Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Mai 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Neuer TUI-Chef will mit Strategieprogramm Erhalt des Reisekonzerns sichern

Der neue Vorstandsvorsitzende der TUI AG, Friedrich Joussen, will durch sein Strategieprogramm "one TUI" den Erhalt des Reisekonzerns sichern. "Es geht hier um nicht weniger als die Daseinsberechtigung und damit den Fortbestand der TUI AG", sagte Joussen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Er räumte ein, dass die bevorstehenden Einsparungen - in der Konzernzentrale in Hannover soll fast die Hälfte der knapp 190 Stellen wegfallen - ein "harter Schnitt" seien. Weiter lesen …

Pokalendspiel: Bundestagsvizepräsident Thierse drückt den Stuttgartern die Daumen

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse drückt im Pokalendspiel zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart den Schwaben die Daumen. "Der reichste Verein Deutschlands muss nicht auch noch den letzten von drei Titeln holen. Sonst werden die Münchner ja richtig größenwahnsinnig. Ich hoffe, die Stuttgarter spielen den Bayern einen Streich", sagte der SPD-Politiker in einem Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

C-Rebell-um veröffentlicht neues Album “Im Wahrheitsrausch – Tacheles 2 Gesichter”

Ein Jahr nach der Veröffentlichung seines ersten "Wahrheitsrausches" erscheint nun von C-Rebell-um, diesmal als MC oder MONTE CHRISTO, das neue Album “Im Wahrheitsrausch – Tacheles 2 Gesichter”. Damit setzt der Künstler sein Vorhaben einer Wahrheitsrausch-Serie fort. Zum Titelsong seines neuen Werkes, "Terrorlied", wurde von "Jasinna" ein passendes Video erstellt, das seit ein paar Tagen bei Youtube zu sehen ist und bereits viele positive Kritiken erhält. Weiter lesen …

Bilderberger-Treffen im EU-kritischen England

Das diesjährige Bilderbergertreffen findet in England, der Grafschaft Hertfordshire, in der Zeit vom 06.06. bis 09.06. statt. Über die sonst so sonnenverwöhnten Bilderberger ziehen für sie ungewohnt graue Gewitterwolken auf, denn der ehemalige Anti-Mafia-Richter Ferdinando Imposimato veröffentlichte in seinem neu erschienenen Buch, erstmals Dokumente aus dem Jahre 1967, die belegen sollen, dass die Bilderberger-Gruppe in diverse Straftaten verwickelt war. Imposimato ist kein Unbekannter, er hat u.a. die strafrechtlichen Voruntersuchungen durchgeführt, welche die Ermordung des Ratspräsidenten Aldo Morro und das Attentat auf Papst Johannes Paul II. betrafen. Weiter lesen …

Afrikanische Entwicklungsbank und WWF fordern Bekämpfung von Wildereikrise

Die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) und der WWF haben gemeinsam gestern Regierungen und andere Institutionen weltweit dazu aufgerufen, sich im Kampf gegen den grassierenden illegalen Wildtierhandel zu engagieren. Die Geißel der Wilderei beraube Afrika um wertvolle natürliche Ressourcen und bedrohe die Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung auf dem Kontinent. Weiter lesen …

Linksparteichef Riexinger bezweifelt Finanzierung von Merkel-Wahlversprechen

Der Vorsitzende der LINKEN, Bernd Riexinger, weist die Wahlversprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Höhe von 28,5 Milliarden Euro als unseriös zurück. "Mehr Kindergeld, höhere Kinderregelsätze und höhere Mütterrenten, dafür sind wir auch. Aber Merkel macht keinen Vorschlag zur Finanzierung ihrer Vorschläge", so der Linkspolitiker gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). Weiter lesen …

Ukraine erhält Beobachterstatus in der Eurasischen Zollunion

Der Ukraine wird Beobachterstatus im der Obersten Eurasischen Wirtschaftsrat - dem Verwaltungsorgan der Zollunion von Kasachstan, Russland und Weissrussland - zuerkannt. Eine entsprechende Übereinkunft wurde am 29. Mai während des Treffens der Regierungschefs der Länder der Zollunion und des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch in Astana getroffen. Der Beobachterstatus widerspricht den Bedingungen für die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union nicht, berichten ukrainische Beamte. Weiter lesen …

Schwarz-Gelb plant schärfere Vorschriften für Bordelle

Im Kampf gegen den Menschenhandel plant die Regierungskoalition von Union und FDP schärfere Vorschriften für Bordelle. Nach Informationen der "Welt" sollen solche Häuser mit Hilfe einer geänderten Gewerbeordnung künftig strenger reglementiert werden. Demnach soll für den Betrieb von Bordellen künftig eine Erlaubnis erforderlich sein. Sie soll befristet erteilt, mit Auflagen verbunden oder versagt werden können. Weiter lesen …

Telekom-Drosselung: Auch Nutzer des TV-Dienstes Entertain könnten ausgebremst werden

Anders als bislang von der Deutschen Telekom angekündigt, könnten einem Medienbericht zufolge künftig auch Nutzer des TV-Angebotes Entertain von der geplanten Geschwindigkeitsdrosselung von Internet-Flatrates betroffen sein. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" und beruft sich dabei auf eine Stellungnahme der Telekom für die Bundesnetzagentur. Damit reagiere das Unternehmen auf einen Katalog mit elf Fragen, deren Antworten der Chefregulierer Ende April eingefordert hatte, heißt es in dem Bericht. Weiter lesen …

Grüne befürworten Vollzeitpräsidenten für die Eurogruppe

Die Grünen haben sich der Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsidenten François Hollande nach einem Vollzeitpräsidenten für die Euro-Gruppe angeschlossen. "Wichtig ist neben der Frage der Hauptamtlichkeit die parlamentarische Kontrolle der Eurogruppe", sagte der finanzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, "Handelsblatt-Online". "Europäische Exekutivfunktionen müssen vom Europäischen Parlament effektiv kontrolliert werden können." Weiter lesen …

VfL verpflichtet Max Grün von der SpVgg Greuther Fürth

Mit Max Grün von der SpVgg Greuther Fürth kann der VfL Wolfsburg die nächste Neuverpflichtung für die kommende Saison vermelden. Der Torhüter unterschrieb nach der sportärztlichen Untersuchung am Freitag, 31. Mai, einen Vertrag bis 2016 bei den Grün-Weißen. In der zurückliegenden Bundesliga-Saison stand der 26-Jährige in insgesamt 18 Pflichtspielen zwischen den Pfosten der Spielvereinigung. Ausgebildet in der Jugendabteilung des FC Bayern München, absolvierte der Keeper seit 2009 81 Spiele in den beiden höchsten deutschen Spielklassen für die Kleeblätter. Weiter lesen …

FREIE WÄHLER wehren sich gegen falsche Vorwürfe der CSU

Mit deutlichen Worten reagiert der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Hubert Aiwanger, auf Pressemeldungen der CSU, welche den FREIEN WÄHLERN vorwerfen, beim Thema der Trinkwasserliberalisierung nur Stimmung zu machen, während die Kommunen gar nicht so stark betroffen seien. Dies hatten unter anderem der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber und der CSU-Kreisverband Landshut an die Adresse Aiwangers geäußert. Weiter lesen …

Steuerzahlerbund stützt FDP-Forderung nach Soli-Ende

Nach der FDP hat sich auch der Bund der Steuerzahler dafür ausgesprochen, den Solidaritätszuschlag auf die Einkommenssteuer in der nächsten Legislaturperiode abzuschaffen. Zugleich lehnte Verbandspräsident Reiner Holznagel den Vorschlag von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ab, den Soli zu erhalten, aber künftig für die Erneuerung der öffentlichen Infrastruktur einzusetzen. Weiter lesen …

Vom Breisgau an die Weser: Makiadi wird Werderaner

Der erste Neuzugang für die neue Saison steht fest: Cedrick Makiadi verlässt den SC Freiburg und wird das Trikot mit der Werder-Raute tragen. Der zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb beim SV Werder Bremen einen 3-Jahresvertrag bis zum 30.06.2016. Werders Geschäftsführer Thomas Eichin bestätigte den Transfer am Freitagnachmittag: "Cedrick Makiadi stand bei uns schon länger auf dem Zettel. Er ist ein hoch interessanter, sehr stabiler Spieler, der viele Positionen ausfüllen kann. Er hat sich in Freiburg toll entwickelt und die Reife, die wir brauchen. Wir sind froh, dass er sich für den SV Werder entschieden hat", so Eichin. Weiter lesen …

Mandzukic bleibt Bayern München treu

Mario Mandzukic bleibt dem FC Bayern München auch in der kommenden Saison treu. "Ich kann die Fans beruhigen. Ich fühle mich beim FC Bayern pudelwohl - auf und neben dem Platz. Und das wird auch in der kommenden Saison so bleiben. Ich denke nicht an einen Wechsel", sagte Mandzukic im Gespräch mit der Internetseite seines Vereins. Zuvor war in verschiedenen Medien über einen Wechsel des 27-Jährigen spekuliert worden. Weiter lesen …

Scholz mahnt Verbesserungen in europäischer Flüchtlingspolitik an

Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz hat Verbesserungen in der europäischen Flüchtlingspolitik angemahnt. Die Regierungen müssten sich "aufeinander verlassen können", sagte der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende der "Welt". "Wer in einem Land Aufnahme gefunden hat, darf nicht einfach in andere Länder weitergeschickt werden." Die afrikanischen Flüchtlinge, die über Italien nach Deutschland gekommen seien, müssten "nach Italien oder in ihre Heimatländer zurück", forderte Scholz. Für die Flüchtlinge gebe es keine Chance hier zu bleiben. Die Kosten seien dabei "unser geringstes Problem", sagte er. "Wir werden jedem helfen, der sich verirrt hat." Weiter lesen …

Extreme Bodenfeuchte wie seit 50 Jahren nicht mehr

In den vergangenen Jahren litt die Landwirtschaft im Frühjahr immer wieder unter Dürren - zum Ende des Frühlings 2013 beobachten die Agrarmeteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in weiten Teilen Deutschlands das andere Extrem: Die Böden sind so nass wie zuletzt vor 50 Jahren. Nachdem die Landwirte in Deutschland fast genau vor einem Jahr von einer extremen Frühjahrstrockenheit betroffen waren, sind aktuell rund 40 Prozent der Fläche Deutschlands von Bodenfeuchten betroffen, wie sie seit 1962 nicht mehr beobachtet wurden. Damit ist der überwiegende Teil der landwirtschaftlichen Flächen in Deutschland übersättigt, es tritt dort Sickerwasser auf und die Flächen sind nicht befahrbar. Ausnahmen gibt es im Wesentlichen im äußersten Osten und Westen des Landes. Weiter lesen …

Wahlkampfgeschenke: Linkspartei bietet Merkel Zusammenarbeit an

Die Linkspartei hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Zusammenarbeit bei der Umsetzung ihrer milliardenschweren Wahlkampfgeschenke angeboten. "Wenn Merkel Kindergeld und Kinderfreibetrag anheben will, kann sie auf unsere Unterstützung zählen, aber nur wenn es eine seriöse Gegenfinanzierung durch höhere Einnahmen gibt", sagte Linksparteichef Bernd Riexinger "Handelsblatt-Online". "Wir schlagen einen höheren Spitzensteuersatz und eine Vermögensabgabe für Millionäre vor." Weiter lesen …

Grüne fordern Abschaffung der Tabakwerbung

Der Sprecher der Grünen für Drogen- und Suchtpolitik, Harald Terpe, hat sich anlässlich des morgigen Weltnichtrauchertages für die Abschaffung der Tabakwerbung in Deutschland ausgesprochen. Die Ausgaben der Tabakindustrie für Produktwerbung beliefen sich auf 200 Millionen Euro pro Jahr. Weiter lesen …

Verbrauchertäuschung beim Spritverbrauch: Deutsche Umwelthilfe öffnet Trickkiste der Automobilindustrie

Immer mehr Autokäufer fühlen sich von den Fahrzeugherstellern über den tatsächlichen Spritverbrauch ihres Pkw getäuscht. Das machen die ungewöhnlich zahlreichen Zuschriften deutlich, die in den vergangenen Wochen bei der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) eingegangen sind. Deshalb veröffentlicht die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation heute eine Übersicht zu den Tricks, mit denen die Hersteller die Verbraucher hinters Licht führen. Die DUH hatte am 13. Mai 2013 eine Untersuchung veröffentlicht und gezeigt, dass die offiziellen Verbrauchsangaben immer stärken von denen des realen Fahrbetriebs abweichen. Eine diese Woche veröffentlichte Studie des International Council on Clean Transportation (ICCT) bestätigte diese massiven Abweichungen. Weiter lesen …

Unions-Fraktionsvize gegen Pläne für neue Ausgaben im CDU-Wahlprogramm

In der Unions-Bundestagsfraktion gibt es heftigen Widerstand gegen die geplanten neuen Ausgaben im CDU-Wahlprogramm: "Wir können nicht gleichzeitig gegen grüne Pläne für Steuererhöhungen wettern und selbst neue Ausgaben planen", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Fuchs (CDU) der "Welt". "Die CDU muss klar machen: Jede neue Ausgabe muss aus dem vorhandenen Etat erwirtschaftet werden. Hier gibt es noch riesige Einsparmöglichkeiten, etwa bei den 88 Arbeitsmarktprogrammen, die Milliarden kosten, aber größtenteils überflüssig sind." Weiter lesen …

Rösler erntet Proteststurm im Internet

Die Weigerung von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), eine an ihn gerichteten Online-Petition von über 242.000 Bürgerinnen und Bürgern persönlich oder durch einen seiner Staatssekretäre entgegen zu nehmen, sorgt für einen Sturm der Entrüstung im Internet. In der Petition des Kampagnennetzwerks Campact wird gefordert, die Wasserversorgung aus der EU-Richtlinie über die Konzessionsvergabe auszunehmen, über die zur Zeit im Trilog-Verfahren zwischen EU-Kommission, Europaparlament und Ministerrat verhandelt wird. Weiter lesen …

ADAC: Viele Alpenpässe noch geschlossen

Der lang anhaltende Winter in höheren Lagen sorgt dafür, dass viele Passstraßen, die während der kalten Jahreszeit gesperrt sind, noch nicht geöffnet werden konnten. In Österreich sind bislang die Großglockner-Hochalpenstraße, die Kärntner Nockalmstraße, die Maltatal-Hochalmstraße, das Hahntennjoch und der Staller Sattel wieder für den Verkehr freigegeben. Die Öffnung des Vorarlberger Furkajochs und der Silvretta-Hochalpenstraße soll am Wochenende 6./7. Juni erfolgen. Das vor allem bei Motorradfahrern beliebte Timmelsjoch wird frühestens am Montag, 3. Juni, wieder geöffnet. Weiter lesen …

Zensus 2011: 80,2 Millionen Menschen leben in Deutschland

Deutschland hatte am 9. Mai 2011 genau 80.219.695 Einwohner. Das ist das Ergebnis des Zensus 2011, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Berlin mitteilte. "Gegenüber der bisher gültigen Bevölkerungszahl aus der amtlichen Bevölkerungsfortschreibung gab es am Zensusstichtag damit in Deutschland rund 1,5 Millionen Einwohner weniger als bislang angenommen", sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes. Weiter lesen …

Mally findet im Serengeti-Park sein neues Zuhause

Nachdem das prominenteste Weißschulterkapuzineräffchen am vergangenen Sonntag dem Serengeti-Park Hodenhagen übergeben wurde, befindet es sich nun in einer noch drei Wochen andauernden Quarantäne. Das Justin-Bieber-Äffchen wird hier sein zukünftiges Zuhause finden. In dem Park in Niedersachsen lebt seit 1995 die einzige Weißschulterkapuzinerfamilie in Deutschland. In diese wird Mally nach der Quarantäne behutsam integriert. Weiter lesen …

Rummenigge: Deutschland erwartet 2014 WM-Titel

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat vor dem Hintergrund des aktuell starken Auftretens von Borussia Dortmund und des deutschen Rekordmeisters erklärt, dass Deutschland von der DFB-Elf den Titel bei der Weltmeisterschaft in Brasilien im kommenden Jahr erwartet. Weiter lesen …

Altmaier: Bürgerforum zum Endlagersuchgesetz sinnvolle Ergänzung zur Gesetzgebung

Das Bürgerforum zum Endlagersuchgesetz, welches heute beginnen soll, ist nach Ansicht von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) eine sinnvolle Ergänzung zum gesetzgeberischen Verfahren. Altmaier sprach am Freitag im Interview mit dem Deutschlandfunk von einer "sehr guten Beteiligung", obwohl einige Umweltschutzverbände ihre Teilnahme abgesagt haben. Diese kritisieren das Forum als Alibiveranstaltung. Weiter lesen …

Schäuble mahnt Fortsetzung von Konsolidierungskurs an

Angesichts neuer Ausgabenwünsche hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine Fortsetzung des Konsolidierungskurses angemahnt. "In der kommenden Legislaturperiode kommt es darauf an, das Erreichte zu bewahren und den Erfolg dieser Legislaturperiode weiter auszubauen", sagte Schäuble dem "Handelsblatt. Ab dem Jahr 2015 will der Finanzminister den Schuldenberg abbauen. Weiter lesen …

Lindner gegen stärkere Parlamentsrechte bei Rüstungsgeschäften

FDP-Fraktionsvize Martin Lindner hat sich gegen eine stärkere Einbindung des Parlaments bei Rüstungsgeschäften ausgesprochen. "Ein geheimtagendes Parlamentsgremium würde aus meiner Sicht kaum helfen. Es würde den Kreis der Geheimnisträger nur erweitern und damit die Gefahr des Geheimnisbruchs vor Abschluss der Entscheidung lediglich vergrößern", sagte Lindner dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Eon-Personalchefin Stachelhaus lehnt Frauenquote ab

Die scheidende Personalchefin von Eon, Regine Stachelhaus, ist gegen eine Frauenquote. "Es wäre eine schnelle, aber umso riskantere Lösung", sagte Stachelhaus dem "Handelsblatt". Unter Umständen würden die Frauen damit ihr eigenes Anliegen untergraben. "Das kann zu ernsthaften Spannungen im Unternehmen führen. Bis hin zu der Frage, ob die erfolgreichen Frauen nicht qua Quote in ihre Funktionen gekommen sind." Sie wirbt dafür, "organisch" vorzugehen. Damit sich langfristig mehr Frauen für die Karriere entschieden, müsse der Staat eine bessere Kinderbetreuung gewährleisten, sagte Stachelhaus. Weiter lesen …

Verhandlung über Euro-Rettungspolitik: Koalition bittet Draghi nach Karlsruhe

Kurz vor der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts über die Euro-Rettungspolitik fordern führende Koalitionspolitiker, dass EZB-Chef Mario Draghi persönlich in Karlsruhe erscheinen soll. "In vollstem Respekt vor der Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank bitte ich zu erwägen, ob Ihnen eine persönliche Teilnahme vor dem höchsten deutschen Gericht möglich ist", heißt es in einem Brief von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle an Draghi. Der Brief liegt dem "Handelsblatt" vor. Weiter lesen …

Zum „Tag der Milch“: Ein spezieller Test für eine besondere Milch

„In der Milch steckt viel Gutes“, verkündete bereits vor Jahren ein Werbeslogan. Und das ist gar nicht einmal so falsch. Im Zusammenhang mit unterschiedlichen Erkrankungen und gesundheitlichen Risiken (etwa Osteoporose, Bluthochdruck, Infarktrisiko) werden Milch positive Eigenschaften zugeschrieben. Also erscheint es durchaus gerecht, dass ihr mit dem 1. Juni ein besonderer Tag gewidmet ist. Weiter lesen …

Zweitnassester Mai seit 1881 war auch noch sehr trüb

Selten war ein Mai in Deutschland so regenreich. Zugleich war das Land meteorologisch geteilt: in eine kältere und sehr sonnenscheinarme Westhälfte sowie eine eher warme Osthälfte mit mehr Sonnenschein. „Beim Blick aufs Wetter war der Mai 2013 weder gemessen noch gefühlt eine Wonnemonat“, bilanziert Uwe Kirsche, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienst (DWD), die zurückliegenden vier Wochen nach ersten Auswertungen der Ergebnisse der rund 2 000 Messstationen des DWD. Weiter lesen …

Zeitung: Deutsche Polizeiautos bekommen US-Warnsirene

Polizeiwagen in Deutschland sollen künftig mit Sirenen nach amerikanischem Vorbild ausgerüstet werden. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, hat das Bundesverkehrsministerium dafür eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Demnach soll der Heulton, auch "Yelp" (zu Deutsch "Jaulen") genannt, Autofahrern klarmachen, dass sie ihren Wagen anhalten müssen. Weiter lesen …

Afghanistan: SPD-Verteidigungspolitiker Arnold mahnt zu Realismus angesichts der Lage am Hindukusch

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, hat angesichts der neuesten Zahl über den Anstieg sicherheitsrelevanter Vorgänge in Nordafghanistan Realismus angemahnt. "Die Zahl sagt uns, dass es Bereiche gibt, die bei weitem nicht befriedet sind", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

US-Drohnenkrieg läuft über Deutschland

In die gezielten Tötungen von Terrorverdächtigen in Afrika durch Drohnen sind US-Standorte in Deutschland maßgeblich eingebunden. Insbesondere geht es dabei um "Africom", das 2008 neu eingerichtete Oberkommando des US-Militärs für Afrika in Stuttgart. Auch das Air Operations Center (AOC) der US-Air Force Basis im rheinland-pfälzischen Ramstein spielt dabei technisch eine zentrale Rolle. Das haben Recherchen des NDR-Politikmagazins "Panorama" und der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) ergeben. Weiter lesen …

Parteien erhöhen Druck auf Verteidigungsminister

Die im Bundestag vertretenen Parteien, mit Ausnahme der Union, haben ihren Druck auf den im Zug der Drohnen-Affäre ins Trudeln geratenen Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière deutlich verschärft. So erklärte die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP im Bundestag, Elke Hoff, gegenüber der "Leipziger Volkszeitung": Es werde zunehmend schwierig für Angela Merkel, CDU, für de Maizière nach der nächsten Wahl "ein passendes anderes Ressort zu finden". Vielleicht könne sich ja de Maizière aber weiter als Wehrminister halten, "wenn er Rainer Arnold zu seinem Staatssekretär macht", spottete die FDP-Politikerin. Vorausgesetzt, es gelinge ihm, "die nächsten Wochen heil zu überstehen". Arnold ist der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Weiter lesen …

Chef des Jade-Weser-Ports fordert mehr Geduld für Entwicklung des Tiefwasserhafens

Der Chef des Jade-Weser-Ports, Axel Kluth, wünscht sich bei der Entwicklung von Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen mehr Geduld. Schiffslinien und Warenströme müssten sich zunächst neu ausrichten. "Das dauert seine Zeit", sagt er im Interview mit dem Bremer WESER-KURIER. Für fehlende Ladung seien das Umschlagunternehmen Eurogate und die Reederei Maersk verantwortlich, nicht die Hafengesellschaft. Weiter lesen …

IG Metall Baden-Württemberg will künftige Tarifpolitik diskutieren

Der im März erzielte Tarifabschluss für die Metall- und Elektroindustrie sorgt innerhalb der Gewerkschaft IG Metall und besonders bei den großen Autobauern wie Daimler und Porsche für scharfe Kritik. Porsche-Gesamtbetriebsratschef Uwe Hück sagte gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland", er sehe keinen Grund den bayerischen Tarifabschluss, der als Pilotabschluss für die anderen Landesbezirke der IG Metall gilt, anzunehmen. "Es geht um unsere Glaubwürdigkeit", so Hück. Besonders die lange Laufzeit von 20 Monaten stößt auf Kritik der Gewerkschaftsbasis. Urspünglich hatte die Gewerkschaft eine Laufzeit von zwölf Monaten gefordert. Weiter lesen …

NRW-Städte dürfen Temposünder künftig verstärkt jagen

Nordrhein-Westfalen verschärft erneut die Jagd auf Temposünder im Straßenverkehr: Städte und Gemeinden sollen ihre Kontrollen nach einem Bericht der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" künftig stark ausweiten. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) plant dem Bericht zufolge ab Sommer eine Verwaltungsvorschrift, die es Kommunen erlaubt, auch in Baustellen, auf Schulwegen, in Tempo-30-Zonen und an straßenbaulichen Engpässen zu blitzen. Weiter lesen …

CDU-Rechtspolitiker Kauder will Förderung der Kultur als Staatsziel im Grundgesetz verankern

Der Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Siegfried Kauder (CDU), hat dafür plädiert, die Förderung der Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz aufzunehmen und Bundespräsident Joachim Gauck aufgefordert, sich dafür einzusetzen. Das geht nach einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe) aus einem Brief hervor, den Kauder als Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände an Gauck geschrieben hat. Weiter lesen …

Gamer spielen im Schnitt knapp 2 Stunden pro Tag

Im Durchschnitt verbringt ein Gamer 110 Minuten täglich mit seinem Hobby. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von SponsorPay. Die 14- bis 19-Jährigen spielen mit 136 Minuten im Schnitt am längsten. Bei den 50- bis 64-jährigen Gamern sind es zum Vergleich rund 90 Minuten. Auch zwischen den Geschlechtern gibt es deutliche Unterschiede: Männer spielen im Schnitt fast eine halbe Stunde mehr als Frauen. Während männliche Spieler knapp 120 Minuten mit Games pro Tag verbringen, sind es bei Spielerinnen 93 Minuten. Zum Vergleich: Im Durchschnitt schaut jeder Deutsche 220 Minuten pro Tag Fernsehen. Weiter lesen …

Österreichs bester Bartender ist Bert Jachmann aus der Bar "Fabios" in Wien

Die spanische Hauptstadt Madrid war zwei Tage lang Austragungsort des Diageo Reserve World Class Wettbewerbs und Anziehungspunkt der hohen Mixologie-Kunst. 26 der besten Barkeeper aus insgesamt 13 europäischen Ländern versammelten sich hinter den Bars, um in drei unterschiedlichen Kategorien erstklassige Drinks für verschiedene Anlässe zu kreieren. Bert Jachmann aus der Bar "Fabios" in Wien gewann den Wettbewerb und wurde zum besten Barkeeper Österreichs gekürt. Weiter lesen …

Grüne fordern Bürgerbeteiligung beim Netzausbau

Die Grünen fordern ein "Mitmachen bei der Energiewende von unten" auch beim Ausbau der Stromnetze. Der Netzausbau biete eine große Chance zur Beteiligung der Bürger an transparenten Genehmigungsverfahren und eröffne ihnen finanzielle Anlagemöglichkeiten, schreiben Cem Özdemir, der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, und Oliver Krischer, der Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen für Energiewirtschaft, in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Weiter lesen …

Commerzbank mit Zinspolitik der EZB unzufrieden

Die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgt in der Commerzbank-Führung für zunehmende Unzufriedenheit. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) antwortete Vorstandschef Martin Blessing auf die Frage, ob die Zinsen der EZB zu niedrig seien: "Ja, und genau dadurch sinkt der Druck. Die Staaten müssten ihn eigentlich stärker spüren. Dann würden sie wichtige Reformen wie zum Beispiel den Aufbau eines funktionierenden Steuersystems schneller umsetzen." Weiter lesen …

EU-Kommission eröffnet Vertragsverletzungsverfahren wegen Flugrouten

Die Europäische Kommission bezweifelt die Vereinbarkeit des deutschen Luftverkehrsrechts zur Festlegung von Flugrouten mit der EU-Umweltgesetzgebung und hat deshalb heute (Donnerstag) ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland eröffnet. Wegen der nachträglichen Änderung von Flugrouten am neuen Flughafen Berlin/Brandenburg hatte sie mehrere Beschwerden erhalten. Weiter lesen …

Bayern-Spieler Dante und Gustavo fehlen im DFB-Pokal-Finale

Der FC Bayern München muss im DFB-Pokal-Finale gegen den VfB Stuttgart auf die beiden Brasilianer Dante und Luiz Gustavo verzichten. Der deutsche Rekordmeister habe die Anfrage des brasilianischen Fußball-Verbands akzeptiert und seinen beiden Spielern die Freigabe für den Confed Cup in Brasilien erteilt, wie der Verein am Donnerstag mitteilte. Weiter lesen …

Medien: Mourinho-Rückkehr zu Chelsea perfekt

Die Rückkehr des Star-Trainers José Mourinho zu seinem ehemaligen Verein FC Chelsea ist offenbar fix. Bereits am Dienstagabend, so die Zeitung "The Sun", hat der bisherige Trainer von Real Madrid einen Vierjahresvertrag beim diesjährigen Europa-League-Sieger unterschrieben. Angeblich kassiert Mourinho umgerechnet 47 Millionen Euro für die kommenden vier Jahre, so die Zeitung. Weiter lesen …

Führungswechsel im NATO-Verband

In einer feierlichen Zeremonie hat Flottillenadmiral Georg von Maltzan das Kommando über die Standing NATO Maritime Group 1 abgegeben. Im Hafen von Souda Bay, auf der griechischen Insel Kreta, übertrug er am 30. Mai die Verantwortung an den norwegischen Commodore Henning Amundsen. Unter deutscher Führung war der Verband seit Ende Januar 2013 überwiegend bei der Operation Active Endeavour im östlichen Mittelmeer im Einsatz. Weiter lesen …

Hannover 96 verpflichtet Salif Sané

Der französisch-senegalesische Defensivspieler Salif Sané wechselt vom AS Nancy-Lorraine aus der Ligue 1 zu Hannover 96. Der Verteidiger erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Salif Sané erhält die Rückennummer 5. Weiter lesen …

Predrag Stevanovic am Außenband operiert

Predrag Stevanovic musste am vergangenen Mittwoch, 22.05.2013, einen operativen Eingriff am Außenband des linken Knies vornehmen lassen. "Ich hatte im Training auf einmal wieder Schmerzen. Wir haben daraufhin Bilder machen lassen und gesehen, dass da wieder was ist und dann entschieden, dass ich operiert werden muss", äußert sich Werders Offensivakteur. Den Eingriff nahm Dr. Thore Zantop in der 'Klinik am Isar Park' im bayerischen Plattling vor. Weiter lesen …

DLRG Rettungsschwimmer haben 411 Menschen vor dem Ertrinken bewahrt

Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 411 Menschen oft in letzter Minute vor dem Tod durch Ertrinken bewahrt. Bei 29 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um ein anderes zu erhalten. Die Einsatzbilanz weist 8.943 vorbeugende Hilfeleistungen für Segler, Surfer und Motorbootfahrer aus, die an Küsten und Binnengewässern in Not gerieten. Das sind 1.570 Einsätze (oder 21%) mehr als 2011. Diese Zahlen gab DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens heute in Hamburg bekannt. Weiter lesen …

Nach Polizei-Warnung: Deutsche Bahn verstärkt Überwachung von Fahrkartenautomaten

Die Deutsche Bahn (DB) reagiert auf eine Warnung der Polizei sowie auf kriminelle Angriffe auf ihre Fahrkartenautomaten und verstärkt deren Überwachung. Die DB ziehe damit die Konsequenzen aus den Beobachtungen der Sicherheitsbehörden, dass in einigen Fällen Straftäter Automaten mit Gas gefüllt haben, um sie zu sprengen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Weiter lesen …

Erste "Homo-Ehe" in Frankreich geschlossen

In Frankreich habe sich erstmals zwei Homosexuelle auf Grundlage des neuen Eherechts das Jawort gegeben. Die beiden Männer heirateten am Mittwoch im südfranzösischen Montpellier. Die Hochzeit fand weltweite Beachtung, auch aufgrund der Tatsache das die homosexuelle Ehe in Frankreich wegen des Adoptionsrechtes weiterhin heftig umstritten ist. Weiter lesen …

Madonna eröffnet Fitnessstudio in Berlin

US-Popstar Madonna will ein Fitnessstudio in Berlin eröffnen. "Madonna war bereits mehrmals in Berlin und ist begeistert von der Dynamik und Kreativität der Stadt", sagte die Leiterin des Projektes, Linn Rödenbeck, in einem Interview mit der "Bild-Zeitung". Madonna eröffnete bereits Fitnessstudios der Kette "Hard Candy" in Santiago de Chile, Moskau und Sydney. Weiter lesen …

Melissa Joan Hart kämpft gegen Schwangerschaftspfunde

Die US-Schauspielerin Melissa Joan Hart kämpft nach der Geburt ihres dritten Kindes im September des letzten Jahres weiter mit ihren Schwangerschaftspfunden. "Mein Stoffwechsel hat sich seit meiner ersten Geburt vor sieben Jahren verändert, deshalb wird es immer schwieriger für mich, meine Schwangerschaftspfunde zu verlieren", sagte die 37-Jährige dem "People"-Magazin. Weiter lesen …

Luca Hänni schwört Freundin ewige Liebe

"Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Luca Hänni schwört seiner Freundin Tamara ewige Liebe. "Für mich gibt es nur Tamara", sagte der 18-Jährige in einem Interview mit der Zeitung "Blick". Seit drei Jahren ist der Sänger mit der Hotelfachfrau zusammen. Auch in der Karriere läuft es gut: Sein Album "Living the Dream" steht auf Platz eins der Schweizer Hitparade. Weiter lesen …

Melanie Griffith würde heute nicht mehr heiraten

Die US-Schauspielerin Melanie Griffith würde heute nicht mehr heiraten. "Ich würde sagen, dass ich jetzt wohl nicht heiraten würde, wenn ich eine Beziehung anfangen würde. Also wenn ich jünger wäre", sagte sie am Rande des "Lifeball" in Wien. "Es scheint für viele Menschen nicht mehr zu funktionieren." Weiter lesen …

Matt Damon ist stolz auf Hintern-Filmszene

US-Schauspieler Matt Damon ist stolz auf seine "Hintern-Szene" im neuen Film "Behind The Candelabra", in der sein Hinterteil mit Bräunungsstreifen zu sehen ist. "Ich bin sehr stolz auf diese Szene. Und mein Hintern ist wirklich groß im Bild, aber er ist verschwommen, denn die Kamera konzentriert sich auf Michael", sagte der 42-Jährige in einem Interview mit der Website "Refinery29". Weiter lesen …