Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Juni 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

MH17: Der unmögliche Weg des BUK-Systems durch den Donbass

Die Behauptungen von "Bellingcat" und die damit verbundene Berichterstattung rund um die Katastrophe der malaysischen Passagiermaschine MH17 hat nun ExtremNews Leser Karl Meyer, der sich selbst als parteiloser Bürger bezeichnet, angetrieben, sich intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen. Seine Erkenntnisse, die im nachfolgenden Beitrag unverändert zu lesen sind, hat er der ExtremNews Redaktion zur Veröffentlichung übermittelt. So schreibt Meyer in seiner Einleitungen über einen Artikel, den er bei seinen Recherchen gefunden hat und den er in seinem Beitrag zitiert: "Die folgende Analyse von Georg Lehle (unter Miteinbeziehung mehrerer Autoren, vor allem der Staatsanwältin Gabriele Wolff) auf “friedensblick.de” ist eine akribische und mit Hintergrundinformation belegte Arbeit über die medienwirksame Story der BUK-Reise durch den Donbass. Man ist perplex ob der Kooperation von Bellingcat und CORRECTiV, SPIEGEL und ARD, die Tausenden von Lesern bzw. Zuschauern falsche Informationen vorgaben. Insofern gebührt dieser Aufklärungsarbeit großer Respekt und Dank." Weiter lesen …

Schulz warnt Athen eindringlich vor Bruch mit der Eurozone

Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz (SPD) hat die griechische Regierung eindringlich vor einem Bruch mit der Eurozone gewarnt. "Was nicht geht: Aus dem Euro ausscheiden, seine Schulden nicht zurückzahlen, aber erwarten dass die Mittel aus dem EU-Haushalt weiter fröhlich fließen", sagte Schulz der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Weiter lesen …

CDU-Sozialflügel nennt Sondersteuer für Kinderlose mittelalterlich

Der CDU-Sozialflügel hat die Forderung der Jungen Union, Kinderlose mit einer Sondersteuer zu belasten, als "mittelalterlich" kritisiert. "Viele Menschen leiden unter ihrer Kinderlosigkeit", sagte der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, dem "Handelsblatt". Sie mit einer Sonderabgabe zu belegen, "stigmatisiert und ist mittelalterlich". Weiter lesen …

Jan Korte: Gabriel auf dem Weg zur Vizekanzlerkandidatur

"Sigmar Gabriel hat eine weitere Hürde auf dem Weg zur Vizekanzlerkandidatur 2017 genommen. Dass er sich gegen diejenigen durchsetzen konnte, die in der SPD noch eine Partei gesehen haben, die die Bürgerrechte hoch hält, war leider absehbar. Dass die Abstimmung über die Vorratsdatenspeicherung im Vorfeld öffentlich mit der Regierungsfähigkeit und dem Schicksal der Parteiführung in Verbindung gebracht wurde, hat allerdings nicht einmal zu einer überzeugenden Mehrheit gereicht. Die Verantwortung für diese tiefe Spaltung der SPD trägt deren Führung", erklärt Jan Korte, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Weiter lesen …

SPD-Parteikonvent stimmt für Vorratsdatenspeicherung

Beim Parteikonvent der SPD am Samstag haben die Delegierten dem umstrittenen Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung von Bundesjustizminister Heiko Maas zugestimmt. Zuvor hatte es unter anderem bei der SPD-Basis und den Jusos erheblichen Widerstand gegen den Entwurf gegeben, der linke Parteiflügel lehnt die Vorratsdatenspeicherung komplett ab. Weiter lesen …

Morgan-Stanley-Chef erwartet spätestens im September US-Zinsanstieg

Der Chef der Investmentbank Morgan Stanley, James Gorman, erwartet, dass die US-Notenbank die Leitzinsen spätestens im September anheben wird. Es gebe erste Zeichen für Überhitzungen, sagte er in einem Interview der "Welt am Sonntag": "Die Notenbanken sollten dieses Mal rechtzeitig reagieren. Das muss kein großer Schritt sein, aber ein klares Signal ist wichtig. Schon eine Erhöhung um 25 Basispunkte würde dafür reichen." Weiter lesen …

NRW: 21-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ist in der Nacht auf Samstag ein 21-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 18-jähriger Autofahrer nach einer Kreuzung die Kontrolle über seinen Pkw verloren und erfasste den 21-Jährigen im Bereich einer Bushaltestelle, teilte die örtliche Polizei mit. Weiter lesen …

Fiskus verliert zehn Milliarden Euro durch manipulierte Kassen

Steuerbetrug mit manipulierten Kassen und Kassensystemen ist nach Einschätzung des Bundesrechnungshofs ein "Massenphänomen" in Deutschland: Schätzungsweise zehn Milliarden Euro würden dem Fiskus pro Jahr entgehen, weil Unternehmen Umsätze nicht oder falsch erfassten, warnen die Prüfer in einem Bericht an das Bundesfinanzministerium, über den der "Spiegel" schreibt. Weiter lesen …

Immer mehr Frauen aus Deutschland ziehen in den Dschihad

Die Zahl junger Frauen aus Deutschland, die im Namen des radikalen Islam nach Syrien und in den Irak reisen, nimmt zu. Während die Sicherheitsbehörden zum Jahreswechsel noch von rund Hundert Frauen und Mädchen ausgingen, habe sich ihr Anteil an den insgesamt ausreisenden Islamisten "deutlich erhöht", heißt es laut eines "Spiegel"-Berichts in Sicherheitskreisen. Man sei deswegen "durchaus besorgt". Weiter lesen …

Merkel freut sich auf Besuch von Elizabeth II.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) freut sich nach eigener Aussage sehr auf den Besuch von Königin Elizabeth II., die in der kommenden Woche nach Deutschland reist. Sie sei eine Zeitzeugin für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Deutschland und Großbritannien, so Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Weiter lesen …

Bald sind Ferien: So organisieren Tierhalter die Unterbringung ihrer Heimtiere

Die Ferien rücken näher, die Urlaubsreise ist gebucht und viele Tierhalter fragen sich: Wer kümmert sich um mein Heimtier? "Mit ein wenig Planung ist es kein Problem, Betreuungsplätze für Heimtiere zu finden", erklärt Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) und mahnt: "Es ist unverantwortlich und unnötig, Tiere vor der Reise im Tierheim abzugeben oder sogar auszusetzen." Weiter lesen …

Kunstschnee aus Algen?

Vielleicht findet Wintersport in Zukunft im Grünen statt, so das Magazin GEO in seiner Juli-Ausgabe auf einem glitschig-grünen Algenteppich nämlich, der auf einem speziellen Textiluntergrund drapiert worden ist. Und zwar dort, wo kein natürlicher Schnee mehr liegt und Kunstschnee aus der Düse zu teuer wäre. Weiter lesen …

Bei Hitze kühlen Kopf bewahren

Bei hohen Temperaturen können Autofahrten schnell zur Qual werden. Ein Auto kann sich bei direkter Sonneneinstrahlung auf über 60 Grad Celsius aufheizen. Autofahrer werden dann rasch müde und unkonzentriert. Die Hitze führt nicht nur zu gesundheitlichen Problemen, auch das Unfallrisiko steigt stark. Der ADAC gibt Tipps, wie Autofahrer dennoch entspannt und sicher unterwegs sein können. Weiter lesen …

Wellness in der Wohnung: Was deutsche Gerichte alles erlauben und was nicht

Sauna, Whirlpool, Schwimmbecken - viele Menschen wollen Wellness nicht mehr nur wenige Wochen im Jahr während ihres Urlaubs genießen, sondern auch im Alltag bei sich zu Hause. Natürlich ist das nicht alles in einer kleinen Mietwohnung möglich. Für manch einen privaten Luxus benötigt man eine Immobilie mit Gartengrundstück. Eine frei stehende Wanne ist allerdings schon in etwas größeren Bädern einzubauen. Weiter lesen …

Grillen ohne Gewissen: Eltern unterschätzen die Verbrennungsgefahr für Kinder

Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Freude an gemütlichen Grillabenden mit der Familie. Besonders Kinder sind vom Flammenspiel oft fasziniert. Erste Ergebnisse aus dem AXA Kindersicherheitsreport 2015 zeigen jedoch, dass Eltern diese gefährliche Faszination unterschätzen. Obwohl die Mehrheit der Eltern (88 Prozent) darauf achtet, dass der Grill während des Grillens standsicher und außerhalb von Laufwegen aufgestellt ist, lässt das Verantwortungsbewusstsein nach dem Grillen deutlich nach: Knapp die Hälfte aller Eltern (49 Prozent) sorgt nach dem Grillen nicht dafür, dass der noch heiße Grill außerhalb der Reichweite ihrer Kinder aufgestellt wird. Weiter lesen …

Empörung über Promisünden

Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" sind 81,1 Prozent empört darüber, wenn sich Prominente, die jahrelang als moralische Instanz galten, als Lügner, Steuerhinterzieher und ähnliches erweisen. Jeden Zweiten (50,8 Prozent) erschüttert es sehr, wenn angesehene Menschen der Gesellschaft ihr Gesicht verlieren. Weiter lesen …

Einmal Kaiserschnitt, immer Kaiserschnitt?

Rund jedes dritte Kind kommt in Deutschland per Kaiserschnitt zur Welt. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hat die Tatsache, dass Mütter, die nach einem Kaiserschnitt ein weiteres Kind bekommen, dann sogar zu 68 Prozent operativ entbunden werden, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Video-App Cameo killt sozialen Newsfeed

Die Videobearbeitungsplattform Cameo, die im vergangenen Jahr von Vimeo aufgekauft wurde, erscheint in neuem Gewand. Eine der größten Änderungen ist, dass der von Social Media inspirierte Newsfeed aufgegeben wurde. App-User können nun nicht mehr anderen Filmemachern folgen und ihre Videos in einer Instagram ähnlichen Ansicht sehen. Weiter lesen …

Fruktose treibt Teufelskreis an

«Gehen Sie einmal durch einen Supermarkt und schauen Sie sich die Etiketten von Lebensmitteln an – in sehr vielen davon ist Fruktose auch in Form von Saccharose, also Haushaltszucker, enthalten», bringt Wilhelm Krek, Professor für Zellbiologie am Institut für Molekulare Gesundheitswissenschaften der ETH Zürich, das Problem heutiger Nahrungsmittel auf den Punkt. Insbesondere Fertigprodukte, Limonaden aber auch die vermeintlich gesunden Fruchtsäfte enthalten künstlich beigegebenen Fruchtzucker – oft in rauen Mengen. Weiter lesen …

Verhalten: Wie Papa zum Baby spricht

Vater und Mutter sind ein perfektes Sprachteam, meldet das Magazin GEO in seiner Juli-Ausgabe. Denn obwohl Papa und Mama sehr unterschiedlich mit ihrem Nachwuchs reden, ergänzen sich ihre jeweiligen Sprachstile, sagen Mark VanDam und Paul DePalma von der Washington State University. Weiter lesen …

Zur Sache Schätzchen!

Wer von seinem Partner oder seiner Partnerin liebevoll "Schatz" - oder in Abwandlung "Schatzi" oder "Schätzchen" - genannt wird, der steht damit nicht alleine da. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" ist "Schatz" in allen Formen der mit Abstand beliebteste Kosename in Deutschland. Er landete deutlich auf Platz eins des Kosenamen-Rankings (15,1 %). Weiter lesen …

Parlamentarische SPD-Linke: Vorratsdatenspeicherung nicht mit Parteivorsitz und Regierungsfähigkeit verknüpfen

Die Parlamentarische Linke (PL) in der SPD-Bundestagsfraktion hat Parteichef Sigmar Gabriel und Generalsekretärin Yasmin Fahimi davor gewarnt, die Frage der Regierungsfähigkeit mit einem Ja zur Vorratsdatenspeicherung zu verknüpfen. Der designierte neue Sprecher der PL, der Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch, sagte der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: "Sachfragen sollte keine Partei und niemand mit Personalfragen verknüpfen". Weiter lesen …

Politiker wollen mehr Informationen zu Folgen der EU-Sanktionen

Nach Medienberichten über negative Auswirkungen der EU-Sanktionen gegen Russland auf die europäische Wirtschaft fordert die Politik mehr Transparenz von der Europäischen Kommission: Rebecca Harms, Vorsitzende der Fraktion Grüne/EFA im Europäischen Parlament, verlangt, dass die Kommission ihren bislang unter Verschluss gehaltenen Bericht von Ende Mai über die Folgen des europäisch-russischen Handelskriegs für die europäischen Volkswirtschaften veröffentlicht, berichtet die "Welt". Darin sei von relativ kleinen und handhabbaren Auswirkungen die Rede gewesen. Weiter lesen …

Özoguz kritisiert geplante Leichen-Aktion vor Kanzleramt

Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, hat eine für Sonntag geplante geplante Aktion einer Künstlergruppe mit exhumierten Leichen vor dem Bundeskanzleramt scharf kritisiert. "Bei allem Verständnis für die Wut der Aktivisten angesichts der vielen tausend ertrunkenen Flüchtlinge im Mittelmeer, ein Spektakel mit Leichen zu inszenieren, überschreitet eine moralische Grenze", sagte die SPD-Politikerin der "Welt". Weiter lesen …

Junge Union will in Renten- und Familienpolitik Kurswechsel der CDU

Die Junge Union (JU) fordert von der CDU einen Kurswechsel in der Renten- und der Familienpolitik. Laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung" verlangt die Jugendorganisation der CDU unter anderem eine Sonderabgabe für Kinderlose, ein "Starterpaket" in Höhe von 1.000 Euro für jedes neu geborene Kind sowie eine automatische Erhöhung des Renteneintrittsalters. "Wir dürfen nicht nur Papiere produzieren, sondern müssen auch handeln", sagte JU-Chef Paul Ziemiak der Zeitung. Weiter lesen …

Finanzaufsicht prüft Aktienhandel bei Schoko-Hersteller Halloren

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) prüft, ob es beim halleschen Schokohersteller Halloren Verstöße gegen Kapitalmarktrichtlinien gegeben hat. "Wir sehen uns den Handel in den Wertpapieren der Halloren Schokoladenfabrik AG derzeit im Hinblick auf mögliche Marktmanipulation an", sagte eine Bafin-Sprecherin der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Das bedeute jedoch keinen Vorwurf gegen das Unternehmen als solches. Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer verteidigt Äußerungen zur Homo-Ehe

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat ihre umstrittenen Äußerungen zur Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule verteidigt. Sie habe nur darauf hingewiesen, wie wichtig es für Kinder sei, sowohl Frauen als auch Männer als Bezugspersonen zu haben, sagte sie im Interview der "Welt". Am Ende gehe es "nicht darum, wer welche Rechte hat, sondern um das Wohl der Kinder". Weiter lesen …

Welchen Einfluss haben Umweltfaktoren auf Allergien?

Seit kurzem arbeiten Forscher des Max-Planck-Instituts für Chemie und des Instituts für Translationale Immunologie (TIM) der Universitätsmedizin Mainz in einer neu geschaffenen Plattform zusammen: Im Mainz Center for Chemical Allergology (MCCA) untersuchen Wissenschaftler beider Institutionen gemeinsam, inwiefern Einflüsse wie die Belastung der Atmosphäre mit Schadstoffen oder die Veränderung der Zusammensetzung von Nahrungsmitteln Allergien verstärken. Weiter lesen …

Lewis Hamilton: "Die britischen Fans sind unübertroffen!"

Der Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton (30) freut sich auf sein Heim-Rennen am 5. Juli in Silverstone. "Vielleicht bin ich parteiisch - aber die britischen Fans sind unübertroffen", sagt der Mercedes-Pilot im Exklusiv-Interview mit der Programmzeitschrift TV Movie (Ausgabe 14/2015). Ob er seinen Mercedes-Team-Kollegen Nico Rosberg oder den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel als größten Konkurrenten im Kampf um den diesjährigen Weltmeister-Titel ansieht, ist für Hamilton noch nicht klar: "In meiner jetzigen Position ist es immer derjenige, der nach Punkten am dichtesten hinter mir liegt." Weiter lesen …

Entgegen dem rückläufigen Trend im Gewerbe - mehr freiberufliche Gründungen

Die Gründerszene ändert sich: Während in Deutschland in 2014 abermals die Anzahl der freiberuflichen Existenzgründungen stieg, sanken die Gründungen im gewerblichen Bereich weiter. Insgesamt wagten im vergangenen Jahr 81.100 Personen den Schritt einer freiberuflichen Existenzgründung - 1.700 Personen mehr als im Jahr zuvor. Auch für das laufende Jahr rechnet das IfM Bonn damit, dass sich der gegenläufige Trend im Gewerbe und bei den Freien Berufen fortsetzen wird. Weiter lesen …

Ovtcharov gewinnt Gold und löst Olympia-Ticket

Steiniger hätte der Weg zum Triumpf und dem Ticket für die Olympischen Spiele in Rio nicht sein können für Dimitri Ovtcharov. In einem bis zum letzten Punkt spannenden Spiel in der Sports Hall in Baku gewann der 26-Jährige trotz 0:2- und 2:3-Satzrückstand mit 4:3 gegen seinen weißrussischen Vereinskollegen Wladimir Samsonow. Am Ende hatte der amtierende Europameister die besseren Nerven und größeren Kraftreserven gegenüber seinem 39-jährigem Gegner. Weiter lesen …

Dreijährige helfen Opfern von Ungerechtigkeit

Viele Menschen halten Kleinkinder für stur, egoistisch und unfähig, mit anderen zu teilen. Doch Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und der Universität Manchester in Großbritannien haben jetzt herausgefunden, dass schon dreijährige Kinder über ein überraschendes Maß an Fürsorge und einen intuitiven Sinn für eine opferorientierte Gerechtigkeit verfügen. Weiter lesen …

"Victoria" räumt bei Deutschem Filmpreis ab

Der Thriller "Victoria" ist am Freitagabend beim Deutschen Filmpreis insgesamt sechs Mal ausgezeichnet worden. Der in Echtzeit gedrehte Film wurde unter anderen in der Kategorie "Bester Spielfilm" prämiert. Auch Regisseur Sebastian Schipper sowie die Hauptdarsteller Frederick Lau und Laia Costa erhielten je eine Lola. Zudem erhielt der Thriller die Auszeichnungen für die beste Kamera und die beste Musik. Weiter lesen …

Florian David Fitz glaubt: Macht ist unangenehm - auch für die Mächtigen selbst

Schauspieler Florian David Fitz glaubt nicht, dass Macht eine schlechte Sache ist - zugleich ist er aber auch der der Meinung, dass es unangenehm ist, sie zu haben: "Macht bedeutet doch erst mal, und ich spreche jetzt nicht von Diktatoren, etwas verändern zu können", sagte Fitz dem Magazin des "Kölner Stadt-Anzeiger": "Aber denen, die an der Macht sind, wird ständig unterstellt, sie würden sie missbrauchen und sich daran aufgeilen, sie zu haben. Das ist zu kurz gedacht. Zu einfach. Ich glaube: Kaum einer hat eine super Zeit mit der Macht, das zeigen schon die griechischen Tragödien." Weiter lesen …

Katja Eichinger: Andy Warhol war Vorbild für YouTube-Generation

Der Pop-Art-Star Andy Warhol wird 28 Jahre nach seinem Tod zum Vorbild für die YouTube-Generation. "Seine Kurzfilme `Screen Tests` waren Ur-Selfies", sagte die Filmjournalistin Katja Eichinger dem Nachrichtenmagazin Focus. Für die Witwe des Filmproduzenten Bernd Eichinger nahm der US-Künstler vieles vorweg, "was heute durch die digitale Revolution zu unserem Alltag gehört". Weiter lesen …

Hollywood-Star Mark Wahlberg fasst keinen Computer an: "Ich wechsle bei uns nur die TV-Kanäle"

Hollywood-Star Mark Wahlberg (44) hat eine starke Abneigung gegen Computer und hinterlässt dadurch keine privaten Spuren im Internet. "Das ist der Vorteil, wenn man keinen Computer benutzt. Ich wechsle bei uns nur die TV-Kanäle", sagt Wahlberg im Interview mit der Programmzeitschrift TV Movie (Ausgabe 14/2015). "Wenn ich mir etwas im Internet angucken möchte, frage ich meine elfjährige Tochter Ella. Sie sucht es für mich heraus. Ich fass' das Ding nicht an!" Weiter lesen …