Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Februar 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Ökonomen erwarten Absenkung der Zinssätze für Euro-Rettungsschirm

Führende deutsche und internationale Ökonomen rechnen damit, dass der Zinssatz für Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm an Irland von derzeit knapp sechs Prozent auf vier Prozent sinken könnte. "Ich kann mir vorstellen, dass die EU den Zinssatz auf Dauer auf vier Prozent heruntersubventioniert", sagte Jörg Krämer, der Chefvolkswirt der Commerzbank, der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). Das werde allerdings ein längerer Prozess sein. Weiter lesen …

USA: Regisseur und Produzent Gary Winick ist tot

Der US-Regisseur Gary Winick ist am Sonntag im Alter von 49 Jahren gestorben. Medienberichten zufolge starb er aufgrund eines Gehirntumors, den er Jahre lang bekämpft hatte. Gary Winick ist bekannt geworden durch seine Filme "Briefe an Julia", "Bride Wars - Beste Feindinnen" und "30 über Nacht". Darüber hinaus ist sein Name mit dem Digitalfilm aufs Engste verbunden. Weiter lesen …

Bochumer Betriebsrat: "Die Marke Opel hängt am seidenen Faden"

Anders als der Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz sehen der Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel und der NRW-IG-Metall-Chef Oliver Burkhard "die Marke Opel am seidenen Faden". Während Franz in einem Interview verkündete, Opel wolle weniger Stellen abbauen als geplant und sogar neue Mitarbeiter einstellen, sieht Einenkel das Bochumer Werk, in dem bis Ende 2011 weitere 1200 Arbeitsplätze gestrichen werden sollen, bedroht. Weiter lesen …

Nach Absage an Sarrazin: Wolffsohn streicht Vortrag in Halberstadt

Die Absage einer Diskussionsrunde mit dem ehemaligen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin durch die Evangelische Kirche in Sachsen-Anhalt zieht Kreise: Wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe) berichtet, hat der renommierte Historiker Michael Wolffsohn einen für Mitte April im Halberstädter Dom geplanten Vortrag gestrichen. Zugleich übte Wolffsohn heftige Kritik an der Ausladung Sarrazins, schreibt das Blatt. Weiter lesen …

Frankfurter Zukunftsrat fordert Guttenbergs Rücktritt

Der "Frankfurter Zukunftsrat", ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, hat den Rücktritt von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg gefordert. "Es herrscht hier offensichtlich eine Diskrepanz zwischen äußerem Auftreten, sprachlicher Gewandtheit und nach innen gelebtem Wertesystem", sagte der Vorsitzende des Rates, Professor Manfred Pohl gegenüber der Onlineausgabe der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Müller: Erdogan missbraucht seine Landsleute für seine Interessen

Der türkische Ministerpräsident Erdogan sprach gestern Abend vor Landsleuten in Düsseldorf. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Integration der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stefan Müller: "Ministerpräsident Erdogan redet von Integration. Was er bewirkt, ist allerdings das glatte Gegenteil. Deutlich wird in seiner Rede nur eines: er missbraucht die türkischstämmigen Menschen in Deutschland für seine eigenen Interessen." Weiter lesen …

Plagiatsaffäre: Spitzenverbände der Polizisten uneins über Folgen für Rechtsempfinden der Bürger

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) und die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) erwarten aus der Plagiatsaffäre um Verteidigungsminister zu Guttenberg (CSU) "keine negativen Auswirkungen" auf das Verhältnis der Bürger zum Rechtssystem. Dagegen wird nach Meinung der Gewerkschaft der Polizei "dadurch das Rechtsempfinden bei vielen Menschen erheblich gestört". Weiter lesen …

WWF-Kamerafalle auf Indonesien filmt seltene Java-Nashörner

Zwei Jungtiere des fast ausgestorbenen Java-Nashorns sind vor die Linse einer versteckten Kamerafalle der Umweltschutzorganisation WWF spaziert. Die Nashorn-Mütter mit ihren Kälbern wurden im Ujung Kulon Nationalpark im Südwesten der indonesischen Insel Java entdeckt. „Die Aufnahmen beweisen, dass sich die Java-Nashörner in dem Park fortpflanzen“, freut sich Artenschutz-Referent Stefan Ziegler vom WWF Deutschland. Weiter lesen …

Beckstein: "Guttenberg-Affäre schadet der CSU"

Auch in der CSU rücken immer mehr politische Gefährten von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ab. Erstmals äußerte sich auch Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Günther Beckstein kritisch. "Die Affäre um seine Dissertation schadet der CSU und ihm selbst", sagte Beckstein dem Online-Magazin stern.de. Der CSU-Politiker hält es für möglich, dass Guttenberg seinen Ministeriumsposten verliert. "Sollte sich herausstellen, dass zu Guttenberg im Amt oder vor dem Bundestag etwas Unwahres gesagt hat, müsste er zurücktreten", sagte Beckstein. Weiter lesen …

Grube appelliert an Lokführergewerkschaft

Bahnchef Rüdiger Grube hat die Lokführergewerkschaft aufgerufen, im Interesse der Bahnpassagiere an einer zügigen Lösung des Tarifkonfliktes mitzuarbeiten. "Ich appelliere an die Vernunft und die Verantwortung der GDL, sich so schnell wie möglich wieder an den Verhandlungstisch zu setzen", sagte Grube der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Böhmer: "Türkische Migranten müssen in Deutschland ankommen"

Nach der Rede des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Düsseldorf hat Staatsministerin Maria Böhmer die türkische Regierung aufgefordert, den türkischstämmigen Migranten die Chance für eine erfolgreiche Perspektive in Deutschland zu lassen. Damit noch mehr Menschen mit türkischen Wurzeln "Ja zu Deutschland" sagen könnten, sei es notwendig, dass sie der türkische Staat "loslässt", erklärte Böhmer am Montag. Weiter lesen …

BMW will zusammen mit Peugeot 100 Millionen Euro in Hybridtechnologie investieren

Die BMW Group und PSA Peugeot Citroën wollen 100 Millionen Euro in ihr geplantes Hybridtechnologie-Joint Venture "BMW Peugeot Citroën Electrification" investieren. Das kündigten beide Unternehmen am Montag in Genf an. Damit folgen die Unternehmen ihrer Ankündigung vom Oktober 2010, ihre Kooperation bei Hybridtechnologien auszuweiten. Das neue Unternehmen soll von zwei Standorten aus operieren - dem Großraum München und Mulhouse (Frankreich). Weiter lesen …

Sitte: Schämen reicht nicht

"Schämen reicht nicht, Frau Forschungsministerin", erklärt Petra Sitte, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heutigen Übergabe eines Offenen Briefes von über 26.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studierenden und Promovierenden an Bundeskanzlerin Merkel. "Die gesammelte deutsche Wissenschaftscommunity fordert von dieser Bundesregierung ein unmissverständliches Signal dafür, dass wissenschaftliche Täuschung und Betrug ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. Die Resonanz auf den offenen Brief der Promovierenden ist überwältigend. Kanzlerin Merkel und Ministerin Schavan können jetzt zeigen, was ihre Rhetorik von wissenschaftlicher Exzellenz in der Bildungsrepublik wirklich wert ist." Weiter lesen …

Kino-Charts: "Kokowääh" hält an Spitze fest

Könige, Comedians und knallharte Höllenflüchtlinge können ihnen nichts anhaben: Auch in Woche vier führen Til Schweiger und Tochter Emma die media control Kino-Charts an. Ihr Gute-Laune-Streifen "Kokowääh" hält mit 348.000 Tickets, die nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag gelöst wurden, weiterhin die Pole Position. Zusammengerechnet über 3,2 Millionen Zuschauer strömten damit bisher in den Film. Weiter lesen …

Marit Björgen holt drittes Gold

Marit Björgen hat bei der dritten WM-Entscheidung der Langläuferinnen die dritte Goldmedaille geholt. Die Norwegerin gewann nach den Erfolgen im Sprint und in der Doppelverfolgung auch über die 10 Kilometer in der klassischen Technik. In 27:39.3 Minuten setzte sich Björgen vor der Polin Justyna Kowalczyk und Aino-Kaisa Saarinen aus Finnland durch. Katrin Zeller kam als beste Deutsche auf Rang 22. Weiter lesen …

EU-Staaten beschließen Sanktionen gegen Gaddafi-Regime

Die EU-Staaten haben am Montag einstimmig Sanktionen gegen das libysche Regime unter Machthaber Muammar al-Gaddafi beschlossen. Laut Diplomatenkreisen votierten die Botschafter aller 27 EU-Staaten für die Verhängung von Reiseverboten und Kontosperrungen gegen Gaddafi und rund 25 seiner Getreuen. Zudem wurde ein Handelsverbot für Waffen beschlossen. Bereits am Samstag hatte der UN-Sicherheitsrat einstimmig Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime beschlossen. Weiter lesen …

Baden Württemberg: Kein Wind des Wechsels mit CDU und FDP

Umfrage des Bündnisses "Wir wählen Zukunft: Erneuerbare statt Atom!" unter Landtagskandidaten bestätigt: "Zeitgemäße Energiepolitik in Baden-Württemberg gibt es nicht mit den gegenwärtigen Regierungsparteien - Nur rhetorisch-wahltaktischer Aufbruch in Richtung erneuerbare Energien - Land droht den Einstieg in das regenerative Zeitalter zu verpassen und verliert vor allem bei der Windenergie den Anschluss an die bundes- und weltweite Entwicklung - Landesregierung ignoriert Systemkonflikt zwischen Erneuerbaren und Atom." Weiter lesen …

Knapp vier Millionen E-Books 2010 gekauft

Das digitale Buch gewinnt in Deutschland immer mehr Fans hinzu: So wurden hierzulande im vergangenen Jahr knapp vier Millionen E-Books gekauft. Dies ergab eine repräsentative media control Umfrage bei 10.000 Personen ab 15 Jahren. Insgesamt machten E-Book-Verkäufe damit rund ein Prozent des deutschen Buchmarktes aus. Weiter lesen …

“Klimaschutz”: Billionen für nichts

Wer bislang noch nicht glaubte, dass uns die so genannte Klimapolitik Billionen kosten wird, der muss sich nun durch EU-Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard eines Besseren belehren lassen: Die EU muss in den kommenden vierzig Jahren jährlich 270 Milliarden Euro, das heißt insgesamt fast 11 Billionen Euro locker machen, wenn sie ihre im „Energie-Klima-Paket“ vom 23. Januar 2008 festgelegten Ziele erreichen will. Weiter lesen …

Wissenschaft Klima Politik – Wohin ändert sich das Klima?

Nach mehreren Veröffentlichungen zum Thema Klima zum Verhältnis zwischen Politik und Klima, die in den Jahren 1998 bis 2006 erschienen, legte Herr Dr. rer. nat. Heinrich Röck Ende 2010 eine neue Arbeit vor, die sich – ausgehend von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen – wiederum der Frage widmete, wie sich und wodurch sich das Klima auf der Erde entwickelte und entwickeln könnte. Weiter lesen …

Fünf Bundesländer reichen Verfassungsklage gegen längere AKW-Laufzeiten ein

Fünf SPD-regierte Bundesländer haben am Montag eine Verfassungsklage gegen die von der schwarz-gelben Regierungskoalition beschlossenen längeren Atomlaufzeiten in Karlsruhe eingereicht. Das teilte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD) mit. Die Kläger sind neben Rheinland-Pfalz die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen und Nordrhein-Westfalen. Conrad sagte, die Länder wollten nicht zulassen, dass der Bund mit der Laufzeitverlängerung "wider besseres Wissen" die Rechte der Länder missachte. Weiter lesen …

CSU-naher Professor erteilte Guttenberg Ausnahmegenehmigung für Promotion

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat nur mit der Ausnahmegenehmigung eines CSU-nahen Professors an der Universität Bayreuth promovieren dürfen. Dies erfuhr der Tagesspiegel (Dienstagsausgabe) aus Fakultätskreisen. Wie es hieß, sei Guttenbergs juristisches "Prädikatsexamen", mit dem er auch in seinem Lebenslauf warb, nur ein sogenanntes "kleines Prädikat" mit der Note "befriedigend" im "unteren Bereich". Mit einer solchen Examensnote sind juristische Promotionen nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig. Weiter lesen …

Gysi: DIE LINKE unterstützt Klagen gegen Atom-Lobbyisten der Bundesregierung

Zu der heute von den Ländern, die von SPD, LINKEN und Grünen regiert werden, eingereichten Klage gegen die Verlängerung der Atom-Laufzeiten und der Ankündigung eines entsprechenden Normenkontrollverfahrens im Bundestag erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi: "Es war eine gigantische Fehlentscheidung von CDU/CSU und FDP, den Kompromiss bei der Atomenergie aufzukündigen. Sie provozieren nicht nur eine verfassungsrechtliche, sondern auch eine völlig unnötige gesellschaftliche Auseinandersetzung." Weiter lesen …

Hamburg-Tourismus: Keine andere deutsche Stadt wächst dynamischer

Mit einer Zuwachsrate von 87,6 Prozent bei den Übernachtungen seit 2001 wächst keine andere deutsche Stadt dynamischer. Das zahlt sich aus: Der Hamburg-Tourismus generiert einen Umsatz von rund 7,4 Mrd. Euro und stellt damit 108.000 Arbeitsplätze in der Hansestadt sicher. Für das Jahr 2010 verzeichnet die Hamburger Tourismuswirtschaft mit 8,95 Mio. und insgesamt 755.000 zusätzlichen Übernachtungen ein weiteres Rekordergebnis. Weiter lesen …

US-Bürger ruft Polizei wegen Entführung von fiktiver Freundin

In Naperville im US-Bundesstaat Illinois hat ein Mann die Polizei zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion gerufen. Der 48-Jährige hatte der Polizei laut Behördenangaben berichtet, dass seine Freundin in London entführt worden sei. Der angebliche Personalausweis der Frau, den der Mann den Beamten zeigte, stellte sich allerdings als Muster eines Führerscheins heraus. Weiter lesen …

Libyen: Gaddafis Gegner gründen Übergangsregierung

In Libyen hat die Opposition am Sonntag unter Führung des ehemaligen Justizministers Mustafa Mohamed Abud Adschleil eine Übergangsregierung gebildet. Die Regierung wurde Medienberichten zufolge umgehend vom libyschen Botschafter in den USA, Ali Audschali, anerkannt. "Wir wollen diese Regierung als Übergangsregierung unterstützen bis zur Befreiung von ganz Libyen, was hoffentlich bald der Fall sein wird", sagte Audschali. Weiter lesen …

Falter hält dauerhaften Amts-Verbleib zu Guttenbergs für unwahrscheinlich

Der Mainzer Politikwissenschaftler Jürgen Falter hält einen dauerhaften Verbleib von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) im Amt des Verteidigungsministers für unwahrscheinlich. "Er wird sicher gehalten werden, bis die Wahlen Ende März in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vorbei sind. Alles andere wäre das falsche Signal für große Teile der Unions-Anhängerschaft", sagte Falter der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

ÖDP-Stadtrat zeigt Veranstalter der Ski-WM in Garmisch an

ÖDP-Stadtrat Tobias Ruff zeigt die Organisatoren der Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Patenkirchen beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Weilheim an. Für die Präparierung der Skipisten während der Weltmeisterschaften wurden in großen Mengen stickstoffhaltige Düngemittel verwendet. Das Ausbringen der Chemikalien auf eine geschlossene Schneedecke stellt nach Ansicht des Umweltschützers einen Verstoß gegen die Alpenkonvention und die Düngeverordnung dar. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Der Schein trügt

Stellen Sie sich vor, all das, was über Karl-Theodor zu Guttenberg hereinbricht, wäre einem anderen passiert, etwa Guido Westerwelle. Sie meinen, der hätte eine Plagiats-Affäre politisch nicht überlebt? Stimmt! Ihm hätte man einen Fauxpas à la "KT" niemals verziehen, weil er ja als Außenminister so gute Arbeit leistet. Es ist allein der Ikonisierung der Person Guttenbergs geschuldet, dass er noch in Amt und Würden ist. Weiter lesen …

NDR Info: Postbank Kundengelder offenbar veruntreut

Das Geld von zahlreichen Postbank-Kunden ist im Zusammenhang mit einem Immobilienprojekt in Südafrika offenbar veruntreut worden. Nach Recherchen von NDR Info investierten die Kunden über den Fonds "MCT Südafrika 3" mehrere Millionen Euro in ein Hotelprojekt in Südafrika, das von der Postbank mit Hinweis auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 beworben worden war. Das Geld aus Deutschland verschwand jedoch vermutlich bei einer Vertragsfirma in Südafrika. Weiter lesen …

Voltigiersport beim euroclassics Pferde-Festival

Beim euroclassics Pferde-Festival in der Bremen Arena wird die Vielfalt des Pferdesports repräsentiert. So auch am letzten Turniertag des ersten Wochenendes. Beginnend mit einer Dressurprüfung, die als Pas de Deux ausgetragen wurde, startete der Tag des ersten Turnierwochenendes. Im Pas de Deux traten 8 Paare gegeneinander an und tanzten zu zweit in Abstimmung zur Musik. Mit der Wertnote 8,0 siegten Karen Schröder und Ann-Kathrin Wolf vom RC General Rosenberg e.V. deutlich vor dem Team des RV Pennigbüttel (Alanah Kuball und Tatjana Muschalla), die mit einer 7,3 abgeschlossen haben. Dritte wurden Leena-Marie Clasen und Jelka Kurzrock vom Reitverein Aller-Weser mit der Wertnote 7,2. Weiter lesen …

Bildungspaket Viele Kommunen werden kalt erwischt

Das am Freitag von Bundestag und Bundesrat verabschiedete Bildungspaket trifft die Kommunen in Sachsen-Anhalt unvorbereitet. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. "Wir haben noch keine genauen Informationen, wie die Umsetzung laufen soll", sagte der Landesgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Jürgen Leindecker, der MZ. Ähnlich äußerte sich der Geschäftsführer des Landkreistages, Heinz-Lothar Theel. "Das Verfahren ist vor Ort noch nicht erarbeitet", sagte er. Weiter lesen …

Neue OZ: Aus allen Wolken gefallen

Wenn Unternehmen sich für eine neue Technik interessieren, versprechen sie sich davon meistens kostengünstigere Lösungen. Das gilt auch für das Cloud Computing: Teure Server, die auch noch gewartet und regelmäßig erneuert werden müssen, könnten so eingespart werden. Mit der Rechenwolke müssten Nutzer sich auch nicht mehr selbst um die regelmäßig notwendigen Programm-Updates kümmern. Weiter lesen …

VdK und Linkspartei fordern Rücknahme von Rentenkürzungen

Der Sozialverband VdK hat eine Rückkehr zur dynamischen Rente "ohne Kürzungsfaktoren" verlangt. Die Renten müssten wieder "direkt und ohne Abzüge" an die Lohn- und Gehaltsentwicklung gekoppelt werden, sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher dem Berliner "Tagesspiegel" am 27. Februar. Sie reagierte damit auf eine Prognose der Bundesregierung, wonach die Kaufkraft der Rentner bis zum Jahr 2013 spürbar sinken wird. Weiter lesen …

Doppelerfolg der deutschen Vierer

Krönender Abschluss für den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) bei den Heim-Weltmeisterschaften am bayerischen Königssee: Am Finaltag der Titelkämpfe feierten die deutschen Kufencracks einen sensationellen Doppelerfolg in der „Königsdisziplin“ Viererbob. Gold sicherte sich Manuel Machata (SC Potsdam) vor seinem Teamkollegen Karl Angerer (WSV Königssee). WM-Bronze ging an Titelverteidiger Steven Holcomb aus den USA. Weiter lesen …

WAZ: Das Niveau sinkt

ie eigenständige Forschung, die argumentative Auseinandersetzung mit der Lehrmeinung: Wer sich im Wissenschaftsbetrieb tummelt, weiß um dessen Ideale. Und wer eine Doktorarbeit in Angriff nimmt, sollte wissen, was auf ihn zukommt. Wie sehr der Freiherr zu Guttenberg an diesem Anspruch gescheitert ist, wie sehr er überfordert war - er hat es ja längst zugegeben. Weiter lesen …

WAZ: Gewaltige Probleme

Warum reagiert die Regierung in Peking so panisch? China ist nicht Ägypten, Tunesien oder Libyen. Die Chance, dass der Funke der arabischen Jasmin-Rebellionen nach China überspringt, scheint auf den ersten Blick gering. Die Wirtschaft wächst jedes Jahr um rund zehn Prozent. Vielen Chinesen geht es materiell besser als früher. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Hartz IV

Das Bildungspaket ist im Regelsatz-Gezänk etwas untergegangen. Dabei folgt es eher dem Geist des Verfassungsgerichts-Urteils, das die Hartz-IV-Reform erzwang: Die Politik soll dafür sorgen, dass Kinder trotz der prekären Einkommenssituation ihrer Eltern teilhaben können. Weiter lesen …

FT: zu Guttenberg/"Gorch Fock"

Mit voreiligen Schlüssen sollte man gerade im Zusammenhang mit der "Gorch Fock" vorsichtig sein. Doch wenn die Informationen zutreffen, die aus der Untersuchungskommission der Marine durchgesickert sind, dann steht Kapitän Norbert Schatz vor seiner Rehabilitierung - und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg vor einem weiteren schweren Problem. Weiter lesen …

Immer stärkere Zusammenarbeit von Ukraine und NATO

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen lobte die Beteiligung der Ukraine an einer Reihe von NATO-Einsätzen. Rasmussen machte die Aussage während seinem zweitägigen Besuch in die Ukraine. "Ich möchte der Ukraine herzlich für ihre Beteiligung an NATO-Einsätzen im Balkan, in Afghanistan und zur Aufrechterhaltung der Gefahrenabwehr im Seeverkehr danken. Diese Einsätze stärken den Frieden und die Stabilität," erklärte Rasmussen bei seiner Sitzung mit dem ukrainischen Anführer Viktor Yanukovych. Weiter lesen …

Erneut Stasi-Fall in Birthler-Behörde Vaatz: Glaubwürdigkeit beeinträchtigt

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, hat Aufklärung über die jüngsten Stasi-Fälle in der Stasi-Unterlagen-Behörde verlangt. "Ich halte das für einen Skandal und erwarte, dass die Behördenleitung die Frage beantwortet, wie dergleichen immer wieder passieren kann", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema Biosprit E10

Autofahren wird erneut teurer. Schuld daran sind die steigenden Spritpreise. Dabei kommen dieser Tage gleich zwei Ereignisse zusammen: die Einführung des teureren Superbenzins E10 und der steigende Ölpreis als Reaktion auf die Unruhen in Libyen. Ärgerlich ist insbesondere die Preistreiberei durch den Biosprit E10. Zumal dessen Einführung eine rein politische Entscheidung ist. Weiter lesen …

Deutsche wollen Politiker nach Leistung bezahlen

Drei von vier Deutschen befürworten leistungsbezogene Gehaltsbestandteile. 42 Prozent können sich die Einführung eines solchen Modells vor allem für Politiker vorstellen. Nur fünf Prozent lehnen leistungsorientierte Gehaltsanteile kategorisch ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern. Weiter lesen …

Rheinische Post: Irlands Wahl

Es war eine Bestrafung: Die Iren haben ihre bisherige Regierung in die Wüste geschickt, aus Wut und Enttäuschung über den blamablen Absturz ihres Landes, das sich noch vor kurzem als "keltischer Tiger" feiern ließ. Jetzt sind alle Augen auf den neuen Premier Enda Kenny gerichtet. Weiter lesen …

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kratze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Corona-Lockdowns in Mittelamerika: Meine Erfahrungen in Costa Rica
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Bild: CFalk / pixelio.de
Britische Regierung veröffentlicht schockierenden Bericht über COVID-Impfstoff-Nebenwirkungen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Großdemos am 20.3. = Falle oder Chance?
Großdemos am 20. März: Falle oder Chance?
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel