Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. Oktober 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?

Dieser Frage ist Ernst Wolff in seinem Bericht beim russischen online Magazin "Sputnik" nachgegangen. Wolf schreibt dort: "Mit der Unabhängigkeitserklärung durch das katalanische Parlament hat der Konflikt zwischen den Separatisten in Barcelona und der spanischen Zentralregierung in Madrid am vergangenen Freitag einen neuen Höhepunkt erreicht." Weiter lesen …

IG Metall plant neue Kundgebungen bei Thyssen-Krupp

Angesichts der geplanten Fusion der Stahlsparte mit dem indischen Konzern Tata zeichnen sich bei Thyssen-Krupp weitere Großkundgebungen ab. "Die bisherigen Gesprächsrunden mit dem Vorstand waren ernüchternd", sagte der frühere IG Metall-Chef Detlef Wetzel, der die Gewerkschaft in Gesprächen mit der Konzernführung vertritt, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

IG Metall: Spahn sollte "einfach mal schweigen"

Die Forderung von CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn, die Rente mit 63 abzuschaffen, stößt auf scharfe Kritik der Gewerkschaften: "Wenn Herr Spahn keine Ahnung von einem Thema hat, empfehle ich ihm, einfach mal zu schweigen und sich schlau zu machen", sagte Knut Giesler, NRW-Chef der IG Metall, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft? Im Jahr des Wortes „Fake News“ ist die Frage aktueller denn je. Bereits in ihrem ersten Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“ stellen die Autoren Markus Fiedler und Frank Michael Speer das kostenlose Online-Lexikon unter Verdacht, politisch brisante Artikel mit unlauteren Mitteln zu beeinflussen und sachliche Darstellungen zu verhindern. Weiter lesen …

CDU-Arbeitnehmerflügel attackiert "rentenpolitischen Rambo" Spahn

Der CDU-Arbeitnehmerflügel hat die Forderung von CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn nach einer Rücknahme der Rente mit 63 scharf zurückgewiesen: "Wer wie Spahn den rentenpolitischen Rambo spielt, hat nicht begriffen, dass die Bundestagswahl für die Union auch wegen fehlender sozialer Sensibilität mit hohen Verlusten ausging", sagte der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Aus für Deutschlands größte Pelzfarm mit 40.000 Nerzen

Nach Aussagen des Landkreisamtes Mecklenburgische Seenplatte ist die Nerzfarm bei Wesenberg nicht mehr in Betrieb. Dies ist das Ergebnis eines Vergleichs, dem ein jahrelanger Rechtsstreit an den Verwaltungsgerichten Schwerin und Greifswald vorausging. Der Wesenberger Tierhalter hat sich dabei verpflichtet, vom 1. Januar 2018 an keine Pelztierhaltung mehr zu betreiben. Das Beispiel Mecklenburg-Vorpommern zeigt, dass auch Landesregierungen Druck auf Nerzfarmen ausüben können. Weiter lesen …

ARD-Vorsitzende Karola Wille: "Reportagen, Dokumentationen und lange Dokumentarfilme sind für die ARD unverzichtbar"

Zum Auftakt der 60. DOK Leipzig hat die ARD-Vorsitzende Karola Wille die besondere Bedeutung dokumentarischer Formate für die ARD betont: "Reportagen, Dokumentationen und lange Dokumentarfilme sind und bleiben ein fester und unverzichtbarer Bestandteil unseres Angebots in der gesamten ARD", sagte Wille, die auch Film-Intendantin der ARD ist. "Dass die DOK Leipzig in ihrer Jubiläums-Ausgabe die Erschütterung demokratischer Wert in vielen Teilen der Welt in den Fokus rückt und ausloten will, wie Filmkunst neue Perspektiven auf die Zukunft eröffnen kann, ist in diesen Zeiten wichtiger denn je." Weiter lesen …

Sei did it ägänn! FACK JU GÖHTE 3 begeistert die Zuschauer

Seit Donnerstag heißt es: Endlich wieder Schule! Und diesmal sind alle vollzählig erschienen - FACK JU GÖHTE 3 hat seit dem Kinostart bereits über 1,7 Millionen Schüler, Lehrer, Eltern, Sozialarbeiter und Bewährungshelfer in die Kinosäle gelockt. Das ist mit Abstand der beste Start in diesem Kinojahr, der beste Oktoberstart aller Zeiten und der drittbeste Start eines deutschen Films überhaupt. Weiter lesen …

Gundersweiler: Auftreten falscher Polizeibeamter

Ein 61-jähriger Mann besuchte von Samstag auf Sonntag, 28./29.10.17, die Diskothek Cult in Gundersweiler. Als er am Sonntag gegen 02.00 Uhr die Diskothek verließ, wurde er auf dem Parkplatz von zwei Männern in Zivil angesprochen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Sie forderten den 61-Jährigen auf, sein Fahrzeug zu öffnen, da sie es durchsuchen müssten. Weiter lesen …

Werder Bremen: Nouri und Co-Trainer Feldhoff freigestellt

Der SV Werder Bremen hat am Montagmorgen Cheftrainer Alexander Nouri und Co-Trainer Markus Feldhoff freigestellt. Die Entscheidung traf die Geschäftsführung der Grün-Weißen nach intensiven Gesprächen am Sonntagabend. Nouri wurde am Montagmorgen vor dem Training der Mannschaft über den Schritt unterrichtet. Der 38-Jährige verabschiedete sich anschließend vom Team. Weiter lesen …

Wuppertal lässt Pflegebedürftige im Regen stehen - bpa befürchtet Mangel an Tagespflegeplätzen, wenn Kommunen Bedarf festlegen

Mit einem unbegründeten Stopp für neue Tagespflegeangebote lässt die Stadt Wuppertal Pflegebedürftige und deren Familien im Regen stehen. Das kritisiert die nordrhein-westfälische Landesgruppe des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) und warnt vor ähnlichen Entwicklungen in anderen Kommunen. Weiter lesen …

Wiener Heumarktprojekt: Gegner blasen zum Sturm

Die Gegner des Wiener Heumarktprojektes von Investor Michael Tojner gingen am Wochenende neuerlich in die Offensive. Das von der Stadtregierung im Sommer beschlossene Projekt, das gegen UNESCO-Weltkulturerbeauflagen verstößt, sei durch aufklärungsbedürftige Geldflüsse an einen karitativen Verein von Planungssprecher Christoph Chorherr ermöglicht wurden, so der Vorwurf der Initiative Denkmalschutz. Dazu hat der Wiener Rechtsanwalt Wolfgang List eine Sachverhaltsdarstellung bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eingebracht, die er auf einer ziemlich chaotischen Pressekonferenz am Samstag Vormittag in seiner Kanzlei präsentierte. Weiter lesen …

Sturm Herwart: Bahn-Entschädigung auch bei höherer Gewalt

Sturm Herwart sorgt weiter für erhebliche Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Noch immer sind nicht alle Strecken wieder befahrbar. Wer deshalb mit mindestens einer Stunde Verspätung ans Ziel kommt, erhält im Rahmen der Fahrgastrechte eine Entschädigung. Grund dafür ist ein Urteil, wonach die Bahn auch bei höherer Gewalt haftet. Weiter lesen …

Bierabsatz sinkt in den ersten neun Monaten 2017 um 3,1 %

Der Bierabsatz ist in den ersten neun Monaten 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,1 % beziehungsweise 2,3 Millionen Hektoliter gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den Monaten Januar bis einschließlich September 2017 rund 72,0 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Weiter lesen …

Schiffbruch von Udo Lindenberg mit TUI Cruises?

Vor seiner Rocklinertour mit Mein Schiff von TUI Cruises im September mit rund 2500 Fans an Board erntete Udo Lindenberg einen Shitstorm auf seiner Facebookseite. Auch für Tierschützer vom Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) ist seine Kooperation mit dem Kreuzfahrtunternehmen unverständlich, da TUI Cruises als letztes verbliebenes Unternehmen die Färöer-Inseln anläuft und den alljährlichen tausendfachen Walmord völlig ignoriere. Weiter lesen …

Evangelische Kirche dringt auf mehr Geld für Bildung

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, fordert mehr Geld für Bildung, damit die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland überwunden werde: "Nach wie vor ist es für ein Kind in Deutschland schwierig, einen hohen Bildungsabschluss zu erreichen, wenn die Eltern aus einer bildungsfernen Schicht kommen. Daher muss mehr Geld in die Hand genommen werden, um die Kinder individuell an Schulen und Kindertagesstätten zu fördern", sagte Bedford-Strohm den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir können uns nicht damit zufrieden geben, dass drei Millionen Kinder in Deutschland in Armut leben." Weiter lesen …

Bedford-Strohm sieht gesetzliche muslimische Feiertage skeptisch

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, sieht die von Politikern angeregte Einführung gesetzlicher muslimischer Feiertage skeptisch. "Es gibt für Muslime auch heute bereits die Möglichkeit, sich an ihren Feiertagen frei zu nehmen. Das religiöse Leben und die Glaubensfreiheit für Muslime ist damit gewährleistet", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Grüne wollen Kinderarmut als zentrales Thema in Sozialpolitik-Sondierungen

Vor Beginn der Koalitionssondierungen zwischen Union, FDP und Grünen zur Sozialpolitik an diesem Montag fordern einflussreiche Grüne, dabei das Thema Kinderarmut in den Mittelpunkt zu stellen. "Die Bekämpfung von Kinderarmut sollte ein zentrales Projekt der Jamaika-Koalition werden", sagte der sozialpolitische Sprecher der Grünen, Wolfgang Strengmann-Kuhn, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Kipping kritisiert Haseloff wegen Orbán-Besuch

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Absicht des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), kritisiert, den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán zu empfangen. "Der Ministerpräsident will sich `privat‘ mit einem Rechtspopulisten treffen, der die Menschenrechte mit Füßen tritt, sich antisemitisch äußert und sich einer EU-weiten solidarischen Lösung der Flüchtlingsaufnahme verweigert", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Groschek fordert Stärkung der SPD-Basis im Bund

NRW-SPD-Chef Michael Groschek hat in einem dreiseitigen Diskussionspapier eine Stärkung kommunaler SPD-Mandatsträger sowie einen Fokus auf die Themen Heimat und Arbeit im digitalen Zeitalter gefordert. In dem Papier, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt, heißt es: "Wir brauchen die erfolgreichen Kommunalen. Unsere Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte gehören auf den Platz." Man brauche ihre Erfahrung und Kompetenz "in der Mitte der Partei", schreibt Groschek. Weiter lesen …

Spahn (CDU): Rechtsstaat muss härter, effizienter werden

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat zu lange juristische Verfahren in Deutschland und eine Fokussierung der Justiz auf die Resozialisierung kritisiert. Die Jamaika-Partner sollten ein Bündnis des Rechtsstaats werden. "Jamaika kann ein Erfolgsmodell werden, wenn das Vertrauen in den Rechtsstaat wieder steigt", sagte Spahn der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bericht: Die Bundesrepublik Deutschland spart wegen Niedrigzinsen bis 2020 vorraussichtlich 109 Milliarden Euro

Der Staat profitiert offenbar massiv von der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Bis 2020 werde der Bund auf seine 1,3 Billionen Euro Schulden 109 Milliarden Euro weniger Zinsen zahlen müssen als seit 2014 zunächst eingeplant, berichtet die "Bild" unter Berufung auf den Bericht des Bundesrechnungshofs zur neuen Wahlperiode. Weiter lesen …

Hamilton ist vorzeitig Formel-1-Weltmeister

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich vorzeitig den Weltmeistertitel gesichert. Zwar kam er beim beim drittletzten Saisonrennen am Sonntag Mexiko nach einer Kollision kurz nach dem Start mit WM-Konkurrent Sebastian Vettel (Ferrari) nur auf Rang neun, da Vettel jedoch nicht über Rang vier hinauskam, ist dem Briten sein insgesamt vierter Weltmeistertitel nicht mehr zu nehmen. Weiter lesen …

Parteien fordern Aufhebung des Berlin/Bonn-Gesetzes

Politiker aus den meisten Bundestagsfraktionen haben vom neuen Bundestag die Aufhebung des Berlin/Bonn-Gesetzes gefordert. Die seit 1994 geltende Aufteilung der Bundesministerin zwischen Bonn und Berlin sei nicht mehr zeitgemäß – so lautet der einhellige Tenor der Stellungnahmen, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Weiter lesen …

Lehrerverband will zehn Milliarden Euro für Schulsanierungen

Der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat ein Investitionsprogramm von mindestens zehn Milliarden Euro für die Sanierung von Schulen bundesweit gefordert. "Angesichts des skandalösen Sanierungsstaus an zahlreichen Schulen muss im Koalitionsvertrag unbedingt ein umfassendes Investitionsprogramm für Schulrenovierungen und -sanierungen enthalten sein", sagte er der "Bild". Weiter lesen …

Bundesregierung warnt vor Aktionismus beim Klimaschutz

In einem internen Papier warnt die Bundesregierung vor kurzfristigem Aktionismus bei Klimaschutz. Aus der sich abzeichnenden Verfehlung der Klimaschutzziele bis 2020 dürften keine falschen Schlüssel gezogen werden: Vielmehr müsse "eine ehrliche Diskussion über mögliche Konsequenzen" geführt werden, heißt es in dem Papier, über das das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

Breites Bündnis will Ende der Vorratsdatenspeicherung und Generalüberwachung

Ein breites Bündnis aus Verbänden und Nichtregierungsorganisationen hat von der künftigen Bundesregierung ein Umsteuern in der Sicherheitspolitik. Die Große Koalition habe in der vergangenen Legislaturperiode mit unzähligen Überwachungsgesetzen die Grund- und Freiheitsrechte "schwer beschädigt", heißt es in dem als "Jamaika-Appell" bezeichneten Brief an die Bundesvorsitzenden von FDP und Grünen, über den das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

DGB verlangt von Jamaika-Parteien Stabilisierung der Rente

Vor den für diesen Montag geplanten Jamaika-Verhandlungen zu den Themen Arbeit und Soziales hat der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann die vier Parteien aufgefordert, schnell die Rentenversicherung zu stabilisieren: "Bei der Rente gibt es kein Erkenntnisdefizit, sondern ein Handlungsdefizit: Die gesetzliche Rente muss wieder gestärkt werden", sagte Hoffmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntag/Montag). Mit einer von der Union geplanten Rentenkommission werde das Thema nur auf die lange Bank geschoben. Konkret verlangte Hoffmann, "den Sinkflug des Rentenniveaus zu stoppen". Weiter lesen …

Telekom-Chef gegen Verkauf der Staatsanteile

Telekom-Chef Timotheus Höttges warnt vor einem möglichen Verkauf der Staatsanteile an der Deutschen Telekom. Zwar müsse diese Entscheidung allein der Eigentümer treffen, wer den Ausstieg des Bundes fordere, "sollte sich aber fragen, wer dafür eventuell einsteigt", sagte Höttges der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

FDP will mehr Geld für Militär und Entwicklungshilfe

Die FDP wird sich in den Jamaika-Sondierungen dafür einsetzen, drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung, Diplomatie und Entwicklungshilfe auszugeben. "Im Rahmen der vernetzten Sicherheit erscheint es mir klüger, Diplomatie, Entwicklungshilfe und Verteidigung gemeinsam zu betrachten und dafür künftig drei Prozent unserer Wirtschaftsleistung auszugeben", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bundestag, Alexander Lambsdorff, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Lambsdorff gegen Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bundestag, Alexander Lambsdorff, hat sich gegen einen Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland ausgesprochen. "Würden die ganz wenigen noch vorhandenen Waffen abgezogen, könnten wir als Deutsche in der Nato bei dieser Frage unsere Werte nicht mehr vertreten, unsere Interessen nicht mehr behaupten", sagte Lambsdorff der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Gratisflug-Programm von Air Berlin wird untersucht

