Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. Oktober 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Deutsche Bank beteiligt sich an Fintech Dwins

Die Privatkundensparte der Deutschen Bank beteiligt sich erstmals an einem Finanztechnologieunternehmen: "Wir beteiligen uns für etwas weniger als eine Million Euro mit knapp 25 Prozent an Dwins. Das ist die erste Investition unseres Digi-Venture-Fonds", sagte der Digitalstrategiechef der Privatkundensparte, Markus Pertlwieser, im dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bernd Baumann (AfD): Schäuble als Parlamentspräsident ungeeignet

Zur anstehenden Wahl des Präsidenten des deutschen Bundestages erklärt der erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Deutschen Bundestag, Bernd Baumann: „Wolfgang Schäuble ist als Bundestagspräsident ungeeignet. Jemand, der eine demokratisch zugelassene und von mehr als sechs Millionen Wähler gewählte Partei als ‚Schande für Deutschland’ bezeichnet, ist für ein repräsentatives Amt wie das des Parlamentspräsidenten nicht wählbar. Das hat die AfD Fraktion einstimmig in ihrer Sitzung heute beschlossen." Weiter lesen …

Jetzt muss gehandelt werden – Wahlrechtsreform anpacken!

Der neue Bundestag ist seit heute arbeitsfähig. Mit 709 Abgeordneten ist er so groß wie nie zuvor. Damit wird die Qualität der parlamentarischen Arbeit in den kommenden 4 Jahren auf eine harte Probe gestellt. Schuld an diesem XXL-Bundestag tragen die Bundestags-Fraktionen der abgelaufenen Wahlperiode, die sich aus rein parteitaktischen Gründen nicht auf ein zukunftsfestes Wahlrecht einigen konnten. Weiter lesen …

Impf-Befürworter gesucht

Eine deutsche Gruppierung möchte einen Onlinekongreß zum Thema Impfen ins Leben rufen. Was sie zu tun versucht ist beide Seiten ungestört zu Wort kommen zu lassen. Daraufhin sollen die Zuschauen selber eine informierte Entscheidung treffen können. Weiter lesen …

Air Berlin gibt bis zu zehn Millionen Euro für Transfergesellschaft

Der Air-Berlin-Gläubigerausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, aus der Insolvenzmasse des Unternehmens bis zu zehn Millionen Euro für die Einrichtung einer Transfergesellschaft zur Verfügung zu stellen. Der Beschluss stehe unter dem Vorbehalt, "dass auch weitere Beteiligte Deckungsbeiträge für eine Transfergesellschaft erbringen", teilte das Unternehmen mit. Weiter lesen …

Celle: Stellprobe für Präsidentenbesuch

Sie heißen Rio Novo, Berggreen, Avatar und Fortunatus, und sind nicht, wie man vermuten könnte, die neuen tierischen Mitarbeiter der Polizei Celle. Die vier Hengste des Celler Landgestütes übten mit ihren Reitern am Dienstagvormittag schon einmal das Stehen für die Einweihung des Niedersächsischen Landtages am kommenden Freitag in Hannover. Weiter lesen …

Torwart freut sich zu früh und büßt dafür

Das Halbfinale des thailändischen Pokals wird dank diesem unfassbaren Elfmeter vielen sicherlich in Erinnerung bleiben. Während der Torhüter von Satri Angthong über den gegnerischen „Fehlschuss“ jubelt und das Tor verlässt – passiert das Unglaubliche. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Friedberg: Geklauter Gabelstapler auf der Autobahn

Von einem Firmengelände in der Raiffeisenstraße entwendeten Diebe irgendwann zwischen Samstagmittag und Montagmorgen einen roten Linde Gabelstapler im Wert von rund 40.000 Euro. Am Montagmorgen, gegen 10 Uhr, informierten Verkehrsteilnehmer die Autobahnpolizei über einen auf dem Standstreifen der Autobahn 45 stehenden gelben Klein-LKW. Weiter lesen …

Trittin stellt "schwarze Null" infrage

Jürgen Trittin (Grüne) hat sich gegen die "schwarze Null" als Selbstzweck ausgesprochen. "Niemandem nützt eine schwarze Null bei nicht mehr bezahlbarem Wohnraum oder bei Missständen im Pflegebereich - darauf werden wir dringen", sagte Trittin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Weiter lesen …

Fake News für viele Experten unlösbares Problem

Gut jeder zweite Experte sieht gegen Fake News kein Kraut gewachsen. Innerhalb der nächsten zehn Jahre dürfte das Problem daher noch größer werden, so das düstere Fazit einer Umfrage des Pew Research Center in Kooperation mit der Elon University. Nur knapp die Hälfte hat demnach die Hoffnung, dass technische Lösungen oder gar ein Triumph des Guten im Menschen der wachsenden Menge an alternativen Fakten und sonstigen Falschinformationen Herr werden könnten. Weiter lesen …

Das „Game of Thrones” des George Soros – gestern in der Ukraine, morgen in der USA

„Chaos ist kein Abgrund. Chaos ist eine Leiter.“ Diese Worte eines Charakters der beliebten Serie „Game of Thrones“ könnten auch von George Soros, US-Milliardär und Investor in „Gemeinnützigkeit“ stammen. Und es scheint, dass die Ausmaße seiner „gemeinnützigen Tätigkeit“ sich bald noch weiter ausweiten werden, berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

2D-Metalloxide versprechen Elektronik-Revolution

Forschern an der RMIT University haben nur wenige Atome dicke Schichten aus Metalloxiden gefertigt, die so in der Natur nicht vorkommen. Diese 2D-Materialien könnten dem Team zufolge beispielsweise die Chemie und die Mikroelektronik revolutionieren. Für letztere versprechen sie beispielsweise ultradünne, hocheffiziente Transistoren. Gelungen sind die 2D-Metalloxide mit einem Flüssigmetall-Verfahren, das die Forscher im Magazin "Science" vorgestellt haben. Weiter lesen …

Zahl der Verkehrstoten im August 2017 um 11,8 % gesunken

305 Menschen kamen nach vorläufigen Ergebnissen im August 2017 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 41 Personen weniger als im August 2016. Auch die Zahl der Verletzten ist im August 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen, und zwar um 7,2 % auf circa 36 000. Weiter lesen …

Gabriel: Schäuble trägt Verantwortung für "Scherbenhaufen" Europa

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wirft dem scheidenden Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor, Europa in einen "Scherbenhaufen" verwandelt zu haben, "der jetzt von anderen wieder mühsam zusammengesetzt werden muss". "In Europa ist es Schäuble gelungen, nahezu alle EU-Mitgliedsstaaten gegen Deutschland aufzubringen", sagte Gabriel dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

INSA-Umfrage: Parteien auf Niveau der Bundestagswahl

Die Parteien liegen einer INSA-Umfrage zufolge in der Wählergunst derzeit auf dem Niveau der Bundestagswahl. Im aktuellen Meinungstrend des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild" gewinnen CDU/CSU (33 Prozent) und Linke (zehn Prozent) im Vergleich zur Umfrage der Vorwoche jeweils einen Punkt hinzu. SPD (21 Prozent) und Grüne (neun Prozent) verlieren jeweils einen halben Punkt. FDP (zehn Prozent) und AfD (13 Prozent) halten ihre Ergebnisse. Die sonstigen Parteien kommen zusammen auf vier Prozent (- 1). Weiter lesen …

Bütikofer: Nord Stream 2 wird Thema in Sondierungsgesprächen - Dänemark will Hoheitsgewässer für EU Staaten sperren

Der Streit über den Bau der neuen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wird nach Konflikten innerhalb der Europäischen Union auch die Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition in Deutschland beschäftigen. "Wir haben vor, das zum Thema zu machen", sagte der Chef der europäischen Grünen, der EU-Abgeordnete Reinhard Bütikofer, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Heinrich August warnt vor überzogenen Reaktionen auf AfD

Aus Anlass der konstituierenden Sitzung des neuen Bundestages warnt der Historiker Heinrich August Winkler davor, auf Provokationen der einziehenden AfD-Fraktion überzogen zu reagieren. "Die Reden der AfD-Abgeordneten werden die deutsche Parlamentskultur verändern", schreibt Winkler in einem Beitrag für die "Bild". In welche Richtung diese Veränderung gehe, hänge jedoch "auch von den anderen Fraktionen ab". Weiter lesen …

Kiesewetter: Steinmeier soll in Moskau Ukraine-Konflikt ansprechen

Vertreter von Politik, Wirtschaft und Menschenrechtler haben vor Frank-Walter Steinmeiers Russland-Besuch Forderungen an den Bundespräsidenten erhoben: "Steinmeier muss klar aussprechen, welche Grundlagen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland wiederhergestellt werden müssen", sagte der Obmann der Unionsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), der "Welt". Dazu zählten der Ukraine-Konflikt. Ziel müsse es sein, "ein Gespür dafür zu finden, ob Russland überhaupt bereit ist, auf Vorschläge einzugehen, Formate zur Vertrauensbildung wie den Nato-Russland-Rat und die OSZE zu stärken". Weiter lesen …

Kinderarmut in Deutschland leidiger Dauerzustand

Mehr als ein Fünftel aller Kinder in Deutschland leben über eine Zeitspanne von mindestens fünf Jahren dauerhaft oder wiederkehrend in Armut. Für weitere zehn Prozent ist dies ein kurzzeitiges Phänomen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zur AfD im Bundestag

Wichtigstes Leitmotiv muss sein, weniger zu reagieren als zu agieren. Also nicht die AfD rechts überholen zu wollen, wie es die Union debattiert. Nicht in der Einwanderungspolitik sich auch von links noch weiter an sie anzunähern, wie es Sahra Wagenknecht fordert, sich überhaupt nicht nur auf dieses eine Thema einengen zu lassen. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: "Ungerecht"

In Hinterhuglhapfing, dort, wo außer den Anwohnern nur der Schulbus und der Postbote täglich vorbeikommen, da mag eine Umlage der Straßensanierungkosten auf die Eigentümer nachvollziehbar sein. Die, die für die Abnutzung gesorgt haben, zahlen. Doch so einfach ist die Rechnung meist nicht. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Um jeden Preis

Echte Zuversicht sieht anders aus. Gut 37 Stunden vor dem Ende der Tauschfrist hat Linde die Annahmequote von 75 auf 60 Prozent gesenkt. Diese happige Korrektur und die damit verlängerte Frist lassen sich nicht nur mit den Vorgaben mancher Indexfonds erklären, die ihre Aktien erst andienen dürfen, wenn die Mindestquote erreicht ist. Weiter lesen …