliten - sogenannte "CubeSats" - vollständig per 3D-Druckverfahren herzustellen. Um einen Einsatz in den Weiten des Alls zu ermöglichen, müssen Hobbyforscher nur noch die benötigten Sensoren und Computerchips im Inneren des gedruckten Gehäuses anbringen, das aus handelsüblichem ABS-Kunststoff besteht, wie er etwa auch in Legosteinen benutzt wird. Die Vorteile: Durch das neue Verfahren lassen sich Satelliten wesentlich einfacher konfigurieren und deutlich billiger produzieren. Weiter lesen …

Angreifer im Internet tappen in den Honeypot

Um Angreifern im Internet auf die Schliche zu kommen, wechseln die RUB-Forscher um Prof. Dr. Thorsten Holz zum Schein die Seiten: Schlecht geschützte Netzwerkressourcen dienen als Köder für die Schädlinge. Ist sie das System einmal kompromittiert, können die Forscher in aller Ruhe genau beobachten, was die Angreifer darauf treiben. Dieses Wissen fließt dann in Schutzmaßnahmen ein. Die Forscher berichten in RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der Ruhr-Universität. Weiter lesen …

Chinas großes grünes Energie-Desaster – seine große grüne Blase überdimensionierter Unzuverlässigkeit

Ein Viertel aller chinesischen Windparks ist nicht mit einem Stromnetz verbunden – das Ergebnis schlechter Planung, unzureichender Übertragungswege und Sorgen seitens regionaler Behörden, dass sich die Unberechenbarkeit der Windschwankungen negativ auf normale Unternehmungen auswirken kann. Stromausfälle in Verbindung mit Windkraft sind in drei Provinzen aufgetreten, während lokalen Presseberichten zufolge durch explodierende Apparate viele Arbeiter ums Leben gekommen sind. Weiter lesen …

Magazin: Alkohol-Selbsttests mit Röhrchen sehr ungenau

Einweg-Pusteröhrchen für Alkohol-Selbsttests bieten keine Gewissheit über Promille-Werte. In einem Test des Nachrichtenmagazins "Focus" bestimmten die Schnelltest-Röhrchen die Alkoholkonzentration im Körper nur sehr ungenau. Der Leiter des Instituts für Rechtsmedizin in München, Matthias Graw, der den Versuch des "Focus"-Teams überwachte, sagte: "Sicher ist nur: Wenn sich der Test verfärbt, wurde Alkohol getrunken.". Weiter lesen …

Koalition uneinig über Sterbehilfegesetz

Der Entwurf zum so genannten Sterbehilfegesetz führt zu Protesten in der Koalition: Unionspolitiker befürchten, dass mit dem Vorschlag von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) die organisierte Sterbehilfe über die Hintertür erlaubt wird. Unionsfraktionsvize Johannes Singhammer (CSU) kritisierte im Nachrichtenmagazin "Focus": "Der Gesetzentwurf liefert die Umgehungstatbestände gleich mit." Weiter lesen …

Klöckner für längere Legislaturperiode im Bund

Julia Klöckner, Kandidatin für das Amt der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden, macht sich stark für eine Verlängerung der Legislaturperiode im Bund. "Wahlen in kurzen Abständen führen dazu, dass zu schnell das Schielen auf Mehrheiten Entscheidungen bestimmt", sagte die rheinland-pfälzische Oppositionsführerin im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Sie könne sich "auch für den Bund eine Legislaturperiode von fünf Jahren vorstellen". Weiter lesen …

"Focus": Hauptstadtflughafen fehlt Geld für Schallschutz

Der Schallschutz beim Berliner Pannenflughafen BER droht unbezahlbar zu werden. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus". Die Airportbauer haben dafür bislang maximale Mehrausgaben von 591 Millionen Euro vorgesehen, weil das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg für einen strengen Schallschutz plädiert hatte. Im Dezember will das OVG seine endgültige Entscheidung fällen. Weiter lesen …

Erdähnliche Planeten auch um Braune Zwerge?

Mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) ist es Astronomen zum ersten Mal gelungen, millimetergroße Körner in den äußeren Bereichen der Staubscheibe um einen Braunen Zwerg zu finden, wie man sie auch in den dichteren Scheiben um neugeborene Sterne nachweisen kann. Die überraschende Entdeckung stellt bisherige Theorien zur Entstehung von Gesteinsplaneten in Frage und könnte bedeuten, dass diese häufiger sind als bisher angenommen. Weiter lesen …

Bericht: Deutschland hat Anteil an EFSF-Krediten für Griechenland erhöht

Der Bundestag hat mit seiner Billigung der nächsten Kredittranche für Griechenland nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" auch den deutschen Anteil an dem Hilfsprogramm erhöht. Demnach beträgt Deutschlands Anteil an den EFSF-Krediten für Athen künftig 29,15 Prozent statt bisher 29,07 Prozent. Das ergebe sich aus dem Kleingedruckten des Beschlusses vom Freitag. Weiter lesen …

Seehofer dringt auf Rentenerhöhung für ältere Mütter

Unmittelbar vor dem CDU-Bundesparteitag hat CSU-Chef Horst Seehofer dazu aufgerufen, die Renten von älteren Müttern zu erhöhen. "Wir sollten in der Rentenversicherung nicht nur darauf schauen, wer Beiträge bezahlt, sondern auch, wer Kinder erzieht", sagte Seehofer der "Welt am Sonntag" (E-Tag: 2. Dezember 2012). "Die Frauen, die vor 1992 Kinder geboren und großgezogen haben, sind rentenrechtlich heute noch benachteiligt." Die Herausforderung werde sein, das Modell so zu gestalten, dass "die Finanzgrundlagen der Rentenversicherung nicht gefährdet werden". Weiter lesen …

Kauder sieht keine Grundlage für schwarz-grüne Koalition

Der Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder, sieht derzeit keine Grundlage für eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl. "Die Grünen sind eine Partei der Vorschriften, der Entmündigung und der zwangsweisen Umverteilung", sagte Kauder wenige Tage vor Beginn des CDU-Bundesparteitages der "Süddeutschen Zeitung". Das sei keine Antwort auf Deutschlands Herausforderungen. Weiter lesen …

Scharfe Kritik an Asyl-Gesetzentwurf

Der Gesetzentwurf des Bundessozialministeriums für eine Reform des Asylbewerberleistungsgesetzes hat bei der SPD scharfe Kritik hervorgerufen. "Das Bundesverfassungsgericht hat ausdrücklich festgestellt, dass das Existenzminimum nicht gekürzt werden darf, um Migranten abzuschrecken. Die Bundesregierung missachtet das aus populistischen Motiven, indem sie Leistungskürzungen für Serben und Mazedonier einführt", sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Michael Hartmann, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Bahn will in NRW bis 2016 mehr als drei Milliarden Euro investieren

Die Deutsche Bahn (DB) will in die Modernisierung des Schienennetzes, der Bahnhöfe und der Energieversorgung in Nordrhein-Westfalen bis 2016 mehr als drei Milliarden Euro investieren. Das berichtet das Bielefelder "Westfalen-Blatt". Für eine leistungsfähige und sichere Bahninfrastruktur würden bis 2016 jährlich rund 770 Millionen Euro ausgegeben, sagte der Leiter Vertrieb und Fahrplan der DB Netz AG in NRW, Michael Häßler, der Zeitung. Weiter lesen …

Heftige Attacken auf Niebel wegen Kritik an Rösler

Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) gerät wegen kritischer Äußerungen über Parteichef Philipp Rösler innerparteilich unter Druck. Der niedersächsische FDP-Chef Stefan Birkner, der bei der Landtagswahl am 20. Januar um den Wiedereinzug ins Parlament bangen muss, sagte "Bild am Sonntag": "Ich verbitte mir die fortlaufenden Einmischungen Bundesminister Niebels in den niedersächsischen Wahlkampf. Das unnötige Personalgerede schadet uns in Niedersachsen und damit der ganzen FDP." Weiter lesen …

Ökumene-Bischof: Katholische Beteiligung an Reformationsgedenken möglich

Der Ökumene-Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Gerhard Feige, hält eine katholische Beteiligung an dem evangelischen Reformationsgedenken für möglich. Feige sagte der "Welt", wenn es das wichtigste Anliegen des Reformationsgedenkens wäre, "uns mit Jesus Christus als dem Gekreuzigten und Auferstandenen gemeinsam tiefer zu verbinden und damit der Welt ein Zeichen der Hoffnung zu geben, dann könnten wir sogar ein wenig mitfeiern, dann könnte ich mir auch eine deutlichere katholische Beteiligung vorstellen". Weiter lesen …

Innerhofer gewinnt Abfahrt von Beaver Creek (USA), Sander punktet, Stechert verletzt

Christof Innerhofer hat beim zweiten Abfahrtsrennen der Saison für eine Überraschung gesorgt. Auf der "Birds of Prey" in Beaver Creek setzte sich der Südtiroler  mit einem Vorsprung von 23 Hundertstelsekunden vor Aksel Lund Svindal aus Norwegen durch. Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich mit Kjetil Jansrud ebenfalls ein Norweger. Bester DSV-Athlet war Andreas Sander (SG Ennepetal), der als 28. in die Punkte-Ränge fuhr. Schlechte Nachricht für das deutsche Speed-Team: Der mit guten Leistungen in die Saison gestartete Tobias Stechert erlitt eine Knieverletzung. Weiter lesen …

Höfl-Riesch fährt bei Vonns Abfahrtsieg in Lake Louise (CAN) aufs Podest

Maria Höfl-Riesch ist bei der Abfahrt im kanadischen Lake Luise aufs Podest gefahren. Gemeinsam mit der zeitgleichen Tina Weirather (LIE) belegte die Partenkirchnerin hinter den beiden US-Amerikanerinnen Lindsey Vonn und Stacey Cook den dritten Platz.Wegen schlechter Sichtverhältnisse im nebelverhangenen Talkessel von Lake Louise musste das Rennen mehrfach - zum Teil für mehr als eine Stunde - unterbrochen werden. Weiter lesen …

Stromverbraucher – Auf die Barrikaden!

Auf der Jahreshauptversammlung der Stromverbraucherschutz-Bewegung NAEB e.V. in Kassel am 24. November 2012 wurden die Pläne der Bundesregierung zur Zukunft der Energieversorgung analysiert. Die Wind-, Solar- und Biostromanlagen sollen ausgebaut werden bis zu einer installierten Leistung, die viermal so hoch ist wie die mittlere Netzleistung. Die Leistung der Wind- und Solarstromanlagen schwankt bekanntlich je nach Windstärke und Sonneneinstrahlung zwischen Null und dem Maximalwert und ist nicht planbar. Die mittlere Jahresleistung von Windgeneratoren beträgt nur etwa 20 % und von Solarkollektoren etwa 10% der installierten Leistung – nachzulesen auch auf www.NAEB.info. Weiter lesen …

Syrien: Offener Krieg unter Ausschluß der Weltöffentlichkeit – Hinter der Fichte

Der Gaza-Krieg Israels gegen die Zivilbevölkerung der Palästinenser hat die Aufmerksamkeit von Syrien abgelenkt. Wie wir berichteten ist auf direkten Befehl der USA in Doha ein Oppositionsrat gebildet worden. Eine völlig undemokratische Prozedur ohne Wahl oder irgendwelche normalen Umstände. Die Mitglieder wurden von der NATO festgelegt. Clinton hatte einfach erklärt, der alte SNC sei keine Vertretung mehr. Spricht es nicht eine deutliche Sprache, wie sich die „Mitglieder“ von dem Drachen aus Washington herum schubsen lassen? Die Teilnehmer der Doha-Meetings wurden buchstäblich in einen Raum gesperrt. Ihnen wurde von den Kataris schlankweg erklärt, sie würden erst raus gelassen wenn der „Rat“ gebildet wäre, wie Anwesende berichten. Weiter lesen …