Im Zuge des Insolvenzverfahrens untersucht Air Berlin das Gratisflug-Programm der Fluglinie. Über Jahre verteilte die Airline sogenannte "Counter Cards Premium Plus" (CCPP), schreibt die "Bild am Sonntag". Damit waren rund 200 Prominente, Journalisten und Geschäftspartner berechtigt, kostenlos mit Air Berlin um die Welt zu fliegen. Weiter lesen …

FDP und CSU meckern über Grüne

Kurz vor dem Sondertreffen der Jamaika-Verhandlungsführer geben Vertreter von FDP und CSU den Grünen die Schuld daran, dass es bislang bei Zuwanderung und Klimaschutz keine Einigung gebe. Die Grünen wiederum werfen FDP und CSU vor, immer noch im Wahlkampf-Modus zu sein. Weiter lesen …

Lufthansa-Chef verspricht nach Übernahme stabile Preise

Lufthansa-Chef Carsten Spohr verspricht auch nach der Übernahme der Air-Berlin-Flotte stabile Preise für Flugtickets. Spohr sagte der "Bild am Sonntag": "Ich kann verstehen, dass sich die Menschen in Deutschland nun fragen, ob die Preise steigen. Fakt ist, dass Fliegen nie günstiger war als heute. Und dieser langjährige Trend wird sich sicher nicht umkehren." Weiter lesen …

Juso-Chefin Uekermann kritisiert SPD-Vize Scholz

Die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann hat den stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Olaf Scholz für sein Positionspapier zur Lage der Partei kritisiert. "Wenn man eine schonungslose Analyse einfordert, muss man bei sich selbst anfangen. Das gilt auch für Parteivize wie Olaf Scholz, die seit über einem Jahrzehnt den Kurs mitgestaltet haben", sagte Uekermann "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Uhren auf Normalzeit umgestellt

In Deutschland und den meisten europäischen Ländern sind in der Nacht zum Sonntag die Uhrzeit wieder auf Normalzeit umgestellt worden. Um 3 Uhr Sommerzeit wurden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Wie seit Jahren üblich, gab es in den Tagen vor der Zeitumstellung wieder viel Kritik daran - und diesmal scheint das Thema zaghaft auf die politischen Agenda zu rücken. Weiter lesen …

Aylin Tezel steht sozialen Netzwerken kritisch gegenüber

Schauspielerin Aylin Tezel steht den sozialen Netzwerken kritisch gegenüber. "Ich poste hin und wieder was, weil auch das Teil meiner Arbeit ist", sagte Tezel der "Welt am Sonntag". "Aber mir geht`s oft besser, wenn ich in einem Buch lese, statt mich auf diesen Seiten aufzuhalten. Teilweise ist es inspirierend - und teilweise irgendwie prätentiös." Weiter lesen …

Weser-Kurier: Über Alexander Nouris Zukunft bei Werder Bremen

Es war nach der 1:2-Niederlage gegen Schalke 04 am vierten Spieltag. Werder stand auf einem Abstiegsplatz, als Alexander Nouri diesen Satz sagte: "An den ersten zehn Spieltagen schauen die Pessimisten und Optimisten auf die Tabelle. Die Realisten gucken erst danach drauf." Zehn Spieltage sind jetzt herum, und wenn man nun auf die Tabelle schaut, sieht man: Werder ist Zweitletzter. Ohne Sieg. Drei eigene Tore zu diesem Zeitpunkt einer Saison sind Negativrekord in 54 Jahren Bremer Bundesliga-Geschichte. Weiter lesen …

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nutte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Corona-Lockdowns in Mittelamerika: Meine Erfahrungen in Costa Rica
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Bild: CFalk / pixelio.de
Britische Regierung veröffentlicht schockierenden Bericht über COVID-Impfstoff-Nebenwirkungen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Großdemos am 20.3. = Falle oder Chance?
Großdemos am 20. März: Falle oder Chance?
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel