Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. Juni 2023 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2023

FPÖ-Schmiedlechner zur Bauern-Enteignung: „Kleine Betriebe sollen ausradiert werden“

Das von der EU geplante Renaturierungsgesetz sieht eine Teil-Enteignung von bis zu 30 Prozent der Nutzfläche von Landwirten vor. Das von Brüssel favorisierte Gesetz, das im Herbst beschlossen werden dürfte, würde nur Konzernen nutzen und die Abhängigkeit Europas von Lebensmittel-Importen vergrößern. Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Peter Schmiedlechner ist selbst Landwirt und Bundesobmann-Stellvertreter der Freiheitlichen Bauernschaft. Er berichtet, dass etwa die AMA die Produktion der Bauern einschränken wolle. Weiter lesen …

Ukraine erhält drei Milliarden US-Dollar im Juni

Der Wert der internationalen Hilfe an die Ukraine hat im Juni drei Milliarden US-Dollar betragen. Das Finanzministerium des Landes meldete diesbezüglich auf seinem Telegramkanal: "Im Juni 2023 erhielt der Staatshaushalt der Ukraine drei Milliarden US-Dollar an auswärtiger Finanzierung. Etwa 40 Prozent der zugebilligten Mittel erhielt die Ukraine in Form von Zuschüssen ohne Rückzahlungsverpflichtung." Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Ruhrgebiet: "Friedensrichter" vermittelte laut ARD im Clan-Streit – Polizei ist irritiert

Informationen des ARD-Magazins "Kontraste" zufolge einigten sich am Donnerstagabend Vertreter syrischer und libanesischer Großfamilien aus dem Ruhrgebiet. So soll ein "Friedensrichter" in dem zuletzt eskalierten Konflikt vermittelt haben. Die ermittelnden Polizeibehörden sprachen von "Paralleljustiz" und zeigten sich wenig begeistert. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Moosach: Brand von zwei Lastwagen

Beim Brand von zwei Lastwagen ist heute eine Person ums Leben gekommen. Mitten im morgendlichen Berufsverkehr gingen zahlreiche Anrufe in der Leitstelle über einen Verkehrsunfall zwischen zwei Lastwagen - einer mit Schüttgut beladen und ein Tanklastzug - in der Leitstelle München ein. Weiter lesen …

Lehrerverband kritisiert Verschiebung des Digitalpakts

Der Lehrerverband hat die Verschiebung des "Digitalpakts 2.0" für die Schulen durch Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) als "fatales Signal" kritisiert. Denn es gehe "ja nicht nur um eine Finanzierungslücke, sondern es droht auch eine längere Phase der Verunsicherung und Lähmung", sagte Lehrerverbandspräsident Heinz-Peter Meidinger dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

GEG-Formulierungshilfe: Ölheizungseinbau mancherorts bis 2026 möglich

Eigentümer von bestehenden Häusern sollen auch nach dem 1. Januar 2024 noch bis zum 30. Juni 2026 weiter herkömmliche Öl- oder Gasheizungen einbauen können, wenn in ihrer Kommune mehr als 100.000 Einwohner gemeldet sind. Das steht in der Formulierungshilfe des Bundeswirtschaftsministeriums für die Änderungen am Gebäudeenergiegesetz (GEG), über die die "Rheinischen Post" berichtet. Weiter lesen …

Waffenfund: System-Medien machen aus kriminellen Rotlicht-Rockern „Rechtsextremisten“

Der Drogen- und Waffenhandel ist bei Rockerbanden wie den „Bandidos“ Geschäftsmodell. Aber weil auch NS-Symboliken in deren Lager im oberösterreichischen Mattighofen gefunden wurden, wird die Ursache dafür von den Systemmedien und dem ORF sofort mit der „rechten Szene“ in Österreich in Zusammenhang gebracht. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Die Hälfte der Ukrainer sieht Nazismus-Problem im Land – für Soros-Stiftung "besorgniserregend"

Westliche Medien und Politiker ziehen den russischen Nazismus-Vorwurf gegen die Ukraine ins Lächerliche. Doch was, wenn viele Ukrainer selbst ihr Land als Nazismus-verseucht betrachten? Eine Umfrage der Soros-Stiftung "Renaissance" brachte überraschende und für deren Auftraggeber "besorgniserregende" Ergebnisse. Dies analysiert Wladislaw Sankin im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Fifa lässt spezifische Regenbogen-Armbinde nicht zu

Der Fußballverband Fifa lässt für die diesjährige Fußball-WM der Frauen keine spezifischen Regenbogen-Armbinden zu. Das teilte der Verband am Freitag mit. Statt etwa der "One Love"-Armbinde, die bei der Fußball-WM der Männer in Katar ursprünglich unter anderem als Zeichen gegen Homo- und Transphobie gedacht war, dürfen nun andere thematische Binden getragen werden. Weiter lesen …

Islam-Gefälligkeits-Bericht: Angebliche Muslim-Feindlichkeit in Deutschland

Einen Tag, nachdem die Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung Ferda Ataman das Zerrbild eines von verbreitetem Ausländerhass und Rassismus durchsetzten Deutschlands gezeichnet hatte, wird nun die nächste Propaganda verbreitet: Am Donnerstag präsentierte ein angeblich „unabhängiger Expertenkreis Muslimfeindlichkeit“ nach einer zweieinhalbjährigen Untersuchung seinen ersten Bericht. Er trägt den programmatischen Titel „Muslimfeindlichkeit – eine deutsche Bilanz“. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Hängepartie um Export-Verordnung für Pestizide

Das von der Regierung geplante Ausfuhrverbot für bestimmte Pflanzenschutzmittel ist in der Ampelkoalition offenbar umstritten. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir wollte eine entsprechende Verordnung im Frühjahr 2023 verabschieden. Doch der Referentenentwurf hängt noch immer unabgestimmt im Kabinett fest, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Südthüringen: Oktabin - Domino

Letzte Woche wurde die Kontrollgruppe der Autobahnpolizei als Unterstützung zu einem Sachverhalt gerufen. Aufgrund des Zustandes einer angelieferten Ladung rief ein Verantwortlicher einer Südthüringer Firma die Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten daraufhin das Ergebnis einer Partie Domino auf der Ladefläche eines Sattelzugs in Augenschein nehmen. Weiter lesen …

Nächste Angstkeule: „Lebensgefährliche“ Hitze ist das neue Corona

Anschlag der Globalisten auf unsere Freiheit und Selbstbestimmung bereits im Gange. Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach machte den Anfang mit dem Buch „Bevor es zu spät ist“, die Systemmedien sprangen alle auf: In Balkenlettern wird seit Monaten der uns allen angeblich drohende Hitzetod heraufbeschworen. Und das, obwohl Deutschland nur auf Platz 188 der wärmsten Länder weltweit liegt. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Globale Klima-Diktatur: NGOs und Experten planen Sozialkredit-System durch CO2-Konto

Im Zuge der bevorstehenden Klima-Diktatur droht die Einführung von Social-Scoring-Instrumenten – etwa eines Sozialkontroll-Systems nach chinesischem Vorbild. Dabei werden Lebensführung und Verhalten der Bürger permanent auf ihre „Klima-Neutralität” hin überwacht. Diese Pläne nehmen nun immer konkretere Formen an. Dies berichtet das Portal "AUF1.info". Weiter lesen …

Meiste Unternehmen beschäftigen Rentner

Einer Ifo-Umfrage zufolge beschäftigen 70 Prozent der Unternehmen Rentner. Die meisten dieser Firmen - wiederum 70 Prozent - bieten den Senioren Minijobs, berichtet der "Spiegel". 45 Prozent ermöglichen laut der Umfrage Teilzeitanstellungen, bei 11 Prozent gibt es Vollzeitstellen - hier waren Mehrfachnennungen möglich. Weiter lesen …

Höllenfeuer in Sonneberg: Das ist erst der Anfang

Nach dem Wahlergebnis in Sonneberg ist so etwas wie ein Krieg ausgebrochen: Alle gegen die AfD, so lautet das Motto. Und bei der Wahl der Waffen ist man nicht zimperlich. Der militante Totalitarismus hat es sich nun endgültig bequem gemacht auf seinem Sofa namens Deutschland. Dies berichtet Tom J. Wellbrock im Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Thomas Heilmann (CDU): Seriöse Beratung zu GEG-Vorschlag nicht möglich

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann sieht mit dem geplanten Schnellverfahren zur Verabschiedung des Gebäudeenergiegesetzes den Bereich der Verfassungswidrigkeit eindeutig erreicht. Im phoenix-Interview sagte Heilmann: "Das Gesetz soll in maximaler Kürze durch den Bundestag gepeitscht werden." Eine seriöse Beratung sei seines Erachtens somit "nicht mehr möglich", begründet er seinen Eilantrag gegen das Gesetz vor dem Bundesverfassungsgericht. Bis noch voraussichtlich Freitagabend werde nicht klar sein, was in dem etwa 180-seitigen-Gesetzestextentwurf stehe: "Wir wissen noch nicht einmal, wer da miteinander redet, geschweige denn, wann und noch worüber". Der ehemalige Justizsenator von Berlin sei "sehr enttäuscht über das, was die Ampel da macht". Noch nie habe es "so viele Korrekturgesetze alleine im Bereich Energie und Klima gegeben". Weiter lesen …

Bericht: Geringere Haushaltskürzung bei Förderung ländlicher Räume

Die Bundesregierung hat sich laut Bericht des "Handelsblatts" auf eine weniger starke Kürzung bei der Förderung von ländlichen Räumen geeinigt. Finanzminister Christian Lindner (FDP) hatte vorgeschlagen, die Programme "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) und "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) im kommenden Jahr um jeweils 300 Millionen Euro zu kürzen. Weiter lesen …

Truppenverband Mitte zerstört ukrainische Schützenpanzer und Militärfahrzeuge

Russische Soldaten haben die Bewegung ukrainischer Einheiten bei der Ortschaft Torskoje in der Donezker Volksrepublik entdeckt und diese angegriffen. Dies berichtet der Sprecher des Truppenverbandes Mitte Alexandr Sawtschuk. Dabei wurden zwei ukrainische Schützenpanzer sowie drei Pick-ups zerstört. Außerdem erlitt die ukrainische Armee erhebliche Verluste an Personal. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Juni II 2023 Projektion: AfD vor SPD/Mehrheit: Geplante Erhöhung des Mindestlohns zu niedrig

Die AfD kann in der Politbarometer-Projektion zum dritten Mal in Folge zulegen und erreicht einen neuen Höchstwert. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die SPD nur noch auf 18 Prozent (minus 1), die CDU/CSU bliebe bei 28 Prozent und die AfD könnte mit 19 Prozent (plus 1) rechnen. Die Grünen würden 16 Prozent erreichen, die FDP 6 Prozent und die Linke 5 Prozent, alle unverändert. Die anderen Parteien lägen zusammen bei 8 Prozent (unverändert), darunter keine Partei, die mindestens drei Prozent erzielen würde. Bei einem solchen Ergebnis hätte weder die Ampel-Koalition eine parlamentarische Mehrheit noch eine Koalition aus CDU/CSU und SPD. Reichen würde es für ein Bündnis aus CDU/CSU, Grünen und FDP. Weiter lesen …

Militärexperte Marotschko: Ukrainischer Offensivversuch bei Artjomowsk abgewehrt

Ukrainische Bataillonskampfgruppen, unterstützt von Artillerie, gepanzerten Fahrzeugen und Panzern aus NATO-Mitgliedsstaaten, haben versucht, die Verteidigungslinie der russischen Streitkräfte bei der Stadt Artjomowsk (Bachmut) in der Volksrepublik Donezk zu durchbrechen. Dies teilt Andrei Marotschko mit, Militärexperte und pensionierter Oberstleutnant der Volksmiliz der Lugansker Volksrepublik. Darüber berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Dynamik auf dem Arbeitsmarkt schwächt sich im Mai 2023 ab: Erstmals seit Juli 2022 saisonbereinigt weniger Erwerbstätige als im Vormonat

Im Mai 2023 waren rund 45,7 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sank die Zahl der Erwerbstätigen saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat leicht um 4 000 Personen (0,0 %) und damit erstmals seit 10 Monaten (Juli 2022: -19 000 Personen; 0,0 %). Im April 2023 war die saisonbereinigte Erwerbstätigenzahl gegenüber dem Vormonat um 14 000 Personen gestiegen, zuvor hatte es in den Monaten Februar und März 2023 noch deutlichere Anstiege im Vormonatsvergleich gegeben (jeweils +55 000 Personen; +0,1 %). Weiter lesen …

Zwei Drittel der Rentenleistungen im Jahr 2022 waren einkommensteuerpflichtig: Durchschnittlicher Besteuerungsanteil seit 2015 um 11 Prozentpunkte gestiegen

Im Jahr 2022 haben in Deutschland 22,0 Millionen Personen Leistungen in Höhe von rund 363 Milliarden Euro aus gesetzlicher, privater oder betrieblicher Rente erhalten. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das knapp 0,5 % oder 106 000 Rentenempfängerinnen und -empfänger mehr als im Vorjahr. Die Höhe der gezahlten Renten stieg im gleichen Zeitraum um ungefähr 3,9 % oder 13,6 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Einzelhandelsumsatz im Mai 2023 real um 0,4 % höher als im Vormonat

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Mai 2023 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) 0,4 % und nominal (nicht preisbereinigt) 0,5 % mehr umgesetzt als im April 2023. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Mai 2022 verzeichnete der Einzelhandel ein reales Umsatzminus von 3,6 % und ein nominales Umsatzplus von 2,8 %. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt das deutlich gestiegene Preisniveau im Einzelhandel wider. Weiter lesen …

Importpreise im Mai 2023: -9,1 % gegenüber Mai 2022

Die Importpreise waren im Mai 2023 um 9,1 % niedriger als im Mai 2022. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war das der stärkste Preisrückgang gegenüber dem Vorjahresmonat seit September 2009 (-11,4 % gegenüber September 2008), als die Preise infolge der Finanzmarktkrise stark gefallen waren. Ausschlaggebend für den Rückgang ist vor allem ein Basiseffekt durch das hohe Preisniveau im Vorjahr aufgrund des Kriegs in der Ukraine. Im April 2023 hatte die Veränderungsrate bei den Einfuhrpreisen gegenüber dem Vorjahr bereits bei -7,0 % gelegen, im März 2023 bei -3,8 %. Gegenüber dem Vormonat April 2023 fielen die Importpreise im Mai 2023 um 1,4 %. Weiter lesen …

Weniger Firmen wollen Preise erhöhen

Immer weniger Unternehmen in Deutschland wollen in den nächsten drei Monaten ihre Preise erhöhen. Die Preiserwartungen sanken für die Gesamtwirtschaft im Juni auf 16,3 Punkte, von 19,1 im Mai. Einen kräftigen Rückgang von 61,4 auf 45,6 Punkte gab es im Einzelhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln. Weiter lesen …

Rammstein: Lügnerin Shelby Lynn!?

War alles eine große Lüge? Die Anwälte von Rammstein-Sänger Till Lindemann haben ein gerichtsmedizinisches Gutachten vorgelegt, das die bittere Wahrheit über Shelby Lynns blaue Flecken enthüllt. Außerdem gibt es neue Zeugenaussagen, die Lindemann entlasten, aber Lynn belasten. So hat nun eine andere Besucherin ausgepackt, die mit der Irin auf dem Konzert in Vilnius in der Row Zero stand – und Shelbys Story in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Weiter lesen …

Kommunen wollen mehr finanzielle Mittel für Klinikreform

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat Bund und Länder aufgefordert, für die Krankenhausreform mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. "Eine echte Krankenhaus- und Gesundheitsreform, die die Patienten im Blick hat, braucht Zeit und natürlich auch Geld", sagte der Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Unternehmensvertreter wollen Änderungen an neuem KI-Gesetz

Zahlreiche prominente Vertreter der europäischen Wirtschaft fordern Änderungen am geplanten AI Act der Europäischen Union (EU). "Als engagierte Akteure des europäischen Wirtschaftssektors möchten wir unsere ernsten Bedenken hinsichtlich des vorgeschlagenen EU-Gesetzes zur Künstlichen Intelligenz (KI) zum Ausdruck bringen", schreiben sie in einem Brief, über den das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Umweltministerin sagt Greenwashing den Kampf an

Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Steffi Lemke (Grüne) will gegen Greenwashing vorgehen und hofft auf Rückendeckung ihrer Kollegen aus den Bundesländern. Unternehmen würden immer häufiger mit fragwürdigen Umweltversprechen werben und so versuchen, die eigenen Gewinne zu steigern. "Mit der zunehmenden Werbung mit Begriffen wie 'klimaneutral', 'öko' oder 'emissionsfrei' werden Verbraucher oft getäuscht und regelrecht in die Irre geführt", kritisierte Lemke im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Deshalb brauchen wir wirksame Regeln gegen Greenwashing, damit sich die Verbraucherinnen auf die Angaben auch verlassen können, wenn sie ein nachhaltiges Produkt kaufen wollen." Weiter lesen …

Umweltbundesamt rügt Ampel-Fraktionen wegen geplanter Förderung von Holzheizungen

Das Umweltbundesamt (UBA) hat die Ampel-Fraktionen für das Vorhaben gerügt, das Heizen mit Holz mit dem neuen Heizungsgesetz weiter zu fördern statt einzuschränken. Das werde zu einem Zubau an Holzheizungen und damit zu einem deutlichen Anstieg des Einsatzes von Holz als Brennstoff führen, sagte UBA-Luft-Experte Marcel Langner im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Dies setzt einerseits die Wälder, die schon intensiv zur Brennholzgewinnung genutzt werden und gleichzeitig den wachsenden Herausforderungen durch die Folgen des Klimawandels ausgesetzt sind, weiter unter Druck", klagte Langner. "Andererseits entstehen durch die Verbrennung von Holz klimaschädliche Treibhausgase und Feinstaub, der die menschliche Gesundheit belastet." Weiter lesen …

Bildungsniveau der Deutschen sinkt

Das Bildungsniveau der Deutschen sinkt. Bis 2014 war der Anteil der Menschen ohne Berufsausbildung unter den 25- bis 64-Jährigen auf nur noch 16 Prozent gefallen, bis 2022 stieg er jedoch wieder auf mehr als 21 Prozent. Das zeigt eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

WAZ: Kinderärzte kritisieren niedrige HPV-Impfquote in NRW

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in NRW dringt auf eine Verbesserung der Impfquote bei den HPV-Impfungen. "Sie muss gesteigert werden. Ich bezweifele, dass die vielen Faktenblätter, die gedruckt werden, die Eltern erreichen und ob das wirklich viele Menschen lesen. Ich würde mir Informationen in der TV-Werbung über HPV-Infektionen wünschen", sagte Ralph Köllges, "Präventionsbeauftragter Impfen" des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in NRW, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagsausgaben). Die rechtlichen Voraussetzungen, um in den Medien mehr über HPV und die Impfung berichten zu können, müssten zügig geschaffen werden. Weiter lesen …

Russische Wirtschaft wächst im Mai kräftig

Die russische Wirtschaft ist im Mai auf Jahressicht um 5,4 Prozent gewachsen. Das Wirtschaftsministerium weist aber auf die niedrige Ausgangslage hin. Dennoch sind die Auswirkungen der Sanktionen überwunden. Die Wirtschaftsleistung Russlands liegt über Vorkrisenniveau. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Deutschland: Spitzenpolitiker wirtschaften ungeniert in die eigene Tasche

Seit dem Amtsantritt der von Anfang an umstrittenen Ampelregierung versucht man Oppositionelle mit einem neuen Totschlagbegriff mundtot zu machen, nämlich der sogenannten „Delegitimierung des Staates“. Mit diesem Kniff wird jeder, der die Politik der herrschenden Klasse einer grundsätzlichen Kritik unterzieht, zum vermeintlichen Delegitimierer oder gar Staatsfeind. Dies berichtet der Sender "AUF1". Weiter lesen …

Impfgeschädigte benötigen Prozesskostenhilfe, bei BioNtech übernimmt der Steuerzahler

Der Anwalt einer impfgeschädigten jungen Frau nach COVID-Impfung informiert über diesbezügliche Erfahrungen. Nach etlichen bürokratischen Hürden gibt es nun zumindest einen zu 100 Prozent anerkannten Impfschaden. In Nordrhein-Westfalen sind aktuell noch mehr als 1.000 Anträge auf Anerkennung eines Impfschadens in Bearbeitung. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

Die Folgen des abgesagten Putsches in Russland

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Die Aussagen über die Folgen des Wagner-Aufstandes könnten nicht gegensätzlicher sein. Während Russlandwissenschaftler erklären, dass Putin nun geschwächt sei, und man mit weiteren Putschversuchen rechnen müsse, sagen in Russland lebende Analysten, dass Putin gestärkt sei, denn er habe eine Krise ohne Blutvergießen gelöst. Aber, russische Beobachter wie Alexander Dugin glauben in der Reaktion der Gesellschaft auf den „Marsch auf Moskau“ auch Schwächen in der russischen Elite gesehen zu haben. In diesem PodCast will ich verschiedene Ansichten einmal untersuchen und versuchen herauszufinden, was wir als Reaktion auf diesen seltsamen Vorgang in der Zukunft erwarten dürfen oder müssen." Weiter lesen …

Chronik eines angekündigten Putsches: Versuch einer Analyse

Wolfgang Effenberger schrieb den folgenden Kommentar: "Am 20. Juni 2023 erschien in Foreign Affairs, der Hauspostille des “Council on Foreign Relations” ein Artikel über den “tückischen Weg zu einem besseren Russland”, dem Bidens Ausrutscher über seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin vom 26. März 2022 – einen Monat nach Russlands Einmarsch in die Ukraine – vorangestellt war: „Um Himmels willen, dieser Mann kann nicht an der Macht bleiben“.(1) Diese schnell zurückgenommene Bemerkung Bidens spiegelte nach Ansicht der Autorinnen Andrea Kendall-Taylor(2) und Erica Frantz(3) „nicht nur die Wut über die Zerstörung wider, die Putins gewählter Krieg ausgelöst hat, sondern offenbarte auch die tief verwurzelte Annahme, dass sich die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen nicht verbessern können, solange Putin im Amt ist.“(4)" Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wort in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen