Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Mai 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Europaweites Bürgerbegehren gegen Wasser-Privatisierung erfolgreich

Die europäische Bürgerinitiative "Wasser ist Menschenrecht", die sich gegen die Privatisierung der Wasserwirtschaft wendet, war erfolgreich. Mit Luxemburg, Finnland und Litauen haben drei weitere Länder das notwendige Quorum erreicht, zuvor waren bereits in Deutschland, Österreich, Belgien, Slowenien und der Slowakei die notwendigen Unterschriften gesammelt worden. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Bremen unentschieden gegen Hoffenheim

1899 Hoffenheim hat das Abstiegsduell gegen Werder Bremen in den letzten Minuten gedreht: Bremen spielte gegen das Team von Trainer Markus Gisdol am 32. Spieltag schließlich nur 2:2 (2:0). Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: Stuttgart - Fürth 0:2, Hannover - Mainz 2:2, Nürnberg - Leverkusen 0:2, Frankfurt - Düsseldorf 3:1. Weiter lesen …

Radsport: Rufe nach lebenslanger Sperre für Doper

Die Radprofis John Degenkolb, Tony Martin und Marcel Kittel haben die strafrechtliche Verfolgung von dopenden Leistungssportlern in Deutschland gefordert. "Es wäre absolut okay, wenn bei einer positiven Probe der Staatsanwalt anmarschiert käme", sagte Degenkolb unter Zustimmung seiner Kollegen in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Weiter lesen …

Strom aus dem Weltall

Russland kann zum Spitzenreiter auf dem weltweiten Markt für kosmische Elektrizität werden. Dieser Markt kann entstehen, sobald eine Vielzahl von Sonnenkraftwerken im Orbit zu funktionieren beginnt. Jedes von ihnen wird von der Fläche her eine riesengroße Sonnenbatterie darstellen. Die Energie soll in Form eines Laser- oder eines Höchstfrequenzstrahls zur Erde übertragen werden. Das berichtet Boris Pawlischtschew bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Zeitung: Deutschland hat bislang 22 Millionen Euro für Nothilfemaßnahmen in Syrien ausgegeben

Deutschland hat nach Recherchen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" bislang 22 Millionen Euro für Nothilfemaßnahmen in Syrien ausgegeben. Das Geld wurde demnach zur Unterstützung von Flüchtlingen und der notleidenden Bevölkerung für Nahrungsmittel und Medikamente ausgegeben, außerdem für den Aufbau von Basisinfrastruktur. Es stammt aus dem Nothilfe-Etat des Auswärtigen Amtes. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Bochum schlägt Köln 2:1

Der VfL Bochum hat den 1. FC Köln mit 2:1 geschlagen und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln können, während die Kölner durch die Niederlage einen Dämpfer im Kampf um Platz drei erhalten. Im zweiten Spiel des Tages gewann der SV Sandhausen mit 3:1 gegen den FC Ingolstadt. Weiter lesen …

SPD-Haushaltspolitiker Schneider grenzt sich von Steuerplänen der Grünen ab

Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Carsten Schneider, hat sich von den Steuerplänen der Grünen abgegrenzt. "Wir wollen die arbeitende Mittelschicht, die Meister und Facharbeiter, nicht belasten. Wer als Familie 5.000 Euro im Monat verdient, ist aus unserer Sicht nicht reich", sagte Schneider der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Nahles ist gerne schnell mit dem Auto unterwegs

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles ist nach eigenem Bekunden gerne schnell mit ihrem Auto unterwegs. "Wenn ich eine freie Strecke habe, wie zum Beispiel auf der A 48, fahre ich schon gerne schnell", sagte Nahles, die mit ihrer Familie in einem Eifeldorf zehn Kilometer vom Nürburgring entfernt lebt, im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

FDP-Parteitag: Rösler attackiert Grüne

FDP-Chef Philipp Rösler hat in seiner Rede auf dem Programm-Parteitag der Liberalen in Nürnberg insbesondere die Grünen attackiert. Diese seien nicht modern, "sondern miefig und altbacken", so der Chef der Freidemokraten. "Grün - das ist nicht die neue Bürgerlichkeit. Das ist die neue Spießbürgerlichkeit." Weiter lesen …

Verkehrsminister schlagen wegen Zustand der Straßen Alarm

Die Verkehrsminister von Bund und Ländern schlagen wegen des Zustands vieler Straßen und Brücken in Deutschland Alarm. "Der Zustand der Verkehrswege in ganz Westdeutschland ist dramatisch schlecht", sagte Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Unterfinanzierung sei gewaltig. Weiter lesen …

Magazin: BER-Chef Mehdorn strebt schnelle Teileröffnung von Hauptstadtflughafen an

Der Chef des neuen Berliner Großflughafens, Hartmut Mehdorn, drückt bei der Eröffnung des Großprojekts aufs Tempo: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf ein Protokoll der BER-Sonderkommission des Bundesverkehrsministeriums meldet, strebt Mehdorn eine schnelle Teileröffnung des Flughafens an. Das könnte nach Meinung von Flughafenexperten schon 2014 der Fall sein. Weiter lesen …

Steuerrecht: Union streitet um Selbstanzeigen

Die Union streitet über die Straffreiheit von Selbstanzeigen im Steuerrecht. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will die Möglichkeit der Selbstanzeige nicht einschränken. Dagegen forderte Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" auf der jüngsten CDU-Präsidiumssitzung, die Straffreiheit auf Bagatellfälle zu beschränken. Weiter lesen …

Zeitung: Deutsche Hilfswerke intervenieren in Syrien

Deutsche Hilfswerke leisten im Nordwesten Syriens gegen den Willen der Regierung um den syrischen Machthaber Baschar al-Assad humanitäre Nothilfe in von der Opposition kontrollierten Gebieten. Ihr Einsatz erfolgt von der Türkei aus und hat Anfang März begonnen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Er ist nicht durch ein UN-Mandat gedeckt, wird aber politisch und finanziell vom Auswärtigen Amt unterstützt. Weiter lesen …

Magazin: Mehrere Bundesländer setzen "Mietpreisbremse" nicht um

Mehrere Bundesländer wollen das seit 1. Mai geltende Bundesgesetz zur Mietpreisdeckelung nicht umsetzen. Nach einer Umfrage des Nachrichtenmagazins "Focus" in allen 16 Bundesländern lehnt nicht nur Brandenburg eine Begrenzung der Mieterhöhung binnen drei Jahren von 20 auf 15 Prozent für ausgewählte Ballungsräume ab. Auch Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und das Saarland wollen die sogenannte Mietpreisbremse nicht anwenden. Weiter lesen …

Wozu Russland Kriegsschiffe im Mittelmeer braucht

Russland hat derzeit knapp ein Dutzend Kriegsschiffe im Mittelmeer. Alleine die russische Schwarzmeerflotte hat seit einem Jahr 17 Mal ihre Schiffe dorthin geschickt. Auch die Nord- und Ostseeflotte machen mit, berichtet Ilja Kramnik bei Radio "Stimme Russlands". Es geht dabei nicht nur um Prestige, sondern auch um politische Aufgaben. Weiter lesen …

Koalitionspolitiker kritisieren EU-"Bonus" für Frankreich

Politiker der Berliner Regierungskoalition reagieren empört auf die Ankündigung der EU-Kommission, Frankreich und Spanien zwei Jahre mehr Zeit für die Sanierung ihrer Haushalte zu geben. Der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Stübgen (CDU), sagte "Focus": "Das ist das falsche Signal. Ich sehe nicht, dass Frankreich überhaupt Reformen einleitet. Da bedeutet eine Verlängerung der Frist nur ein `Weiter so`." Weiter lesen …

40 Prozent der Krebspatienten werden gemobbt

Zwei von fünf Krebspatienten haben nach ihrer Behandlung mit Vorurteilen und Diskriminierung im Büro zu kämpfen. Das bedeutet einen 50-prozentigen Anstieg innerhalb der vergangenen drei Jahre. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Analyse des Macmillan Cancer Supports. Unter anderem wird den Betroffenen der Ärztebesuch während der Arbeitszeit verweigert oder sie fühlen sich häufig von Arbeitgebern und Kollegen benachteiligt. Viele von ihnen kündigen aus diesen Gründen sogar. Für die Studie wurden fast 170 Erwachsene befragt, wobei fast 40 Prozent sich nach ihrer Krebsbehandlung diskriminiert fühlten. Weiter lesen …

"RoboBee" soll künftig Blüten bestäuben

"RoboBee" ist das erste von Forschern der Harvard School of Engineering and Applied Sciences entwickelte Roboter-Insekt, das so groß wie eine Hausfliege ist. Es wiegt 80 Milligramm und schlägt seine Flügel 120 Mal pro Sekunde. Zehn Jahre haben die Wissenschaftler an dem "Tierchen" gearbeitet und beabsichtigen, es künftig für Personensuche, Rettungseinsätze, Überwachung und sogar zur Blütenbestäubung einzusetzen. Bis dies jedoch möglich ist, muss dem Hightech-Insekt noch ein "Computer-Hirn" eingesetzt werden sowie eine Mini-Batterie. Während des Fluges braucht das Gerät 19 Milliwatt Strom - die äquivalente Menge zu den meisten echten Insekten. Weiter lesen …

Discounter-Umsätze steigen deutlich

Nach einer mehrjährigen Schwächephase steigen die Umsätze der Discounter seit Mitte 2012 wieder deutlich. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf die Gesellschaft für Konsumforschung meldet, betrug im März das Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum 6,6 Prozent. Weiter lesen …

Katzenschwemme im Mai: PETA fordert Kastrationspflicht für Freigängerkatzen

Überfüllte Tierheime, rund zwei Millionen heimatlose Katzen in den Straßen, Hinterhöfen und Parks – und die Zahl der Tiere steigt stetig: Erwartungsgemäß werden im Mai viele sogenannte Frühjahrskatzen geboren. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. appelliert nun an die Länder, die Einführung einer Kastrations- und Registrierpflicht für Freigänger-Katzen in Privathaushalten vorzubereiten. Diese tierfreundliche Maßnahme ist die einzig zukunftsfähige Lösung, um eine unkontrollierte Vermehrung heimatloser Katzen nachhaltig zu reduzieren – sie soll in Kürze im Zuge der Novellierung des Tierschutzgesetzes durch eine Verordnungsermächtigung möglich sein. Weiter lesen …

Versteckter Schaden Abflussleitung fiel nicht unter Kleinreparaturklausel

Immer wieder vereinbaren Eigentümer einer Wohnung bzw. eines Hauses mit ihren Mietern vertraglich, dass der Mieter für kleinere Reparaturarbeiten bis zu einem bestimmten Betrag selbst aufkommen muss. Das ist prinzipiell auch möglich. Doch nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS können nicht alle Posten abgerechnet werden. Hat der Mieter gar keinen Einfluss auf die Entstehung des Schadens, muss er auch nicht zahlen. (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Aktenzeichen 212 C 65/11) Weiter lesen …

PC-WELT warnt vor Installation unerwünschter Software über Download-Manager

Wer im Internet nach nützlicher Free- oder Shareware für den eigenen Computer sucht, landet bei der Suche häufig bei sogenannten Download-Managern. Auf den ersten Blick versprechen diese Anwendungen nützliche Funktionen wie einen schnelleren oder pausierten Download sowie den Schutz vor Viren. Allerdings installieren diese "Download-Wrapper" genannten Hilfsprogramme über die vom Nutzer gewünschte Anwendung hinaus oft auch ungewollte Software, vor allem bestimmte Toolbars für den Internet-Browser. Weiter lesen …

CDU will "Werben um Sympathie" für Terroristen bestrafen

Nach dem Bombenanschlag von Boston will die Bundes-CDU bereits das Werben um Sympathie für eine terroristische Vereinigung unter Strafe stellen. "Gerade auch das Werben um Sympathie für eine kriminelle oder terroristische Vereinigung bereitet den Nährboden für terroristische Gewalt. Das müssen wir verhindern und unter Strafe stellen", heißt es in einem Konzept der Bundes-CDU zur Inneren Sicherheit, das der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Spiele an der Kette

Moderne Computerspiele benötigen heute vielfach eine dauernde Verbindung ins Netz. Auch im Hinblick auf die nächste Konsolengeneration ist der Onlinezwang ein heiß diskutiertes Thema. Dabei ist das technisch gar nicht notwendig - die Fachzeitschrift COMPUTER BILD SPIELE erklärt die Hintergründe und zeigt die Folgen für die Nutzer (Heft 6/2013). Weiter lesen …

Medien: Israel hat wieder Ziel in Syrien beschossen

Die USA gehen laut verschiedener Medienberichte angeblich davon aus, dass Israel in den letzten zwei Tagen mindestens einen Luftangriff auf ein Ziel in Syrien geflogen hat - bislang unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Das sollen zwei Regierungsbeamte dem Sender CNN bestätigt haben. Auch der US-Sender NBC berichtet von einer entsprechenden Einschätzung der US-Regierung. Weiter lesen …

Konservative in der CDU laufen Sturm gegen Merkels Modernisierungkurs und von der Leyens Attacken

Die CDU trägt mit der Propagierung ihrer Euro-EU-Politik als angeblich alternativlos selbst die Hauptschuld am Entstehen der für sie gefährlich gewordenen Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland". Zugleich machte einer der Wortführer des konservativen Berliner Kreises, Sachsens CDU-Fraktionschef Steffen Flath, den Modernisierungskurs von Parteichefin Angela Merkel und den schädlichen Kurs von CDU-Vize Ursula von der Leyen maßgeblich mitverantwortlich für die zunehmende Wahlenthaltung enttäuschter bürgerlich-konservativer Kräfte in Deutschland. Weiter lesen …

BVB-Chef kritisiert den FC Bayern

Vor der Bundesliga-Begegnung und dem Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München nehmen die Spannungen zwischen den zwei deutschen Spitzen-Fußballklubs zu: "Ich habe vor dem FC Bayern immer sehr viel Respekt gehabt, ihnen teilweise Bewunderung entgegengebracht. Im Moment fällt mir das etwas schwerer", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der "Süddeutschen Zeitung" in einem ausführlichen Interview. Weiter lesen …

Papier sorgt sich um Ansehen Karlsruhes

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat sich besorgt über das Ansehen Karlsruhes geäußert. Die besondere Akzeptanz des Bundesverfassungsgerichts gerate in Gefahr, wenn in der Öffentlichkeit zu sehr auf einzelne Personen abgehoben werde, sagte Papier der "Welt". "Dann kommt schnell die Frage nach der demokratischen Legitimation auf, und es wird flapsig gesagt, Richter sollten sich in den Bundestag wählen lassen." Weiter lesen …

Riexinger verteidigt Lafontaine

Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat seinen Vorgänger Oskar Lafontaine gegen den Vorwurf verteidigt, er biedere sich der Alternative für Deutschland (AfD) an. "Lafontaine vertritt das Gegenteil der AfD", sagte Riexinger der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Muslime sehen in Islamkonferenz "keinen Sinn mehr"

Kurz vor der Islamkonferenz von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) rücken mehrere große muslimische Verbände von dem Treffen ab. "Die Islamkonferenz ist in diesem Rahmen ungeeignet", sagte Erol Pürlü, der Dialogbeauftragte des Verbandes Islamischer Kulturzentren (VIKZ) am Freitag der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Bund verschuldet sich so günstig wie nie

Die Bundesregierung hat 2013 bislang so günstig wie nie neue Kredite aufnehmen können. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf neue Zahlen der Deutschen Finanzagentur berichtet, lag die durchschnittliche Emissionsrendite des Bundes zwischen Januar und Ende April bei 0,4 Prozent. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte die Durchschnittsrendite noch 0,75 Prozent betragen. Weiter lesen …

Erdrutsch von Nachterstedt Gutachter-Streit verzögert Sanierung und Freigabe

Vier Jahre nach dem Erdrutsch mit drei Toten am Concordiasee bei Nachterstedt (Salzlandkreis) drohen sich die Sanierung und damit eine Freigabe des Sees auf Jahre zu verzögern. Grund sind widersprüchliche Gutachten zur Unglücksursache, die demnächst veröffentlicht werden sollen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.Im Kern geht es um die Frage, warum ein Stützdamm und die bebaute Kippe abrutschten. Weiter lesen …

Schäuble: Keine Chance für neues Steuerabkommen mit der Schweiz

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht keine Chance, das Steuerabkommen mit der Schweiz neu zu verhandeln. Schäuble sagte "Bild am Sonntag": "Als Rechtsstaat kann und wird die Schweiz nicht rückwirkend Gesetze ändern oder das Steuergeheimnis abschaffen. An dieser Frage hat Rot-Grün aber das Abkommen im Bundesrat scheitern lassen, und ich sehe nicht, dass sich die Haltung der Opposition dazu ändert." Mögliche Vereinbarungen zum Informationsaustausch könnten sich nur auf die Zukunft beziehen, so Schäuble. Weiter lesen …

Sonniges Pferdefestival Redefin - Auftaktsieger kommt aus Holland

Picknick-Atmosphäre beim Pferdefestival Redefin: Gemütlich vom Strandkorb aus Dressur gucken, spazieren gehen in der Ausstellung oder einfach die Sonne auf der Tribüne genießen - etliche Zuschauer und auch Reiterinnen und Reiter nutzten den frühlingshaften Auftakt beim internationalen Reitturnier in Redefin für ein Sonnenbad. Strahlend sah man am Abend auch Andreas Kreuzer (Albersloh). Der 22-jährige gewann mit Baquita den Preis der Bauunternehmung Drewke. Ein guter Einstand für den Reiter, der 2012 Platz zwei im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG in Redefin belegt hatte... Weiter lesen …

Seehofer appelliert an bayrischen Stolz

Der bayrische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hat sich mit einem Appell an den bayrischen Stolz für die erneute Aufstellung als Spitzenkandidat für die Landtagswahl empfohlen. "Bayern muss Bayern bleiben, das ist das wichtigste Ziel", rief er seinen Anhängern in München am Freitagabend zu. Er bezeichnete es als "den historischen Auftrag Bayerns", immer die bayrischen Interessen zuerst zu vertreten. SPD und Grüne seien "keine bayrischen Parteien", diese müssten immer erst in der Zentrale in Berlin fragen, was sie "denken und tun" dürfen. Weiter lesen …

Griechischer Finanzminister: "Wir sind aus dem Schlimmsten heraus"

Griechenlands Haushaltsdaten sollen im laufenden Jahr besser ausfallen als von den Geldgebern vorgegeben. Das sagte Finanzminister Yannis Stournaras in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.). Nachdem das Parlament gerade ein weiteres Reformpaket beschlossen hat und die Auszahlung der nächsten Kreditraten gesichert scheint, sprach der griechische Minister davon, dass sein Land eine wichtige Wende geschafft habe. Weiter lesen …

Ein geplantes Gesetz zur Gesundheits-Prävention stößt auf breite Ablehnung

Die Bundesregierung hat ein Gesetz zur gesundheitlichen Prävention und Gesundheitsförderung vorgelegt, das schon seit vielen Jahren erwartet wird. In der vorliegenden Form aber stößt es bei Gesundheitsexperten und einschlägigen Institutionen wie dem Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege auf breite Ablehnung. "Der aktuelle Entwurf betont zu einseitig die individuelle Verantwortung", kritisiert Professorin Beate Blättner von der Universität Fulda und Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Public Health in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Edmund Stoiber: "Rot-Grün ist Koalition für die Reichen"

Der CSU-Ehrenvorsitzende und Leiter der EU-Arbeitsgruppe zum Bürokratieabbau, Edmund Stoiber, hat "Rot-Grün" als "Koalition für die Reichen" bezeichnet. "Wenn man nicht arm ist, dann muss man schon sehr reich sein, um sich die Trittins und Steinbrücks leisten zu können", sagte Stoiber auf einer Rede beim CSU-Parteikonvent in München am Freitagabend. Weiter lesen …

DFB-Chefscout zufrieden mit deutschem Fußball

Der Chefscout der deutschen Nationalmannschaft, Urs Siegenthaler, hält den deutschen Fußball aktuell für sehr stark. Das sagte er in einem am Freitag auf der Internetseite des Deutscher Fußball-Bundes veröffentlichten Interview. Fast alle deutschen Teams stünden sehr kompakt in der Defensive, seien taktisch gut geschult und physisch auf einem hohen Niveau. Weiter lesen …

Acciona gewinnt Lizenz am Flughafen Frankfurt

Am Flughafen Frankfurt wird neben dem Betreiber Fraport auch künftig die Acciona Airport Services GmbH für die Bodenabfertigung zuständig sein. Das zum gleichnamigen spanischen Konzern gehörende Unternehmen hat nach eigenen Angaben von der Landesbehörde den Zuschlag für die Lizenz erhalten und sich damit gegen diverse Mitbewerber durchgesetzt. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) wird die Lizenz für die Dauer von sieben Jahren, also bis zum Jahr 2020, vergeben. Weiter lesen …

Gisele Bündchen Gesicht von H&M-Herbstkampagne

Das brasilianische Top-Modell Gisele Bündchen wirbt für die Herbstkollektion des Modekonzerns H&M. Das bestätigte das Modehaus auf seiner Twitter-Seite. Demnach steht Bündchen, die im Dezember letzten Jahres ihr zweites Kind Vivian Lake Brady zur Welt brachte, für die Fotos in der britischen Hauptstadt London vor der Kamera. Weiter lesen …

Fußball-Kommentator Marcel Reif kritisiert "Shitstorms" im Internet

Fußball-Kommentator Marcel Reif kritisiert sogenannte Shitstorms im Internet. "Da, wo man auf den Knopf drücken kann", sagte Reif der "Welt", "drücken viele Leute auf den Knopf. Das bringe ich einem mittelmäßig begabten Schimpansen in Wochenfrist bei. Das ist ja lächerlich. Da habe ich einen höheren Anspruch an Kommunikation." Reif verfolgt daher nicht, was kritische Internet-Nutzer über ihn verbreiten. Weiter lesen …

Paris Hilton: Lindsay Lohans Familie ist Schuld an ihren Problemen

Paris Hilton glaubt, dass Lindsay Lohans Familie Schuld an deren rechtlichen Problemen ist. Das sagte sie in der Talkshow bei David Letterman. Hilton sagte, Lohans unberechenbares Verhalten und die wiederholten juristischen Probleme könnten auf ihre Verwandten, vor allem ihre "disfunktionalen Eltern", zurückzuführen sein. "Ich habe sie eine Weile nicht gesehen, aber ich wünsche ihr das Beste", so Hilton. Weiter lesen …

Sheryl Crow: Ich bin die typische alleinerziehende Mutter

Die US-Sängerin Sheryl Crow glaubt, dass sie eine typische alleinerziehende Mutter ist. "Ich bin da wie jede arbeitende Mutter - ich gehe zu Bett und denke vor dem Einschlafen an meine Kinder und wache mit dem Gedanken an sie wieder auf. Alle meine Entscheidungen hängen von ihnen ab. Ich denke, das ist bei allen Müttern der Fall", sagte die 51-Jährige, die einen drei und einen sechs Jahre alten Sohn hat, der Zeitschrift "Parade". Weiter lesen …

DER STANDARD-Kommentar "Von Bürgern und Bienen" von Michael Völker

Nikolaus Berlakovich hat seinen Fußabdruck schon in manchen Fettnapf gesetzt. Jetzt ist er am Honigtopf dran, und es scheint, als ob er mit der Biene einen Gegner gefunden hat, der seiner politischen Karriere richtig gefährlich werden könnte: Der Umweltminister ist zu einer Belastung für die ÖVP geworden, und viele empörte Bürger meinen, er sei auch eine Belastung für das Land. Es geht um das Bienensterben. Und um ein paar Themen, die dahinter liegen. Es geht um das Amtsgeheimnis, also um den Umgang der Behörden mit den Bürgern. Es geht um Lobbyismus, also um den Einfluss mächtiger Konzerne auf die Politik. Und es geht um Glaubwürdigkeit, ganz generell. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Milchpreisen

Die Zeiten stabiler Milchpreise durch Regulierungen in der EU sind vorbei, größere Schwankungen gehören zur Tagesordnung. Stellt sich die Frage: Wem nützt dies? Sicher den Molkerei- und Handelskonzernen, die rund um den Globus agieren. Sie erschließen sich immer neue Absatzmärkte. Unter Druck geraten die hiesigen Bauern. Weiter lesen …