Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. April 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Wasserwirtschaft: Nitrat-Klage ist Ohrfeige für deutsche Agrarpolitik

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sieht in der Klage der EU-Kommission wegen der Nitrat-Verunreinigung deutscher Gewässer "eine Ohrfeige für die deutsche Landwirtschaftspolitik". Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte BDEW-Hauptgeschäftsführer Martin Weyand: "Die Landwirtschaft in Deutschland muss endlich ihre Blockadehaltung aufgeben, die eine wirksame Reduzierung der in vielen Regionen zu hohen Grundwasser-Belastung mit Nitratrückständen verhindert." Seit mehr als einem Jahr werde die Umsetzung der Düngeregelungen verschleppt. "Wir brauchen jetzt endlich konsequente Entscheidungen zur wirksamen Nitratreduzierung", so Weyand. Weiter lesen …

AfD-Vorsitzende Petry bekommt zwei neue Sprecher

Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry bekommt zwei neue Sprecher. Der "Focus"-Journalist Michael Klonovsky und der Vorsitzende der AfD-Nachwuchsorganisation Markus Frohnmaier sollen bereits ab morgen (Freitag) die Pressearbeit Petrys koordinieren. Das bestätigte Frohnmaier den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Weiter lesen …

CSU lobt Nahles für geplante Sozialhilfe-Einschränkung

Die CSU lobt Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) dafür, dass sie den Sozialhilfeanspruch von Ausländern aus anderen EU-Staaten beschränken will. EU-Bürger sollen nach den Plänen von Nahles künftig von Hartz-IV und Sozialhilfe ausgeschlossen sein, wenn sie nicht hierzulande arbeiten oder durch vorherige Arbeit Ansprüche aus der Sozialversicherung erworben haben. CSU-Chef Horst Seehofer sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe), die SPD-Ministerin handele "richtig". Es sei "erfreulich, dass Berlin jahrelange Forderungen der Bayern übernimmt". Weiter lesen …

Oberlandesgericht Köln: Es gab keine Kampagne von BILD gegen Jörg Kachelmann

Im Berufungsverfahren über die Berichterstattung u.a. von BILD während des Vergewaltigungs-Prozesses gegen Jörg Kachelmann hat das Oberlandesgericht Köln am 28. April 2016 bestätigt, dass es keine Kampagne gegen den Wetter-Moderator gegeben hat. Das Gericht stellte fest, dass der Prozess ein hohes Berichterstattungsinteresse hervorgerufen sowie immer wieder neue Anlässe zur Berichterstattung gegeben habe. Die Richterin bezeichnete mehrere Berichte ausdrücklich als "harmlos", die zuvor von Kachelmanns Anwalt wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechtes angegriffen worden waren. Weiter lesen …

Neuköllns Bürgermeisterin kritisiert verweigerten Handschlag durch Muslime

Die Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln, Franziska Giffey (SPD), übt scharfe Kritik an Muslimen, die Frauen den Handschlag verweigern - eine Erfahrung, die sie im Umgang mit Islam-Vertretern selbst macht. "Für mich ist die Grundlage einer guten Zusammenarbeit gestört, wenn man nicht in der Lage ist, der Bürgermeisterin die Hand zu geben - wenn Religion über die bei uns selbstverständlichen gesellschaftlichen Gepflogenheiten gestellt wird", sagte Giffey im Interview der "Welt". Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe wirft Bundesverkehrsminister Dobrindt Rechtsbeugung im Diesel-Abgasskandal vor

Am 22. April 2016 hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Bericht der "Untersuchungskommission Volkswagen" vorgelegt, welche den Abgasskandal aufarbeiten und anhand von Messungen durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bewerten soll. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den Bericht analysiert und eine Vielzahl an Fehlern sowie Hinweise auf dem Ministerium vorliegende, aber auf Druck der Automobilindustrie unveröffentlichte, weitere Fakten gefunden. Die DUH stellt daher heute (28.4.2016) einen formellen Antrag auf Übermittlung der Originalprüfprotokolle. Weiter lesen …

Skisprung: Zwangspause für Severin Freund

Deutschlands bester Skispringer Severin Freund unterzog sich am gestrigen Mittwoch in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) einer arthroskopischen Hüftoperation. Der 28-Jährige hatte in der vergangenen Saison über schmerzhafte Einschränkungen in der Beweglichkeit geklagt. Nach der Hüftoperation muss jetzt Severin Freund mehrere Monate pausieren. Weiter lesen …

Wolf "MT6" ist tot

Der Wolf MT6 ist getötet worden, wie das niedersächsische Umweltministerium mitgeteilt hat. In einer gemeinsamen Stellungnahme äußerten die Naturschutzverbände IFAW, NABU und WWF Bedauern über den Tod des Tieres und zugleich Verständnis für die Entscheidung. Auch wenn das Schicksal des Einzeltieres tragisch sei, habe MT6 durch sein auffälliges Verhalten ein nicht mehr zu kalkulierendes Risiko für Menschen dargestellt. Zuvor hatte das niedersächsische Umweltministerium entschieden, den Wolf wenn möglich einzufangen und in ein Gehege zu bringen. Weiter lesen …

Verschicken anders gedacht und leichter gemacht: Das Start-up Packator startet heute mit seinem On-Demand-Versandservice in Berlin

Heute startet das Berliner Unternehmen Packator unter www.packator.com. Ziel des Start-ups ist es, Kunden das Verschicken von Paketen so leicht wie möglich zu machen. Keine Recherchen nach Versandgebühren und optimalen Verpackungsgrößen, kein Einpacken, kein Warten am Postschalter. Der On-Demand-Dienst aus Berlin kümmert sich um Abholung, Verpackung und Versand. Das spart den Packator-Kunden Zeit und Geld. Weiter lesen …

Umweltverbände und Verband Private Brauereien Deutschland fordern: Nein zu Fracking!

Anlässlich der heutigen Bundestagsabstimmung über die Fracking-Verbotsanträge der Bundestagsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke, haben der Verband der Privaten Brauereien Deutschland, der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, die Deutsche Umwelthilfe (DUH), der Naturschutzbund Deutschland (NABU), PowerShift sowie die Bürgerinitiativen Lebenswertes Korbach und FrackingFreies Hamburg die Abgeordneten des Deutschen Bundestags aufgefordert, Fracking in Deutschland zu verbieten. Weiter lesen …

Zahl der Drogentoten 2015 um fast 20 Prozent gestiegen

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit illegalen Drogen ist im Jahr 2015 um fast 20 Prozent gestiegen. Das BKA und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, bestätigten am Donnerstag entsprechende Zahlen, die bereits seit März in der Presse kursierten. In Deutschland werden nach Angaben des BKA auch wieder mehr Drogen konsumiert. Weiter lesen …

Aufschrei der Forscher - Gutachten kritisiert die Behinderung von Forschungsarbeit durch die Kultusministerien

Das 22-seitige Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums mit dem Titel "Mehr Transparenz in der Bildungspolitik" kritisiert die Politik der Bundesländer mit starken Worten: "Die Kultusbehörden behindern seit vielen Jahren die Erforschung von bundeslandspezifischen Bildungsinitiativen", heißt es in dem Gutachten, das der Wochenzeitung DIE ZEIT vorab vorliegt. Weiter lesen …

Datenklau: E-Mail weiter beliebtestes Phishing-Tool

Wenn es um die beliebteste Art und Weise geht, wie Nutzer in Online-Betrügereien verstrickt werden, ist und bleibt die gute alte E-Mail die absolute Nummer eins unter Cyber-Kriminellen. Beim Versuch, an persönliche Log-in- oder Bankkontodaten heranzukommen, spielen Phishing-Attacken über neuere Technologien oder Smartphones überraschenderweise weiterhin eine eher untergeordnete Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle "2015 Data Breach Investigations Report" aus der Feder von Verizon Enterprises. Besonders erschreckend: 30 Prozent der Phishing-Mails werden ohne nachzudenken einfach geöffnet. Weiter lesen …

Mit CETA und TTIP kommt Gentechnik auf Acker und Teller

Hornlose Rinder, Gen-Lachs sowie gentechnisch veränderte Nahrungspflanzen könnten mit TTIP und CETA auch nach Europa kommen. Denn die umstrittenen Handelsabkommen zwischen der EU und den USA und Kanada bedrohen die strengen europäischen Regeln zum Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen. Zu diesem Ergebnis kommt der heute von Greenpeace veröffentlichte Report "Wer CETA und TTIP sät, wird Gentechnik ernten". Er vergleicht die Standards, Regularien und die Bedeutung der Gentechnik in der Landwirtschaft auf beiden Seiten des Atlantiks. "Unterschiedlicher könnten die Standards gar nicht sein. Kein Wunder, dass die USA und Kanada gemeinsam mit den Gentechnik-Konzernen den Schutz von Umwelt- und Verbrauchern in Europa aushebeln wollen", sagt Greenpeace-Sprecher Christoph von Lieven. "Die EU-Kommission muss am Vorsorgeprinzip festhalten. Nur so können unsere Standards und unsere Wahlfreiheit gesichert werden." Weiter lesen …

Japan: Drohnen bringen Golfern Bälle und Snacks

Der E-Commerce-Riese Rakuten startet in Japan mit dem Einsatz von Lieferdrohnen, wenngleich auch zunächst nur auf dem Golfplatz. Ab 9. Mai 2016 können Golfer im Camel Gold Resort in der Präfektur Chiba beispielsweise neue Bälle oder Snacks per Android-App bestellen. Die Drohnen des Dienstes "Sora Raku" liefern diese dann direkt auf den Platz. Zunächst ist nur ein einmonatiger Testlauf geplant. Kommt das Angebot gut an, könnte Rakuten es aber verlängern, ausbauen oder sogar auf weitere Standorte ausweiten. Weiter lesen …

EZB-Chef Draghi warnt Briten vor EU-Austritt

In deutlichen Worten hat EZB-Chef Mario Draghi vor den Folgen eines britischen EU-Austritts gewarnt. "Ich kann und will nicht glauben, dass die Briten für einen Austritt stimmen", sagte Draghi der "Bild". "Gemeinsam sind wir stärker. Aber wenn sie es doch tun, muss ihnen klar sein: Sie verlieren all die Vorteile des Binnenmarkts." Weiter lesen …

Mehr Klarheit für Vegetarier und Veganer - mehr Sicherheit für Unternehmen

Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) begrüßt den Beschluss der Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) zu einer rechtsverbindlichen Definition der Begriffe "vegan" und "vegetarisch" für Lebensmittel. "Die vegane und vegetarische Lebensweise erfreut sich einer ungebrochenen Beliebtheit. Der wachsenden Nachfrage kommt die Lebensmittelbranche natürlich gerne mit einem vielfältigen Angebot nach. Einheitliche und klare Kriterien für die freiwillige Auslobung von 'vegan' und 'vegetarisch' bieten deshalb nicht nur den Herstellern Rechtssicherheit, sondern sind vor allem für Verbraucher eine gute und verlässliche Grundlage zur Orientierung", erklärt BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff. Weiter lesen …

Kommunen und Verbraucherschützer kritisieren E-Auto-Prämie

Kommunen und Verbraucherschützer haben die Einführung einer Kaufprämie für Elektroautos als nicht zielführend kritisiert. "Aus Sicht der Städte und Gemeinden ist vor allem der beschleunigte Ausbau der Lade-Infrastruktur in den Kommunen von zentraler Bedeutung. Wer sein Elektroauto nicht aufladen kann, wird auch keines kaufen", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

EU-Vizepräsident bezweifelt Mehrheit für Türkei-Visafreiheit

Kurz vor dem Fristablauf für die Türkei-Visafreiheit wachsen die Zweifel, ob auf EU-Seite überhaupt die erforderlichen Mehrheiten zustande kommen. "Ich sehe da ein dickes Fragezeichen, ob das gelingt", sagte der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" bezüglich der erforderlichen Zustimmung der Europa-Abgeordneten. Es räche sich nun, dass konservative Politiker auch schrittweise Visa-Liberalisierungen verhindert hätten. Weiter lesen …

Städte-und Gemeindebund kritisiert Verdi-Streiks als "unnötige Belastung für die Bürger"

Der Deutsche Städte-und Gemeindebund hat die Verdi-Streiks an Flughäfen, Kliniken, Kitas und in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes als "überzogen" kritisiert. Es gebe einen Tag vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen keinen Grund, Bürgerinnen und Bürger durch diese Arbeitsniederlegungen derart zu belasten, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Dekabank-Chef kritisiert "turboexpansive Geldmengenpolitik" der EZB

Die Kritik an der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) reißt nicht ab. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Dekabank-Chef Michael Rüdiger, der Nutzen der EZB-Politik nehme deutlich ab. "Wie zieht die Inflation an, wie sind die Beschäftigungsimpulse?" Diese Fragen werden nach den Worten von Rüdiger zu Recht immer lauter gestellt. Umgekehrt würden die Auswirkungen der "turboexpansiven Geldmengenpolitik" für die Anleger immer sichtbarer. Weiter lesen …

Sozialhilfe für EU-Ausländer soll drastisch begrenzt werden

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will den Sozialhilfeanspruch von Ausländern aus anderen EU-Staaten massiv beschränken. EU-Bürger sollen künftig grundsätzlich von Hartz-IV und Sozialhilfe ausgeschlossen sein, wenn sie nicht hierzulande arbeiten oder durch vorherige Arbeit Ansprüche aus der Sozialversicherung erworben haben. Das ist Kern eines Gesetzentwurfs, den das Arbeitsministerium jetzt fertiggestellt hat und der nun an das Kanzleramt zur Ressortabstimmung geht, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Weiter lesen …

Abschaffung des 500-Euro-Scheins wohl beschlossene Sache

"Die Abschaffung des 500-Euro-Scheins ist der erste ganz große Schritt in Richtung vollständiger Bargeldabschaffung", erklärt Prof. Joachim Starbatty, ALFA-MdEP und Erstunterzeichner der Initiative www.stop-bargeldverbot.de. Medienberichten zufolge wird die EZB auf ihrer Sitzung am 4. Mai 2016 die Abschaffung der Banknote mit dem höchsten Nominalwert des Euroraums beschließen. Ungeklärt ist nur wie der Schein endgültig aus dem Verkehr gezogen werden soll. Vorläufig(!) soll er wohl als gesetzliches Zahlungsmittel beibehalten werden. Der dauerhafte Umtausch soll gewährleistet bleiben. Doch sieht EZB-Chef Mario Draghi das Ende des Scheins als unbedingt geboten an, denn "der 500-Euro-Schein ist ein Instrument für illegale Aktivitäten." Weiter lesen …

Absatz bei Riester-Verträgen stabil

Trotz scharfer Kritik an der Riester-Rente ist die Zahl der Vertragsneuabschlüsse der Policen bisher nicht zurückgegangen. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf eine Umfrage bei neun großen Anbietern (Allianz, Axa, Barmenia, Debeka, Ergo, Generali, Gothaer, Hanse Merkur und Union Investment). Danach ist der Absatz der Riester-Policen seit Beginn der Debatte vor drei Wochen weiter stabil. Weiter lesen …

IREX MSI: Medien in Osteuropa werden von einseitigen Inhalten und Selbstzensur geplagt

Auf die Frage, wie die Medien ihren Bedürfnissen dienen, betonten Einwohner aus Georgien, Moldawien und der Ukraine die schlechte, die politisierte und die sensationsorientierte Berichterstattung als die größten Problempunkte. Der Media Sustainability Index 2016 (MSI) für Europa & Eurasien von IREX umfasst neue Perspektiven von Medienkonsumenten - neben den Ansichten von Medienprofis - und berichtet über diese Erkenntnisse und noch mehr. Auf http://www.irex.org/msi findet man den vollständigen Text des Berichts. Weiter lesen …

US-Börsen nach Fed-Entscheidung uneinheitlich - Apple-Schock sitzt

Die US-Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow mit 18.041,55 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,28 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.095 Punkten im Plus gewesen (+0,25 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 hingegen zu diesem Zeitpunkt mit rund 4.415 Punkten (-0,78 Prozent). Hier zog insbesondere Apple die Indizes nach unten. Weiter lesen …

Helena Fürst: "Meine Ankunft wird ein Triumphzug. Das wird ein Auftritt, der sich gewaschen hat"

Seit ihrer Teilnahme im Dschungelcamp steht Helena Fürst unter ständiger Kritik. Am 8. Mai tritt sie beim großen Ballermann-Opening auf Mallorca auf. Doch ihr Vorhaben findet nicht nur Anhänger, sondern auch jede Menge Gegner. In der neuen CLOSER spricht die 42-Jährige über ihre Ballermann-Pläne und was ihre Kollegen dazu sagen. Als Helena Fürst ihren gemeinsamen Song mit Partysänger Almklausi verkündete, konterte Schlagerstar Willi Herren gleich: "Die soll bleiben, wo der Pfeffer wächst." Helena Fürst kann diese Anfeindung nicht verstehen. "Ich habe niemandem etwas getan. Mit einigen der Nasen, die da ihre Meinung ablieferten, hatte ich zuvor freundliche Gespräche. Doch kaum will man ein Stück vom Kuchen abhaben, ist es anscheinend vorbei mit der Freundlichkeit." Weiter lesen …

Liv Tyler: Ein Mädchen wäre schön

In der aktuellen GRAZIA (Ausgabe 18/2016) spricht Schauspielerin Liv Tyler (38), die in wenigen Wochen ihr drittes Kind zur Welt bringt, exklusiv über ihre Schwangerschaft. "Ich bin diesmal müder, weil ich ja nicht so viel Zeit hatte, mich zu erholen. Zweimal schwanger in zwei Jahren, das ist echt verrückt!" Weiter lesen …

Jenny Elvers: "Ich wiege nur noch 48 Kilo. Ich weiß: das ist zu wenig"

2013 sorgten erstmals besorgniserregende Bilder von Jenny Elvers für Magersucht-Gerüchte. Jetzt sind neue Bilder aufgetaucht, die die 43-Jährige extrem zierlich zeigen. In der neuen CLOSER spricht Jenny Elvers über ihr Gewicht und was ihre Zeit im Dschungelcamp damit zu tun hat. "Ich habe in Australien sieben Kilo abgenommen. Das ist schon grenzwertig. Jetzt muss ich dringend wieder was auf die Rippen bekommen", erklärt sie. Ob das Dschungelcamp sie wieder krank gemacht hat? "So weit will ich nicht gehen. Es war eine harte Zeit dort. Man bekommt wenig, und mein Körper hat sich halt direkt daran gewöhnt. Man kann danach nicht sofort wieder reinhauen. Aber es ist keine Krankheit." Weiter lesen …

Für Peaches Geldof war der Ehemann "nur eine Affäre"

Bittere Erkenntnis: Thomas Cohen, Witwer der vor zwei Jahren an einer Überdosis Heroin gestorbenen Peaches Geldof, kam seiner Frau nie wirklich nah. "Ich habe sie geliebt, aber ich konnte ihr nicht helfen", sagt er im Gespräch mit GALA (Ausgabe 18/16). "Für einen Süchtigen ist die Sucht alles. Die Sucht ist die große Liebe, und du bist nur eine Affäre." Er selbst war es, der Peaches, Tochter von Punk- und Charity-Ikone Bob Geldof, tot im gemeinsamen Haus in Kent aufgefunden hatte. Weiter lesen …

Susanne Uhlen: "Ich bin viel gelassener geworden"

"Krebs ist eine heimtückische Krankheit, es ist nicht leicht, damit umzugehen. Aber wenn man so eingestellt ist wie ich, kämpferisch und mit positiver Energie an die Krankheit rangeht, dann entdeckt man auch Gutes", sagt Susanne Uhlen (61) im Interview mit der Zeitschrift FRAU IM SPIEGEL. Im Sommer 2014 wurde bei der Schauspielerin ein bösartiger Tumor in der rechten Brust entdeckt. Es folgten Bestrahlungen und Chemotherapie. Jetzt ist Uhlen metastasenfrei. Weiter lesen …

Sabia Boularouz: "Es gibt mehrere Angebote aus dem Bereich Fernsehen. Zu meinem neuen Leben gehört aber kein neuer Mann."

In der niederländischen Fernsehshow "Mindmasters Live" hatte Sabia Boularouz (38) 2015 ihr TV Debüt. Jetzt möchte die Ex von Rafael van der Vaart eine Karriere als Schauspielerin starten und nahm bereits einen Schauspielkurs bei Bernhard Hiller, der schon mit Hollywood-Stars wie Leonardo DiCaprio, George Clooney und Angelina Jolie zusammengearbeitet hat. In der neuen InTouch sprach der Schauspiel-Coach über Sabias Potential und auch Jungschauspieler Frank Rafael Bosse lernte die 38-Jährige kennen: "Ich habe Sabia kennengelernt und kann nur sagen, dass sie eine sehr, sehr liebenswerte und offenherzige Frau ist. Man kann sich glücklich schätzen, jemanden wie sie in seinem Umfeld zu haben." Weiter lesen …

Nathalie Volk und Frank Otto: "Unser Spielraum in Sachen Treue ist ein bisschen größer als bei klassisch spießigen Paaren"

Seit dem Liebes-Outing von Model Nathalie Volk und Unternehmer Frank Otto vor drei Monaten, sorgt die Beziehung der beiden für Aufsehen. In der neuen InTouch sprechen sie über ihren Altersunterschied, Treue und was sie aneinander besonders lieben. "Ich finde, Frank hat Stil. Außerdem mag ich seine strahlend blauen Augen. Ich bin verrückt nach seinem Geruch, und sein Körper gefällt mir auch sehr gut", erklärt die 19-Jährige. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte exkurs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen