Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Januar 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Bielefeld: Mobile Pommesbude blockiert A44

Am Dienstagnachmittag gegen 16:15 Uhr, blockierte eine mobile Pommesbude die A44 kurz hinter der Anschlussstelle Geseke in Richtung Kassel. Es kam zu einem erheblichen Stau. Der 50 jährige Fahrer eines Mercedes Sprinters aus dem Kreis Göttingen fuhr an der Anschlussstelle Geseke in Richtung Kassel auf die A44 auf. Weiter lesen …

Maaßen wehrt sich: Vorwürfe von prominenter CDU-Seite "sind pauschale Verunglimpfungen, die mit nichts zu belegen sind"

Der umstrittene CDU-Politiker und Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht einem drohenden Parteiausschlussverfahren relativ gelassen entgegen. "Die Vorwürfe, die ich höre, sind pauschale Verunglimpfungen, die mit nichts zu belegen sind", äußerte sich der CDU-Politiker im Fernsehsender phoenix. Das CDU-Präsidium hatte zu Wochenbeginn beschlossen, Maaßen eine Frist bis zum kommenden Sonntag zu setzen, um die Partei zu verlassen und ansonsten ein Ausschlussverfahren in Gang zu setzen. Er habe bislang kein Schreiben der CDU erhalten. "Das ist das Mindeste, was ich erwarten kann, dass man mich darüber informiert, was man gerne von mir möchte", so Maaßen. Weiter lesen …

Corona-Impfverbrechen: „Übersterblichkeiten wie im Krieg“

Das organisierte Impfverbrechen ist immer noch nicht vorüber. Die diesbezügliche Wahrheit wurde und wird von mutigen Menschen ausgesprochen. AUF1 versucht seit Anbeginn eine umfassende, konsequente Aufklärungsarbeit zu betreiben. Wir sprachen deshalb mit renommierten Medizinern, Analysten und Betroffenen, um den Wahnsinn aufzuzeigen. Und wir werden weiter dranbleiben, um als Speerspitze des Infokriegs die Fakten zu verbreiten. Denn wir sind die Medienrevolution! Weiter lesen …

Neuer DFB-Direktor Rudi Völler: "Keiner soll mir sagen, dass die Argentinier besser sind als wir"

Am Mittwoch tritt Rudi Völler offiziell sein neues Amt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Direktor für die A-Nationalmannschaft und die U21 an. "Wir müssen wieder eine Begeisterung wecken, im Umfeld, bei den Fußball-Anhängern", sagt der 62-Jährige im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochausgabe) mit Blick auf die anstehende Heim-Europameisterschaft 2024. Weiter lesen …

Neuer DFB-Direktor Rudi Völler: "Keiner soll mir sagen, dass die Argentinier besser sind als wir"

Am Mittwoch tritt Rudi Völler offiziell sein neues Amt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Direktor für die A-Nationalmannschaft und die U21 an. "Wir müssen wieder eine Begeisterung wecken, im Umfeld, bei den Fußball-Anhängern", sagt der 62-Jährige im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochausgabe) mit Blick auf die anstehende Heim-Europameisterschaft 2024. Weiter lesen …

Impf-Guru Bill Gates gibt zu: Covid-Spritzen sind „Pharma-Schrott“

In einem Vortrag in Australien bezeichnete Microsoft-Erfinder und Impf-Guru Bill Gates das Covid-19-Impfmaterial als wirkungslos. Es schütze nicht vor Infektionen. Es wirke nicht „breit“ genug gegen Virus-Mutationen. Und der Schutz sei nur kurz. Also: Pharma-Schrott. Wohl nicht umsonst dürfte Gates auch einen Teil seiner Aktien verkauft haben. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Kiew: Ukraine wird im Rahmen der ersten Welle bis zu 140 Panzer aus westlicher Produktion erhalten

Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba verkündete am Dienstag, dass Kiew im Rahmen der ersten Hilfswelle 120 bis 140 Panzer westlicher Bauart erhalten werde. Er sagte während eines Briefings: "Im Rahmen der ersten Welle der Bereitstellung werden die ukrainischen Streitkräfte 120 bis 140 Einheiten moderner Panzer westlicher Modelle erhalten. Es handelt sich um Leopard 2, Challenger 2 und M1 Abrams. Und wir zählen sehr auf die Leclerc." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Innenministerium will Beratung für queere Asylsuchende fördern

Das Bundesinnenministerium will künftig unabhängige Beratungsstellen für Asylsuchende fördern. Für queere Schutzsuchende, Folteropfer und andere besonders vulnerable Gruppen soll es zudem eine Rechtsberatung geben, teilte das Ministerium mit. "Viele Schutzsuchende fliehen vor Verfolgung und schweren Repressionen durch staatliche Akteure in ihrer Heimat. Sie haben oftmals Hemmungen, ihr Leid gegenüber amtlichen Stellen zu offenbaren", sagte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zum Beginn eines neuen Förderprogramms. Weiter lesen …

Nahrungsmittel als Impfung – Bill Gates finanziert Forschungen

Bald wird keine Spritze mehr notwendig sein, um Menschen zu impfen. Denn der jeweils gewünschte Wirkstoff könnte über die Nahrung verabreicht werden – wissentlich oder unwissentlich. Unnötig zu erwähnen, dass Impfguru Bill Gates auch hier wieder seine Finger im Spiel hat. Denn allein der Markt für Tierimpfungen könnte den Pharma-Riesen bis 2030 über 26 Milliarden Dollar einbringen. Geforscht wird aber auch daran, wie man etwa Gemüse zur mRNA-Impfstoff-Fabrik umwandeln kann. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Corona-Inszenierung: WHO verlängert Gesundheitsnotstand

Obwohl es nie eine Grundlage für eine echte Pandemie gab, will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin am Gesundheitsnotstand festhalten. Drei Jahre lang quält man nun die Menschen mit der Corona-Hysterie – Ende ist keines in Sicht. Mit aller Gewalt will man die Menschen weiterhin in die Nadel treiben. Und das, obwohl die Gefährlichkeit hinlänglich bekannt ist. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

DAX nahezu unverändert - Autobauer vorn

Am Dienstag hat der DAX minimal zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.128 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,01 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nachdem der DAX am Mittag unter die Marke von 15.000 Punkten gerutscht war, stieg er im Laufe des Nachmittags wieder auf Vortagsniveau. Weiter lesen …

Die Kriegsspirale rotiert: Jetzt geht es um Kampfjets und Raketen

Die Nachricht war vergangene Woche noch nicht einmal öffentlich geworden, dass die Bundesregierung der Ukraine nun doch Leopard-2-Kampfpanzer liefern wird: Da plärrte der ukrainische Ex-Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, bereits nach Kampfjets. Sein Präsident hängte an diese nächste Wahnsinnsforderung gleich noch Langstreckenraketen an. Und siehe da: Die SPD steigt bereits auf die neuen Wünsche ein; Vorsitzende Saskia Esken ist zu allem bereit. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Ukrainische Truppen bei Dnjepr-Übergang zurückgeschlagen

Russische Truppen sollen die ukrainischen Streitkräfte bei dem Versuch, den Fluss Dnjepr in der Nähe der Stadt Cherson zu überwinden, erfolgreich zurückgeschlagen haben. Dies berichtete der Sprecher des Gouverneurs des Gebietes Cherson und fügte hinzu, die ukrainischen Einheiten hatten vor, sich auf dem linken Ufer des Flusses festzusetzen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Und Djokovic siegte doch: Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Das serbische Tennis-Ass Novak Djokovic ist am Sonntag mit einem grandiosen Sieg bei den Australian Open wieder auf den ersten Platz der Weltrangliste zurückgekehrt. Diesen hatte er zuvor nur verloren, weil er beharrlich die Genspritze verweigerte. Sein Sieg ist nicht nur eine sportliche Höchstleistung, sondern vor allem auch ein Triumph für die ganze Wahrheits- und Freiheitsbewegung – und für alle jene, die selbst den Stich vermieden haben. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Nach der WM ist vor der WM: Rodel-Weltcup als Generalprobe für Rodel-WM 2024

Nach den Weltmeisterschaften ist vor den Weltmeisterschaften: Am kommenden Wochenende startet der EBERSPÄCHER Rodel-Weltcup im SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg in die zweite Saisonhälfte. Neben den begehrten Weltcuppunkten geht es für viele der jungen Rodler:innen auch darum, wertvolle Wettkampferfahrung auf der technisch anspruchsvollen Bahn im Osterzgebirge zu sammeln. Der Weltcup gilt für alle Athlet:innen und das gesamte Team von OK-Chef Jens Morgenstern als Generalprobe für die FIL Weltmeisterschaften im kommenden Jahr, die vom 22. bis 28. Januar in dem traditionsreichen Eiskanal ausgetragen werden. Weiter lesen …

Vereinte Nationen sind über Angriff durch ukrainische Streitkräfte auf Krankenhaus in Nowoaidar informiert

Die Mission der Vereinten Nationen für Menschenrechte in der Ukraine sei über einen ukrainischen Angriff auf eine medizinische Einrichtung in Nowoaidar in der Volksrepublik Lugansk informiert. Dies soll ein Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht sein, teilte die Sprecherin der Organisation, Elizabeth Throssell, gegenüber RIA Nowosti mit. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Anklage gegen fünf Polizisten nach tödlichem Einsatz in Dortmund steht bevor - 16-Jähriger war nach Schüssen gestorben

Rund ein halbes Jahr nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen 16 Jahre alten senegalesischen Flüchtling in Dortmund stehen die Ermittlungen vor dem Abschluss. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochausgabe) mit Verweis auf Justizkreise berichtet, droht den fünf beschuldigten Beamten eine Anklage. Der zuständige Oberstaatsanwalt Christoph Dombert wollte dies auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Weiter lesen …

Versprechen gebrochen – keine 13 Milliarden „Klima-Geld“ von Ampel

Die Klimahysterie in all ihren Formen ist für die Bürger in jeder nur denkbaren Hinsicht ein ruinöses Verlustgeschäft. Eigentlich wollte die Ampel die negativen Folgen für einkommensschwache Haushalte mildern – mit dem „Klima-Geld”: Die Koalition versprach, die Einnahmen aus dem Emissionshandel an die Bürger auszuschütten. Nun enthält der Gier-Staat ihnen dieses dreist vor – mit fadenscheinigen Argumenten. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

OECD bemängelt Korruptionsbekämpfung Ungarns

Die "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung" (OECD) hat Ungarn dafür kritisiert, dass es nicht ausreichend gegen Korruption vorgehe. "Ungarn versäumt es nach wie vor, wichtige Aspekte des OECD-Übereinkommens zur Bekämpfung von Korruption umzusetzen und seine Gesetze zur Auslandsbestechung durchzusetzen", schreibt die für Korruption zuständige Arbeitsgruppe der OECD. Weiter lesen …

3. Liga: Trainerbeben bei TSV 1860, Ingolstadt und Halle, 3 Rauswürfe an einem Tag!

Michael Köllner war nach dem 1:2 gegen Dresden im MagentaSport-Interview konsterniert - es schien, als habe er die Tragweite und das Zustandekommen der überflüssigen Niederlage im Aufstiegskampf da schon begriffen. Heute Vormittag wurde Köllner, der 3 Jahre als Trainer beim TSV 1860 München arbeitete, beurlaubt. Neben ihm übrigens auch noch Andre Meyer in Halle und Rüdiger Rehm in Ingolstadt- der 31. Januar 2023 geht als trauriger Rekord-Tag in die Geschichte der 3. Liga ein. Weiter lesen …

Schult: Lehrermangel mit qualitativen Veränderungen und klugen bildungspolitischen Entscheidungen begegnen

Ansätze zur nachhaltigen Lehrergewinnung bestünden in einer eigenen pädagogische Hochschule im Land sowie in Verringerung des insbesondere durch die fragwürdige Inklusionskampagne ausgelösten bürokratischen Aufwands für unsere Pädagogen. Eine Absenkung der wöchentlichen Unterrichtsverpflichtung kann dabei nur ein Schritt von vielen sein. Weiter lesen …

AfD: Scholz mit Kriegskurs abgeblitzt: Auch Brasilien fordert Friedensverhandlungen!

Eine deutlichere Klatsche hätte sich Bundeskanzler Scholz (SPD) in Brasilien kaum abholen können: Kein Beitritt zum infantilen „Klima-Club“, vor allem aber: Keine brasilianischen Munitionslieferungen an die Ukraine. Stattdessen fordert Brasilien Friedensgespräche, bei denen China und Indien als Vermittler agieren sollen. Wichtiger als ein „ökologischer Club“ sei ein „Friedensclub“, betonen die Brasilianer – und verteilen damit einen giftigen Seitenhieb an die Adresse von Scholz, der ins Schwarze trifft. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Hütter: Kieswerk Ottendorf-Okrilla: Schluss mit der Narrenfreiheit für Klimaextremisten! Räumung, jetzt!

Wie die Dresdner Morgenpost berichtet, wollten Klimaextremisten gestern den Betrieb des Kieswerks Ottendorf-Okrilla stören. Weil sie mit ihrer Aktion kläglich scheiterten, schritt die Polizei nicht ein. Ebenso duldet die Polizei die illegale Besetzung eines Waldes, in dem die Klimaextremisten Barrikaden errichteten und Gräben als Fallen für die Polizei aushoben. Laut Morgenpost plant das Innenministerium erst am 15. Februar eine Räumungsaktion und hat hierzu bereits Einsatzkräfte aus anderen Bundesländern angefordert. Weiter lesen …

WAZ: NRW-Verkehrsminister Krischer fordert mehr Schutz für Bahnanlagen

Nach Manipulationen an Stellwerken der Deutschen Bahn (DB) rät NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) dazu, das Thema ernster zu nehmen als bisher. "Die Ereignisse zeigen, dass wir uns mehr und intensiver mit dem Schutz der Infrastruktur beschäftigen müssen, auch bei der Bahn", sagte Krischer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Mittwochsausgaben). Die Verantwortung dafür liege zwar vor allem bei der Bahn selbst und beim Bund. Weiter lesen …

Bundesnetzagentur treibt Offshore-Windkraft-Ausbau voran

Die Bundesnetzagentur hat am Dienstag Flächen in der Nord- und Ostsee für Windenergieanlagen auf See mit einer Gesamtleistung von 7.000 MW ausgeschrieben. "Die heute ausgeschriebene Leistung übertrifft die bisherigen jährlichen Ausschreibungsvolumina bei der Offshore-Windenergie um ein Vielfaches", sagte Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur. Weiter lesen …

Medienbericht: Großbritannien plant Ausbildung von 40.000 ukrainischen Soldaten in diesem Jahr

Nach Angaben der britischen Zeitung Telegraph soll Großbritanniens Militär bereits 10.000 ukrainische Soldaten ausgebildet haben. Unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten Vertreter der britischen Regierung berichtet die Zeitung, dass Verteidigungsminister Ben Wallace die Rolle des Landes bei der Ausrüstung und Ausbildung der Streitkräfte der Ukraine äußerst hoch einschätze. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Russische Zentralbank: Im Ausland eingefrorene Vermögenswerte von russischen Investoren auf 5,7 Trillionen Rubel geschätzt

Das Volumen der im Ausland eingefrorenen Vermögenswerte von russischen Investoren wurde zum 30. November auf 5,7 Trillionen Rubel geschätzt. Dies verkündete Olga Schischljannikowa, Direktorin der Abteilung für Investment-Finanzintermediäre der Zentralbank Russlands, auf der Konferenz "Russischer Finanzmarkt vor globalen Herausforderungen". Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Prüfung der Panzer-Verfügbarkeit für Ukraine blieb 2022 aus

Trotz der Forderungen im In- und Ausland, der Ukraine Kampf- und Schützenpanzer zu liefern, hat die Bundesregierung das ganze Jahr 2022 über keine Prüfung der verfügbaren Bestände bei der Bundeswehr unternommen. Das geht aus einer Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im Verteidigungsministerium, Siemtje Möller (SPD) an den CDU-Abgeordneten Nicolas Zippelius hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

A4: PKW fährt seitlich unter LKW

Bei einem Verkehrsunfall auf der A4 wurden heute Mittag zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Der 44-jährige Fahrer eines PKW Opel war im Begriff einen LKW zu überholen, als er aufgrund von Unachtsamkeit von der mittleren Spur abkam und nach rechts, seitlich unter einen LKW fuhr. Weiter lesen …

Frontbericht des russischen Verteidigungsministeriums

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konaschenkow, hat auf seinem täglichen Briefing über Handlungen der russischen Armee binnen 24 Stunden an der Front berichtet. Am Frontabschnitt Kupjanks im Gebiet Charkow wurden bis zu 45 ukrainische Soldaten getötet, ein Panzer, vier gepanzerte Kampffahrzeuge, ein Fahrzeug sowie eine Haubitze vom Typ D-20 wurden zerstört. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Union hält Berliner Wiederholungswahl für rechtssicher

Nachdem das Bundesverfassungsgericht per Eilentscheid den Weg frei gemacht hat für die Wiederholungswahl in Berlin rechnet die Union auch im Hauptverfahren mit einem entsprechenden Urteil. Der Parlamentsgeschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion, Patrick Schnieder (CDU), sagte der "Rheinischen Post": "Ich gehe davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht jetzt schnell für Rechtsklarheit sorgt und auch in der Hauptsache zu keinem anderen Ergebnis kommen wird." Weiter lesen …

Litauischer Präsident fordert den Westen auf, weitere "rote Linien" in der Ukraine-Krise zu überschreiten

Der litauische Präsident Gitanas Nauseda hat die westlichen Länder aufgefordert, "rote Linien" zu überschreiten und der Ukraine Kampfjets und Langstreckenraketen zu schicken. Er sagte dem Fernsehsender LRT: "Kampfflugzeuge und Langstreckenraketen sind eine wichtige militärische Unterstützung." Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Irre Ampel-Weiber wollen jetzt Kampfbomber

Irre Ampel-Weiber fordern jetzt Kampfbomber. Einige Hosenanzugträger drängte es schon bisher mit Macht an die Front, namentlich Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP. Nun hat sich auch die SPD-Vorsitzende Saskia Esken in die Front der NATO-Amazonen eingereiht: Sie wollte eine Lieferung von Kampfbombern an die Ukraine explizit nicht ausschließen. Das wäre nur halb so gefährlich, würde es nicht exakt der heißlaufenden Diskussion im westlichen Militärpakt entsprechen. Weiter lesen …

Enrico Komning: „Die Bürger müssen sich mit Waffen schützen können“

Die deutsche Politik hat im Inneren wie im Äußeren kaum noch etwas im Griff. Während Baerbock sich als großer Generalissimus aufspielt, wird in Deutschland tagtäglich gemessert und vergewaltigt. Isabelle Janotka hat mit Enrico Komning (AfD) u. a. über den Ukraine-Konflikt und den Asyl-Tsunami gesprochen. Anstatt Waffen an die Ukraine zu liefern, sollte man besser die eigenen Bürger bewaffnen, damit sie sich gegen Kriminelle verteidigen können, meint Komning. Weiter lesen …

Tino Chrupalla: Scholz sollte Lulas Vorschlag aufgreifen

Bei dem Besuch von Bundeskanzler Scholz in Brasilien forderte der brasilianische Präsident, es sei notwendig, "eine Gruppe von Ländern zu bilden, die stark genug ist und respektiert wird, und sich mit den beiden an einem Verhandlungstisch zusammensetzt". Als mögliche Vermittler nannte Lula Brasilien und China. Tino Chrupalla, Bundessprecher der Alternative für Deutschland, dazu: Weiter lesen …

Jugendmedienschutzindex 2022 Eltern besorgter - Kinder und Jugendliche stärker in Kontakt mit Online-Risiken

Mit dem "Jugendmedienschutzindex 2022" legt die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) aktuelle Studienergebnisse zum Umgang von Kindern, Jugendlichen und Eltern mit Online-Risiken vor. 77 Prozent der Eltern in Deutschland sind besorgt, dass ihr Kind bei der Online-Nutzung belastende oder schlimme Erfahrungen macht - bei den Heranwachsenden selbst sind es nur 44 Prozent. Während sich Eltern besonders um den Kontakt zu Fremden und mit verstörenden Inhalten sorgen, beunruhigt Kinder und Jugendliche vor allem das Verhalten anderer Heranwachsender. Obwohl Eltern besorgter sind als noch vor fünf Jahren, geht ihr aktives medienerzieherisches Handeln zurück. Es scheint ihnen schwerzufallen, die richtige Balance zwischen Schutz und Ermöglichung zu finden. Weiter lesen …

Tabuthema Genitalverstümmelung im Fokus: Bedarf an Aufklärung ist auch in Deutschland groß

Ein schmerzhafter Eingriff mit schwerwiegenden Folgen: Mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen weltweit sind an den Genitalien beschnitten. Darauf macht der Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar aufmerksam. Um auch in Deutschland gegen diese schwere Menschenrechtsverletzung vorzugehen, baut die Kinderrechtsorganisation Plan International in Zusammenarbeit mit regionalen Beratungs- und Anlaufstellen die bundesweite Netzwerkarbeit aus. Denn im Zuge der globalen Migration hat sich die Tradition der weiblichen Genitalbeschneidung auch in Europa zunehmend verbreitet. Damit möglichst viele gefährdete und betroffene Mädchen und Frauen in Deutschland erreicht werden, hat Plan International sein Informationsmaterial für diese Zielgruppe nun in mehrere Sprachen übersetzt. Weiter lesen …

Geschäftsjahr 2022 der Rentenbank: Nachfrage nach Förderkrediten deutlich gestiegen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank blickt auf ein sehr erfolgreiches Förderjahr 2022 zurück. Das Neugeschäft mit Programmkrediten legte deutlich zu. Besonders stark stieg die Nachfrage in den Fördersparten "Ländliche Entwicklung" und "Erneuerbare Energien". Treiber waren in der Sparte "Ländliche Entwicklung" die hohe Nachfrage der Landesförderinstitute nach Globaldarlehen der Rentenbank und in der Sparte "Erneuerbare Energien" die Windkraftfinanzierungen. Insgesamt erhöhte sich das Neugeschäft mit zinsgünstigen Programmkrediten auf 6,9 Mrd. Euro (2021: 5,6 Mrd. Euro). Zur Refinanzierung ihres Fördergeschäfts nahm die Rentenbank rund 11,8 Mrd. (2021: 10,7 Mrd. Euro) mittel- und langfristige Kapitalmarktmittel auf. Die Kapitalquoten lagen nahezu auf Vorjahresniveau. Weiter lesen …

Bayernpartei: die neue Grundsteuererklärung - ein unnötiger Bürokratie-Irrsinn!

Heute endet die Frist zur Abgabe der neuen Grundsteuererklärung, die Grundbesitzer abgeben müssen und die letzten Endes von einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes ausgelöst wurde. Nach aktuellen Zahlen haben diese Erklärung etwa 66 Prozent abgegeben, ein erklecklicher Teil fehlt also noch. Und dass, obwohl die Frist bereits verlängert wurde. Experten zufolge werden eine ganze Reihe der Erklärungen zudem fehlerhaft sein. Weiter lesen …

CDU drängt Faeser zum Rückzug aus Bundesregierung

CDU-Generalsekretär Mario Czaja hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser aufgefordert, die Bundesregierung zu verlassen, wenn sie SPD-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Hessen wird. "Ein so wichtiges Amt wie das Innenministerium darf gerade in Bedrohungszeiten wie diesen nicht als Rückfalloption für gescheiterte Landtagswahlkämpferinnen missbraucht werden. Und die Innere Sicherheit unseres Landes ist auch kein Teilzeitjob", sagte Czaja den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Essen bestellen: Wohin mit Pizzakarton & Co.?

Wenn die Zeit zum Kochen fehlt oder die Familie sich Pizza, Burger und Pommes zum Videoabend wünscht - dann heißt es Essen bestellen und zu Hause genießen! Doch was passiert mit den gebrauchten Einwegverpackungen? Damit sie recycelt werden können, müssen sie korrekt entsorgt werden. Eine aktuelle YouGov-Umfrage allerdings zeigt: Nicht alle Verbraucher wissen, in welchen Abfall die unterschiedlichen Verpackungen nach dem Essen gehören. Die Initiative "Mülltrennung wirkt" gibt Tipps, wie Pizzakarton, Menüschale und Co. richtig entsorgt werden und welche Alternativen sich zu Einwegverpackungen bieten. Weiter lesen …

Zahl der Woche: 498 | Tradition Wintersport: Sicher auf der Piste

Ob die deutschen Alpen, der Harz, der Schwarzwald oder der Bayerische Wald: Deutschland hat für Wintersportler traditionell einiges zu bieten. Insgesamt gibt es 498 deutsche Skigebiete. Damit steht die Bundesrepublik an zweiter Stelle weltweit nach China mit 778 Skigebieten und vor Japan (497 Skigebiete).Wenn es speziell um die Alpenländer geht, liegt Deutschland mit der Zahl seiner Skigebiete ganz vorn, gefolgt von Italien (349 Skigebiete) und Frankreich (317 Skigebiete). In Österreich haben Skifahrer 253 Skigebiete und in der Schweiz 181 Skigebiete zur Auswahl.[1] Weiter lesen …

Arbeitsmarkt zum Jahresstart trotz Krisencocktail stabil - Brossardt: "Unternehmen halten Beschäftigte - Bayern auch 2023 Jobmotor"

Der bayerische Arbeitsmarkt ist mit einem leichten Anstieg der Arbeitslosenzahl in das Jahr 2023 gestartet. "Der Anstieg im Januar ist saisonbedingt und damit keine Überraschung. Klar ist aber: Die Arbeitslosenquote ist mit 3,6 Prozent erfreulich niedrig. Der bayerische Arbeitsmarkt kann dem aktuellen Krisencocktail trotzen, die Unternehmen halten ihre Beschäftigten", so Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zu den heute veröffentlichten bayerischen Arbeitsmarktzahlen. Weiter lesen …

Heizkostenabrechnung 2022: Gestiegene Energiepreise lassen hohe Nachzahlungen befürchten - trotz geringerem Energieverbrauch

Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland müssen sich sehr wahrscheinlich auf hohe Nachzahlungen einstellen. Dies geht aus Auswertungen des Energiedienstleisters Techem hervor. Grund dafür ist der massive Kostenanstieg für fossile Energie in 2022, wie die vom Statistischen Bundesamt zur Verfügung gestellten Zahlen belegen. Was bereits öffentlich prognostiziert wurde, bedeutet nach Datenauswertung von Techem konkret, dass die Ölpreise im Vorjahresvergleich um 83,8 Prozent, die Gaspreise um 67,6 Prozent gestiegen sind. Trotz eines im Vergleich zu 2021 insgesamt wärmeren Jahres 2022 (11,4 Prozent) zeigt die Kostenkurve deutlich nach oben. Das schlägt sich vor allem in den Heizkosten nieder. Im gesamten Bundesgebiet kommen auf Bewohnende erhöhte Preise für Öl (62,8 Prozent) und Gas (48,5 Prozent) zu. Die massive Teuerungsrate lässt erahnen, worauf sich Bürgerinnen und Bürger in 2023 einstellen sollten: hohe Nachzahlungen. Weiter lesen …

Russlands Außenministerium: Der Westen begreift immer mehr, dass USA den Ukraine-Konflikt provoziert hatten

Experten, Politologen und Journalisten im Westen beginnen zunehmend zu verstehen, dass es die Provokationen Washingtons waren, die zu der Situation in der Ukraine geführt haben. Darauf wies die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa am Dienstag gegenüber dem Sender Solowjow Live hin. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Bundesregierung will 49-Euro-Ticket bis 2025 finanzieren

Die Bundesregierung will für das 49-Euro-Ticket von 2023 bis 2025 jeweils 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. 2025 soll erneut ein Gesetz zur Sicherung der Finanzierung auf den Weg gebracht werden. Das geht aus dem Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Regionalisierungsgesetzes hervor, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

Vonovia startet 2023 keine Neubau-Projekte

Deutschlands größter Vermieter Vonovia tritt beim Neubau von Wohnungen konsequenter auf die Bremse als bislang angekündigt. "Wir werden in diesem Jahr keinen Beginn von Neubau-Projekten haben. Die Inflation und die Zinsen sind enorm gestiegen und davor können wir nicht die Augen verschließen", sagte Vonovia-Vorstand Daniel Riedl der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Bioplastik-Produkte im Check: Deutsche Umwelthilfe entlarvt Werbeaussagen wie kompostierbar und plastikfrei als Greenwashing und fordert Steffi Lemke zum Einschreiten auf

Viele Handelsunternehmen und Markenhersteller - darunter Edeka, Kaufland, Lidl, Dallmayr, Nestlé und Pampers - führen Verbraucherinnen und Verbraucher mit zweifelhaften Werbeslogans zu Einweg-Produkten aus Bioplastik in die Irre und hintertreiben echten Klima- und Umweltschutz. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Dabei hat die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Werbeversprechen zur Umweltverträglichkeit und Entsorgung von insgesamt 29 Bioplastik-Produkten unter die Lupe genommen, angefangen von Kaffee- und Teekapseln über Take-Away- sowie Lebensmittelverpackungen bis hin zu Hygieneprodukten und sogar Schuhen. Weiter lesen …

Bitcoin-Mining

Bitcoin Mining ist ein Prozess, bei dem Computer Lösungen für komplexe mathematische Probleme finden, um neue Bitcoin-Blöcke zu validieren und zu erstellen. Jeder neue Block enthält Transaktionsaufzeichnungen, die in die Blockchain eingebettet sind, einer öffentlichen Aufzeichnung aller Bitcoin-Transaktionen. Weiter lesen …

Wie entwirft man ein Logo?

Worauf kann ein Unternehmen nicht verzichten, abgesehen von der Lizenz, der Verfügbarkeit von Waren, Kunden und der Geschäftsstrategie? Ohne ein Logo. Es ist dieses Element, das unglaublich wichtig für die Bildung eines jeden Unternehmens ist, es hilft nicht nur, den Umsatz zu steigern, sondern auch den Markt zu erweitern, die Nachfrage zu erhöhen und einfach mehr einprägsam für den Verbraucher zu werden. Dies wiederum wird mit Sicherheit dazu führen, dass man sich zum richtigen Zeitpunkt an Ihre Einrichtung erinnert. Weiter lesen …

Ravensburger Geschäft schwächt sich nach Pandemie ab

Nach einem außerordentlich starken Wachstum während der Pandemiejahre ist der Umsatz der Ravensburger Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr 2022 um 6 % auf 598 Mio. Euro zurückgegangen. Dies ergab sich auch aus einem veränderten Marktumfeld: Sinkende Kaufkraft und wirtschaftliche Unsicherheit der Konsumenten führten in Deutschland und anderen europäischen Märkten zu rückläufigen Umsätzen in der Spielwarenbranche. Dennoch lag der Umsatz von Ravensburger im Vergleich zu 2019, dem Jahr vor der pandemiebedingten Sonderkonjunktur, um 14 % höher. Im aktuellen Geschäftsjahr knüpft das Unternehmen hohe Erwartungen an seinen Einstieg ins Sammelkartengeschäft. Dieser findet im September mit der weltweiten Markteinführung des Sammelkartenspiels "Disney Lorcana" statt. Weiter lesen …

Gründer der US-Söldnertruppe Mozart wird der sexuellen Belästigung und des Betruges beschuldigt

Andy Milburn, Gründer der US-Söldnertruppe Mozart, ist der sexuellen Belästigung, des Betruges und anderer Straftaten beschuldigt worden. Nach Angaben von RT wurde die Klage gegen den US-Marine-Veteranen und die Mozart-Truppe, die derzeit in der Ukraine tätig ist, vom ehemaligen Finanzdirektor des Unternehmens, Andy Bain, eingereicht. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Scholz-Besuch: Lula sorgt mit Russland-Kommentar für Aufregung

Brasiliens Präsident Lula hat mit Äußerungen zum Russland-Ukraine-Konflikt während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) für Aufregung gesorgt. Keine der beiden Seiten sei daran interessiert, ein friedliches Ende des Krieges zu suchen, sagte Lula vor Journalisten. Keiner wolle zurückweichen und man wisse nicht, warum der Krieg angefangen habe. Weiter lesen …

Einzelhandelsumsatz 2022 real um 0,6 % niedriger als 2021: Weihnachtsgeschäft im Dezember schwächer als in den Vorjahren

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Jahr 2022 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 0,6 % weniger und nominal (nicht preisbereinigt) 7,8 % mehr umgesetzt als im Vorjahr. Während die realen Umsätze im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem 1. Halbjahr 2021 noch um 3,1 % stiegen, waren sie in der zweiten Jahreshälfte mit einem Minus von 4,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich rückläufig. Ursächlich für den realen Umsatzeinbruch im Jahr 2022 dürften in erster Linie die deutlich gestiegenen Verbraucherpreise unter anderem für Lebensmittel und Energie sein. Zudem hatte der deutsche Einzelhandel im Jahr 2021 noch einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Weiter lesen …

Alkoholmissbrauch 2021: 42 % weniger Klinikbehandlungen junger Menschen als im Vor-Corona-Jahr 2019 Fallzahlen bei 10- bis 19-Jährigen auf niedrigstem Stand seit 2001

Die fünfte Jahreszeit steht an und für viele gehört Alkohol zum ausgelassenen Feiern dazu, doch übermäßiger Alkoholkonsum ist nicht nur zur Karnevals- oder Faschingszeit ein Thema. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden in Deutschland im Jahr 2021 rund 11 700 Kinder und Jugendliche von 10 bis 19 Jahren wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt. Das waren 4,4 % weniger als im Jahr 2020 (12 200 Fälle) und 42,3 % weniger als im Jahr Vor-Corona-Jahr 2019 (20 300 Fälle). Damit sind die Fallzahlen das zweite Jahr in Folge gesunken und erreichten 2021 den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2001. Damals wurden rund 11 500 Kinder und Jugendliche von 10 bis 19 Jahren wegen akuter Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt. Zum Vergleich: Den Höchstwert gab es im Jahr 2012 mit rund 26 700 Behandlungsfällen in dieser Altersgruppe. Weiter lesen …

Erwerbstätigkeit im Dezember 2022 um 1,0 % höher als im Vorjahresmonat Erwerbstätigenzahl gegenüber dem Vormonat kaum verändert

Im Dezember 2022 waren rund 45,7 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg die Zahl der Erwerbstätigen saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat geringfügig um 21 000 Personen (0,0 %). Im November 2022 war die saisonbereinigte Erwerbstätigenzahl um 33 000 Personen (+0,1 %) gegenüber dem Vormonat gestiegen. Weiter lesen …

Debatte über Wehrpflicht läuft an

Nach der Aussage von Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD), dass die Aussetzung der Wehrpflicht ein Fehler war, fordert die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann eine ehrliche Debatte. Das Aussetzen der Wehrpflicht gelte ausschließlich in Friedenszeiten, heute gebe es durch Russlands Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen sicherheitspolitischen Herausforderungen eine neue Lage, sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Importpreise im Dezember 2022: +12,6 % gegenüber Dezember 2021 Jahresdurchschnitt 2022: Stärkster Anstieg der Importpreise seit 1974

Die Importpreise waren im Dezember 2022 um 12,6 % höher als im Dezember 2021. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich der Anstieg im Vorjahresvergleich weiter abgeschwächt. Im November 2022 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr noch bei +14,5 % gelegen, im Oktober 2022 bei +23,5 %. Gegenüber dem Vormonat November 2022 fielen die Importpreise im Dezember 2022 um 1,6 % und damit zum vierten Mal in Folge. Im Jahresdurchschnitt 2022 waren die Importpreise 26,3 % höher als im Vorjahr. Dies war der stärkste Preisanstieg gegenüber dem Vorjahr seit 1974 (+28,7 % gegenüber 1973). Weiter lesen …

HIStory: Mussolinis “Marsch” auf Rom

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge von HIStory! Heute geht es um Benito Mussolinis Marsch auf Rom. Vor nunmehr einhundert Jahren marschierten faschistische Schlägerbanden in die italienische Hauptstadt. Das war der Ausgangspunkt für immerhin dreiundzwanzig Jahre Diktatur in dem Land wo Zitronenbäume blühen. Mussolinis Schreckensherrschaft gilt als der Prototyp der faschistischen Regierungsform. Dies berichtet Hermann Ploppa auf "apolut". Weiter lesen …

Bericht: RKI-Chef Wieler geht zum Hasso-Plattner-Institut

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, wird zum 1. April beim Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam anheuern. Wieler soll Sprecher des neuen Clusters "Digital Health" werden, in dem es um die Digitalisierung von Medizin und Gesundheitswesen geht, bestätigte die Hasso-Plattner-Stiftung dem "Handelsblatt". Zum neuen Schwerpunkt sollen mehrere bereits bestehende Professuren in den Bereichen "Digital Health" und Informatik zählen. Weiter lesen …

TÜV SÜD: Tipps zur Schutzausrüstung für Ski- und Snowboardfahrer

Die Ski- und Snowboardsaison ist in vollem Gange. Neben dem richtigen Snowboard oder den richtigen Skiern und Skischuhen ist auch die passende Schutzausrüstung essentiell für Spaß und Sicherheit auf der Piste. Die Produktexperten von TÜV SÜD geben einen Überblick, worauf Verbraucher bei der Wahl von Skihelm, Skibrille, Rückenprotektor und Lawinenausrüstung achten sollten. Weiter lesen …

stern-Umfrage: 46 Prozent der Deutschen denken, dass Friedrich Merz führungsstark ist Über Olaf Scholz sagen das nur 25 Prozent

46 Prozent der Bürger halten den CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden und CDU-Chef Friedrich Merz für führungsstark, 52 Prozent für kompetent. 63 Prozent finden, dass er verständlich redet. Das ergab jetzt eine Forsa-Umfrage für den stern. Als eine Woche zuvor dieselben Eigenschaften für Kanzler Olaf Scholz abgefragt wurden, sprachen diesem 25 Prozent Führungsstärke zu, 46 Prozent Kompetenz. 48 Prozent sagten, dass Scholz verständlich rede. Weiter lesen …

Bundesrechnungshof fordert weniger Vergünstigungen bei Kfz-Steuer

Der Bundesrechnungshof hat Finanzminister Christian Lindner (FDP) ultimativ aufgefordert, Steuerermäßigungen bei der Kfz-Steuer im Umfang von rund einer Milliarde Euro zu streichen. In einem Bericht an den Bundestag, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten, heißt es, obwohl eine Evaluierung bereits vor einigen Jahren ergeben habe, dass eine Reihe von Steuervorteilen für die Land- und Forstwirtschaft nicht mehr zeitgemäß sei, habe das Finanzministerium bisher keine Schritte zu Streichung unternommen. Weiter lesen …

Netto-Renten 2022 vergleichsweise stark gestiegen

Die Netto-Renten sind 2022 so stark gestiegen wie seit Jahren nicht mehr. Wie "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf erste Daten der Deutschen Rentenversicherung zur Entwicklung der Altersgelder im vergangenen Jahr berichtet, haben die Senioren seit Juli im Schnitt 63 Euro mehr netto in der Tasche. Demnach stieg die ausgezahlte Durchschnittsrente von 1.089 auf 1.152 Euro im Monat. Weiter lesen …

Ex-BND-Chefs warnen vor Arbeitsunfähigkeit des Geheimdienstes

Zwei ehemalige Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes (BND) sehen die Arbeit des BND akut gefährdet. Die einstigen BND-Chefs August Hanning (von 1998-2005) und Gerhard Schindler (2011-2016) sagten der "Bild", der BND sei politisch und juristisch derart an die Kette gelegt, dass dies die Sicherheit Deutschlands zu gefährden drohe. Das Land gerate nachrichtendienstlich immer mehr in Abhängigkeit anderer Staaten. Beide griffen das Bundesverfassungsgericht in ungewöhnlich scharfen Worten an. Weiter lesen …

Gefährlicher Trend: Transwahn öffnet Spannern Tür und Tor

Biologische Männer, die als „Transfrauen“ in Frauengefängnissen sitzen und dort weibliche Insassen schwängern, als Leistungssportler Frauenwettkämpfe dominieren oder sich in Umkleidekabinen als Spanner entlarven: Die Abgründe des „Selbstbestimmungs“-Wahns samt Verleugnung des natürlichen Geschlechts durch Sprechakt treten immer offener zutage. Dies berichtet Daniel Matissek auf dem Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Von der ARD ins Ministerium: Ein Vollblutjournalist, der sich emporschleimt

Mal wieder ein Seitenwechsel: Der Sprecher des neuen Verteidigungsministers kommt direkt aus dem ARD-Hauptstadtbüro. Kurz vor seiner Berufung hat er noch eine Lobeshymne auf Boris Pistorius geschrieben. Ein Zufall? Es klingt wie ein Bewerbungsschreiben. Anders kann man diesen Text auf tagesschau.de mittlerweile kaum mehr charakterisieren. Eine liebedienerische Epistel für den Wechsel im Ministeramt zugunsten Pistorius’. Die Zeit für den ARD-Hauptstadtkorrespondenten Michael Stempfle war gekommen. Er hat sich zum Seitenwechsel emporgeschrieben: „Ein Vollblutpolitiker, der anpackt“, betitelte er sein Machwerk (tagesschau.de, 17.1.23). Weiter lesen …

Die Tiefschattenseite der EU-Sonnenkönigin von der Leyen

Der folgende Standpunkt wurde von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam geschrieben: "Ukronazi-Freundin. Kriegstreiberin. An die Spitze gehievt, nicht gewählt. Eine westeuropäische Groteske. Ursula von der Leyen, Präsidentin der EU-Kommission, ohne Charisma und mit Spitznamen (in Deutschland) „Flinten-Uschi“, ist unheilbar „krank“. Das Kriegsfieber hat sie gepackt, ein bösartiges Symptom der russophoben Hirnhautreizung. Gegen die politische Enzephalitis gibt es keine Therapie. Zur Begrenzung der Ansteckungsgefahr wären Amtsenthebung und strikte Quarantäne erforderlich. Könnte Westeuropas Bevölkerung direkt wählen, wäre das möglich. Die EU laboriert aber nun an einer US-affinen Kommissionspräsidentin, die das höchste westeuropäische Amt gerne zur Verfolgung Washingtoner und persönlicher Anliegen missbraucht. Ein Musterfall von ideeller (und materieller?) Ruchlosigkeit." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahmt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen