Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. Oktober 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

Tirol: Bedroht der Pandemievertrag unsere persönlichen Freiheiten?

Am vergangenen Samstag versammelten sich in Hall in Tirol mehr als 250 Menschen zu einem hochkarätigen Kongress, der die aufkommende Sorge über eine potenzielle Gesundheitsdiktatur in der EU durch die WHO thematisierte. Der Fokus lag auf der Frage, ob die zunehmende Befugnis der WHO in Bezug auf gesundheitspolitische Maßnahmen eine potenzielle Bedrohung für die persönlichen Freiheiten darstelle. Weiter lesen …

Wiederkehr der Stasi: Faeser will Schnüffeln und Denunzieren zum Volkssport machen

Das geplante neue „Anschwärz-Gesetz“ der deutschen Bundesinnenministerin Faeser würde Deutschland endgültig zu einem neuen Stasi-Staat machen – und die freiheitlich-demokratische Grundordnung aus den Angeln heben. Die Linksextreme Nancy Faeser lässt mit ihrem Vorstoß endgültig die Maske fallen. Weder ihre katastrophale Migrationspolitik noch ihre seriellen Skandale scheinen Faeser irgendetwas anhaben zu können. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

SPD-Politiker Schmid: Scholz wird Erdogan bei Hamas widersprechen

Die antiwestliche Hetztirade und Hamas-Verteidigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wird beim Deutschland-Besuch Mitte November thematisiert werden. "Selbstverständlich wird die Lage in Israel und im Gazastreifen Gegenstand der Gespräche zwischen dem Bundeskanzler und dem türkischen Präsidenten sein", sagte Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, der "Welt". Weiter lesen …

FDP-Forderungen zu Flüchtlingen: Der Diskurs wird immer kälter

In der "Welt am Sonntag" schlagen Bundessparminister Christian Lindner und Parteikollege Marco Buschmann Kürzungen bei Leistungen für Asylbewerber:innen vor. Sogar "quasi auf null" ist für die beiden unter ganz besonders engen Voraussetzungen denkbar. "Pull-Faktoren" sollen damit gedämpft werden. Jedoch gibt es die so gar nicht, wie verschiedene Studien zeigen. "Irreguläre" Einwanderung soll gestoppt werden. Weiter lesen …

Dax legt zu - Hoffnung auf Stabilisierung

Zum Wochenbeginn hat der Dax nach einem freundlichen Start einen Teil seiner Gewinne abgeben müssen. Zum Ende des Xetra-Handels wurde der Index mit 14.717 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Die größten Gewinne gab es bei Siemens Energy, MTU und der Porsche Holding. Die größten Verluste gab es bei Infineon. Weiter lesen …

Die Tim Kellner Show bei AUF1

In dieser exklusiven Ausgabe für AUF1 führt der „Love Priest“ Tim Kellner den ganzen tagespolitischen Irrsinn in gewohnter Art und Weise satirisch vor. In Episode 8 thematisiert Tim Kellner unter anderem die plötzlich stattfindende Abschiebedebatte im Bezug auf Antisemitismus, die Wagenknecht Partei, den Meinungskommentar von Julia Ruhs in den ARD Tagesthemen und noch vieles mehr… Weiter lesen …

Westen im Krisenmodus: Kommt es zur großen Depression?

Die neue Ausgabe von „Wirtschaft AUF1“ befasst sich mit den Risikofaktoren, die die ökonomische Situation in Europa bald dramatisch verschlechtern könnten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Italien, das aufgrund seiner hohen Verschuldung auf das Wohlwollen der EZB und Brüssels angewiesen ist. Noch ausführlicher befasst sich die Sendung mit dem neuen „kranken Mann Europas“, nämlich Deutschland... Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Die Blutsekte II - 111 Opfer, 50 Zeugen, 50 Täter (von Lois Sasek)

Kinderopfer für Baal und Moloch - ein uralter luziferischer Kult krallt sich bis heute wie ein Krebsgeschwür an unserer Erde fest. 100e von Opfern und Zeugen brechen das Schweigen trotz massiver Drohungen seitens der Täter. Unabhängig voneinander bezeugen sie weltweit alle dasselbe: Ein elitärer Täterfilz, der in alle wesentlichen Bereiche und v.a. die Justiz hineinreicht, so dass die Verbrechen nicht geahndet werden. „Die Blutsekte 2“ ist eine Fortsetzung der Dokumentation, die Kla.TV vor einem Jahr ausgestrahlt hat. Weiter lesen …

AfD: Völlig unglaubwürdig: „Refugees-welcome“-Lindner will plötzlich Geld für Migranten kürzen!

Er ist dafür verantwortlich, dass die Grenzen nicht geschützt werden und dass fast kein illegaler Einwanderer abgeschoben wird. Und er hat zugelassen, dass seine Regierung die Schleuser finanziert und anlockt: FDP-Chef Christian Lindner. Ausgerechnet er, der sich 2015 für die Bild-Zeitung mit einem „Refugees-welcome“-Schild profilierte, fordert nun die Kürzung von Sozialleistungen für Migranten. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Jan Böhmermann: Staatsfinanzierte Satire – auf Kosten der Meinungsvielfalt

Jan Böhmermann ist ein bekannter deutscher Satiriker, der mit seiner wöchentlichen Satire-Sendung "ZDF Royale", eine große Reichweite hat. Im Namen der Kunstfreiheit meint er, alles sagen zu können, was er will. Untersucht man seine Sendungen etwas genauer, wird deutlich, wie einseitig seine "Gesellschaftskritik" ist und lässt erahnen, welche Rolle er in der Medienlandschaft spielt. Weiter lesen …

Rufe aus FDP nach Ampel-Austritt

Angesichts schlechter Wahlumfragen und deutlicher Verluste bei Landtagswahlen machen sich erste Kommunal- und Landespolitiker der FDP für einen Austritt ihrer Partei aus der Bundesregierung stark. Insgesamt 26 FDP-Mitglieder haben einen entsprechenden Brief an die Parteiführung geschickt, berichtet die "Bild". Weiter lesen …

Union begrüßt FDP-Vorstoß zu Absenkung von Asylbewerberleistungen

Die Unionsfraktion begrüßt die Vorschläge der FDP-Spitze zur Absenkung der Asylbewerberleistungen in bestimmten Fällen. "Die Leistungen für Asylbewerber und insbesondere für abgelehnte Asylbewerber zu reduzieren, zielt in die richtige Richtung, wir müssen den Missbrauch des Asylrechts endlich beenden und dürfen nicht länger falsche Anreize setzen", sagte der Parlamentsgeschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Inflationsrate im Oktober 2023 voraussichtlich +3,8 %

Die Inflationsrate in Deutschland wird im Oktober 2023 voraussichtlich +3,8 % betragen. Das ist der niedrigste Stand seit August 2021 (ebenfalls +3,8 %). Gemessen wird die Inflationsrate als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, bleiben die Verbraucherpreise gegenüber September 2023 voraussichtlich unverändert. Die Inflationsrate ohne Nahrungsmittel und Energie, oftmals auch als Kerninflation bezeichnet, beträgt voraussichtlich +4,3 %. Weiter lesen …

Maier: Abschiebung von Straftätern an "allererster Stelle"

Der Innenminister von Thüringen, Georg Maier (SPD), hat sich für die verstärkte Abschiebung von kriminellen Asylbewerbern ausgesprochen. "Die Kriminalität bei Zuwanderern ist in den letzten Monaten, auch schon letztes Jahr, deutlich angestiegen", sagte er der "Welt". Täter seien "oft abgelehnte Asylbewerber, die hier geduldet werden, weil sie aus Syrien kommen oder auch aus Afghanistan". Weiter lesen …

Black-Friday-Preisstudie: Nur jedes zehnte Produkt deutlich reduziert

Der Black Friday steht vor der Tür. Doch lohnt sich das beliebte Schnäppchenevent wirklich? Eine umfassende Preisstudie der Preisvergleichsplattform idealo zeigt, dass die Ersparnis am letzten Black Friday im Schnitt bei rund 6 Prozent lag - und damit deutlich unter den Erwartungen der Verbraucher:innen. [1] Die Studie zeigt aber auch: Der ganze November ist Sparmonat, in dem gute Schnäppchen möglich sind. Man muss nur wissen, wie man sie findet. Weiter lesen …

FDP weist Forderungen nach Aussetzen der Schuldenbremse zurück

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat die Forderungen aus der SPD-Spitze nach einem Aussetzen der Schuldenbremse strikt zurückgewiesen. "Eine solide Finanzpolitik ist die Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum, die wichtigen Konsolidierungsanstrengungen dürfen nicht durch ständig wiederkehrende Debatten zur Aufweichung oder zum Aussetzen der Schuldenbremse konterkariert werden", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Pädo-Kunst in unseren Parlamenten?

In mehreren Dokus informierte Kla.TV unvorstellbare Verbrechen an Kindern durch einflussreiche Kreise. Nun tauchen in der Öffentlichkeit verstörende Kunstwerke auf, die einen deutlichen Bezug zu Opferschilderungen haben. Dienen EU-Parlament, Deutscher Bundestag und Kunstsammlung des belgischen Staates als prominente Bühne für pädokriminelle Kunst?! Seit den 80er Jahren mehren sich Zeugenberichte über weit verbreiteten Kindesmissbrauch durch einflussreiche Kreise, oft auch satanisch-rituele. Opfer, Therapeuten, Lehrer, Polizisten berichten immer wieder über unvorstellbare Verbrechen, die durch pädokriminelle Zirkel an Kindern und Kleinstkindern verübt werden. Weiter lesen …

Stephan Brandner: Wasser predigen und Wein trinken: Bundesregierung fliegt sinnlos durch die Welt

Die Bundesregierung hat in der ersten Halbzeit ihrer Amtszeit in 1.184 Fällen die Flugzeuge und Hubschrauber der Bundeswehr genutzt. Zudem mussten noch einmal genauso viele Flüge absolviert werden, um die Maschinen zum Abflugort - meist Berlin - zu bringen, da die Flugbereitschaft der Bundeswehr in Köln-Wahn stationiert ist. Es fielen deshalb zusätzlich 992 Flüge ohne Passagiere an. Weiter lesen …

Das war die 26. VENUS: Erotik, Lifestyle, Shows und ganz viele Stars

Vom 25. bis 29. Oktober 2023 stand Berlin zum 26. Mal wieder ganz im Zeichen von Leidenschaft, Lust und Erotik. In diesem Jahr bekam Venus-Urgestein Micaela Schäfer prominente Unterstützung von gleich sieben weiteren Markenbotschafterinnen - darunter Mia Julia, Anne Wünsche, Texas Patti, Diana Fetisch, RoxxyX, Anike Ekina und Lena Nitro. Nacktschnecke Micaela, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum als VENUS-Gesicht feierte und dafür sogar mit einem VENUS-Award ausgezeichnet wurde, posierte mit ihren Kolleginnen nicht nur zum Auftakt am Donnerstag vor dem Eingang der Messehallen unter dem Funkturm für die Fotografen. Fans konnten die acht Markenbotschafterinnen an allen Messetagen bei Autogrammstunden, Selfies & Co. hautnah erleben. Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal 2023 um 0,1 % niedriger als im Vorquartal

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 3. Quartal 2023 gegenüber dem 2. Quartal 2023 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - leicht um 0,1 % gesunken. Im 2. Quartal 2023 war die Wirtschaftsleistung noch geringfügig gewachsen (revidiert +0,1 %), im 1. Quartal 2023 stagnierte sie (revidiert). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahmen besonders die privaten Konsumausgaben ab. Positive Impulse kamen dagegen von den Ausrüstungsinvestitionen. Weiter lesen …

Welt-Vegan-Tag: Pflanzliche Alternativprodukte sind im Alltag angekommen

Vegane Alternativprodukte scheinen in Deutschland ihren Weg in den Alltag der Menschen gefunden zu haben: In einer aktuellen GfK-Umfrage im Auftrag von REWE zum Welt-Vegan-Tag am 1. November gaben 57,5 Prozent an, diese Produkte bereits gekauft zu haben. Und noch wichtiger: Knapp 27 Prozent sagten, dass sie mindestens mehrmals in der Woche tierische durch pflanzliche Alternativprodukte ersetzen. Weiter lesen …

Praxisintegrierender Lehramtsstudiengang: Die Hochschulperle des Monats Oktober geht nach Brandenburg

Mit dem praxisintegrierenden Studiengang Lehramt Primarstufe zeigt die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), wie zeitgemäße Lehrkräftebildung aussehen kann. Der Studiengang zeichnet sich durch alternative Lehr-Lern-Methoden und semesterbegleitende Praktika in Partnerschulen aus und zeigt die Perspektive für ein duales Lehramtsstudium auf. Der Stifterverband vergibt für diesen modernen Ansatz die Hochschulperle des Monats Oktober. Weiter lesen …

Experten warnen vor Abwärtsspirale im Gesundheitswesen

Die medizinische Versorgung in Deutschland wird sich nach Ansicht von Experten spürbar verschlechtern. Als Hauptgrund sehen Interessenvertreter der Ärzteschaft sowie der Krankenhäuser eine fehlgeleitete Gesundheitspolitik der Ampel. Die seit Monaten befürchtete Welle von Klinikinsolvenzen sei inzwischen im Gange. Fast 70 Prozent der deutschen Krankenhäuser gehen laut einer Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) davon aus, dass ihre Existenz kurz- oder mittelfristig gefährdet ist. Im ambulanten Bereich sind Tausende von Arztsitzen vakant. Hausärzte finden - besonders in ländlichen Regionen - nur schwer Nachfolger. Der gesundheitspolitische Experte Frank Rudolph, Geschäftsführer des Bundesverbandes Verrechnungsstellen Gesundheit e.V., warnt, dass die politischen Weichenstellungen von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach auf eine schleichende Verstaatlichung des deutschen Gesundheitswesen hinauslaufen. Weiter lesen …

Geywitz: Sanierungen keine "Crazy-Klara-Idee"

In Zeiten hoher Immobilienpreise hofft Bauministerin Klara Geywitz (SPD) darauf, mit ihrem Förderprogramm "Jung kauft Alt" jungen Menschen den Erwerb sanierungsbedürftiger Bestandshäuser zu erleichtern. "Dass man sich ein bestehendes Haus kauft und saniert, ist keine `Crazy-Klara-Idee`, das macht die Menschheit seit vielen Jahrhunderten", sagte sie dem "Spiegel". Weiter lesen …

7 Euro-Länder im Vergleich: Immobilienpreise in Deutschland sinken kräftig - Spanien mit großem Plus

Der AVIV Housing Market Report, eine Analyse der Immobilienmärkte in 7 ausgewählten europäischen Ländern, zeigt: Der europaweite Anstieg der Bauzinsen hat sich seit Jahresbeginn spürbar abgeschwächt. Bei der Entwicklung der Wohnimmobilienpreise bestehen jedoch weiterhin erhebliche Unterschiede zwischen den europäischen Staaten. Während sich die durchschnittlichen Kaufpreise in 4 von 7 untersuchten Ländern im Vergleich zum Vorjahr erhöht haben, ist es in 3 Staaten zu Preisrückgängen gekommen. Weiter lesen …

Lemke kritisiert FFF International für Israel-Aussagen

Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) hat die jüngsten Äußerungen der Schwedin Greta Thunberg sowie Fridays for Future International zum Nahostkonflikt scharf kritisiert. "Die unsäglichen Äußerungen von Greta Thunberg und Fridays for Future International zum Terrorangriff auf Israel zerstören aber das große Vertrauen, das viele, vor allem auch junge Menschen, in die Integrität der Bewegung haben", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Deutsches Kinderhilfswerk: Kindeswohl in Justiz- und Verwaltungsverfahren stärker berücksichtigen

Das Deutsche Kinderhilfswerk mahnt zur Halbzeit der Ampel-Koalition bei der Bundesregierung eine stärkere Berücksichtigung des Kindeswohls in Justiz- und Verwaltungsverfahren an. Dafür sollte nach Ansicht der Kinderrechtsorganisation die Kinderrechte sowohl in der juristischen als auch in der Verwaltungsausbildung eine sehr viel stärkere Rolle spielen. Besondere Bedeutung kommt auch der verpflichtenden Qualifikation aller Fachkräfte zu, die im Kontext von Gerichts- und Verwaltungsverfahren mit Kindern zu tun haben. Dafür muss das Schulungs- und Beratungsangebot für Fachkräfte im Hinblick auf die Ermittlung und Gewichtung des Kindeswohls umfassend ausgebaut werden. Weiter lesen …

Danke, Gunnar Kaiser!

„Es kommt der Moment im Leben eines jeden Menschen, an dem er sich fragen muss: Soll ich bleiben oder gehen? Wenn die roten Linien immer näher rücken, muss man sich zudem vergegenwärtigen, welche Konsequenzen man ziehen will.” Gunnar Kaiser hat früh seine roten Linien definiert und damit vielen Menschen in schwierigen Zeiten Halt gegeben. Am 12. Oktober hat er unsere irdische Welt mit nur 47 Jahren viel zu früh verlassen – seine Botschaften, Videos und Bücher bleiben. Weiter lesen …

NRW startet neuen Anlauf für Widerspruchslösung bei Organspende

Nordrhein-Westfalen will einen neuen Anlauf nehmen, um eine Widerspruchslösung bei der Organspende durchzusetzen. "Wir müssen das Thema Widerspruchslösung dringend angehen", sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der "Rheinischen Post". Er sei sehr froh, dass man dazu jüngst einen entsprechenden Kabinettsbeschluss gefällt habe. "NRW wird im November eine entsprechende Initiative in den Bundesrat einbringen. Ich bin derzeit dabei, bei den anderen Ländern dafür zu werben, sich diesem Vorhaben anzuschließen." Weiter lesen …

Asylbombe – Was tun?

Widerstandsgipfel bei COMPACT-TV: mit Vertretern aus den Brennpunkten erfolgreicher Asylproteste: Prenzlau, Upahl/Grevesmühlen und Erzgebirge. Wie können wir die Menschen mobilisieren, um gegen Containerdörfer, neue Unterkünfte und generell gegen die Umvolkung aktiv zu werden? Weiter lesen …

Wiese: Müssen friedliche pro-palästinensische Demos aushalten

Deutschland muss nach den Worten des stellvertretenden SPD-Fraktionschefs Dirk Wiese auch friedliche pro-palästinensische Proteste aushalten können. "Kern deutscher Staatsräson ist, dass wir uns klar zum Schutz Israels und damit auch zu seinem Recht auf Selbstverteidigung bekennen, dabei muss unsere Demokratie friedlichen Protest aushalten", sagte Wiese der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Uno-Flüchtlingshilfe beklagt Verschärfung der deutschen Asyldebatte

Der Nationale Direktor der Uno-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer, beklagt die Verschärfung der Flüchtlingsdebatte in Deutschland und warnt vor den Folgen. "Wir sind sehr besorgt darüber, dass sich die Tonlage in der deutschen Debatte um Flucht und Migration immer mehr verschärft", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Viele Ehrenamtliche in Projekten für Flüchtlinge in Deutschland, die von der Uno-Flüchtlingshilfe unterstützt werden, sagen uns, dass ihre Arbeit immer schwieriger wird." Weiter lesen …

Das Letzte: „Ich gehe ins Bett“

In Das Letzte präsentieren wir den Wahnsinn der Woche. Tagtäglich treibt der rotgrüne Sumpf seltsamste Blüten, die von unserem Cutter gepflückt und zu einem skurrilen Strauß zusammengebunden werden. Diesen dürfen wir Ihnen hiermit feierlich überreichen. Achtung, Realsatire! Weiter lesen …

Aufstieg und Fall der Sahra W.

Aufstieg und Fall der Sahra Wagenknecht. Manfred Kleine-Hartlage und Jürgen Elsässer diskutieren die Bücher „Die rote Diva – Sahra Wagenknecht: die unautorisierte Biografie“ und „Querfront: Die letzte Chance für die deutsche Demokratie“. Weiter lesen …

Röttgen kritisiert deutsche Enthaltung bei UN-Resolution scharf

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die deutsche Enthaltung bei der UN-Resolution zum Nahost-Krieg scharf verurteilt. "Die Enthaltung Deutschlands ist mit der eigenen Begründung der Bundesregierung für ihr Abstimmungsverhalten in der UN unvereinbar, die Kritik der Bundesregierung an dem Antrag hätte zwingend ein Nein zur Folge haben müssen", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Buschmann übt scharfe Kritik an Thunbergs Israel-Äußerungen

Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) hat die israelfeindlichen Äußerungen auf dem internationalen Account der Klimaschutzbewegung Fridays for Future (FFF) scharf kritisiert und FFF International eine antisemitische Haltung vorgeworfen. "Antisemitismus hat nirgendwo einen Platz - auch nicht im Klimaschutz, so wird das ehrenamtliche Engagement vieler gutwilliger Menschen durch braunen Schmutz gezogen", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Nouripour verteidigt schärfere Abschieberegeln

Grünen-Chef Omid Nouripour hat den Kurs der Ampelkoalition in der Migrationspolitik gegen Kritik aus der eigenen Partei verteidigt. "Wir arbeiten in der Ampel daran, Humanität und Ordnung zusammenzubringen und die Kommunen zu entlasten", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Es braucht wirksame Lösungen für die Kommunen, auch deswegen ist es gut, dass wir nun beim Abbau von Arbeitsverboten vorankommen. Wer hier arbeitet, integriert sich schneller, braucht weniger Unterstützung." Weiter lesen …

Migration als Goldgrube: Immer mehr Hotels werden zu Asylheimen

Da der deutsche Staat lieber den inneren Zusammenbruch in Kauf nimmt, als endlich die Masseneinwanderung zu beenden oder auch nur zu verringern, ergeben sich für die Anbieter von Wohnraum jeder Art immer neue Profitchancen – denn die „Wir-haben-Platz“-Kommunen Zahlen in ihrer Verzweiflung jeden Preis für die Unterbringung der Importbevölkerung. Gerade die Hotelbranche steigt daher auf Flüchtlingsbeherbergung um. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

London: Kreml schränkt Informationsfreiheit weiter ein

Das russische Bildungsministerium hat zuletzt Berichten zufolge die Universitäten angewiesen, im Rahmen ihrer akademischen Aktivitäten keine offenen Diskussionen über "negative politische, wirtschaftliche und soziale Trends" in Russland zu führen. Dies stelle eine weitere Einschränkung des Informationsraums dar und erschwere die offene Diskussion politischer Fragen, heißt es am Sonntag im täglichen Lagebericht des britischen Militärgeheimdiensts. Weiter lesen …

WWF-Studie: Milliarden-Lücke bei Finanzierung für Klimaschutz 2022

Die Finanzierung der deutschen Klimaziele weist Milliarden-Löcher auf. Das zeigt eine neue Studie des Thinktanks Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft im Auftrag der Umweltschutzorganisation WWF, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Unter der Überschrift "Paying for Paris - Öffentliche Finanzbedarfe und -lücken zur Erreichung der Klimaschutzziele 2030" haben FÖS und WWF analysiert, wie groß der Bedarf an öffentlichen Geldern zur Erreichung der Klimaziele ist, und wie viel tatsächlich zur Verfügung steht. Allein für 2022 ergibt sich dabei eine Lücke von 32,7 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Kurschus sieht Grenze der Aufnahmekapazität "lange nicht erreicht"

Die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus spricht sich für "deutlich mehr legale Zugangswege nach Europa" aus. Die Theologin sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Deutschland könne mehr Flüchtlinge aufnehmen. Die Festlegung auf eine "bestimmte Obergrenze" sei eine "populistische Nebelkerze", denn sie sei unvereinbar mit dem Grundgesetz und der Genfer Flüchtlingskonvention. "Menschliche Schicksale lassen sich aus christlicher Sicht nicht auf eine Höchstzahl festschreiben", ergänzte sie. Weiter lesen …

Polizei fühlt sich gefordert "wie noch nie"

Mit Blick auf die Demonstrationen in mehreren deutschen Großstädten warnt die Deutschen Polizeigewerkschaft vor dramatischen Entwicklungen. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft, sagte der "Bild", es sei "höchste Zeit", sich auf Grundwerte unserer Gesellschaft zu besinnen. "Sonst zerfällt das Land in radikale Einzelinteressen und das Recht des Stärkeren dominiert. Dazu darf es niemals kommen, denn solche inneren Unruhen wären lebensgefährlich für unser Land." Weiter lesen …

Schellnhuber wirft Chef des Weltklimarats Verharmlosung vor

Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber wirft dem aktuellen Chef des Weltklimarats, Jim Skea, vor, das falsche Signal an die Öffentlichkeit zu senden. "Jim war immer schon ein fröhlicher Pragmatiker", das gefalle zwar Politikern, sei der Situation aber nicht angemessen, sagte Schellnhuber dem "Spiegel". Skea hatte zuletzt gesagt, die Welt werde bei einer Erwärmung um 1,5 Grad nicht untergehen. Auch fordert Skea "pragmatische Lösungen statt einer Schockstarre". Weiter lesen …

Stuttgarter Hauptbahnhof nach Räumung wieder freigegeben

Nach der kompletten Räumung des Stuttgarter Hauptbahnhofs aufgrund eines Hinweises auf eine Bedrohungslage ist der Verkehrsknotenpunkt am Sonntagmittag wieder freigegeben worden. Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei suchten das gesamte Gelände auf potenziell gefährliche Personen und Gegenstände ab, fanden aber nichts Verdächtiges, wie die Behörden mitteilten. Weiter lesen …

SPD-Innenminister warnen vor Cannabis-Legalisierung

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) hat in einem Brief im Namen der SPD-geführten Innenministerien an die SPD-Bundestagsfraktion vor der Legalisierung von Cannabis gewarnt. Das berichtet die "Bild am Sonntag", der der Brief nach eigenen Angaben vorliegt. Demnach warnt Grote davor, die Fehler der Spanier und Niederländer zu wiederholen: "Die liberale Drogenpolitik hat dem organisierten Verbrechen eine enorme Vergrößerung des Marktes bei gleichzeitiger Verminderung des Risikos durch Strafverfolgung beschert und damit die Grundlagen für diejenigen Strukturen geschaffen, die den niederländischen Staat heute mit eskalierter Gewalt herausfordern." Weiter lesen …

Nouripour: Greta Thunbergs Äußerungen "schaden dem sozialen Frieden"

Grünen-Chef Omid Nouripour hat die Klima-Aktivistin Greta Thunberg für Äußerungen, die als israelfeindlich und antisemitisch verstanden wurden, scharf kritisiert. "Ich glaube, solche Äußerungen schaden dem sozialen Frieden - und sie verletzen die vielen, die um ihre Angehörigen trauern, die dem Terror der Hamas zum Opfer gefallen sind", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Schuster kritisiert Enthaltung der Bundesregierung bei UN-Resolution

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden hat das Abstimmungsverhalten Deutschlands in der UN-Vollversammlung als "Enttäuschung für die Juden in Deutschland" bezeichnet. Josef Schuster sagte dem Tagesspiegel am Samstag: "Es wäre die Gelegenheit gewesen, mit einer Ablehnung die mantrahaft vorgetragenen Solidaritätsbekundungen mit Israel im Gegenwind der UN-Vollversammlung zu halten." Deutschland hatte sich am Freitag bei einer UN-Resolution zu einer sofortigen Waffenruhe in Gaza enthalten. Weiter lesen …

Netanjahu: Zweite Phase des Krieges hat begonnen

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den zuletzt intensivierten Einsatz von Bodentruppen im Gazastreifen als zweite Phase des Krieges bezeichnet. "Letzte Nacht drangen zusätzliche Bodentruppen in Gaza ein, was den Beginn der zweiten Phase des Krieges markierte, deren Ziel es ist, die militärischen und politischen Fähigkeiten der Hamas zu zerstören und unsere entführten Bürger zurückzubringen", sagte Netanjahu am Samstagabend. Weiter lesen …

Rentenbezüge 2022 im Durchschnitt geringer als zuvor

Rentner, die im Jahr 2022 in Deutschland in die Rente gegangen sind, erhielten im Durchschnitt 1.084 Euro im Monat und damit 15 Euro weniger als Senioren, die schon davor im Rentenbezug waren. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Sonntagausgaben) berichten. Weiter lesen …

3. Liga live bei MagentaSport: Saarbrücken gegen Dresden abgebrochen, Luginger stützt Trainer Ziehl Aue Vierter!

Gute Laune, schlechte Laune! Der letztjährige Vizemeister Freiburg verliert erneut, kassiert gegen Aue ein 0:1, die 8. Niederlage nach 13 Spieltagen - Vorletzter. Aue hingegen klopft wieder oben an, springt auf den 4. Platz. Da steigt auch die Laune bei Trainer Pavel Dotchev, der lachend zu Protokoll gibt: "Jetzt werden wir den Aufstieg in Angriff nehmen. Nein. Ich freue mich über jeden Punkt. Der Sieg war sehr wichtig auch für die Moral der Mannschaft." Aues Sportchef, Matthias Heidrich, will den Trend dagegen unbedingt fortsetzen: "Aufsteigen müssen wir nicht. Aber wir setzen uns ambitionierte Ziele und wollen oben dabeibleiben." Weiter lesen …

Katrin Ebner-Steiner: AfD-Fraktion eröffnet Organstreitverfahren gegen Landtagspräsidentin - Eilantrag eingereicht

Die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag hat von der Landtagspräsidentin die Zusicherung verlangt, dass der neu gewählte AfD-Abgeordnete Daniel Halemba, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg vorliegt, während seines morgigen Aufenthalts im Landtag nicht von ihr als Inhaberin der Polizeigewalt verhaftet wird. Ebenso wurde verlangt, dass die Antragstellerin der Landespolizei keine Genehmigung nach Art. 29 II analog der Bayerischen Verfassung (BV) für eine Verhaftung des Abgeordneten erteilt. Die Landtagspräsidentin hat die außergerichtlich beantragte Zusicherung bislang nicht gegeben, so dass die Anrufung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs im Wege des Organstreitverfahrens sowie ein entsprechender Eilantrag unvermeidbar geworden waren. Weiter lesen …

Deutsches Team gewinnt europäische Hacking-Meisterschaft in Hamar, Norwegen

Noch vor wenigen Tagen vergab der Telekom-Chef ein vernichtendes Urteil über die deutsche Digitalisierung. Doch es gibt auch gute Nachrichten über deutsche Spitzenleistungen im Bereich der IT-Sicherheit: Bereits zum dritten Mal hat eine deutsche Nationalauswahl die European Cyber Security Challenge gewonnen. Der Wettbewerb fand vom 24. bis 27. Oktober 2023 in Hamar, Norwegen statt. Das deutsche Team konnte sich unter den 28. Teilnehmerländern als Gewinner durchsetzen. Weiter lesen …

Bartels fordert mehr Tempo bei Ausrüstung der Bundeswehr

Der Präsident der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Hans-Peter Bartels, kritisiert die zögerliche Umsetzung der von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ausgerufenen "Zeitenwende" und fordert die Bundesregierung auf, Verteidigungspolitik zu ihrer Priorität zu erklären. "Klimaschutz, Genderfragen und Sozialpolitik sind zweifellos bedeutende Themen, aber in dieser gefährlichen Zeit gehören sie nicht an die erste Stelle", sagte Bartels der "Welt". "Absolute Priorität müssen aktuell Sicherheit und Verteidigung haben. Zugespitzt formuliert: Auch Nachhaltigkeit muss bewaffnet sein, ohne Sicherheit ist alles nichts." Weiter lesen …

PENNY DEL komplett live bei MagentaSport: Dienstag kompletter Spieltag ab 19 Uhr u.a. mit Mannheim gegen Frankfurt

Die Krise in Düsseldorf geht weiter. Die DEG verliert in Bremerhaven mit 2:4, ist weiterhin Letzter. Der Druck für Trainer Thomas Dolak wird immer größer. "Unsere Situation verleiht einem keinen Aufwind. Die Beine sind schwer, der Kopf rattert. Man hat die Automatismen nicht. Trotzdem dürfen wir nicht so auftreten", sagt Torsten Ankert, der sich mit dem Team die Erfolgserlebnisse erarbeiten will: "Das kriegst du aber nicht geschenkt." Der EHC Red Bull München bleibt weiter auf der Siegerstraße, holt den 3. Sieg mit erneut 5 eigenen Treffern in Folge. "Wir sind jetzt ins Rollen gekommen. Wir haben unser Spiel gefunden. Weiter lesen …

Westafrika-Experte Diaby lobt Scholz` Besuch in Nigeria und Ghana

Der Vorsitzende der Parlamentariergruppe Westafrika des Bundestags, Karamba Diaby (SPD), hat die Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach Nigeria und Ghana als Möglichkeit der Krisenprävention begrüßt. "Wir müssen die stabilen Länder der Region stärken", sagte Diaby dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Sonntagausgaben). "So lässt sich Resilienz aufbauen gegen ein Überschwappen der Instabilität aus anderen Ländern." Im nahen Ghana, in Mail und Burkina Faso hat es jüngst Militärputsche gegeben. Zentrales Gesprächsthema müsse für Scholz bei seinen Besuchen unter anderem die Migration sein, sagte Diaby. Weiter lesen …

Sie ist die Powerfrau in ihrer Musikwelt: Nadine Sieben, Schlagersängerin, Kindermusikerin - will für Deutschland beim ESC antreten

Die Künstlerin aus Horneburg bei Hamburg lebt ihren Traum und macht den ganzen Tag Musik - mit Kindern, im Studio, auf der Bühne. Sie wagt nicht nur den Spagat zwischen zwei musikalischen Genres, der Musik für Kinder und dem aktuellen Pop-Schlager, sondern betreibt neben der Karriere als Solistin schon seit über 10 Jahren ihre eigene Musikschule, in dem Kinder und Jugendliche an Gesang, Tanz, Schauspiel und - besonders wichtig für die ganz Kleinen - musikalische Frühförderung herangeführt werden. Im Herbst 2023 eröffnete sie nach eineinhalb Jahren Bauzeit in ihrem Heimatort den lang ersehnten Neubau für ihr "Musikinstitut Nadine Sieben". Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (28.10.2023)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 1, 5, 7, 26, 32, 38 die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 5900170. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 612774 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Spannungen zwischen Israel und Türkei nehmen nach Erdogan-Rede zu

Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei einer Kundgebung in Istanbul erneut Partei für die Hamas ergriffen und das Vorgehen Israels scharf kritisiert hat, nehmen die diplomatischen Spannungen zwischen beiden Ländern zu. "Israel begeht seit 22 Tagen ganz offen Kriegsverbrechen", sagte Erdogan bei einer pro-palästinensischen Demonstration mit hunderttausenden Teilnehmern. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Kaiserslautern und HSV trennen sich ohne Sieger

In der Abendpartie des 11. Spieltags der 2. Bundesliga hat es keinen Sieger gegeben, der 1. FC Kaiserslautern und der Hamburger SV trennten sich 3:3. Von Beginn an war viel Tempo im Spiel. Bereits in der 10. Minute ging Hamburg durch Robert Glatzel in Führung, der den Ball mit dem Oberschenkel über die Torlinie drückte. Nur drei Minuten später glich Boris Tomiak für die Hausherren aus. In der 24. Minute brachte Marlon Ritter die Gastgeber dann in Führung. Die restliche Spielzeit in der ersten Hälfte verlief im Gegensatz zum Beginn der Partie eher ereignislos. Weiter lesen …

Verstappen gewinnt Großen Preis von Mexiko

Max Verstappen hat auch das Formel-1-Rennen in Mexiko gewonnen. Der Red-Bull-Pilot sicherte sich am Sonntag den besten Platz auf dem Podest vor Lewis Hamilton (Mercedes) und Charles Leclerc (Ferrari). Auf den weiteren Rängen fuhren Carlos Sainz (Ferrari) und Lando Norris (McLaren) ins Ziel. Weiter lesen …

Steinmeier: Wegen des Klimawandels Lebensweise und Gewohnheiten ändern Deutscher Umweltpreis der DBU "hoch angesehen"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat heute (Sonntag) in Lübeck Klimaforscherin Prof. Dr. Friederike Otto und Holzbau-Pionierin Dipl.-Ing. Dagmar Fritz-Kramer "aus ganzem Herzen" zum diesjährigen Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gratuliert. Die Gratulation für den "hoch angesehenen" Preis sei zugleich "eine erneute Mahnung und Aufforderung an uns alle", so Steinmeier in seiner Rede beim Festakt in der Musik- und Kongresshalle. "Wir müssen uns, unsere Gewohnheiten und unsere Lebensweise noch in vielem ändern, um der großen Herausforderung des Klimawandels gerecht zu werden", sagte er. Weiter lesen …

Winterreifenpflicht: Das gilt im Ausland Bei Nichtbeachtung drohen hohe Bußgelder

In Deutschland gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Stattdessen gilt: Sind die Straßenverhältnisse winterlich, also beispielsweise bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte, darf man nur mit Winterreifen unterwegs sein. Im benachbarten Ausland sieht es hingegen zum Teil anders aus. Die ADAC Clubjuristen klären auf, was es in Sachen Winterreifen im Ausland zu beachten gibt. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Leipzig überrollt Köln

In der Abendpartie des 9. Spieltags der Bundesliga hat RB Leipzig mit 6:0 gegen den 1. FC Köln gewonnen. Die Leipziger kamen besser ins Spiel, die Gäste aus Köln hatten sichtlich Probleme, mit dem Tempo der Hausherren mitzuhalten. In der 15. Minute foulte Kölns Eric Martel Leipzigs Amadou Haidara, den fälligen Elfmeter verwandelte Startelf-Rückkehrer Timo Werner souverän. Anschließend flachte das Spiel nach einer unterhaltsamen Anfangsphase zusehends ab, bis Leipzigs Lois Openda in der 40. Weiter lesen …

Jedes fünfte Bundesunternehmen hat keinen Tarifvertrag

In fast jedem fünften Unternehmen, an dem der Bund beteiligt ist, bestehen keine Tarifverträge. "Elf Bundesunternehmen sind aktuell ohne Tarifbindung, ohne eine Anlehnung an Tarifverträge oder einer Betriebsvereinbarung Entgelt", zitieren die Zeitungen der Funke-Mediengruppe aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Weiter lesen …

„Kreisky schau oba!“: Warum Österreich auch im Nahost-Konflikt neutral bleiben sollte

Kurt Guggenbichler schrieb den folgenden Kommentar: "Was im Nahostkonflikt zwischen der palästinensischen Hamas und den Israelis heute fehlt, ist ein engagierter und glaubhafter Vermittler à la Bruno Kreisky, der für beide Seiten Gutes will. Auch wenn es schon länger her ist: Als ausgebildeter österreichischer Jagdkommandosoldat weiß ich, dass einem Kleinkrieg, wie ihn die Hamas derzeit gegen Israel führt, mit einer großen Bodenoffensive nicht beizukommen ist." Weiter lesen …

Wieder eine Enttäuschung - Kommentar von Elisabeth Saller zur Weltsynode

Viele Katholiken haben dieser Tage auf den Vatikan geblickt, wo die Weltsynode mit 360 Bischöfen und Laien am Sonntag zu Ende gegangen ist. Ein Mini-Erfolg: Gut 2000 Jahre nach Jesus durften Frauen dabei sein. Das war es aber auch schon. Die Teilnehmer verabschiedeten eine Erklärung. Und die ist für Kirchenmitglieder, die sich endlich etwas Modernisierung wünschen, eine Enttäuschung. Mehr Mitspracherechte und höhere Ämter für Frauen? Anerkennung und Integration von Homosexuellen? Fehlanzeige. Die Erklärung bleibt in diesen Punkten sehr vage, legt höchstens Fragen fest, von Reformen ist keine Rede. Das ist leider keine Überraschung. Weiter lesen …

Kommentar "nd.DerTag" zu Nazivergleichen im Nahost-Konflikt: "Bomber Harris ist wieder da"

"Als Großbritannien im 2. Weltkrieg die Nazis bekämpfte, hat auch keiner gefragt, was in Dresden los ist": So rechtfertigte der frühere israelische Premier Naftali Bennett im britischen Sender Sky News den Beginn des Flächenbombardements in Gaza. Er spielt auf den Februar 1945 in Dresden an, wo die Royal Air Force unter dem Oberbefehlshaber Arthur Harris ("Bomber-Harris") einen Feuersturm auslöste, in dem bis zu 25 000 Menschen starben. Auch die israelische Botschafterin in Großbritannien bemühte in einem Interview den Dresden-Vergleich, um das Vorgehen gegen die Hamas in Gaza zu begründen. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte beim Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) vergangene Woche in Tel Aviv: "Die Hamas sind die neuen Nazis". Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte turm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen