Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. Oktober 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Plastik, Kosmetik, Treibstoff mal anders – Algen die ″Alleskönner″

Algen spielen in der Wissenschaft und in der Wirtschaft eine immer wichtigere Rolle. In der Weltraumforschung und bei der Ernährung kann man auf Algen nicht mehr verzichten. Die Designerfirma AMAM aus Tokio erforscht in wie weit man Algen zur Herstellung von Plastik verwenden kann. Man verwendet insbesondere Agar, das man aus den Zellwänden verschiedener Algen gewinnt. Die Forscher von AMAM nennen ihr Vorhaben Agar Plasticity. Man will unterschiedliche Plastikarten entwickeln, wie Tüten, Folien und Schaumverpackungen. Weiter lesen …

Tom Hanks darf legal Leute verheiraten

Der US-Schauspieler Tom Hanks darf legal Leute verheiraten. "Ich habe ein Online-Studium zum Pastor der Universal Life Kirche bestanden und mir für 40 Dollar ein Zertifikat besorgt", sagte Hanks der Münchner Boulevardzeitung "tz". Ob er "aber auch Babys taufen darf", wisse er nicht. Weiter lesen …

Cairns - Verbotene und geheimnisvolle Megalith-Pyramiden in Deutschland

Pyramiden kennt man aus allen Erdteilen, seit kurzem bekanntlich auch aus Europa, da seit einigen Jahren in Bosnien äußerst spannende Ausgrabungen hierzu gemacht werden. Wir hatten bereits darüber berichtet, dass das "kulturelle Establishment" den Ausgräbern vor Ort absichtlich die Arbeiten erschwert und paradoxerweise sogar zu unterbinden versucht. Dieses Phänomen ist ebenfalls weltweit zu beobachten: Bahnbrechendste Entdeckungen, die unsere Menschheitsgeschichte neu zu schreiben vermögen, darf es anscheinend nicht geben. Genauso verhält es sich mit den sogenannten Cairns, steinzeitlichen Megalithanlagen, auf deutschem Boden. In der neuesten Ausgabe der Sendung "Auf der Spur unserer Geschichte" gibt Entdecker K. Walter Haug einen umfassenden Einblick in diesen recht unbekannten Forschungszweig. Weiter lesen …

Studie: Deutsche arbeiten durchschnittlich 43,5 Wochenstunden

In Deutschland arbeiten Vollzeitbeschäftigte durchschnittlich 43,5 Stunden pro Woche. Das seien knapp fünf Stunden mehr als vertraglich vereinbart, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" mit Verweis auf den ersten "Arbeitszeitreport" des Bundesamts für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Er beruht auf einer Befragung von rund 20.000 Erwerbstätigen. Demnach wünschen sich 55 Prozent aller Vollzeitbeschäftigten kürzere Arbeitszeiten. Weiter lesen …

Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegen neue Russland-Sanktionen

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft hat sich angesichts des Syrien-Konflikts klar gegen neue Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. "Wir halten die Diskussion über die Ausweitung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland wegen des Syrien-Konflikts für nicht zielführend", sagte der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Wolfgang Büchele den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Hendricks Klimaschutzplan stößt auf Widerstand von Ministerkollegen

Der nationale Klimaschutzplan 2050 von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) stößt auf Widerstand von Ministerkollegen. Das Verkehrsministerium von Alexander Dobrindt (CSU) hat laut "Spiegel" erneut darum gebeten, die Frist für die Stellungnahme zum Klimaschutzplan zu verlängern. "Es wird jetzt knapp im Zeitplan", heißt es dem Magazin zufolge im Umweltministerium. Weiter lesen …

E-Bike Greyp G12H schafft aufgeladen 240 Kilometer

Die kroatische E-Automobil-Manufaktur Rimac hat mit dem Greyp G12H ein neues E-Bike vorgestellt, das eine Reichweite von bis zu 240 Kilometern aufweist. Im Inneren des Gefährts werkt ein Hochleistungsakku mit drei Kilowattstunden. Mit seinen breiten Reifen und dem wuchtigen Rahmen, in dem der Akku verbaut ist, erinnert das E-Bike ein wenig an eine Motocross-Maschine. Weiter lesen …

Netzwerken an der Oberfläche

Durch die modernen Kommunikationsmittel wie Smartphone, Skype oder Facebook ist es heutzutage recht einfach, seine Freundschaften zu pflegen. Darüber ist sich die Mehrheit der Menschen in Deutschland (62,5 %) laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" einig. Jedoch hält ein Großteil der Männer und Frauen (80,1 %) Freundschaften über soziale Netzwerke für nur wenig tiefgehend. Weiter lesen …

Video-Werbung kommt morgens am besten an

In den frühen Morgenstunden sind Menschen besonders aufnahmebereit für Video-Werbung, wie eine Befragung gezeigt hat. YuMe, eine Firma für Videowerbetechnologie, hat die Meinungen von über 10.000 Personen eingeholt und herausgefunden, dass der Abend doch keine so gute Werbezeit ist, wie stets angenommen wird. Auf einer Skala von eins bis 100 gaben die Befragten an, morgens (59 Punkte) lieber als abends (45 Punkte) umworben zu werden. Weiter lesen …

Kunden empört über "Sexy Burka" auf Amazon UK

Der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon ist in Großbritannien wegen diverser angebotener arabischer Halloween-Kostüme massiv in die Kritik geraten. Unter anderem hatte das Unternehmen mit einer "Sexy Saudi Burka"-Verkleidung für Aufsehen gesorgt. Für wenig Beifall sorgte zudem ein weißes Kostüm für Männer samt Palästinenser-Kopftuch, angeklebtem schwarzen Bart und dunkler Gesichtsfarbe. Weiter lesen …

Länderjustizminister drängen Maas zu schärferem Vorgehen gegen Facebook

Länderjustizminister aller Parteien fordern ihren Bundeskollegen Heiko Maas (SPD) auf, schärfer gegen volksverhetzende oder sonst strafbare Kommentare auf Facebook vorzugehen. "Trotz aller Ankündigungen von Facebook sind unsere Staatsanwaltschaften nach wie vor gezwungen, stundenlang sinnlose Formulare auszufüllen, die dort unbearbeitet im Nirwana landen", sagte Thomas Kutschaty (SPD), Justizminister in Nordrhein-Westfalen, dem "Spiegel". Weiter lesen …

Mit Muskelkraft die Knochen stärken - Zur Osteoporose-Prävention hilft Krafttraining, aber nicht Ausdauersport

Zur Vorbeugung von Knochenschwund ist neben einer kalziumreichen Ernährung vor allem Kraftsport wichtig. Um die Knochendichte zu stärken, eignen sich vor allem Ballspiele oder Trampolinspringen - also Sport, der Sprünge, Sprints, Stopps, eine gewissen Dynamik und Beschleunigung beinhaltet, wie der Leiter des Zentrums für Muskel- und Knochenforschung an der Charité Berlin, Professor Dieter Felsenberg, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" erklärt. "Der Knochen adaptiert sich an den Grad der Muskelkraft, die auf ihn wirkt. Einfach gesagt: Dicke Muskeln machen dicke Knochen." Weiter lesen …

Wirbel um Video mit anstößigen Äußerungen Trumps

Ein Video mit anstößigen Äußerungen des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump hat in den USA für Wirbel gesorgt. In dem von der "Washington Post" veröffentlichten Mitschnitt aus dem Jahr 2005 erklärt Trump, er könne als "Star" Frauen einfach küssen oder unsittlich berühren. Trump räumte die Äußerungen in einer Videobotschaft ein und bat um Entschuldigung. Weiter lesen …

Berliner CDU wirft AfD Nordkorea-Methoden vor

Die Forderung des AfD-Neumitglieds Nicolas Fest nach Schließung aller Moscheen in Deutschland erinnert den Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner, an Methoden des diktatorischen Regimes in Nordkorea: "Die unterdrückerischen Zwangsmaßnahmen, die Herrn Fest vorschweben, kennt man sonst eher aus Nordkorea", sagte Wegner dem "Handelsblatt". "Die islamfeindlichen Äußerungen Nicolaus Fests hören sich an wie ein offizielles Aufnahmegesuch der AfD in die Verfassungsschutzberichte." Weiter lesen …

Patientenschützer fordern bessere finanzielle Unterstützung für sterbende Menschen

Anlässlich des Welthospiztags an diesem Samstag (8. Oktober) fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz eine bessere finanzielle Unterstützung der in Pflegeheimen sterbenden Menschen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch: "Die Pflegeheime sind heute mehr denn je Orte des Sterbens. Aber die gesetzlichen Hospizangebote erreichen die Sterbenden dort nicht." Weiter lesen …

Bericht: Seit 2010 mehr als 3.500 Tonnen Kerosin über Deutschland abgelassen

Zivile und militärische Flugzeuge haben seit 2010 mehr als 3.500 Tonnen Kerosin über deutschem Boden abgelassen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Pro Jahr habe es in diesem Zeitraum durchschnittlich 22 Fälle gegeben, davon drei bis vier durch Militärluftfahrzeuge. Das Ablassen von Treibstoff, das sogenannte Fuel Dumping, ist ein Notverfahren, um eine sichere Kontrolle und Landung des Flugzeugs zu ermöglichen. Weiter lesen …

Özdemir wirft Dobrindt im Streit über blaue Plakette Blockade vor

Grünen-Bundeschef Cem Özdemir hat den Beschluss der Verkehrsministerkonferenz, die am Freitag in Stuttgart die Einführung der blauen Plakette abgelehnt hat, kritisiert und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) eine Blockade-Haltung vorgeworfen: "Die Stickoxid-Belastung ist in vielen deutschen Städten noch immer unzulässig hoch. Dass die Verkehrsministerkonferenz heute dessen ungeachtet die Einführung der blauen Plakette vertagte, ist eine schlechte Nachricht für Menschen, die vom Stickoxid-Ausstoß direkt betroffen sind", sagte Özdemir der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen". Weiter lesen …

SPD-Generalsekretärin hält an Zeitplan für Kanzlerkandidatenkür fest

Trotz des wachsenden Widerstands in der SPD gegen eine Kanzlerkandidatur Sigmar Gabriels hält die Generalsekretärin der Partei, Katarina Barley, am Zeitplan ihrer Partei fest. "Wir haben einen Zeitplan. Anfang 2017 wird klar sein, wer als SPD-Kanzlerkandidat ins Rennen geht", sagte Barley der "Welt". "Offiziell nominiert wird dann im Frühjahr." Bis dahin müsse man "sich noch gedulden", so die SPD-Generalsekretärin. Weiter lesen …

Oppermann: Chancen für rot-rot-grünes Bündnis im Bund ausloten

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann plädiert dafür, die Chancen für ein rot-rot-grünes Bündnis auf Bundesebene auszuloten. "Es ist an der Zeit, darüber zu diskutieren, ob und unter welchen Voraussetzungen Rot-Rot-Grün auch für eine Regierung im Bund denkbar wäre", sagte er dem "Spiegel". Dass es im Bundestag keine kraftvolle Opposition mehr gebe, habe "die politischen Ränder gestärkt und der AfD genützt", so Oppermann. Weiter lesen …

Amazon Business soll vor Weihnachten starten

Der Online-Händler Amazon will angeblich noch vor Weihnachten sein Geschäftskunden-Portal Amazon Business in Deutschland starten. Dies erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus dem Umfeld des Unternehmens. Bei Amazon Business soll es wie beim Endkunden-Geschäft einen Verkauf direkt durch den Online-Händler sowie einen Marktplatz geben, auf dem Unternehmen eigenständig ihre Produkte anbieten können. Das Sortiment soll zunächst aus den Bereichen Elektronik, Industriegüter, Sanitär und Bürobedarf bestehen. Weiter lesen …

Lohngleichheitsgesetz: Gesamtmetall-Präsident hat Zweifel an Wirksamkeit

Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, hat massive Zweifel an der Wirksamkeit des geplanten Gesetzes zur Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen geäußert. Zur Wahrheit gehöre, "dass dieses Gesetz nichts an der statistischen Lohnlücke ändern wird", sagte Dulger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dulger forderte, für mehr Lohngerechtigkeit andere politische Schwerpunkte zu setzen: "Wer nicht nur Showpolitik machen will, sondern wirklich was verändern möchte, sollte uns beispielsweise helfen, Frauen stärker für technische Berufe zu werben." Weiter lesen …

USA werfen Russland Cyber-Attacken zur Wahlbeeinflussung vor

Die USA haben Russland vorgeworfen, in Computersysteme eingedrungen zu sein, um die US-Präsidentschaftswahl zu beeinflussen. In einer am Freitag vom US-Heimatschutzministerium veröffentlichten Erklärung. hieß es, man sei überzeugt, dass die russische Regierung das Eindringen in Systeme von Personen und Institutionen - darunter politische Organisationen - angeordnet habe. Weiter lesen …

TUI: Entscheidung über Zukunft von Tuifly bis November vertagt

Eine Entscheidung über die Zukunft des Ferienflieger-Konzerns Tuifly ist am Freitag bis Mitte November vertagt worden. Das erklärte TUI-Personalchefin Elke Eller nach einem Treffen von Arbeitnehmervertretern und dem Management der Tuifly. "Der Aufsichtsrat der TUI AG wird daher nicht, wie ursprünglich geplant, darüber schon am 26. Oktober 2016 entscheiden. Wir hoffen, dass dies unmittelbar zur Entspannung der Situation beiträgt", so Eller weiter. Weiter lesen …

US-Börsen schließen nach Arbeitsmarktdaten im Minus

Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Am Abend wurde der Dow-Jones-Index mit 18.254,91 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,07 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.155 Punkten im Minus gewesen (-0,22 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 4.865 Punkten (-0,13 Prozent). Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Studierende in Wohnungsnot

Wieder einmal ist Berlins Politik sehenden Auges in ein Problem gelaufen. Kurz vor Semesterstart suchen noch Tausende Studierende einen Platz zum Wohnen. Im April 2013 hatte der damalige Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) das Versprechen abgegeben, in den "nächsten Jahren" 5000 zusätzliche Wohnheimplätze zu schaffen. Weiter lesen …

Badische Zeitung: Regeln für EU-Ausländer Ängste und Symbolpolitik

Tatsächlich ist es die legitime Aufgabe jeder Regierung, immer wieder zu überprüfen, ob öffentliche Mittel sinnvoll und gerecht ausgegeben werden. Allerdings hätte diese Prüfung im vorliegenden Fall wohl ergeben, dass die Zahl der von einer strengeren Neuregelung betroffenen EU-Bürger so gering ist, dass der Aufwand für Erlass und Umsetzung des Gesetzes größer ausfallen dürfte als die Einsparung. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hallt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Holger Reißner (2022) Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Ex-Berater des RKI: „Wir erleben das Sterben der Geimpften“
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: Pflegewiki-User Würfel, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons / WB / Eigenes Werk
Schweizer gründet erste Covid-19-mRNA-freie Blutbank
Emmanuel Todd (2014), Archivbild
Historiker Emmanuel Todd: Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
1. Bundesliga: Köln und Bayern unentschieden
Das ist die Verteilung der Sterblichkeit, der Anzahl der Todesfälle nach Altersgruppen und Kalenderwochen, die wir auf Grundlage der Sonderauswertung berechnet haben.
Übersterblichkeit: Sonderauswertung der Daten des Statistischen Bundesamts
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Oliver Janich Telegram (https://t.me/oliverjanich) / Eigenes Werk
Oliver Janich ist frei – nach 5 Monaten Knast auf Philippinen
Schnelltests auf Corona
Experten in alternativen Medien decken auf: Corona-Tests und Impfseren hochgiftig!
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: SS Video: "Deutschland rutscht weiter in den Krieg hinein | Im Gespräch mit Daniele Ganser" (https://youtu.be/fTmCpI7rZ74) / Eigenes Werk
Deutschland rutscht weiter in den Krieg hinein: Im Gespräch mit Daniele Ganser
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Deutsche Untertitel: Pfizer-Boss Bourla in Davos mit 30 Fragen konfrontiert!
Erich Vad, Ex-Brigade General und militärpolitischer Berater der Ex-Kanzlerin Angela Merkel, auf dem Weg ins Bundeswehrfeldlager Kundus, Afghanistan (2010), Archivbild
Ex-Brigadegeneral Erich Vad: Deutsche Panzerlieferung ist eine militärische Eskalation
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu