Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. April 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Eintracht Frankfurt: Zu wenig Tore für den Klassenerhalt

Fans des Fußballbundesligisten Eintracht Frankfurt hatten in diesem Kalenderjahr bisher wenig zu jubeln. In den bislang 13 Spieltagen der Rückrunde haben die Frankfurter erst zehn Punkte geholt. Etwas erfolgreicher war die Hinrunde, bei der die Eintracht nach 13 Spieltagen zumindest schon 14 Punkte auf dem Konto hatte. Für viele Fußballfans ist die Sache damit klar: Die Eintracht spiele immer eine schlechtere Rückrunde als Hinrunde. So zumindest die Annahme. Ob dies der Wahrheit entspricht, hat Dr. Bernd Giezek, Professor für quantitative Methoden an der International School of Management (ISM) Frankfurt/Main, untersucht. Weiter lesen …

Rheinland-Pfalz: Ampelkoalition kommt

In Rheinland-Pfalz ist der Weg frei für eine Koalition aus SPD, FDP und Grünen. Die Parteispitzen einigten sich grundsätzlich auf die sogenannte "Ampel". Man sei sich über die Inhalte einer Zusammenarbeit im Prinzip einig, sagte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer dem Online-Portal der FAZ. Es werde einen Koalitionsvertrag geben, der "eine deutlich liberale Handschrift trägt - und zwar in Großbuchstaben", kündigte sie an. Weiter lesen …

VW einigt sich mit US-Behörden

In der Abgasaffäre hat sich der Autokonzern Volkswagen mit den US-Behörden kurz vor Ablauf eines Ultimatums geeinigt. Bereits gestern hatte sich ein Kompromiss abgezeichnet, was den Börsenkurs von VW hatte steigen lassen. Geschädigte VW-Kunden sollen demnach 5.000 US-Dollar Entschädigung erhalten. Ob es dabei nun endgültig auch bleibt, war am Donnerstag zunächst noch nicht bekannt. Weiter lesen …

Altmaier: Bis Jahresende alle Asylanträge bearbeitet

Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, Peter Altmaier (CDU), hat in Aussicht gestellt, dass alle offenen Asylfälle in den kommenden Monaten bearbeitet werden. "Wenn sich die Flüchtlingszahlen im erwartbaren Rahmen bewegen, werden wir bis Jahresende alle offenen Asylanträge bearbeitet haben", sagte er der Huffington Post. Weiter lesen …

295 Migranten kehrten nach Abschiebung aus Niedersachsen illegal nach Deutschland zurück

295 Migranten sind in den vergangenen drei Jahren trotz vorheriger Abschiebung aus Niedersachsen wieder illegal nach Deutschland zurückgekehrt. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag) unter Berufung auf eine Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der CDU. In 32 Fällen wurden die Personen demnach mindestens drei Mal abgeschoben. Sie reisten trotzdem wieder ins Bundesgebiet ein. Weiter lesen …

Milchpreise sinken weiter

Bei den Preisverhandlungen zwischen Molkereien und Lebensmitteleinzelhandel (LEH) zeichnen sich durchweg Rückgänge im zweistelligen Bereich ab. Das berichtet die Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) in ihrer aktuellen Ausgabe. Nach LZ-Informationen wird Trinkmilch ab Mai je nach Sorte etwa 10 bis 12 Cent pro Liter billiger werden. Gibt der LEH die gesunkenen Einkaufspreise wie gewöhnlich an die Kunden weiter, kostet der Liter frische Vollmilch künftig nur noch 49 statt bisher 59 Cent und liegt damit auf dem Niveau von 2009. Auch Quark und Frischkäse werden voraussichtlich deutlich billiger. Die Preise für Butter und Käse waren bereits in den vergangenen Wochen mehrfach gesenkt worden. Weiter lesen …

Linksradikale bereiten Klage gegen mögliche Auflagen zum 1. Mai in Berlin vor

In Berlin spitzt sich die Auseinandersetzung um die »Revolutionäre 1. Mai-Demonstration« und das »MyFest« zu. Nach Informationen der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagausgabe) haben die linksradikalen Organisatoren der »Revolutionären 1. Mai-Demonstration« von den Behörden Signale erhalten, dass ihre geplante Demonstration in Kreuzberg 36 nicht stattfinden darf. »Die Auflagen der Polizei kommen mehr oder weniger einem Demonstrationsverbot durch SO36 gleich«, sagte Bündnissprecher Marko Lorenz dem »nd«. Weiter lesen …

Parasiten im Menschen stammen von Vögeln

„DNA-Fossilien“ aus Vogelgenomen geben Hinweise darauf, dass einige Fadenwürmer, die heute Menschen parasitieren, früher einmal Vögel als Wirte hatten. Das hat ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der Universität Bonn herausgefunden. Die Wissenschaftler wiesen nach, dass die Vorfahren dieser Fadenwürmer in einem Zeitraum vor etwa 25 bis 17 Millionen Jahren Vögel parasitierten, die im tropischen Afrika, Asien und Amerika vorkamen. Die Ergebnisse werden nun in der Zeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht. Weiter lesen …

ALFA: Virtuelle Währungen finden Unterstützung im Europäischen Parlament

„Es ist ein toller Erfolg, unsere technologiefreundliche Linie durchgebracht zu haben", so die ALFA-Generalsekretärin und Europaabgeordnete Ulrike Trebesius, nachdem heute über ihren Bericht im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz abgestimmt worden ist. "Europa braucht Innovationen und wir wollen die Erfinder auch in Europa halten und hier die Entwicklungen zur Marktreife und wirtschaftlichem Erfolg ermöglichen." Grundlegend ging es um die Frage, ob die virtuellen Währungen eher als potentieller Wachstums- und Innovationsmotor auch für andere Wirtschaftszweige gesehen werden sollten oder eine Gefahr darstellen etwa in den Bereichen Geldwäsche, Steuervermeidung oder Terrorismusfinanzierung. Weiter lesen …

Hofreiter: VW muss deutsche und US-Diesel-Kunden gleich behandeln

Angesichts der erwarteten Einigung zwischen Volkswagen und den US-Behörden im Skandal um manipulierte Dieselfahrzeuge wächst der Druck auf den deutschen Autokonzern, auch Kunden in Deutschland angemessen zu entschädigen: "Die Entschädigungen für deutsche Fahrzeughalter müssen sich an denen in den Vereinigten Staaten orientieren", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der "Berliner Zeitung" (Freitagsausgabe). "Gleiche Entschädigung für gleiche Betroffenheit – das muss das Prinzip sein." Weiter lesen …

Neues Puffersystem schont Batterie im Elektroauto

Elektromobilität steht in vielen Ländern hoch im Kurs. Allerdings weisen die Batterien der Fahrzeuge mit langer Ladezeit, schneller Entladung und hohem Verschleiß noch Schwachstellen auf. Im Projekt »SkiPper« haben die IPA-Wissenschaftler auf Basis von Nanokohlenstoffen ein neuartige Superkondensator-Puffersystem entwickelt, das Leistungsspitzen abfängt und somit die Lebensdauer der Batterie verlängert. Weiter lesen …

Gysi: Was Parteien aus Vereinigung SPD/KPD lernen müssen

Der Linken-Politiker Gregor Gysi hat den Wunsch nach Vereinigung von SPD und KPD vor 70 Jahren in der Sowjetischen Besatzungszone als "verständlich" bezeichnet. In einem Gastkommentar für den "Tagesspiegel" (Freitagausgabe) schreibt der frühere langjährige Vorsitzende von PDS- und Linksfraktion: "Die Spaltung und der Hass zwischen KPD und SPD hatte in der deutschen Geschichte verheerende Folgen. Es sei an die Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, an den KPD-Begriff des Sozialfaschismus für die SPD, an die Ablehnung eines gemeinsamen Kampfes gegen die Nazis erinnert." Weiter lesen …

ZDF-Magazin "Frontal 21": Millionen für parteinahe Stiftungen aus Berliner Lotto-Mitteln

Die parteinahen Stiftungen haben seit 2006 Zuwendungen in Höhe von 27,5 Millionen Euro von der Deutschen Klassenlotterie Berlin (DKLB) erhalten. Das geht aus der Antwort der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen auf eine kleine Anfrage der Piraten-Fraktion hervor, die dem ZDF-Magazin "Frontal 21" und der "WirtschaftsWoche" vorliegt. Die Höhe der Zuwendungen und die Vergabepraxis stehen in der Kritik, weil Vertreter der politischen Parteien Einfluss auf die Vergabe von Lotto-Millionen an ihnen nahestehende Stiftungen nehmen können. Weiter lesen …

Arbeitgeberchef warnt vor 60 Milliarden Euro Mehrkosten für Rente

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat vor einer zusätzlichen Belastung der Rentenbeitragszahler von jährlich mehr als 60 Milliarden Euro ab 2030 gewarnt, wenn das Rentenniveau nicht wie vorgesehen abgesenkt wird. "Manche scheinen vergessen zu haben, dass die schlimmsten demografischen Veränderungen erst vor uns stehen", sagte Kramer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

EU-Kommissar Oettinger für Rente mit 70

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger unterstützt die Forderung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) nach einem späteren Rentenbeginn. "Wir haben einen Fachkräftemangel und müssen in den nächsten Jahren über die Rente mit 70 sprechen", sagte Oettinger am Donnerstag den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir müssen Menschen mit beruflicher Weiterbildung fit machen für eine längere Lebensarbeitszeit." Weiter lesen …

Italien: Mobiles Labor ermöglicht Luft-Monitoring

Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Scienze dell' Atmosfera e del Clima hat eine neuartige mobile Umweltstation vorgestellt. Mithilfe von "Aerlobab" können die optischen und physikalischen Eigenschaften von Schwebstoffen hochauflösend gemessen werden. "Es geht um in der Atmosphäre vorkommende Aerosole mit Partikelgrößen von 10 Nanometern bis 30 Mikrometern", erklärt Projektleiter Gian Paolo Gobbi. Weiter lesen …

Eurosport meldet offiziell Interesse an der Fußball-Bundesliga an

Der Sender Eurosport meldet offiziell Interesse an der Fußball-Bundesliga an. "Das ist unsere wichtigste Sache in diesem Jahr", sagte Firmenchef Peter Hutton in einem Interview mit dem "Handelsblatt". Er sei an der aktuellen Vergabe der Rechte "gleich fünfmal" interessiert: Es gehe um internationale Rechte, Pay-TV-Angebote, das Free-TV, eine Internet-Plattform und eine Highlight-Verwertung. Weiter lesen …

AfD will Öffentlichkeitsarbeit professionalisieren

Wie die etablierten Parteien will auch die AfD zur Vorbereitung des Bundestagswahlkampfs 2017 umfangreiche Unterstützung professioneller PR-Agenturen in Anspruch nehmen. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf ein vertrauliches Sitzungsprotokoll einer neu eingesetzten AfD-Strategiekommission. Es sei "erforderlich, sich zu professionalisieren" und "notwendige externe Beratung" anzuheuern, heißt es in dem "Bild" vorliegenden Dokument. Weiter lesen …

Ex-Generalinspekteur fordert Spitzengespräche zwischen Nato und Russland

Nach dem Treffen im Nato-Russland-Rat hat der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, Gespräche der Nato mit Moskau auf Spitzenebene der Präsidenten gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Kujat: "Russland will als Großmacht neben den USA anerkannt werden und auf Augenhöhe mit den USA verhandeln." Die Nato solle diesem Wunsch entsprechen und den Rahmen dafür stellen, um die Konflikte in der Welt zu lösen. "Ein Ende des Ukraine-Konflikts ist nur zu erreichen, wenn US-Präsident Obama und Russlands Präsident Putin an einem Tisch sitzen und persönlich miteinander reden", sagte der General a.D. Weiter lesen …

Ministerpräsident Weil: Hannover kurzzeitig "Zentrum der Weltpolitik"

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat den für Montag geplanten Sondergipfel in Hannover begrüßt: "Wir freuen uns über den internationalen Besuch", sagte Weil im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Damit wird Hannover für ein paar Stunden zu einem Zentrum der Weltpolitik", erklärte der frühere Oberbürgermeister der Landeshauptstadt. Weiter lesen …

Steuereinnahmen aus Sportwetten steigen deutlich

Die Bundesländer haben im vergangenen Jahr Einnahmen aus der Sportwettsteuer in Höhe von mehr als 240 Millionen Euro erzielt, ein Anstieg von mehr als sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums an den Finanzausschuss im Bundestag hervor, aus dem die "Süddeutsche Zeitung" zitiert. Daraus ergeben sich Wetteinsätze von etwa 4,8 Milliarden Euro. 2012 hatte das Aufkommen der Sportwettsteuer noch bei etwa 84 Millionen Euro gelegen. Weiter lesen …

Spahn fordert von CDU thematische Auseinandersetzung mit AfD

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat seine Partei zu einer thematischen Auseinandersetzung mit der AfD aufgefordert. "Die AfD spricht Themen an, bei denen viele Menschen das Gefühl haben, dass wir die vernachlässigen", sagte Spahn der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Nur weil die AfD maßlos überzieht, heißt das ja nicht, dass es nicht berechtigte Fragen an den Islam in Deutschland gibt." Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft: Datenschutzbeauftragter soll Privatsphäre gegenüber BKA schützen

Als Konsequenz aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu BKA-Befugnissen hat der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, gefordert, den Schutz der Privatsphäre überwachter Personen in die Hand des Bundesdatenschutzbeauftragten zu legen. "Ich bin dafür, dass dies der Bundesdatenschutzbeauftragte übernimmt", sagte Wendt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bayern und Bundesregierung streiten weiter über Grenzkontrollen

Zwischen der bayerischen Staatsregierung und dem Bundesinnenministerium gibt es eine heftige Auseinandersetzung über die Kontrollen an der Grenze zu Österreich. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vorgeworfen, die Kontrollen ohne Absprache mit dem Freistaat spürbar ausgedünnt zu haben, dieses Vorgehen de Maizières sei "unverantwortlich". Weiter lesen …

Länder fordern vor Gipfeltreffen zwölf Milliarden Euro vom Bund

Carsten Sieling, Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz, hat vor dem Gipfeltreffen der Länderchefs am Freitag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine deutlich stärkere finanzielle Beteiligung des Bundes an den Folgekosten der Flüchtlingskrise gefordert. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Bremens Bürgermeister (SPD): "Wir sind mit einer internationalen Herausforderung konfrontiert, deren Folge kleine Gemeinden und Städte tragen. Es kann nicht sein, dass der Bund nur zuguckt." Weiter lesen …

Zeitung: Volkswagen und US-Behörden einigen sich auf Vergleich

In der Abgasaffäre haben sich Volkswagen und das US-Justizministerium sowie die US-Umweltbehörden EPA und CARB offenbar auf einen Vergleich geeinigt. Wie die "Welt" nach eigenen Angaben aus Verhandlungskreisen erfahren hat, kann das Einigungspapier am Donnerstagnachmittag deutscher Zeit dem zuständigen US-Richter Charles Breyer am Gericht in San Francisco präsentiert werden. Damit werde vermieden, dass Breyer im Fall "Dieselgate" wie angedroht im Sommer einen Prozess eröffnet. Weiter lesen …

Bärbel Schäfer kann Gott nicht aufspüren

Die Fernsehmoderatorin Bärbel Schäfer ist vom Protestantismus zum Judentum übergetreten, aber hat Gott nirgends gefunden. "Ich habe versucht, mir einen Weg zu Gott zu erarbeiten (...). Aber Gott ist mir bei meiner Reise weder erschienen noch ans Herz gewachsen", sagte sie der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Weiter lesen …

Verona Pooth denkt über Auswanderung nach

Verona Pooth denkt laut über eine Auswanderung in die USA nach. "L.A. ist seit vielen Jahren meine Traumstadt und ich wollte schon immer einmal eine gewisse Zeit dort leben", sagte Pooth dem Magazin "IN". Bislang sei es aber beruflich "nicht wirklich zu vereinbaren" gewesen. Für die Zukunft hält sie das aber offenbar für möglich. Weiter lesen …

Helene Fischers Produzent: "Es hat sie gestört, dass sie nur vier von fünf Echo-Preisen gewonnen hat"

"Sie hätte den fünften Preis auch verdient, für das erfolgreichste Album im dritten Jahr in Folge. Dann wurden aber die Statuten geändert. Also hat Vanessa Mai den Preis bekommen, obwohl sie nur ein Achtel von dem verkauft hat, was Helene erreicht hat. Das ist eigentlich unfair. Und das hat Helene sehr eigentümlich berührt", erzählt ihr langjähriger Produzent Jean Frankfurter. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kammer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen