Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien USA: Regisseur und Produzent Gary Winick ist tot

USA: Regisseur und Produzent Gary Winick ist tot

Archivmeldung vom 28.02.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gary Winick Bild: Meutia Chaerani / Indradi Soemardjan http://www.indrani.net
Gary Winick Bild: Meutia Chaerani / Indradi Soemardjan http://www.indrani.net

Der US-Regisseur Gary Winick ist am Sonntag im Alter von 49 Jahren gestorben. Medienberichten zufolge starb er aufgrund eines Gehirntumors, den er Jahre lang bekämpft hatte. Gary Winick ist bekannt geworden durch seine Filme "Briefe an Julia", "Bride Wars - Beste Feindinnen" und "30 über Nacht". Darüber hinaus ist sein Name mit dem Digitalfilm aufs Engste verbunden.

Winick war einer der Gründer von Independent Digital Entertainment (InDigEnt) im Jahr 1999. Die Organisation ermunterte und unterstütze unabhängige Filmmacher, die Filme mittels Digitalkameras und mit Budgets von weniger als 100.000 Dollar (72.000 Euro) drehten. InDigEnt machte sich schnell einen Namen in der New Yorker Filmszene und bewies der Welt, dass gute Filme nicht notwendigerweise Budgets von mehreren Millionen Dollar erfordern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: