Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Januar 2024 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2024

"nd.DerTag": Linke-Vizevorsitzende Schubert weist Kritik des scheidenden Wahlkampfchefs Bank zurück

Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Katina Schubert hat die Kritik des scheidenden Bundesgeschäftsführers Tobias Bank zurückgewiesen. Banks Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage, sagte Schubert gegenüber der Tageszeitung "nd.DerTag". Bank, der zugleich Wahlkampfchef der Linken war, hatte seinen Rücktritt eingereicht, weil die Partei sich "fast alles auf Bewegungen außerhalb von Parlamenten sowie auf städtische Milieus" konzentriere und Wahlergebnisse scheinbar nicht mehr als Maßstab für politischen Erfolg sehe, wie es in einer Erklärung zum Rücktritt heißt. Gegenüber "nd" sagte Bank, er habe den Eindruck, nicht wenigen im Linke-Vorstand sei es wichtiger, "dass die Partei in Bewegungen vertreten und auf Demonstrationen mit ein paar Fahnen zu sehen ist". Zudem beklagt er, dass die im Vorstand mehrheitlich vertretene Strömung der Bewegungslinken "alle, die nicht ihrer Meinung sind, diskreditiert". Weiter lesen …

Martin Kohlmann: „Der Bauernverband spendete sogar an den Parteitag der Grünen“

Der Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann ist seit vielen Jahren das Gesicht des Widerstandes in Sachsen und Gründungsvorsitzender der „Freien Sachsen“. Der dreifache Familienvater machte sich 2009 als Gründer der „Bürgerbewegung Pro Chemnitz“ einen Namen, für die er seither im dortigen Stadtrat sitzt. In der Corona-Zeit engagierte er sich bei Protesten auf der Straße. Thomas Eglinski hat sich mit ihm über die Bauernproteste unterhalten. Weiter lesen …

Dr. Tillschneider: Massive Verletzung von Oppositionsrechten: AfD Fraktion LSA verlässt geschlossen Bildungsausschuss!

Heute sollte bei einer Sitzung des Bildungsausschusses im Landtag von Sachsen-Anhalt eine Anhörung zum neuen Stiftungsgesetz durchgeführt werden. Dieses Gesetz, das die Förderung politischer Stiftungen regelt, war notwendig geworden, weil das Bundesverfassungsgericht die bisherige Förderpraxis auf der Grundlage bloßer Haushaltsvermerke für verfassungswidrig erklärt hatte. Weiter lesen …

Existenzkampf der Bauern

Wird die Lage der Bauern immer mehr existenzbedrohlich – oder „geht es ihnen so gut, wie lange nicht“ – wie Focus online schreibt? Der Dokumentarfilm "Nitrogen 2000" gibt einen Einblick, welch große Steine den Bauern von der Politik in den Weg gelegt werden. Die Situation in den Niederlanden, welche der Film beschreibt, kann in Kürze auch bei uns so eintreffen – wenn Bauern und Bevölkerung sich nicht gemeinsam – friedlich, aber entschlossen – diesen Entwicklungen entgegenstellen! Weiter lesen …

Unbeirrbar: Bauern-Proteste lassen sich von Politikern nicht vereinnahmen

Mehrere tausend Teilnehmer kamen bei der Kundgebung des CDU-nahen Bauernverbands zusammen. Sachsens Ministerpräsident Kretschmer wurde mit Buhrufen und Pfiffen empfangen, erntete aber auch starken Beifall. Allerdings war die systemkonforme Veranstaltung bei weitem nicht so gut besucht wie die Dresdener Demonstration am Montag mit rund 15.000 Menschen. Mehr dazu in folgendem Beitrag. Weiter lesen …

Konstantin von Notz (Grüne): Rechte Pläne sind Gefahr für alle Bürgerinnen und Bürger

Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz sieht in den durch das Investigativ-Portal "Correctiv" bekannt gewordenen Deportations-Plänen rechter Kreise totalitäre Machtansprüche und eine Gefahr für alle Bürgerinnen und Bürger. Bei phoenix sagte von Notz: "Diese Pläne lassen an Deutlichkeit nichts vermissen, da geht es um das Deportieren von Millionen von Menschen, das wird hier vollkommen ungeschönt besprochen und das ist ganz klar eine Gefahr für alle Bürgerinnen und Bürger." Den totalitären Gedanken wohne die Willkür inne, dass die Mächtigen entscheiden könnten, wer dazugehöre und in Freiheit leben dürfe und wer nicht. Weiter lesen …

AfD: Einwanderung kostet 6 Billionen Euro: Remigration jetzt starten!

„Die Zuwanderung, wie sie bisher geschieht, kostet uns gesamtwirtschaftlich 5,8 Billionen Euro“, sagt der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen. Das ist die Realität, die in krassem Widerspruch zum behaupteten „Fachkräfte“-Wunder der etablierten Parteien steht. Raffelhüschen spricht von einer „Nachhaltigkeitslücke“ zwischen dem, was in die Staatskasse eingezahlt wird und dem, was dafür als Gegenleistung erwartet werden kann. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Wulff zeigt Verständnis für protestierende Bauern

Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat Verständnis gezeigt für die Proteste der Landwirte. "Weil entscheidende Fehler in der Politik gemacht worden sind im Umgang mit einer solch wichtigen Bevölkerungsgruppe, die ja doch für unser Land auch bei der Lebensmittelfrage entscheidende Aufgaben übernehmen", sagte Wulff den TV-Sendern RTL und ntv. Weiter lesen …

Söder hält GDL-Streiks für "nicht verhältnismäßig"

Der bayerische Ministerpräsident und Parteivorsitzende der CSU, Markus Söder, hat die Proteste der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) scharf kritisiert. "Ich finde den Streik der Lokführer in der aktuellen Situation nicht verhältnismäßig", sagte Söder dem Nachrichtenportal "T-Online" über die Streiks, die seit Tagen den Bahnverkehr in ganz Deutschland lahmlegen. Weiter lesen …

Habeck ruft Israel zu Strategiewechsel in Gaza auf

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (SPD) hat bei seiner Nahostreise Israel zu einem Strategiewechsel in Gaza aufgerufen. "Der Krieg im Gazastreifen wird auch mit darüber entscheiden, wie ein Frieden danach aussieht und - noch die Gespräche im Oman und Saudi Arabien im Kopf - muss man jetzt schon darauf achten, dass es ein Bündnis von Staaten gibt, das für Frieden im Nahen Osten und Frieden und Sicherheit für Israel steht", sagte Habeck am Donnerstag in Jerusalem. Weiter lesen …

Sellner: Gandhi und der Bauernaufstand

Seit Montag befinden sich dieselbetriebene Tonnen des Widerstandes und hunderttausende Bauern und Bürger auf den Straßen Deutschlands. Und dies ist nur ein Vorgeschmack für das, was in diesem Land tatsächlich noch möglich ist. Welche Parallelen zu Ghandis erfolgreichen Freiheitskampf bestehen und warum der Patriotische Widerstand auf einem sehr guten Weg ist, analysiert jetzt für Sie der freiheitliche Aktivist und COMPACT-Kolumnist Martin Sellner. Weiter lesen …

CDU will Protest kapern: Ausgebuht!

Das war wohl nix, Herr Kretschmer. Beim Versuch, sich auf einer Veranstaltung in Dresden die Gunst der Bauern zu erschleichen, wurde der Ministerpräsident Sachsens folgerichtig ausgebuht. Zu frisch sind noch die Erinnerungen, dass er und seine Christdemokraten selbst für Atomausstieg, Grenzöffnung 2015 oder CO2-Steuer und damit für die vorherrschenden Probleme verantwortlich sind. Weiter lesen …

AfD: Aktuelle Sonntagsfrage von YouGov zur Bundestagswahl

Die AfD gewinnt weiter an Zustimmung – trotz aller Verleumdungen und Anfeindungen durch etablierte Parteien und Medien. Laut der aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Yougov würden, wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, 24 Prozent der Alternative für Deutschland ihre Stimme geben! Dies schreibt die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Wasserstoffhype: Der Bundesregierung fehlt die Grundlage!

Der energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Steffen Kotré, wollte von der Bundesregierung in einer schriftlichen Einzelfrage (12/551) wissen, welche Speicherstrategie die Bundesregierung bei ihrem planwirtschaftlichen Thema Wasserstoff hat. Nach dem Willen der Bundesregierung soll Erdgas durch Wasserstoff ersetzt werden. Doch dazu müssten zunächst einmal grundsätzliche Fragen geklärt werden, wie beispielsweise das Problem der Speicherung von Wasserstoff. Weiter lesen …

Christina Baum: Die Grippe-Impfempfehlung des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte ist ein Skandal!

Zur aktuellen Empfehlung des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte zur Grippe-Impfung bei allen Kindern, auch bei Kleinkindern, äußert sich Dr. Christina Baum, Mitglied im AfD-Bundesvorstand und im Gesundheitsausschuss des Bundestages, fassungslos – insbesondere in Bezug auf die Begründung: „Kinder für die Gesundheit erwachsener Menschen verantwortlich zu machen, ist in höchstem Maße unethisch und menschenverachtend! Die Gefahr, an einer Grippe zu erkranken, gehört zum normalen Lebensrisiko." Weiter lesen …

Datenschutzbeauftragter kritisiert Ampel für ungeklärte Nachfolge

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hat die ungeklärte Nachfolge für sein Amt deutlich kritisiert. "Ich bin nicht zufrieden mit dieser Situation", sagte er dem "Spiegel". Die reguläre fünfjährige Amtszeit von Kelber war zum Jahreswechsel ausgelaufen. "Die Bundesregierung hat mich bisher nicht für eine zweite Amtszeit vorgeschlagen, aber auch keine Nachfolge", so Kelber. Weiter lesen …

Carsten Linnemann, CDU: Knallharte Konsequenzen nach rechtem Treffen - Äußerungen menschenverachtend

Der Generalsekretär der CDU, Carsten Linnemann, hat sein Entsetzen über die Pläne ausgedrückt, die bei einem geheimen Treffen von hochrangigen AfD-Politikern, Neonazis und Unternehmern geäußert worden sein sollen, Millionen Menschen mit Migrationshintergrund aus Deutschland zu vertreiben. Bei phoenix sagte Linnemann: "Das ist völlig inakzeptabel, entsetzlich, menschenverachtend, ich frage mich, was geht in diesen Köpfen vor? Die Justiz muss tätig werden, die Sicherheitsbehörden, und knallharte Konsequenzen müssen gezogen werden." Das Investigativ-Portal "Correctiv" hatte die Vorgänge aufgedeckt. An der Veranstaltung sollen demnach auch CDU-Mitglieder teilgenommen haben. Carsten Linnemann sagte dazu: "Wir prüfen im Moment, ob Mitglieder der Werteunion zugegen waren. Sollte dies so sein - und vieles spricht dafür - werden wir harte Konsequenzen ziehen. Die Sicherheitsbehörden müssen aktiv werden und wir werden das unterstützen." Weiter lesen …

Petition: 70 Prozent sagen: Macht die Bahn gemeinnützig!

Vor 30 Jahren wurden Reichsbahn und Bundesbahn in einer Aktiengesellschaft zusammengeführt. Diese formelle Privatisierung am 1. Januar 1994 war der Startschuss für die Umformung der Bahn zu einer Firma, die auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist. Später sollte die Bahn sogar noch an die Börse, das konnte von uns gemeinsam mit vielen verhindert werden. Aber damit wurde leider noch nicht alles gut. Dies schreibt die NGO "Bahn für Alle" in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Leihe offiziell bestätigt: Jadon Sancho kehrt zum BVB zurück

Borussia Dortmund leiht Jadon Malik Sancho bis zum Ende der Saison von Manchester United aus. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. In den letzten Tagen hatten sich die Anzeichen für das Leihgeschäft verdichtet. Sancho war bereits von 2017 bis 2021 im Trikot der Schwarz-Gelben aufgelaufen und hatte sich unter dem damaligen Trainer Lucien Favre zum Stammspieler entwickelt. Weiter lesen …

Rote Karte in Partie gegen Österreich: Fifa sperrt Sané

Bundestrainer Julian Nagelsmann wird während der bevorstehenden EM-Vorbereitung zunächst auf Leroy Sané verzichten müssen. Die Fifa hat den deutschen Nationalspieler nach seiner Roten Karte im Testspiel gegen Österreich für drei Partien gesperrt. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig, der DFB prüft derzeit die Möglichkeit eines Einspruchs gegen die Sanktion. Weiter lesen …

Esken beharrt auf Ende des Agrardiesels ab 2025

Die Co-Vorsitzende der SPD, Saskia Esken, lehnt die Forderung des Bauernverbandes ab, die geplante Kürzung beim Agrardiesel komplett zurückzunehmen. "Wir haben uns jetzt darauf verständigt, diese Subvention beim Agrardiesel Schritt für Schritt abzuschmelzen - da sollten wir auch bei bleiben", sagte Esken der Sendung "Frühstart" von RTL/ntv. Weiter lesen …

Verdi fordert Transformations-Sondervermögen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert ein Sondervermögen für die Transformation Deutschlands und die Auszahlung des im Koalitionsvertrag angekündigten Klimageldes. "Der zentrale Fehler der Bundesregierung im Haushaltsentwurf für 2024 ist es, die Kosten für Investitionen in die industrielle Transformation in den Regelhaushalt hineinzupressen", sagte der Verdi-Vorsitzende Frank Werneke am Donnerstag. Weiter lesen …

Homöopathie: Unionsfraktion übt Kritik an Lauterbachs Kürzungsplänen

Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Tino Sorge (CDU), übt Kritik an den Plänen von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), homöopathische Mittel als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung zu streichen. "Karl Lauterbach hätte seine Überlegungen besser dem Deutschen Bundestag vorgelegt als einem Nachrichtenmagazin", sagte Sorge der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Middelberg droht Ampel mit neuer Klage gegen Haushalt

Die Unionsfraktion droht der Ampel mit einer neuen Klage gegen den Haushalt 2024. "Der Finanzminister legt mit dem Entwurf des Zweiten Haushaltsfinanzierungsgesetzes 2024 erneut einen verfassungsrechtlich höchst problematischen Haushaltsvorschlag vor", sagte Vizefraktionschef Mathias Middelberg (CDU) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Merz ruft Bundesregierung zum Eingreifen in Bahn-Tarifkonflikt auf

Angesichts des anhaltenden Streiks der Lokführergewerkschaft GDL fordert Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) die Bundeseigerung auf, in den Tarifkonflikt einzugreifen. Merz sagte der "Rheinischen Post": "Der Arbeitskampf ist außer Kontrolle geraten." Merz weiter: "Der Bund als Eigentümer der Bahn hat jetzt eine Verantwortung. Verkehrsminister Wissing muss alle Beteiligten an einen Tisch holen." Weiter lesen …

Immobilienmarkt stabilisiert sich allmählich - die Kaufkraft kehrt langsam zurück

Im Januar sind die Zinsen für Baufinanzierungen mit zehnjähriger Zinsbindung auf 3,4 Prozent zurückgegangen - ein Minus von rund 0,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Nachfrage nach Wohnimmobilien wider, die im vierten Quartal 2023 um 4,5 Prozent gestiegen ist. Zudem verzeichnete der Immobilienmarkt im selben Quartal erstmals seit dem zweiten Quartal 2022 einen nominalen Anstieg der Immobilienkaufpreise im Vergleich zum Vorquartal. Das ergab eine aktuelle Auswertung von McMakler Research, der Plattform für Immobilienmarktanalysen von McMakler, für die unternehmenseigene Transaktionsdaten berücksichtigt wurden*. Weiter lesen …

Wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Badsanierung reibungslos verläuft

Die Renovierung eines Badezimmers kann eine aufregende, aber auch anspruchsvolle Aufgabe sein. Damit Ihr Projekt reibungslos verläuft und Sie am Ende das Badezimmer Ihrer Träume erhalten, sind sorgfältige Planung und Beachtung wichtiger Details unerlässlich. In diesem Artikel geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Badsanierung ohne Probleme abläuft. Weiter lesen …

Klingbeil begrüßt Sanktionen beim Bürgergeld

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil hält die Sanktionen beim Bürgergeld ungeachtet der Kritik auch aus der eigenen Fraktion für richtig und stellt sich damit demonstrativ hinter Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). "Ich rate meiner Partei, sich auf die arbeitende Mitte zu konzentrieren", sagte Klingbeil der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Hohe Energie- und Lebenshaltungskosten: Millionen Deutsche sind bereit, im Januar zu Hause Tiefsttemperaturen zu ertragen

Eine neue Umfrage des Clean-Energy-Tech-Unternehmens Aira hat ergeben, dass die Deutschen in Folge steigender Energie- und Lebenshaltungskosten den Umstieg auf alternative Heizlösungen wie Wärmepumpen in Betracht ziehen. Es ist bekannt, dass Wärmepumpen die Energiekosten in Privathaushalten um bis zu 40 % und die Kohlenstoffemissionen um mindestens 75 % senken können. Weiter lesen …

Auch FDP kritisiert SPD-Forderungen nach Reform der Schuldenbremse

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat die Forderungen der SPD-Bundestagsfraktion nach einer Reform der Schuldenbremse zurückgewiesen. "Nach dem Urteil aus Karlsruhe sollten alle politisch Handelnden, insbesondere auch die SPD-Bundestagsfraktion, endlich verstehen, dass es nicht darum gehen kann, sich immer wieder neue Ideen und Gründe einfallen zu lassen, um die Schuldenbremse aufzuweichen oder sie gar komplett abzuschaffen", sagte Djir-Sarai den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Teilzeitquote bei Lehrkräften auf 42,3 % im Schuljahr 2022/23 gestiegen

Angesichts des steigenden Lehrkräftebedarfs an Schulen wird häufig auch über den Beschäftigungsumfang von Lehrerinnen und Lehrern diskutiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren im Schuljahr 2022/2023 rund 724 800 Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland tätig - davon 42,3 % in Teilzeit. Damit lag die Teilzeitquote bei Lehrkräften etwas höher als im Schuljahr zuvor (40,6 %) und wieder auf dem höchsten Stand der vergangenen zehn Jahre. Besonders Frauen reduzieren häufig ihre Arbeitszeit: Im Schuljahr 2022/2023 war die Teilzeitquote bei Lehrerinnen (49,9 %) mehr als doppelt so hoch wie bei Lehrern (21,8 %). Weiter lesen …

Öffentliches Finanzierungsdefizit steigt im 1. bis 3. Quartal 2023 auf 91,5 Milliarden Euro

Der Öffentliche Gesamthaushalt hat in den ersten drei Quartalen des Jahres 2023 rund 7,7 % mehr ausgegeben, aber nur 6,1 % mehr eingenommen als im Vorjahreszeitraum: Einnahmen von 1 337,8 Milliarden Euro standen Ausgaben von 1 429,3 Milliarden Euro gegenüber. Damit schlossen die Kern- und Extrahaushalte von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung die ersten drei Quartale 2023 mit einem - in Abgrenzung der Finanzstatistik errechneten - Finanzierungsdefizit von 91,5 Milliarden Euro ab. Damit fiel das Defizit 25,8 Milliarden Euro höher aus als im Vorjahreszeitraum. Weiter lesen …

Ifo: Stimmung in deutscher Automobilindustrie bleibt verhalten

Die Stimmung unter deutschen Autobauern und ihren Zulieferern bleibt verhalten. Der vom Ifo-Institut gemessene Indikator ist im Dezember auf 9,5 Punkte zurückgegangen, von 15,4 Punkten im November. Dennoch hätten die Unternehmen der Autobranche das Jahr 2023 mit einem aus ihrer Sicht zufriedenstellenden Produktionsniveau abgeschlossen, sagte Anita Wölfl, Fachreferentin am Ifo-Zentrum für Industrieökonomik und neue Technologien. Weiter lesen …

Güler setzt auf Bundeswehr-Werbeoffensive an Schulen

Wegen des Personalmangels bei der Bundeswehr fordern CDU-Verteidigungspolitikerinnen eine stärkere Auseinandersetzung von Schülern mit einem Dienst an der Waffe. "Die Sichtbarkeit der Bundeswehr als Dienstherr muss in Innenstädten, auf Jobportalen sowie in Schulen und Universitäten erhöht werden, etwa durch verpflichtende Besuche von Jugendoffizieren ab der 9. Schulklasse", schreiben die CDU-Politikerinnen Kerstin Vieregge und Serap Güler in einem Konzeptpapier, über das die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Thierse für Prüfung von AfD-Verbotsverfahren

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat sich für die Prüfung eines Verbots der AfD ausgesprochen. Wenn der Verfassungsschutz die AfD als eine in weiten Teilen rechtsextreme Partei definiere, "muss der Staat sie genauestens beobachten und ein mögliches Verbot prüfen", sagte Thierse dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Juso-Chef Türmer: Lage der SPD "zutiefst besorgniserregend"

Vor der Jahresauftaktklausur der SPD-Bundestagsfraktion an diesem Donnerstag in Berlin schlagen führende Sozialdemokraten wegen der schwachen Umfragewerte der Partei Alarm. "Die Lage der SPD ist derzeit wie die allgemein politische Lage im Land: massiv von Krisen gebeutelt und zutiefst besorgniserregend", sagte Juso-Chef Philipp Türmer dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Oberste Landfrau kritisiert fehlendes Gespür der Ampel für ländlichen Raum

Deutschlands oberste Landfrau geht nicht davon aus, dass die Bundesregierung die angekündigten Sparmaßnahmen bei den Landwirten komplett zurücknehmen wird. "Ob noch ein weiteres Mal nachjustiert wird? Ich bin keine Hellseherin, kann es mir aber schwer vorstellen", sagte die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes (dlv), Petra Bentkämper, im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Irgendwann brauche es deshalb "natürlich einen Plan B, und man muss wieder von der Straße an den Tisch für Verhandlungen". Bentkämper betonte, mit den Protesten hätten die Landwirtinnen und Landwirte ein "Zeichen der Stärke gesetzt, und ich glaube, das ist in Berlin angekommen". Weiter lesen …

Rehlinger schlägt Krisentreffen mit Bauern vor

Die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) hat angesichts der Bauernproteste gegen die geplanten Kürzungen bei den Agrarsubventionen ein Krisentreffen von Bauern, Bund und Ländern vorgeschlagen. "Bundesregierung und Bauern sollten sich jetzt - gerne auch mit den Ländern - an einen Tisch setzen und über eine Lösung reden", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

AfD in Umfrage zu Ost-Landtagswahlen stärkste Kraft

Würden die Landtage in Thüringen, Sachsen und Brandenburg Anfang des Jahres 2024 gewählt, wäre die AfD wohl mit teilweise deutlichen Abstand stärkste Partei. Das zeigt eine Umfrage von Forsa im Auftrag von RTL. In Thüringen könnte die AfD demnach mit 36, in Sachsen mit 34 und in Brandenburg mit 32 Prozent der angegebenen Stimmen rechnen. Weiter lesen …

Slowakei: Der Kampf gegen globalistische NGOs geht weiter

Auch in der Slowakei haben globalistische NGOs die Gesellschaft und vor allem die Mainstreammedien unterwandert. Doch der Widerstand gegen Soros & Co geht weiter und es wird ein „Kampf um die Straßen und Plätze“, glaubt der frühere slowakische Ministerpräsident Ján Čarnogurský. Der heute 80jährige war erster nicht-kommunistischer Premier des Landes, damals noch als Teilrepublik der Tschechoslowakei, und wollte später als Justizminister den NATO-Beitritt verhindern. Weiter lesen …

Wetter-Manipulationen: Was wir sicher wissen - Vortrag von ETH-Physiker Dr. Philipp Zeller

Geoengineering, Chemtrails, HAARP; wie ernst sollen wir dieses Thema überhaupt nehmen!? Dieser Frage stellte sich auch Philipp Zeller, Dr. sc. nat., Dipl. Physiker ETH. Der Freizeitpilot beschäftigt sich schon nahezu drei Jahrzehnte mit den Ereignissen am Himmel. Er hat mehrere Jahre im Patentwesen gearbeitet, wo er so einige brisante Informationen entdeckte und diese nun ans Licht bringt. Weiter lesen …

Mecklenburg-Vorpommern: Nicht nur die Bauern wehren sich gegen Ampel-Politik

Bei den Bauernprotesten gibt es nicht nur große Demonstrationen und spektakuläre Aktionen, sondern auch flächendeckend kleinere Kundgebungen: So wie zum Beispiel in Schwerin, der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Der Tenor dort: Solidarität mit den Bauern – doch es geht noch um viel mehr. Breite Bevölkerungsschichten stehen auf, weil sie Existenzängste haben und sich von der herrschenden Politik im Stich gelassen und verraten fühlen. Weiter lesen …

AfD: Remigration statt „Einzelfälle“!

Auch im Jahr 2024 reißt die alltägliche Brutalität dank Ampel-Politik nicht ab: Schon in der Silvesternacht schlagen drei serbische Brüder in der Notaufnahme einen Arzt zusammen und attackieren dann auch noch einen Pfleger. In Schwetzingen wird ein 20-jähriger Somalier gewalttätig und schlägt mitten im Zug mit dem Feuerlöscher auf eine 24-Jährige ein. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

GDL äußert scharfe Kritik an Ampelkoalition

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, ist mit der Politik der Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP unzufrieden. "Ich nehme die Politik in einer Art und Weise war, wie ich sie noch nie wahrnehmen musste. Kopflos, planlos, ohne strategische, lange Linie", sagte Weselsky, der CDU-Mitglied ist, dem "Spitzengespräch" des "Spiegels". Weiter lesen …

Am Set: Bauernprotest in Berlin am 8.1.2024

Am Montag, den 8.01.2024, versammelten sich etwa 680 Traktoren, LKW, Autos und tausende Menschen vor dem Brandenburger Tor in Berlin und besetzten die Straße des 17. Juni. Es war die Auftaktveranstaltung zu einer Woche des Protests, die auch im ganzen Land zu Aktionen führte. Unterstützt wurden die Landwirte von den Spediteuren und Gastronomen. Am kommenden Montag, den 15.01.2024, ist die große Abschlusskundgebung in Berlin geplant. Weiter lesen …

Nach Correctiv-Meldung: Universität Köln distanziert sich nach Teilnahme an Treffen mit Rechtsextremen von Privatdozent

Die Universität Köln distanziert sich von dem Privatdozenten Ulrich Vosgerau. Außerdem will sie prüfen, ob Vosgeraus Voraussetzungen für den Status "Privatdozent" noch gegeben sind. "Die Uni Köln steht für Weltoffenheit und Diskriminierungsfreiheit - und für Vielfalt und Diversität, wie sie die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland insgesamt auszeichnen", sagte ein Unisprecher dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Die Feindstaatenklausel in der UN-Charta

Der folgende Standpunkt wurde von Wolfgang Bittner geschrieben: "Um nach den Erfahrungen zweier Weltkriege künftige Bedrohungen des Friedens zu verhindern, beschlossen 1945 – inspiriert von Immanuel Kants Schrift „Zum ewigen Frieden“ – 51 Staaten die Charta der Vereinten Nationen, die am 24. Oktober 1945 in Kraft trat.[1] Die BRD und die DDR traten der Charta 1973 bei, seit 1990 ist das vereinigte Deutschland als Bundesrepublik Deutschland Mitglied der Vereinten Nationen." Weiter lesen …

Anleitung für Schüler sich der Verschwörungstheorie-Gehirnwäsche zu widersetzen

Norbert Häring schrieb den folgenden Kommentar: "Das Vertrauen in die etablierten Medien und die staatlichen Institutionen ist so tief gesunken, dass diese in ihrer Verzweiflung jede Zurückhaltung aufgeben. Sie überziehen Schülerinnen und Schüler mit Kursen und „Lernmaterial“, das diese darauf konditionieren soll zu glauben, was Politiker und etablierte Medien sagen, und Zweifler als Verschwörungstheoretiker abzutun. Gegen diese Gehirnwäsche kann man sich wehren. Eine Anleitung. <1>" Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sender in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen