Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. August 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Das Königreich Deutschland schafft neue Möglichkeiten für Gemeinden und Landkreise

In Zeiten klammer Kassen und immer mehr unzufriedener Bürger bietet das Königreich Deutschland jetzt Gemeinden und Landkreisen die Möglichkeit aus dem Konstrukt der BRD auszusteigen und wieder "souverän" zu werden. Wie dies gehen soll und was dies für die Bürger bedeutet, erklärt Peter, Oberster Souverän des Königreiches Deutschland, in einer neuen Folge von "Alles was Recht ist", die am Ende des Textbeitrages zu sehen ist. Weiter lesen …

Experte rechnet mit Milliarden-Umsatz bei Schleppern

Nach der Flüchtlingstragödie in Österreich und dem Fund von 71 Toten in einem Kühl-Lkw auf der Autobahn spricht Menschhandels-Experte Friedrich Schneider von der Universität Linz von einem "zynischen Milliarden-Geschäft mit System": "Der Fall ist kein Einzelfall, sondern hat System", sagte Schneider, Experte für Schattenwirtschaft, zu "Bild". Weiter lesen …

Redaktionsdurchsuchungen waren verfassungswidrig

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat heute in Berlin das Urteil des Bundesverfassungsgerichts begrüßt, wonach die Durchsuchungen in den Redaktionsräumen der WELT-Gruppe/"Berliner Morgenpost" sowie der Privaträume eines Redakteurs im November 2012 verfassungswidrig waren. "Dieses Urteil stärkt die Pressefreiheit", damit würden Journalisten besser als bisher vor Einschüchterungsversuchen der Strafverfolgungsbehörden geschützt, erklärte eine Sprecherin. "Freie Medien brauchen Informanten, die nicht in der Angst leben, bespitzelt zu werden, und Journalisten, die frei von Überwachung arbeiten können." Weiter lesen …

Gysi: Bundestag soll Startzeichen für Aufstand der Anständigen setzen

Der Vorsitzende der Linksfraktion, Gregor Gysi, hat eine gemeinsame Erklärung aller Fraktionen des Bundestages gegen Ausländerfeindlichkeit angeregt, die ein Startzeichen für einen Aufstand der Anständigen sein soll. Mit Anschlägen, Bombendrohungen und Hassmails versuchten die Täter, "eine Atmosphäre der Angst und Einschüchterung zu erzeugen, die letztlich unsere Demokratie in ihren Grundfesten treffen soll", heißt es in einem Brief Gysis an Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), der der "Frankfurter Rundschau" vorliegt. Weiter lesen …

Deutsche Polizeigewerkschaft rechnet nach österreichischer Flüchtlingstragödie mit weiteren "grausamen Nachrichten"

Die Deutsche Polizeigewerkschaft rechnet nach dem Fund eines Lkw mit 71 toten Flüchtlingen bei Wien mit "weiteren grausamen Nachrichten dieser Art". Wenn nur die letzten Glieder von Schleuserbanden hinter Gitter gebracht würden, nütze das wenig, sagte Gewerkschaftschef Rainer Wendt der "Neuen Osnabrücker Zeitung" in einem Gespräch. Nach seinen Worten rücken sofort neue Schlepper nach. Weiter lesen …

Defekte Rohrleitungen bei Shell Bezirksregierung Köln gibt dem WDR gegenüber Versäumnisse zu

Die Bezirksregierung Köln hat zugegeben, im Vorfeld des sogenannten Kerosinsees bei Shell wichtige Sachverständigenberichte im Zusammenhang mit defekten Rohrleitungen nicht ausgewertet zu haben. Das ist das Ergebnis von Recherchen des WDR und des Online-Magazins Krautreporter. Der TÜV hatte bereits seit 2008 auf mögliche Korrosionsschäden am Rohrleitungssystem in Wesseling hingewiesen und Sondermessungen empfohlen. Dem WDR gegenüber gab die Bezirksregierung jetzt zu: "So ein Einzelfall 2008, der ist uns da durchgegangen." Weiter lesen …

Verwaltungsgericht: Versammlungsverbot in Heidenau rechtswidrig

Das für das Wochenende geplante Versammlungsverbot im sächsischen Heidenau ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Dresden rechtswidrig. Das Verbot sei nicht ausreichend begründet und unverhältnismäßig, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Eilentscheidung des Gerichts hervorgeht. Demnach sei der polizeiliche Notstand, mit dem das Verbot begründet worden war, von den Behörden nicht hinreichend belegt worden. Weiter lesen …

Reporter ohne Grenzen: Kolumbien muss Schutzprogramm für gefährdete Journalisten reformieren

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Regierung Kolumbiens zur umfassenden Reform ihres Programms zum Schutz gefährdeter Journalisten auf. 15 Jahre nach seinem Start hat sich das Programm als ineffektiv und mangelhaft erwiesen und geht an den Bedürfnissen der Journalisten in einem der gefährlichsten Länder des amerikanischen Kontinents vorbei. Weiter lesen …

Innenausschuss-Chef Bosbach: Heidenauer Versammlungsverbot ist "problematisch"

Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat das Versammlungsverbot für dieses Wochenende im sächsischen Heidenau kritisiert. Es sei "problematisch", sagte Bosbach dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe), wenn der Staat nicht mehr in der Lage sei, die Bürger bei der Ausübung ihrer Grundrechte zu schützen. Und dazu gehöre das Versammlungsrecht. Weiter lesen …

Saure-Gurken-Zeit: Genuss aus der Region wird teurer

Woher kommen die Produkte, die wir im Supermarkt kaufen? Diese Frage stellen sich Verbraucher immer öfter. Dabei ist nicht mehr allein der Preis wichtig, verstärkt rückt neben Qualität auch Regionalität in den Mittelpunkt des Tellers. Das Esslinger Traditionsunternehmen Hengstenberg erntet regionale Gurken bester Qualität für seine Topseller KNAX und STiCKSi. Sie stammen zu 100% aus deutschem Vertragsanbau und werden mit viel Handarbeit produziert. Weiter lesen …

Kipping: Heidenau weicht erneut vor braunem Mob zurück

Linken-Chefin Katja Kipping hat die Entscheidung des Landratsamts Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, das im sächsischen Heidenau ein Versammlungsverbot verhängt hatte, scharf kritisiert: "Heidenau weicht damit erneut vor dem braunen Mob zurück und redet sich mit polizeilichem Notstand heraus. Wenn es in Heidenau einen Notstand gibt, dann einen Notstand der Demokratie und des Antirassismus", meinte Kipping am Freitag. Weiter lesen …

Flüchtlingszahlen: Mehrere Länder fordern mehr Geld für Wohnungen

Wegen stark steigender Flüchtlingszahlen dringen mehrere Bundesländer auf deutlich mehr Investitionen in den Wohnungsbau: "In Deutschland fehlen mindestens zwei Millionen Wohnungen", sagte der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU) dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Angesichts dieser Dimension muss die Bauministerin jetzt mal schnell ein paar Milliarden Euro auf den Tisch legen. Wir können die Flüchtlinge integrieren, aber wir brauchen dafür den Wohnraum." Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft kritisiert Grünen-Chef Özdemir

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat Grünen-Chef Cem Özdemir scharf kritisiert. Wendt sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Samstagausgabe), die Entscheidung des zuständigen Landratsamtes, in Heidenau ein Versammlungsverbot zu verhängen, sei "genau die richtige Maßnahme. Wenn Herr Özdemir jetzt dazu aufruft, trotzdem zu demonstrieren, ist das unverantwortlich." Weiter lesen …

Kardinal Marx für städtebauliche Konzepte zur Lösung der Flüchtlingsfrage

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, regt an, Architekten mit städtebaulichen Konzepten zur Lösung der Flüchtlingsfrage zu beauftragen, um die Notleidenden nicht weiter auszugrenzen. "Es müsste eine Stadt oder eine Siedlung konzipiert werden, die nicht nur für eine bestimmte Personengruppe gemacht wird, wie es nach dem Krieg geschehen ist, sondern eine mit mehreren Generationen, mehreren Ethnien und Schichten", sagte der Münchner Erzbischof am Mittwoch dem Sender phoenix (Ausstrahlung Kamingespräch mit Elmar Theveßen am Sonntag, 30. August, 13 Uhr). Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft kritisiert de Maizière in Flüchtlingsdebatte

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) klagt angesichts der hohen Flüchtlingszahlen über die ausgedünnte Personaldecke und kritisiert Innenminister Thomas de Maizière (CDU) massiv: "Der Leidensdruck, der bei unseren Grenzbeamten herrscht, ist nicht am Kabinettstisch angekommen", sagte Jörg Radek, Vizechef der Polizeigewerkschaft, dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Die Aussage von de Maizière, wir seien belastet, aber nicht überlastet, war für viele ein Schlag ins Gesicht." Weiter lesen …

Erfolgsgeschichte: Der Siegeszug der Jeans

Fast jeder hat eine im Schrank, sie kann zu allem kombiniert werden und die Preisspanne reicht von Dumping bis hoffnungslos überteuert. Die Rede ist von der Jeans-Hose, klassisch auch als Blue Jeans bezeichnet. Kein anderes Kleidungsstück erfreut sich so großer Beliebtheit. Die Jeans-Hose ist ein wahres Allround-Talent, das wahrscheinlich auch noch in hundert Jahren ein fester Bestandteil der Mode-Welt ist. Doch wie fing die Erfolgsgeschichte der Blue Jeans eigentlich an? Weiter lesen …

US-Studie: Im Schnitt 9.000 Keime pro Haushalt

Die Mikroben, denen wir täglich in unserem eigenen Haushalt ausgesetzt sind, sind zahlreicher als vielfach angenommen. Wie aus einer aktuellen Studie von Forschern der University of Colorado hervorgeht, tummeln sich in einem durchschnittlichen US-Haushalt insgesamt rund 9.000 verschiedene Mikroorganismen. Darunter können Bakterien zu finden sein, die Infektionen verursachen oder Schimmelpilze, die Allergien auslösen. Besonders interessant: Welche Mikroben vorkommen, hängt von Faktoren wie dem Wohnort, dem Geschlecht seiner Bewohner oder dem Vorhandensein von Haustieren ab. Weiter lesen …

Smarte Web-Kamera schützt Privatsphäre

Die US-Hardwarefirma Butterfleye hat eine smarte Überwachungskamera entwickelt, die das Problem des ungewollten Ausspionierens lösen und die Privatsphäre der User besser schützen soll. Die kleine Web-Kamera, deren Produktion und Vertrieb über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert werden soll, setzt auf eine neue Technologie namens "Activity Based Recording". Diese tüftelt mithilfe spezieller Algorithmen selbständig aus, wer oder was gerade im Bild zu sehen ist und entscheidet dann je nach Voreinstellung, ob sie eine Aufnahme anfertigen und weiterleiten darf oder nicht. Weiter lesen …

GB: Spiele-Webseiten für Kinder abgemahnt

Zwei britische Webseiten haben mit ihren direkt an Kinder gerichteten Aufrufen, sich für kostenpflichtige Mitgliedschaften zu registrieren, gegen die Richtlinien für soziale Verantwortung verstoßen. Bei den Spiele-Portalen handelt es sich um Moshi Monsters und Bin Weevils. Nach der Abmahnung durch die Advertising Standards Authority (ASA), das Selbstkontrollorgan der britischen Werbeindustrie, müssen sie ihre Werbeaufrufe ändern. Weiter lesen …

Tarifverdienste im 2. Quartal 2015: + 3,1 % zum Vorjahresquartal

Die monatlichen Tarifverdienste einschließlich Sonderzahlungen in Deutschland waren im zweiten Quartal 2015 um durchschnittlich 3,1 % höher als im Vorjahresquartal. In die Berechnungen wurden tarifliche Grundvergütungen und tariflich festgelegte Sonderzahlungen wie Einmalzahlungen, Jahressonderzahlungen oder tarifliche Nachzahlungen einbezogen. Die Verbraucherpreise stiegen im gleichen Zeitraum um 0,5 %. Weiter lesen …

Einrichtungs-Trends für die Küche

Denkt man an das Thema Einrichtungs-Trends, fallen den meisten sofort Wohn- und Schlafzimmer ein. Doch was ist mit den anderen Räumen? Auch Bad, Esszimmer und die Küche haben es schließlich verdient, mit der Mode zu gehen und gelegentlich einen neuen Anstrich verpasst zu kriegen. Weiter lesen …

Streit um Zugsicherheit: Grüne nennen Pläne für schärfere Kontrollen "blinden Aktionismus"

Die Pläne mehrerer EU-Minister, Kontrollen für Bahnreisende zu verschärfen, sind aus Sicht von Michael Cramer (Grüne), Vorsitzender des Verkehrsausschusses des EU-Parlaments, blinder Aktionismus. Mit Blick auf das EU-Ministertreffen am Samstag in Paris zu diesem Thema sagte Cramer in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Nach dem versuchten Anschlag im Thalys will man jetzt zeigen: Seht her, wir tun was. Nur leider sind die bisher vorgeschlagenen Maßnahmen Unsinn, denn sie bringen rein gar nichts." Weiter lesen …

Grüner Vize-Ministerpräsident Habeck für "schnelle Rückführung" abgelehnter Asylbewerber aus dem Balkan

Schleswig-Holsteins Vize-Ministerpräsident Robert Habeck (Grüne) hat für eine "schnelle Rückführung" von abgelehnten Asylbewerbern aus dem Westbalkan plädiert. "Das Interesse an beschleunigten Verfahren und an einem Rückgang von Asylanträgen aus Ländern mit sehr hohen Zugangszahlen und gleichzeitig sehr geringer Anerkennungsquote ist legitim", sagte der Grünen-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Polens Präsident will mehr Nato-Präsenz im eigenen Land

Polens neuer Präsident Andrzej Duda fordert eine stärkere Präsenz der Nato in Polen und erhofft von Deutschland mehr Engagement für eine Lösung der Ukraine-Krise. "Ich will vor allem mit dem Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin über die Lage in der Ukraine sowie über die Stärkung der Nato-Präsenz in Polen sprechen. Präsenz im weiten Sinne des Wortes", sagte Duda im Interview mit der "Welt" kurz vor seinem Antrittsbesuch bei Joachim Gauck und Angela Merkel (CDU) am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Bundespolizei eröffnet Büro in Tunesien

Die Bundespolizei eröffnet ein permanentes Büro in der deutschen Botschaft in Tunesiens Hauptstadt Tunis. Wie die "Welt" aus dem Bundesinnenministerium erfuhr, hat bereits im Juli ein Bundespolizist den vor Ort befindlichen grenzpolizeilichen Verbindungsbeamten verstärkt. Im September und Oktober folgen zwei weitere Bundespolizisten. Dann wird die Besetzung vollständig sein. Weiter lesen …

Arturo Vidal vor dem Duell gegen seinen Ex-Klub Leverkusen: "Trage den Verein immer noch im Herzen"

Arturo Vidals Wechsel von Juventus Turin zum FC Bayern München war einer der spektakulärsten der bisherigen Transferperiode. Bereits am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Klub Bayer 04 Leverkusen, für den der 28-Jährige von 2007 bis 2011 das Trikot überstreifte. Vor dieser Partie stand der chilenische Nationalspieler Sky für ein exklusives Interview zur Verfügung. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte saldo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an