Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. April 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Deutschland: Ostermärsche zeigen, dass sich Friedensbewegung nicht spalten lässt

Seit 1960 gehen Kriegsgegner in Deutschland an den Osterfeiertagen auf die Straße. Vor allem in den 80er Jahren waren die Ostermärsche eine Massenbewegung mit Hunderttausenden Teilnehmern. Einheitlich war diese Bewegung nie, doch Streit wurde meist nicht öffentlich ausgetragen. Seit dem Krieg in der Ukraine geht jedoch ein offener Bruch quer durch die Friedensbewegung. Vor allem der systemnahe Deutsche Gewerkschaftsbund und die Führung der Linkspartei sorgten bei den Aktivisten auf der Straße für Unverständnis. Weiter lesen …

Ukraine-Krieg: Großbritannien will Kiew radioaktive Uran-Munition liefern

Die Bestrebungen des Westens, der Ukraine im Kampf gegen Russland zu helfen, spiegeln sich vor allem in Form von Waffenlieferungen wider. Nun will Großbritannien die Ukraine mit der Lieferung von Munition mit radioaktivem abgereicherten Uran unterstützen. Doch dies birgt immense Gefahren in sich. Strahlenexperten warnen daher vor der Verwendung dieser Munition, die die NATO schon in ihren Kriegen mehrfach eingesetzt hat. Weiter lesen …

Ostermarschabschluss: "Es gilt, den Frieden zu gewinnen, nicht den Krieg"

Mit großer Beteiligung von Vertretern linker Parteien wurde der mehrteilige Ostermarsch Rhein-Ruhr in Dortmund beendet. Neben der Überzeugung, dass Deutschland keine Waffen gegen Russland liefern dürfe, wurde auch vorgetragen, weitere westliche Waffenlieferungen führten nur zu einer sinnlosen Verlängerung eines bereits verlorenen Krieges. Dies berichtet Felicitas Rabe im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Gründer der Gruppe Wagner Prigoschin: Russische Kräfte kontrollieren über 80 Prozent von Artjomowsk

Über 80 Prozent von Artjomowsk sind unter Kontrolle der Einheiten der Gruppe Wagner. Dies hat der Gründer des privaten Militärunternehmens, Jewgeni Prigoschin, berichtet. Ihm zufolge umfasse die Kontrollzone der russischen Kräfte alle Verwaltungszentren, Fabriken, Betriebe sowie die Stadtverwaltung. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russische Teilnehmer der Sonderoperation in der Ukraine schneller für vermisst oder tot erklärt – neues Parlamentsgesetz

Die Staatsduma hat in zweiter und dritter Lesung ein Gesetz verabschiedet, das den Zeitraum bis zur Anerkennung von Soldaten als vermisst oder tot verkürzt. Dabei handelt es sich neben Personen, die an der militärischen Sonderoperation Russlands in der Ukraine beteiligt sind, auch um Strafverfolgungskräfte und Bürger, die in der Zone der Feindseligkeiten wohnen oder sich dort vorübergehend aufhalten. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Krim-Chef: Sind auf ukrainische Gegenoffensive vorbereitet

Die russischen Streitkräfte haben auf der Krim eine moderne, tief gestaffelte Verteidigung aufgebaut und werden weiterhin mit allem ausgestattet, was sie zur Verteidigung der Halbinsel benötigen. Sie sind auf einen ukrainischen Gegenangriff vorbereitet, erklärte das Oberhaupt der russischen Teilrepublik Krim, Sergei Axjonow, am Dienstag gegenüber Reportern. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

EU-Abgeordnete Dr. Limmer (AfD): Lüge und Vertuschung anstatt Aufarbeitung

So blockieren die EU-Politiker jede Corona-Aufarbeitung: Geheime Verträge, geschwärzte Akten, Auskunftsverweigerung, Milliarden Steuergeld verteilt. In Brüssel wird ungeniert gelogen – und die Menschen haben keine Chance auf Kontrolle! Bis heute agiert die EU radikal gegen die Menschen. Die EU-Abgeordnete Sylvia Limmer im Gespräch mit AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet. Das muss man gehört haben! Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheiten nur für Jamaika oder Schwarz-Rot

Eine Umfrage zeigt derzeit lediglich eine Mehrheit im Bundestag für eine Jamaika-Koalition und eine Große Koalition. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, kommen CDU/CSU, Grüne und FDP ("Jamaika") mit zusammen 51 Prozent und SPD und Union ("Groko") mit zusammen 47,5 Prozent auf eine relative Mehrheit. Weiter lesen …

NATO-Akte: Der Krieg gegen Russland: Nicht in unserem Namen!

Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Zeitenwende verkündet. Nicht länger gilt als oberstes Ziel der Politik, Frieden um jeden Preis zu bewahren. Vielmehr fragt eine Sendung der ARD: Können wir Krieg? Dieser Paradigmenwechsel muss dringend hinterfragt werden. Wer sind „Wir“? Werden wir nicht vielmehr für eine andere Großmacht als Stellvertreter und Geiseln zugleich in einen potentiell nuklearen Krieg geschickt? Und wer macht denn hier im Hintergrund so mächtig Druck, einen Krieg zu führen, den die Menschen auf beiden Seiten der Frontlinie nur als Verlierer wieder beenden können? Sind es vielleicht die Banken? Ein Rückgriff in die Geschichte bietet Klarheit. Weiter lesen …

Grüner Wahnsinn wird Realität: Atomausstieg am kommenden Samstag

Diese Woche macht die Ampel ernst: Gegen den erklärten Willen einer Mehrheit der deutschen Bevölkerung, gegen den Rat unzähliger Ökonomen, Energieexperten und Stromversorger erfüllen sich die Grünen ihren „Jugendtraum“ vom endgültigen Atomausstieg – um den Preis massiver Preiserhöhungen und Versorgungsengpässe. Eine wahnsinnigere Politik hat die Bundesrepublik in ihrer Geschichte nie gesehen. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

„Regenbogen-Hauptstadt Berlin“: Die CDU ersetzt die Grünen perfekt

Die linken Hauptstadtmedien waren ganz aus dem Häuschen: Eines der obersten politischen Ziele der neuen Berliner Regierung aus CDU und SPD soll die transwoke Ideologie überall im öffentlichen Raum verankert werden. Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass Berlin auch weiterhin „Regenbogenhauptstadt“ bleiben soll. Grüne Politik ohne Grüne, lautet die Devise. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

RTL/ntv Trendbarometer Forsa Aktuell: Union legt auf 30 Prozent zu und liegt weiter vor SPD (18%) und Grünen (18%) Kanzlerfrage: Merz erstmals vor Scholz

Im aktuellen RTL/ntv Trendbarometer gewinnen die Unionsparteien bei den Parteipräferenzen einen Prozentpunkt hinzu und liegen mit 30 Prozent weiter vor der SPD (18%) und den Grünen (18%). Die Werte für die FDP (7%), Linke (4%) und AfD (14%) bleiben im Vergleich zur Vorwoche unverändert. Die sonstigen Parteien verlieren einen Prozentpunkt (9%). Weiter lesen …

Russlands Verteidigungsministerium: Gruppe Wagner rückt in Artjomowsk Richtung Westen vor

In dem täglichen Frontbericht informiert der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Generalleutnant Igor Konaschenkow über den Verlauf der militärischen Sonderoperation in der Ukraine. Am Frontabschnitt Kupjansk verlor die Ukraine im Laufe des Tages mehr als 30 Soldaten. Drei Panzer, zwei Fahrzeuge sowie ein selbstfahrendes Panzerartilleriesystem vom Typ Krab aus polnischer Produktion wurden zerstört. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Arzneimittelengpässe: Onlinepreise für rezeptfreie Medikamente gestiegen

Dass bestimmte Arzneimittel zuletzt immer wieder von Engpässen betroffen waren, mussten viele Verbraucher:innen bereits aus erster Hand erfahren. Der Mangel umfasst längst nicht nur Nischenmedikamente, sondern viele gängige Arzneimittel. Eine Analyse der Preisvergleichsplattform idealo zeigt nun: Auch rezeptfreie Medikamente sind aktuell schlechter verfügbar als noch vor einem Jahr. Parallel dazu steigen die Preise. Weiter lesen …

Jesus Fernandes: Falsch und peinlich: Faeser stellt sich gegen IOC-Entscheidung

Zur aktuellen Androhung von Bundesinnenministerin Nancy Faeser, russischen Sportlern die Einreise nach Deutschland zur Teilnahme an internationalen Wettkämpfen zu verweigern, erklärt der sportpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Thomas de Jesus Fernandes: „Wir erwarten von Sportministerin Drese, dass sie sich klar für eine Teilnahme russischer Sportler und damit auch für die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees ausspricht." Weiter lesen …

DVR-Chef: Frau des ukrainischen Ex-Präsidenten Poroschenko besitzt Sektkellerei in Artjomowsk

Denis Puschilin, Chef der Volksrepublik Donezk (DVR), hat gegenüber dem Sender Solowjow Live Details über ein besonderes ukrainisches Geschäft in Artjomowsk enthüllt. Ihm zufolge ist die Frau des Ex-Präsidenten der Ukraine Petro Poroschenko, Marina, Mitbegründerin und Hauptaktionärin eines Sektvertreibers in der Stadt. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

AfD: Öko-Ideologen aufhalten, Ausstieg aus der Kernkraft stoppen!

In der Energiekrise steuert die Ampelregierung weiter stramm auf den Abgrund zu: In fünf Tagen soll der Aus-Schalter für die letzten drei Kernkraftwerke endgültig umgelegt werden. Was danach kommt? Bestenfalls „nur“ höhere Strompreise. Schlimmstenfalls: Versorgungsausfälle, weil der Flatterstrom aus Wind und Sonne einfach nicht ausreicht, um die Wirtschaft am Laufen zu halten, Haushalte zu versorgen und die steigende Zahl an Elektrokutschen zu laden. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Wie können Kinder vor den Risiken geschützt werden, die sie eingehen, wenn sie lernen, das Internet zu benutzen?

Das Internet ist gekommen, um zu bleiben, und hat viele Vorteile. Leider ist es auch möglich, viele Inhalte zu finden, die für Kinder ungeeignet oder gefährlich sind und deswegen wächst die Sorge um die Cybersicherheit von Kindern. Eltern müssen ihre Kinder, wenn diese online sind angemessen überwachen. Dies erfordert Tools, die es ihnen ermöglichen, die Websites und Inhalte, auf die Kinder Zugriff haben zu kontrollieren. Die heutige Technologie bietet bereits Anwendungen, wie und wo sich Kinder im großen Netz bewegen und befinden effektiv zu verfolgen. Weiter lesen …

Ferrari verpflichtet sechs neue Esports-Fahrer

Ferraris Präsenz im eSport ist merklich gewachsen, seit es das neueste F1-Team geworden ist, das sich dem Sim-Racing verschrieben hat. Ferrari hat mit F1 Esports an verschiedenen virtuellen Rennen teilgenommen. Für 2023 hat Ferrari bereits angekündigt, einen Vertrag mit den F1 Esports-Siegern B. Boroumand und N. Longuet sowie Jonathan Riley, Champion der Ferrari Esports-Serie unterzeichnet zu haben. Weiter lesen …

Minderungen in der Grundsicherung gehen 2022 weiter zurück: BA-Presseinfo Nr.17

Die Jobcenter mussten im vergangenen Jahr 148.488 Leistungsminderungen gegen aussprechen, 45.241 weniger als im Jahr 2021. Betroffen davon waren 99.571 erwerbsfähige Leistungsberechtigte, 31.389 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Leistungsminderungen liegt erheblich unter dem Niveau vor der Pandemie. Im Jahr 2019 wurden noch 806.811 Minderungen ausgesprochen. Gründe sind neben den Folgen der Corona-Pandemie auch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2019 und das sogenannte "Sanktionsmoratorium". Weiter lesen …

Extreme Stories über Casino-Gewinne

Die Popularität von Casinos und Glücksspielen ist ein langjähriges Phänomen in der Menschheitsgeschichte. Von alten Zivilisationen bis hin zu modernen Gesellschaften ist das Glücksspiel seit Jahrhunderten ein Teil der menschlichen Kultur. Mit dem Wachstum der Technologie und des Internets ist die Popularität von Casinos und Glücksspielen in den letzten Jahren jedoch sprunghaft angestiegen. Weiter lesen …

Jason Heinen: Was das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz für die Pflegebranche bedeutet

Der Fachkräftemangel nimmt in der Pflegebranche inzwischen dramatische Züge an. Ein neues Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll zur Lösung des Problems beitragen. Doch was bedeutet das neue Gesetz für die Praxis von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen? Jason Heinen betreibt mit der Saisy Professionals GmbH eine internationale Personalvermittlung für Pflegekräfte. Wir haben uns bei ihm erkundigt, wie das Recruiting für Pflegekräfte in Zukunft aussehen könnte. Weiter lesen …

Militärexperte: Ukrainische Truppen haben Versorgungsprobleme am Frontabschnitt bei Krasny Liman

Ukrainische Einheiten haben aufgrund des erfolgreichen Vormarsches der russischen Streitkräfte in Richtung Krasny Liman mit Munitionsmangel und Problemen bei der Evakuierung verwundeter Soldaten zu kämpfen. Dies berichtet Andrei Marotschko, Militärexperte und pensionierter Oberstleutnant der Volksmiliz der Lugansker Volksrepublik. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Starker Osterreise-Verkehr: Ferienende in sieben Bundesländern ADAC Stauprognose für 14. bis 16. April

Mit dem Ferienende in den sieben Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen ist auch am kommenden Wochenende mit starkem Reiseverkehr zu rechnen. Die größten Behinderungen erwartet der ADAC am Freitag- und Sonntagnachmittag. Reisende sollten sich beim ADAC über die Baustellensituation auf den Autobahnen informieren. Es gibt bereits mehr als 1000 solcher Nadelöhre. Weiter lesen …

Feuerwehrexperte mahnt: Vorsicht mit Totholz!

Deutschlands Feuerwehren warnen vor leichtfertigem Umgang mit sogenanntem Totholz in den Wäldern. "Abgestorbene Bäume sind zwar ein wichtiger Bestandteil im Ökosystem 'Wald', sie können aber unter bestimmten Bedingungen ein gefährlicher Brandbeschleuniger werden und zu unbeherrschbaren Großfeuern führen", sagt Branddirektor Dr. Ulrich Cimolino, Waldbrandexperte der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). In der aktuellen Ausgabe der vfdb-Zeitschrift (ISSN 1868-6540) weist Cimolino darauf hin, dass Totholz nicht nur die Art und Weise der Brandausbreitung, sondern auch die wirksame Brandbekämpfung beeinflussen könne. Weiter lesen …

stern-Umfrage: Nur ein Viertel der Deutschen hält Christian Lindner für vertrauenswürdig

FDP-Chef Christian Lindner hat offenbar ein massives Image-Problem. Nur 27 Prozent der Deutschen halten ihn für vertrauenswürdig, wie eine Forsa-Umfrage für den stern ergab. Das ist im Vergleich zu früher im Jahr erhobenen Eigenschaftsprofilen für andere Spitzenpolitiker der schlechteste Wert. Den grünen Vizekanzler Robert Habeck nennen danach 43 Prozent vertrauenswürdig, SPD-Kanzler Olaf Scholz 41 Prozent und CDU-Chef Friedrich Merz immerhin noch 30 Prozent. Weiter lesen …

Allianz Trade Prognose: Insolvenzen in Deutschland steigen mit Bankenturbulenzen stärker als erwartet

Die Turbulenzen am Bankenmarkt bleiben nicht ohne Folgen: Durch die nun noch restriktivere Kreditvergabe der Banken dürften mehr Unternehmen in Schwierigkeiten geraten als noch zu Jahresbeginn erwartet. Der weltweit führende Kreditversicherer Allianz Trade hat daher in seiner jüngsten Insolvenzstudie die Prognose angepasst. Allianz Trade erwartet in Deutschland für 2023 nun einen Anstieg der Unternehmensinsolvenzen um 22 % (bisher 15 %). Das sind rund 17.800 Fälle und damit etwa 800 mehr als ursprünglich erwartet - aber weiterhin 5 % unter dem Niveau von vor der Pandemie. Deutschland folgt mit dieser Entwicklung dem weltweiten Trend: Bei den globalen Insolvenzen rechnet Allianz Trade mit einem Anstieg um 21 %. Weiter lesen …

KfW Research: Nur noch jedes zweite kleine und mittlere Unternehmen sucht Bankfiliale auf

Die Bankenlandschaft in Deutschland wandelt sich weiterhin schnell. Nicht nur werden die Filialstandorte weniger, parallel dazu hat auch die Filialnutzung des Mittelstands drastisch abgenommen, wie die repräsentativen Daten aus dem KfW-Mittelstandspanel zeigen: Nur noch jedes zweite kleine und mittlere Unternehmen (50 %) hat im Jahr 2021 vor Ort in der Bank einen Termin wahrgenommen. Im Jahr 2019 lag der Anteil bei 57 %, im Jahr 2017 sogar noch bei 65 %. Weiter lesen …

Ballack fordert Abschaffung des Videobeweises

Fußball-Experte Michael Ballack fordert, den Videobeweis abzuschaffen. "Die Entwicklung tut mir weh", sagte er dem "Kicker" (Dienstagsausgabe). Bei Toren gehe durch den VAR das "Schönste im Fußball verloren: die Emotionen". "Lasst uns das eine oder andere Abseitstor schlucken, wenn wir dafür Emotionalität zurückbekommen", so Ballack weiter. Weiter lesen …

Knapp 6 % der Bevölkerung im Alter von 16 bis 74 Jahren in Deutschland sind offline: Ein Drittel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zum Internet

Ob digitales Deutschlandticket, Terminbuchungen oder Überweisungen - viele Dienstleistungen werden (fast) nur noch online angeboten. Für Menschen ohne Internet wird der Alltag zunehmend schwieriger zu bewältigen. Knapp 6 % der Menschen im Alter zwischen 16 und 74 Jahren waren im Jahr 2022 in Deutschland sogenannte Offliner - sie hatten noch nie das Internet genutzt. Das entspricht knapp 3,4 Millionen Menschen in Deutschland, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt. Weiter lesen …

Lkw-Maut-Fahrleistungsindex im März 2023: -2,6 % zum Vormonat

Die Fahrleistung mautpflichtiger Lastkraftwagen mit mindestens vier Achsen auf Bundesautobahnen ist im März 2023 gegenüber Februar 2023 kalender- und saisonbereinigt um 2,6 % gesunken. Wie das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) und das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilen, sank der kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistungsindex im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2022 um 3,8 %. Weiter lesen …

Schützenbund: „Deutsch ungültig“ – Südtirol seit 100 Jahren namenlos

Vor 100 Jahre erklärte Italien die deutschen und ladinischen Ortsnamen Südtirols für „amtlich ungültig“. Bis heute gelten rechtlich nur die – größtenteils erfundenen – italienischen Namen. Der Südtiroler Schützenbund wendet sich nun mit einer Aktion an einen hochrangigen Vertreter der italienischen „Kulturnation“: Dante Alighieri. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

China-Besuch: Schwab-Jünger Macron will Abhängigkeit von den USA beenden

Der mehrtägige Besuch von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in China verlief nicht so, wie es sich die NATO-hörigen Politiker in Brüssel und Berlin erhofft hatten. Denn der Auftritt der gestrengen Uschi in Peking rückte angesichts der forschen Aussagen Macrons in den Hintergrund. Und man zeigte im Land des Lächelns der EU-Zuchtmeisterin mit eisiger Miene die kalte Schulter. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Laborfleisch aus dem 3D-Drucker: Great Reset auf dem Esstisch

Ungefragte Insektenmehl-Beimischungen in Grundnahrungsmitteln sind bereits erlaubte Praxis in der EU. Schon ist jedoch die nächste Planstufe pervertierter Ernährungsgewohnheiten in Entwicklung, die von den globalistischen Architekten einer komplett überwachten, durchrationierten, angeblich „smarten“ Zukunft erdacht wurden: Kunstfleisch aus dem 3D-Drucker. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Stimmung unter Selbständigen verbessert sich weiter

Das Geschäftsklima für Selbständige hat sich weiter verbessert. Der vom Münchner Ifo-Institut berechnete Index stieg im März auf 1,8 Punkte, nach -1,1 im Februar. Damit liegt er das erste Mal seit Februar 2022 über null. "Die Geschäfte laufen zum Frühlingsanfang besser", sagte Ifo-Expertin Katrin Demmelhuber. "Wie in der Gesamtwirtschaft ist allerdings noch deutlich Luft nach oben." Weiter lesen …

Ende des Genderns und des Sprach-Irrsinns naht: Tagesschau macht aus „entbindender Person“ wieder „Mutter“

Die GEZ-Sender waren ja besonders eifrig mit dem Gendern und der angeblich nicht-diskriminierenden Sprache. Dieselbe aber hat es den Lesern und Zuschauern komplett verschlagen, als die Tagesschau die Meldung veröffentlichte, dass „angestellte Partner und Partnerinnen“ von „entbindenden Personen“ zehn bezahlte Tage nach der Geburt in Anspruch nehmen können. Nach einer Flut verärgerter Zuschriften und dem ätzenden Spott von Hebammen und Geburtshelfern, das sei aber schön, dass sie jetzt nach jedem Baby, das sie entbinden, zehn freie, bezahlte Tage bekommen, meldete sich auch Bayerns Ministerpräsident zu Wort. Dazu schreibt Niki Vogt mehr im nachfolgenden Beitrag. Weiter lesen …

Transgender-Wahn: Wie das Unnatürliche zum Natürlichen gemacht werden soll

Millionen Menschen, darunter vor allem Kinder, leiden an der zunehmenden Trans-Agenda und der damit einhergehenden Frühsexualisierung. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Blickt man hinter den Vorhang, entdeckt man zu seiner Überraschung einen riesigen Geschäftszweig! Und wenn es um eine globalistische Agenda geht, darf natürlich auch der Name George Soros nicht fehlen. Weiter lesen …

Osterwunder: Die Evangelische Kirche wundert sich über zunehmende Gewalt

Die Spitzenvertreter der unter galoppierendem Mitgliederschwund leidenden Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) sind von Haus aus Großmeister der Verdrängung und selektiven Wahrnehmung. Aus der Wühlkiste realer Ereignisse des hässlichen Alltagsgeschehens suchen sie sich die Bauklötzchen heraus, die ihnen zur Errichtung und Stabilisierung ihrer naiven Weltsicht und ihres idealisierten Menschenbildes in den Kram passen; der Rest wird ignoriert. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Trotz milder Temperaturen: Heiz-Winter war der teuerste aller Zeiten

Viele Deutsche sind erleichtert, wie glimpflich sie über den Winter gekommen sind, von dem doch eigentlich Stromausfälle und Gasmangel erwartet worden waren - und wähnen sich in einem Gefühl trügerischer Normalität. Manche glauben sogar ernsthaft, die Regierung hätte gute Arbeit geleistet. Tatsächlich handelte es sich um den teuersten Heizwinter aller Zeiten. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Haushalte verbrauchen deutlich weniger Strom und Gas

Die Deutschen haben sich im vorigen Jahr beim Verbrauch von Haushaltsenergie stark zurückgehalten. Beim Strom ging es um zwölf Prozent nach unten, beim Erdgas wurde sogar eine Reduktion von rund 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erreicht. Dies geht aus einer Erhebung eines Vergleichsportals hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

BDEW warnt vor neuen Klima-Risiken durch AKW-Abschaltung

Die deutsche Energie- und Wasserwirtschaft warnt vor neuen Klima-Risiken wegen des endgültigen Atomausstiegs am 15. April. "Die Entscheidung zum Atomausstieg ist gefallen, die Bundesregierung sollte sich jetzt mit aller Kraft den notwendigen schnellen Entscheidungen für eine kurz- und langfristig sichere, bezahlbare und klimafreundliche Energieversorgung widmen", sagte Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundeswehr kann laut Heeres-Inspekteur Nato-Zusagen nicht erfüllen

Die Bundeswehr kann nach Einschätzung des Inspekteur des Heeres, General Alfons Mais, die eigenen Zusagen und Bündnisverpflichtungen an die Nato nicht erfüllen. Wie die "Bild" unter Berufung auf ein Schreiben von Mais an den Bundeswehr-Generalinspekteur meldet, könne die Einsatzbereitschaft der von Deutschland ab 2025 zugesagten Division nur "bedingt" hergestellt werden. Weiter lesen …

Lehrerverband fürchtet Scheitern der Integration von Ukrainern

Der Deutsche Lehrerverband fürchtet ein Scheitern der Integration geflüchteter Ukrainer in das deutsche Bildungssystem. "Die Politik droht das Projekt einer gelungenen Integration der Schüler aus der Ukraine in den deutschen Schulen an die Wand zu fahren und ihre Ziele komplett zu verfehlen", sagte Verbandspräsident Heinz Peter Meidinger der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten". Weiter lesen …

Beitragsschulden in Sozialversicherungen stark gewachsen

Die Beitragsschulden in den gesetzlichen Sozialversicherungen haben in der Zeit der Corona-Pandemie deutlich zugenommen und sind nunmehr erstmals über die Marke von 20 Milliarden Euro gestiegen. Das ergibt sich aus Statistiken des Bundesamtes für Soziale Sicherung (BAS), über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Montagsausgaben berichten. Weiter lesen …

Kölns Oberbürgermeisterin Reker widerspricht Faeser bei Flüchtlingskosten -"Es müssen Lösungen gefunden werden"

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) widersprochen, nachdem sie den Kommunen eine stärkere finanzielle Unterstützung für die Unterbringung Geflüchteter verwehrt hat. "Man kann mitnichten von einer ausreichenden finanziellen Unterstützung durch Bund und Land sprechen", sagte Reker im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Faeser hatte zuvor gesagt, sie könne Forderungen der Kommunen nach mehr Geld vom Bund für die Unterbringung von Flüchtlingen und Migranten zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollziehen. Es sei seltsam, bereits Anfang April zu sagen, dass das Geld für dieses Jahr nicht ausreiche. Weiter lesen …

Deutsche Außenpolitiker attackieren Macron

Ein Vorstoß des französischen Präsidenten Emmanuel Macron für eine "strategische Allianz" Europas und eine Rolle als "dritte Supermacht" jenseits der USA und China stößt bei deutschen Außenpolitikern auf scharfen Widerspruch. "Es ist ein schwerer Fehler, sich als Westen ausgerechnet im Umgang mit Peking spalten zu lassen", sagte der SPD-Außenpolitiker Metin Hakverdi dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Französischer Wirtschaftsminister verbittet sich Kritik an französischer Atompolitik

Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire weist Kritik aus Deutschland an der französischen Atompolitik zurück. "Ich respektiere die souveränen Entscheidungen jedes einzelnen Staates, jeder kann seinen Energiemix unabhängig wählen. Ich kritisiere also nicht die Wahl Deutschlands. Ich würde das niemals tun. Aber im Gegenzug erwarte ich natürlich auch, dass Deutschland die französischen Entscheidungen, insbesondere die Wahl der Kernenergie, nicht kritisiert", sagt Le Maire im Interview für eine ARD-Dokumentation ("Deutschland schaltet ab - Der Atomausstieg und die Folgen", DasErste, 11.04.2023, 22:50 Uhr). Angesprochen auf die Vorwürfe aus Deutschland, es handle sich bei den französischen Kernkraftwerken um "Schrottreaktoren", widerspricht Le Maire. Er räumt zwar "technische Schwierigkeiten" ein, diese seien aber größtenteils behoben. Zuletzt hatte es Berichte über Risse in Rohren in französischen AKWs gegeben. Zeitweilig mussten Reaktoren vom Netz genommen werden, um die Schäden zu beheben. Weiter lesen …

Am Set: Konferenz “Dialog statt Waffen”

Generalleutnant a.D. Manfred Grätz (ehemals stellvertretender Minister für Nationale Verteidigung der DDR und Chef des Hauptstabes der Nationalen Volksarmee) sowie Generalmajor a.D. Sebald Daum (ehemals stellvertretender Chef des DDR-Militärbezirks III) protestierten in ihren offenen Briefen gegen den Kriegskurs der nunmehrigen Deutschen Bundesregierung und fordern darin den Frieden mit Russland. Auf Grundlage dieser beiden bemerkenswerten Schreiben lud das „Ostdeutsche Kuratorium von Verbänden e.V.“ (OKV) am 27. März 2023 zu einer hochrangig besetzten Podiumskonferenz in Berlin ein. Weiter lesen …

Hamburger CDU erklärt Scholz im Cum-Ex-Skandal für belastet

Der neue Hamburger CDU-Vorsitzende Dennis Thering sieht Bundeskanzler Olaf Scholz und den Hamburger Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher (beide SPD) durch die bisherigen Ermittlungen des parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Hamburger Bürgerschaft zur Cum-Ex-Affäre belastet. "Für mich ist klar, dass Scholz und Tschentscher eindeutig politischen Einfluss auf das Steuerverfahren Warburg ausgeübt haben", sagte Thering der "Welt". Weiter lesen …

Neue Zoll-Schießanlagen sollen eine Milliarde Euro kosten

Das Bundesfinanzministerium will für insgesamt elf neue Schießübungsstände des Zolls rund eine Milliarde Euro ausgeben. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Demnach soll die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die neuen Anlagen für 1,02 Milliarden Euro errichten und ab 2027 für 46,1 Millionen Euro pro Jahr an den Zoll vermieten. Der Zoll untersteht dem Bundesfinanzministerium und bekämpft unter anderem Schwarzarbeit und Geldwäsche - und da oft kriminelle Bandenstrukturen. Weiter lesen …

Kubicki kritisiert Mindestlohn-Äußerungen von Heil

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für Äußerungen kritisiert, wonach er eine deutliche Steigerung des Mindestlohns erwartet. "Abgesehen davon, dass man diese prognostische Einschätzung durchaus so treffen kann, ist es aber unglücklich, wenn sich ein Bundesminister in dieser Frage öffentlich einschaltet", sagte Kubicki den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Kommunen fordern Verringerung des Flüchtlingszustroms

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, dringt auf eine Verringerung des Flüchtlingszustroms nach Deutschland. "Wenn Deutschland weiterhin die Hauptlast tragen muss, wird die Akzeptanz dieser wichtigen Herausforderung abnehmen", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Das ist weder im Sinne unserer Werte noch im Sinne einer funktionsfähigen EU." Weiter lesen …

Bremer FDP sieht Landes-CDU als "Mogelpackung"

Der Bremer FDP-Spitzenkandidat Thore Schäck hat die Landes-CDU vor der Bürgerschaftswahl am 14. Mai scharf kritisiert. "Die CDU in Bremen ist eine Mogelpackung", sagte Schäck der "Welt". Sie gebe sich "vermeintlich bürgerlich und konservativ", sei aber in der Vergangenheit nicht darum verlegen gewesen, für eine Regierungsbeteiligung "alles aufzugeben" - auch jede eigene inhaltliche Position. Weiter lesen …

Zweitliga-Schlusslicht Sandhausen entlässt Cheftrainer Oral

Der SV Sandhausen hat Cheftrainer Tomas Oral nach nur sechs Spielen im Amt freigestellt. Die Entscheidung gelte mit sofortiger Wirkung, teilte das Zweitliga-Schlusslicht am Ostermontag mit. Interimsweise sollen die Co-Trainer Gerhard Kleppinger und Oscar Corrochano das Training und die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg übernehmen. Weiter lesen …

Papst Franziskus spendet Segen "Urbi et Orbi"

Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet. Die Formel wird nur zu feierlichen Anlässen verwendet, üblicherweise zu Weihnachten, Ostern und nach einer Papstwahl. Sie gilt als wichtigster Segen der katholischen Kirche. Zu der traditionellen Ostermesse fanden sich am Sonntag wieder Zehntausende Gläubige auf dem Petersplatz in Rom ein. Weiter lesen …

Gemeindebund will Überarbeitung des Ampel-Koalitionsvertrags

Der Städte- und Gemeindebund hat die Ampelkoalition zu einer Überarbeitung des Koalitionsvertrags aufgefordert. "Vor dem Hintergrund der Zeitenwende mit dem Krieg in der Ukraine, dem Klimawandel, der Klimaanpassung und den Migrationsbewegungen steht unser Land vor riesigen Herausforderungen", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Biden erwägt 2024 erneute Kandidatur

US-Präsident Joe Biden erwägt eine zweite Amtszeit. In einer Sendung des US-Senders NBC sagte Biden am Montag, er plane für die 2024 anstehenden Präsidentschaftswahlen eine Kandidatur, aber er sei noch nicht soweit, es offiziell zu verkünden. "I plan on running, but we’re not prepared to announce it yet", sagte der 80-Jährige wörtlich. Weiter lesen …

Mai Thi Nguyen-Kim wünscht sich mehr naturwissenschaftliche Bildung

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim wünscht sich mehr Verständnis für Naturwissenschaften in der Bevölkerung. "Mein Eindruck ist, dass es in Deutschland zu wenig naturwissenschaftliche Allgemeinbildung gibt", sagte sie dem Magazin "Apotheken Umschau" (4A/2023). "Es gab lange die falsche Vorstellung, die Naturwissenschaften hätten nicht so viel mit dem echten Leben zu tun." Weiter lesen …

Verkehrspolitiker für schärfere Kontrollen bei Speditionsaufträgen

Ein bereits seit mehr als zwei Wochen andauernder Streik von georgischen und usbekischen Lastwagenfahrern auf einer Raststätte in Hessen wird zum Thema für die Bundespolitik. "Der Vorfall in Gräfenhausen wirft ein Schlaglicht darauf, welche katastrophalen Bedingungen in Teilen des Transportgewerbes herrschen", sagte der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Udo Schiefner (SPD), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Habeck warnt vor "Torschlusspanik" beim Heizungstausch

Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) warnt die Bürger davor, in den kommenden Monaten noch neue Öl- und Gasheizungen einzubauen. "Über einen Zeitraum von 18 Jahren rechnet sich die Wärmepumpe. Außerdem werden die Preise bald sinken. Deswegen wäre Torschlusspanik wirklich falsch", sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Weiter lesen …

Insa: SPD verliert, Union gewinnt

Die Union kann ihren Umfrage-Vorsprung vor der Kanzlerpartei SPD ausbauen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, kommen CDU und CSU in dieser Woche auf 28 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Vermutlich kräftige Mindestlohnerhöhung Anfang 2024

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) kündigt für 2024 eine deutliche Mindestlohnerhöhung an. Heil sagte der "Bild am Sonntag": "Ich rechne mit einer deutlichen Steigerung." Die Mindestlohnkommission werde ihm im Sommer einen Vorschlag machen. Heil begründete eine spürbare Erhöhung des Mindestlohn mit der hohen Inflation und ordentlichen Tariferhöhungen, die sich bei der Festlegung des Mindestlohns niederschlagen würden. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (08.04.2023)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 16, 26, 34, 40, 49, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 6393578. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 092432 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Bahn verkauft 250.000 Deutschlandtickets in drei Tagen

Die Deutsche Bahn rechnet damit, dass perspektivisch jeder fünfte Deutsche ein Deutsche ein Deutschland-Ticket nutzen wird. "Die Nachfrage ist enorm. In den ersten drei Tagen des Vorverkaufs wurden allein bei der Bahn 250.000 Deutschlandtickets gekauft", sagte Evelyn Palla, Vorstandschefin für Regionalverkehr der Deutschen Bahn, der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Sklaverei Kommentar von Elisabeth Saller zum Streik von Lkw-Fahrern an der A5-Raststätte Gräfenhausen

Knapp 60 Lastwagenfahrer streiken seit Tagen an einer Raststätte an der A5 bei Darmstadt. Was sie erzählen, lässt einen an moderne Sklaverei denken: Die Männer aus Georgien und Usbekistan stehen im Dienst eines polnischen Spediteurs, der ihnen seit zwei Monaten keinen Lohn gezahlt haben soll. Zum Teil seien sie seit Weihnachten nicht mehr zu Hause bei ihren Familien gewesen. Manchen Fahrern gehe nun der Diesel aus für die Heizung in der Fahrerkabine, in der sie arbeiten - und leben. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sunnit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen