Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Oktober 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

EuroLeague: Voigtmann und Lo mit Mailand in Berlin

Zwei Weltmeister kommen nach Berlin, für Maodo Lo ist es eine Heimkehr. ALBA trifft am Donnerstag auf Mailand (ab 19.30 Uhr live in der Konferenz und als Einzelspiel). Vor dem Spiel hat Johannes Voigtmann, seit über einem Jahr bei den ambitionierten Italienern, MagentaSport ein Interview gewährt. "Der Klub ist einzigartig in der Organisation" lobt der 31jährige Voigtmann: "Das entfernte Ziel des Vereins ist, dass man die EuroLeague gewinnt." Weiter lesen …

Verharmlosung des Holocausts durch historische Vergleiche? Die Rechtsprechung im Gestrüpp des § 130 Abs. 3 StGB

Der Straftatbestand: § 130 Abs. 3 Strafgesetzbuch (StGB) lautet: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost." Dies schreibt Matthias Guericke vom Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte n.e.V. (KRiStA). Weiter lesen …

#NDRfragt Blitzlicht: große Erwartungen in Mecklenburg-Vorpommern an das "Bündnis Sahra Wagenknecht"

Das neu gegründete "Bündnis Sahra Wagenknecht" (BSW) weckt Erwartungen bei Menschen in Norddeutschland. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen #NDRfragt Umfrage, an der bisher 13.440 Norddeutsche teilnahmen. Die Umfrage zeigt einen ersten Trend, wie die befragten Norddeutschen das BSW im Vergleich mit bestehenden politischen Parteien sehen. Das Vertrauen der Menschen in das BSW geht vor allem zu Lasten der AfD, obwohl die inhaltliche Ausrichtung des neuen Bündnisses derzeit in mehreren Punkten noch offen ist. Weiter lesen …

DKB über Stunden "down"

Die Deutsche Kreditbank (DKB) hat am Mittwoch mit erheblichen technischen Problemen zu kämpfen gehabt - das Banking war seit dem Mittag für Stunden nicht für die Kunden erreichbar. Aktuell sei noch nicht abschließend geklärt, was die Ursache sei, sagte ein DKB-Sprecher in Berlin der dts Nachrichtenagentur. Weiter lesen …

Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der GPS-Ortung

Bei GPS (Global Positioning System) handelt es sich um ein satellitengestütztes System zur Positionsbestimmung. Auf diese Weise können Standorte und Geschwindigkeiten eines Geräts (z. B. eines GPS-Trackers) bestimmt werden. In den 1970er Jahren ursprünglich vom US-Verteidigungsministerium entworfen, wird das System heute auf vielen Gebieten und zu vielen Zwecken verwendet. Ein paar der neueren Anwendungszwecke werden in der Folge kurz erläutert. Weiter lesen …

George Rashmawi: „Israel als Besatzer hat kein Recht auf Selbstbestimmung“

Die ungelöste Palästina-Frage, die seit der Staatsgründung Israels 1948 besteht und den Palästinensern ihre Selbstbestimmung vorenthält, führte seitdem zu mehreren Kriegen und zahllosen blutigen Konflikten zwischen Israelis und Palästinensern. Das aktuelle Aufflammen der Gewalt im Nahen Osten bewegt auch die palästinensischen Gemeinschaften in der ganzen Welt. Herr George Rashmawi ist Sprecher der palästinensischen Gemeinde Deutschland e.V. – Im Gespräch mit Bernhard Riegler äußert sich Herrn Rashmawi über den Palästina-Konflikt im Allgemeinen und die Art der Auseinandersetzung im Besonderen. Weiter lesen …

Südamerika und der Nahost-Konflikt: Kolumbien lehnt Hamas-Verurteilung ab

Zwischen den bisher eng verbündeten Staaten Israel und Kolumbien herrscht Eiszeit. Seit dem Vorjahr regiert der linke Präsident Gustavo Petro, der sich nun eine Woche lang ein diplomatisches Hickhack mit dem israelischen Botschafter in Bogota gab. Petro hatte Israels Angriffe auf Gaza mit der NS-Verfolgung der Juden verglichen. Dem Druck der USA und Israels, die Hamas zu verurteilen, gab er nicht nach. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Neue Ko-Bundessprecherin der Grünen Jugend, Katharina Stolla: Vorschläge zum Migrationspaket sind Scheinlösungen

Die neue Ko-Bundessprecherin der Grünen Jugend, Katharina Stolla, kritisiert die Vorschläge zum Asylpaket der Ampel-Koalition. "Das ist ein Abschiebepaket, wo es darum geht, Abschiebungen vor allem härter und traumatisierender zu machen", bemängelte Stolla im phoenix Interview. Sie fordert eine andere Herangehensweise und will die Geflüchteten in den Mittelpunkt stellen, die besser geschützt werden sollten und sie fordert mehr dafür zu tun, ihnen Sicherheit zu geben. Oft seien sie "Leid, vor, auf und nach der Flucht" ausgesetzt, so die Ko-Bundessprecherin der Grünen Jugend. Dass "dieses Paket so jetzt auch im Kabinett verabschiedet wurde und natürlich auch unter grüner Zustimmung", findet Stolla daher nicht richtig. Weiter lesen …

Rückruf Märchen-Schiebefigur von SpielMaus

Das Großhandelssortiment der VEDES wird mit besonderer Sorgfalt zusammengestellt. Jedoch lassen sich Mängel nie gänzlich vermeiden. Bei der Märchen-Schiebefigur der Handelsmarke SpielMaus können sich verschluckbare Einzelteile lösen, die ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder darstellen. Derzeit gibt es keinerlei Meldungen über Verletzungen, die durch das Produkt hervorgerufen wurden. Wir möchten dennoch kein Risiko eingehen und rufen das Produkt vorsorglich zurück. Weiter lesen …

Neue IG-Metall-Vorsitzende Christiane Benner fordert mehr Sicherheit für Unternehmen im Wandel

Die neue IG-Metall-Vorsitzende, Christiane Benner, fordert mehr Sicherheit für Unternehmen in Zeiten der Transformation. Dazu gehöre einerseits innerhalb der Unternehmen und zusammen mit den Betriebsräten die Beschäftigten hinsichtlich Klimaneutralität, Produktionsverfahren und Digitalisierung weiterzubilden und zu qualifizieren, um ihnen so mehr Sicherheit zu geben. Sie kritisiert, dass "50 Prozent der Unternehmen keine Strategie für die Transformation haben, das verunsichert die Leute", so Christiane Benner bei phoenix. Weiter lesen …

Scholz will abschieben? Lüge!

Ausgerechnet die Ampel berät morgen über einen Gesetzesentwurf bezüglich mehr und schnelleren Abschiebungen. Kanzler Scholz wörtlich: „Wir müssen endlich im großen Stil abschieben“. Was nach einer 1:1 AfD-Forderung klingt, kann doch nicht wirklich ernsthaft von Linksgrün stammen… oder? Weiter lesen …

Bürgergeld: Staat öffnet großzügig Geldschatulle und damit Büchse der Pandora

Die großzügigen Sozialleistungen in Deutschland sind seit Jahrzehnten ein Anziehungsfaktor für Migranten. Mit der Einführung von Hartz IV im Jahre 2005 wurden die Zahlungen des Staates an Bedürftige restriktiver. Dem setzte die Ampel-Regierung durch die Schaffung eines Bürgergeldes ein Ende, das Anfang dieses Jahres Hartz IV abgelöst hat und eine üppige Alimentierung von Personen aller Art ermöglicht. Angesichts einer Netto-Einwanderung von 1,5 Millionen Menschen im vergangenen Jahr explodierten auch die Sozialleistungen. Weiter lesen …

EU-Innenkommissarin warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

EU-Innenkommissarin Ylva Johansson warnt vor weiteren Anschlägen in Europa wegen des Kriegs zwischen Israel und der Hamas. "Es gibt ein gewaltiges Risiko einer höheren terroristischen Bedrohung in Europa in Verbindung mit der Lage in Nahost", sagte sie am Mittwoch im Gespräch mit mehreren europäischen Zeitungen, darunter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). Weiter lesen …

Paragrafen-Irrsinn: Abriss-Bescheid für Solar-Pionier

In Zeiten des staatlich propagierten und verordneten Klimaschutzes, der die Förderung der Installation sogenannter erneuerbarer Energien wie Windkraft und Photovoltaik zum Ziel hat, wird Eigeninitiative auf diesem Gebiet normalerweise belohnt und gefördert. So hat der Energie-Pionier Michael Resch eine hocheffiziente Photovoltaik-Anlage entwickelt, die er auf seinem Haus installiert hat, und zwar in Form einer Insel-Lösung. Für diese innovative Anlage wurde er mit dem Solarpreis ausgezeichnet. Anstatt dieses umweltpolitische Engagement auch staatlicherseits zu würdigen, ging ihm fast zeitlich der endgültige Abrissbescheid seiner Gemeinde zu. Weiter lesen …

Maaßen + Höcke: Machtwechsel in Thüringen

Das wird die Karten um eine mögliche AfD-Regierung neu mischen: In Erfurt hat sich ein Bündnis aus mehreren Parteien und Vereinen gegründet, um bei den anstehenden Landtagswahlen das „rechtskonservative Spektrum“ anzusprechen (darunter Freie Wähler und Die Basis). „Werte-Union“-Vorsitzender Hans-Georg Maaßen (CDU) war ebenfalls Gast auf der Veranstaltung. Wie wird sich dieser Zusammenschluss auf Mehrheitsverhältnisse in Thüringen auswirken? Weiter lesen …

Overath: Unbekannte verwüsten städtisches Gebäude bei Einbruch und entwenden ein Fahrzeug und mehrere Arbeitsgeräte

In der Nacht zu Dienstag (24.10.) gelangten unbekannte Täter zwischen 23:00 Uhr abends und 05:40 Uhr morgens auf das Gelände und in die Gebäude des Baubetriebsamtes und der Stadtwerke an der Balkener Straße. Dort richteten sie bei der Suche nach Diebesgut einen sehr hohen Sachschaden an und entwendeten ein Fahrzeug der Marke Ford, zwei Fahrzeugbatterien sowie mehrere hochwertige Arbeitsgeräte. Weiter lesen …

Spritpreise leicht gefallen: Benzinpreis sinkt um 0,1 Cent je Liter/ Diesel 0,8 Cent günstiger

Etwas geringere Preise für Dieselfahrer, kaum Änderung beim Benzinpreis - das zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Ein Liter Diesel kostet aktuell 1,822 Euro, ein Rückgang von 0,8 Cent gegenüber der Vorwoche. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer im Schnitt 1,811 Euro bezahlen - das sind 0,1 Cent weniger. Weiter lesen …

Widerstand bei Grünen und Jusos gegen Abschiebepläne der Regierung

Bei den Grünen und Jusos wächst die Kritik an den Plänen der Bundesregierung, die Abschiebepraxis zu verschärfen. "Wir dürfen nicht so tun, als läge die Lösung beim Thema Migrationspolitik vor allem bei Abschiebungen, weil die meisten Menschen gar nicht abgeschoben werden können, weil sie aus Kriegsgebieten wie der Ukraine, Syrien oder Afghanistan kommen", sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Jamila Schäfer dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Jens Spahn (CDU): Frauen und Kinder sollen bei Asylsuche bevorzugt werden

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU, Jens Spahn, wünscht sich von der Asyl- und Migrationspolitik mehr Unterstützung für Frauen und Kinder. Er kritisierte, dass bei der Migration das Recht des Stärkeren gelte, sodass vor allem junge Männer nach Europa migrieren. "Das kann ich nicht für die humanitärere Lösung halten", so Spahn im Interview mit dem Sender phoenix. Er forderte deshalb von der Bundesregierung die klare Botschaft zu senden, dass Menschen, die ohne Asylgrund nach Deutschland oder Europa kommen, auch wieder in ihre Herkunftsländer zurückgeführt werden. Das sei ein Signal an die Menschen in diesen Ländern, es lohne sich gar nicht, sich auf diesen beschwerlichen Weg zu machen. Weiter lesen …

Wagenknecht offen für Koalitionen mit CDU bei Ost-Landtagswahlen

Sahra Wagenknecht zeigt sich offen dafür, mit ihrer neuen Partei "Bündnis Sahra Wagenknecht" (BSW) bei den Ost-Landtagswahlen mit der CDU eine Regierung zu bilden, wenn ansonsten keine Mehrheit ohne die AfD zustande kommen sollte. "Im Zweifel ist das vielleicht besser, als wenn Kretschmer mit der AfD regiert", sagte sie der Wochenzeitung "Die Zeit" mit Blick auf die Wahl in Sachsen. Weiter lesen …

Kleiner Jetlag dank Winterzeit: Am 29.10 werden die Uhren wieder eine Stunde zurückgestellt

Zum Winter hin werden die Uhren wieder umgestellt: um 3 Uhr nachts zurück auf 2 Uhr. Während sich manche Menschen auf eine "geschenkte" Stunde Schlaf freuen, gruseln sich andere schon vor der bloßen Vorstellung, dass der Biorhythmus durcheinander gewürfelt wird. Der menschliche Organismus muss sich in den ersten acht Tagen nach der Zeitumstellung umgewöhnen. "In dieser Zeit klagen viele Menschen über innere Unruhe und Gereiztheit, Kopfschmerzen sowie schlechte Konzentrationsfähigkeit", erklärt Dr. Imke Schmitz-Losem, Beratungsärztin der Pronova BKK. Aber auch Jetlag-artige Schlafstörungen, ähnlich wie Fernreisen, seien keine Seltenheit. Dabei kann schlechter Schlaf zum echten Energieräuber werden und Stress bedeuten. Weiter lesen …

63,4 % der Erwerbstätigen wollen spätestens mit 63 Jahren in Rente gehen: Bereitschaft länger zu arbeiten nimmt geringfügig zu

Trotz unklarer Zukunft und absehbaren Abschlägen: Eine große Mehrheit der Erwerbstätigen in Deutschland wünscht sich, spätestens mit 63 Jahren in Rente gehen zu können. Zwar nimmt die Bereitschaft, länger zu arbeiten, im Vergleich zu den Vorjahren etwas zu. Zugleich wäre jedoch ein gutes Drittel derjenigen, die über das 65. Lebensjahr hinaus erwerbstätig sind, eigentlich gerne schon früher in Rente gegangen. Entgegen weit verbreiteter Annahmen ist das Verhältnis zwischen den unterschiedlichen Altersgruppen in der Arbeitswelt grundsätzlich positiv. Dies sind die Ergebnisse einer Studie des gemeinnützigen Demografie Netzwerks ddn, für die deutschlandweit 2.500 Erwerbstätige befragt wurden. Weiter lesen …

Umfrage: Jedes neunte Ransomware-Opfer bezahlt Lösegeld

Rund jedes neunte Unternehmen in Deutschland, das Opfer von Ransomware wurde, hat das geforderte Lösegeld gezahlt. Das geht aus einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hervor. Demnach berichten 44 Prozent der Ransomware-Opfer, dass ihr Geschäftsbetrieb durch die lahmgelegten Computer und verlorenen Daten beeinträchtigt wurde, im Schnitt für rund 3 Tage. Weiter lesen …

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im August 2023: +10,8 % zum Vormonat

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im August 2023 gegenüber Juli 2023 kalender- und saisonbereinigt um 10,8 % gestiegen. Das ist der zweite deutliche Anstieg in Folge: Im Juli hatte der Auftragseingang gegenüber dem Vormonat um 9,6 % zugenommen. Im Hochbau stieg der Auftragseingang um 1,8 %, im von Großaufträgen beeinflussten Tiefbau um 18,6 %. Weiter lesen …

Achtung, Geisterfahrer: Die wichtigsten Verhaltens-Tipps bei Falschfahrer-Meldungen

Geister und andere Gruselgestalten sorgen derzeit auf Halloween-Partys für einen angenehmen Gänsehaut-Faktor. Wirklich zum Fürchten ist dagegen die Vorstellung, auf dem Heimweg einem Geisterfahrer zu begegnen. Die Verti Versicherung AG gibt Tipps, wie man auf Falschfahrer richtig reagiert und zeigt auf, was sofort zu tun ist, wenn man unversehens selbst auf der Gegenspur unterwegs ist. Weiter lesen …

Faktencheck CO2: Klima-Gift oder Pflanzen-Booster? Interview mit Dipl. Ing. Michael Limburg

CO2 als Ursache für den Klimawandel - das sehen die meisten so. Die Mainstreammedien sind sich einig: Das menschengemachte Klimagift CO2 ist an allem schuld. Ist das wirklich so? Oder hat CO2 nur ein falsches Image, das durch die mantrenmäßige Wiederholung der Medien in die Köpfe gepflanzt wurde? Was sagen führende Experten? In einem spannenden Interview mit kla.tv macht der Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima- und Energie, Dipl. Ing. Michael Limburg einen Fakten-Check zum Thema CO2. Weiter lesen …

Neubaur: Prozess für Nationalpark in OWL noch nicht am Ende Kritik an CDU

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Mona Neubaur sieht trotz des Widerstands der lokalen CDU weiterhin Chancen für einen Nationalpark in der Region Ostwestfalen-Lippe. "Die CDU und andere Akteure in der Region versuchen aktuell, ihre Bedenken und nicht die Chancen in den Vordergrund zu stellen. Aber das bedeutet ja nicht, dass das Bewerbungsverfahren damit beendet ist. Wir als Landesregierung wünschen uns in OWL und andernorts eine sachliche und ergebnisoffene Auseinandersetzung im Dialog. Sich jetzt zu verschanzen und zuzumachen, würde dem nicht gerecht werden", sagt Neubaur der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung "Neue Westfälische" (Mittwoch). Weiter lesen …

Klaus Ernst kündigt Gründung einer "Gruppe" im Bundestag an

Klaus Ernst, Ex-Linkenchef und Teil des neuen Bündnisses um Sahra Wagenknecht, hat die Gründung einer eigenständigen "Gruppe" im Bundestag angekündigt. "Wir wollen bis Ende des Jahres mit der Linken eine gemeinsame Fraktion bilden. Wenn wir im neuen Jahr den Fraktionsstatus verlieren, werden wir den Gruppen-Status beantragen. Ob wir diesen erhalten, hängt an der Entscheidung des Bundestags", sagte Ernst den Zeitungen der Mediengruppe Bayern. Weiter lesen …

Forsa sieht Wagenknecht-Partei bei "deutlich unter fünf Prozent"

Der Gründer und Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, sieht die geplante neue Partei der bisherigen Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht derzeit unterhalb der Fünf-Prozent-Hürde. Nicht repräsentative Umfragen, die ihr bereits nach ihrem Auftritt am Montag in Berlin einen zweistelligen Wert bescheinigten, halte er für "absolut abenteuerlich", sagte Güllner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

UN-Generalsekretär streitet sich mit israelischem Botschafter

UN-Generalsekretär António Guterres hat sich mit dem israelischen Botschafter im Sicherheitsrat ein Wortgefecht geliefert und für einen diplomatischen Eklat gesorgt. Guterres betonte, dass er die "schrecklichen und beispiellosen Terroranschläge der Hamas in Israel vom 7. Oktober unmissverständlich verurteilt" habe, es jedoch wichtig sei, zu erkennen, "dass die Angriffe der Hamas nicht im luftleeren Raum stattfanden". Weiter lesen …

Zum digitalen Euro verdammt

Der folgende Standpunkt wurde von Rüdiger Rauls geschrieben: "Am 18. Oktober dieses Jahres hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossen, zur Vorbereitungsphase des digitalen Euro überzugehen. Diesem Beschluss war eine zweijährige Untersuchungsphase vorausgegangen. Damit ist die europäische Währung gegenüber der russischen und besonders der chinesischen weit im Hintertreffen. In Deutschland ist der digitale Euro sehr umstritten." Weiter lesen …

Die Unterdrückung Andersdenkender im Westen

Thomas Röper schrieb den folgenden Kommentar: "Im Westen müssen derzeit all jene mit Problemen rechnen, die Verständnis für die Palästinenser aufbringen, auch wenn sie keine Sympathisanten der Hamas sind. Diese Tendenz einer weiteren Einschränkung der Meinungsfreiheit im Westen war dem russischen Fernsehen einen Kommentar wert. In Deutschland macht sich aktuell strafbar, wer eine Palästina-Fahne zeigt. Dass Palästina und die Hamas nicht das gleiche sind, stört die deutschen Behörden dabei nicht. Und auch in anderen Ländern des Westen wird gegen diejenigen, die Verständnis für die Palästinenser zeigen, durchgegriffen." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ritze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen