Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Oktober 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Experten werfen Griechenland medizinische Überversorgung vor

In keinem Land der Welt werden je 1.000 Einwohner in der medizinischen Diagnostik so viele Magnetresonanz-Tomografien (MRT) und Computer-Tomografien (CT) durchgeführt wie in Griechenland. Das lasse sich "sicher nicht mit medizinischen Gründen oder dem schlechteren Gesundheitsstatus der Bevölkerung erklären", kritisiert Professor Günther Leiner, Präsident des European Health Forum Gastein, in der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). Dabei gehe es an dieser Stelle nicht nur um unnötige Gesundheitsausgaben, sondern beim CT eben auch um die Nebenwirkungen der Röntgenstrahlung. Weiter lesen …

Q-Cells baut 256 Arbeitsplätze ab

Der Solarkonzern Q-Cells wird an seinem Hauptsitz Bitterfeld-Wolfen etwa jeden achten Arbeitsplatz abbauen. "256 Mitarbeiter werden das Unternehmen in den nächsten Wochen verlassen", sagte Unternehmenssprecherin Ina von Spies der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Deutscher Fleischkonsum beansprucht Fläche von der Größe Österreichs

Eine Fläche von der Größe Österreichs wird benötigt, um den Hunger auf Fleisch der Deutschen zu befriedigen. Einer aktuellen WWF-Studie zufolge braucht Deutschland 8,42 Millionen Hektar, nur um den Fleischkonsum seiner Bewohner zu sichern. „Der weltweit steigende Hunger nach Fleisch hat einen bitteren Beigeschmack. Er heizt das Klima an und trägt zum Artensterben bei“, warnt Tanja Dräger de Teran, Referentin Ernährung beim WWF Deutschland anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Fleisch frisst Land“ in Berlin. Weiter lesen …

EU-Parlament: Tierfreundliche Lösung des Streunerproblems in Sicht

Nach vier Monaten hat die Schriftliche Erklärung Nr. 26 des Europaparlaments zur Kontrolle der Population von Hunden in Europa die erforderliche Mehrheit erreicht. Damit hat die Mehrzahl der europäischen Abgeordneten das Problem und das Leiden der Straßentiere in Europa offiziell anerkannt. Die Abgeordneten fordern nun Lösungen von der EU-Kommission ein, wie das Kennzeichnen und Registrieren der Tiere. Weiter lesen …

Zeitung: Banken schicken Brandbrief an Schäuble

In einem Brandbrief an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die deutsche Kreditwirtschaft ihrem Unmut über mangelnde politische Unterstützung Luft gemacht. "Es kann nicht im Interesse der Stabilisierung der Finanzmärkte liegen, durch eine künstliche Verschärfung des Eigenkapitalbegriffs eine vermeintliche Schwäche der europäischen Kreditwirtschaft zu fingieren", warnt die Branche in dem Brief, der dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

Berlusconi stellt zum 51. Mal die Vertrauensfrage

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will, nach einer Abstimmungsniederlage im Parlament, am Freitag zum 51. Mal seit seinem Amtsantritt 2008 die Vertrauensfrage stellen. Dies geht aus einer Regierungserklärung hervor. Bei dem Votum über den Rechenschaftsbericht 2010 im Abgeordnetenhaus hatte Berlusconis Regierung am Dienstag eine herbe Niederlage gegen die linke Opposition erlitten. Weiter lesen …

Protestaktion vor der Frankfurter Börse: Spekulation mit Nahrungsmitteln stoppen!

Ab morgen beraten die G20-Finanzminister in Paris über die Beschränkung von Spekulationen an den Warenterminbörsen. An diesen Börsen werden auch Grundnahrungsmittel wie Weizen, Mais oder Reis gehandelt. Oxfam, Attac und WEED werfen dem deutschen Finanzminister vor, eine effektive Regulierung der Nahrungsmittelmärkte zu behindern. "Unser Finanzminister setzt so das Essen der Menschen in armen Ländern aufs Spiel", sagt Oxfams Agrarexpertin Marita Wiggerthale. "Wenn Wolfgang Schäuble die maßlose Spekulation nicht bremst, riskiert er den Hungertod weiterer Menschen." Weiter lesen …

Somalia: Regierungstruppen besetzen SOS-Kinderdorf-Gelände

Die SOS-Kinderdörfer weltweit haben die Truppen der somalischen Übergangsregierung aufgefordert, das SOS-Kinderdorf zu verlassen. Das SOS-Kinderdorf und die naheliegende SOS-Klinik in Mogadischu waren in aller Eile evakuiert worden, nachdem die Einrichtungen ins Kreuzfeuer der Truppen und der Al-Shabaab-Milizen geraten waren. Bei den schweren Gefechten am Wochenanfang war ein SOS-Mitarbeiter durch eine Granate getötet worden. Der Leichnam des Mitarbeiters konnte bislang nicht geborgen werden. Weiter lesen …

Playoff-Paarungen der EM-Qualifikation ausgelost

Im polnischen Krakau sind die Playoff-Spiele für die Qualifikation zur Europameisterschaft ausgelost worden. Demnach kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen der Türkei und Kroatien sowie Bosnien-Herzegowina und Portugal. Die weiteren Begegnungen sind Tschechien gegen Montenegro und Estland gegen Irland. Weiter lesen …

Kein Disziplinarermittlungsverfahren gegen Speer

Die Staatskanzlei wird kein Diziplinarverfahren gegen den ehemaligen Finanz- und Innenminister Rainer Speer (SPD) einleiten. Das erklärte der Chef der Staatskanzlei Albrecht Gerber auf Anfrage. Seit Anfang des Jahres hatte die Behörde entsprechende Schritte gegen Speer geprüft. Ihm war vorgeworfen worden, als Chef der Staatskanzlei zwischen 1999 und 2004 seine ehemalige Geliebte verbeamtet zu haben. Außerdem wurden Vorwürfe geprüft, ob er sich Unterhaltszahlungen gegenüber deren Kind entzog und an einem möglichen Sozialbetrug der Mutter beteiligt gewesen sein könnte. Weiter lesen …

Autofahrerkosten steigen um fast fünf Prozent

Autofahren ist in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten um 4,9 Prozent teurer geworden. Ausschlaggebend für den deutlichen Anstieg sind in erster Linie die Kraftstoffpreise. Sie kletterten im Vergleich zum Vorjahr um 13,9 Prozent. Mit einem Plus von 2,6 Prozent fällt der Anstieg der allgemeinen Lebenshaltungskosten im Vergleich zu den Autohaltungskosten indes moderat aus. Weiter lesen …

ZDF-Dokureihe "planet e." berichtet über gefährliche Keime in der Abluft von Großmastanlagen

Eine neue Studie der Universität Utrecht weist nach, dass gegen Antibiotika resistente Bakterienstämme, so genannte MRSA-Krankenhauskeime, in der Umgebung von Großmastanlagen in der Außenluft auftreten. Darüber berichtet die neue ZDF-Dokumentationsreihe "planet e." am Sonntag, 16. Oktober 2011, 13.25 Uhr. Das Team von Professor Dick Heederick (Universität Utrecht) hat Luftproben im Umkreis von 1000 Metern der Großmastanlagen genommen. Im Feinstaub, der aus der Abluft der Ställe stammt, fanden die Wissenschaftler die gefährlichen Keime. Bisher galt nur die direkte Übertragung, also durch Kontakt Mensch/Mensch oder Tier/Mensch, als Übertragungsweg. Der Nachweis der Übertragung durch die Luft zeigt, dass das bakterielle Gefährdungspotenzial aus der Massentierhaltung wesentlich höher ist als bisher angenommen. Weiter lesen …

Amnestie in Birma: Blogger Zarganar endlich frei

Reporter ohne Grenzen (ROG) freut sich über die Freilassung des birmanischen Bloggers und Komikers Zarganar am 12. Oktober. Der Dissident gehört zu den mehreren Dutzend politischen Gefangenen, die im Zuge einer von Präsident Thein Sein angeordneten Amnestie am Mittwoch aus der Haft entlassen wurden. ROG hatte sich seit Zarganars Verhaftung im Juni 2008 mit Petitionen und Appellen für dessen Freilassung eingesetzt. Weiter lesen …

Deutsche Bahn: Preise steigen erneut

Die Deutsche Bahn hebt zum 11. Dezember 2011 die Preise im Fernverkehr um durchschnittlich 3,9 Prozent an. Dies teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Im Nahverkehr betrage die Erhöhung durchschnittlich 2,7 Prozent. Wesentlicher Grund für die Verteuerung der Tickets seien die deutlich gestiegenen Personal- und Energiekosten. Weiter lesen …

Wirtschaftsforscher erwarten 2012 deutlich geringeres Wachstum

Führende Wirtschaftsforscher haben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland 2012 deutlich gesenkt. Das geht aus dem am Donnerstag in Berlin vorgestellten Herbstgutachten der Konjunkturforscher hervor. Demnach erwarten die Experten im kommenden Jahr nur noch einen Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt von 0,8 Prozent. Im laufenden Jahr werde es aber noch ein Plus von 2,9 Prozent geben. Weiter lesen …

Medikamente schädigen Leber stärker als gedacht

Medikamente schädigen die Leber mehr als angenommen. Zu diesem Schluss kommt die Deutsche Leberstiftung. Der Grund: Die Schädigung der Leber ist in den Nebenwirkungen gar nicht veröffentlicht. "Es gibt wenig Daten zu Medikamenten und erhöhten Leberwerten. Unsere Experten waren erstaunt, dass doch so viele befragte Personen dies angegeben haben", sagt Bianka Wiebner von der Deutschen Leberstiftung im pressetext-Gespräch. Weiter lesen …

Häusliche Pflege durch Angehörige

Deutschland wird zunehmend älter – und pflegebedürftig. Viele Menschen wünschen sich dann, in gewohnter Umgebung von vertrauten Familienmitgliedern umsorgt zu werden. Für die Pflegenden bedeutet das nicht nur psychische und häufig physische Herausforderungen – auch die finanzielle Unterstützung und die Vereinbarkeit mit dem eigenen Beruf müssen gemeistert werden. Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung gibt einen nützlichen Überblick über die Themen Pflegegeld und Pflegezeit. Weiter lesen …

DEKRA Umfrage: Parkhäuser eng und düster

Jeder zweite Autofahrer stört sich in Parkhäusern an zu schmalen Parkplätzen (53 Prozent), fast jeder zweite (44 Prozent) an zu engen Kurven und zu steilen Auffahrten. Viele Frauen (21 Prozent) fühlen sich dort zudem nicht sicher. Dies kam bei der jüngsten Umfrage der Sachverständigen-Organisation DEKRA unter 1.400 Autofahrern an den Tag. Weiter lesen …

Thorsten Fink wird Trainer beim HSV

Der Wechsel des Trainer Thorsten Fink zum Fussball-Bundesligisten Hamburger SV ist erfolgt. Dies bestätigte der ehemalige Trainer des FC Basel im Gespräch mit "Sport 1". "Jetzt ist es doch ganz schnell gegangen. Am Montag werde ich nach Hamburg reisen", sagte der 43 Jahre alte Fink. Basels Vize-Präsident Bernhard Heusler hatte extra seinen Türkei-Urlaub abgebrochen, um die Angelegenheit mit Fink zu klären. Weiter lesen …

Die Kombination von Bitterstoffen könnte für die Intensität des Bittergeschmacks entscheidend sein

Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) haben in Zusammenarbeit mit italienischen Forschern der Universität Piemont erstmals zwei natürliche Substanzen aus Wermutgewächsen isoliert, die Bitterstoff und Bitterblocker in einem sind. Sie aktivieren einige der 25 Bittergeschmacks-Rezeptoren, hemmen aber gleichzeitig andere Bittersensoren, so dass diese von bestimmten Bitterstoffen nicht mehr oder nur schwach aktiviert werden. Als Folge nimmt die Intensität des „Bittersignals“ ab. Die Studie legt damit nahe, dass nicht nur die Gesamtmenge der Bitterstoffe für die Intensität des Bittergeschmacks einer Speise entscheidend ist, sondern auch deren Art und Kombination. Weiter lesen …

Ferne Galaxien zeigen, wie sich der kosmische Nebel lichtet

Mithilfe des Very Large Telescope der ESO haben Wissenschaftler verschiedene Abschnitte einer besonders interessanten kosmischen Epoche untersucht: der Reionisationsära vor rund 13 Milliarden Jahren, während derer das Weltall für ultraviolettes Licht durchsichtig wurde. Indem sie einige der entferntesten bekannten Galaxien genau untersuchten, konnten die Wissenschaftler erstmals den zeitlichen Ablauf der Reionisation rekonstruieren. Sie fanden heraus, dass die Reionisation schneller als bisher angenommen verlaufen sein muss. Weiter lesen …

Über 60 Prozent sind mit ihrem Gewicht zufrieden

Kaum eine Ausgabe einer Frauen- oder Fitnesszeitschrift, die ohne Abnehmtipps auskommt. Diäten hier, Hungerkuren da - Erfolg scheint stets so gut wie garantiert. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber" hat jetzt allerdings herausgefunden, dass nur die wenigsten Deutschen noch bewusst eine Abnehm-Aktion starten. Mehr als drei Viertel der Befragten (78,4 %) geben an, innerhalb der vergangenen zwölf Monate keine Diät probiert zu haben. Weiter lesen …

UK: Porno nur noch auf Bestellung

Die britische Regierung hat in Zusammenarbeit mit der christlichen Interessensvertretung Mothers' Union eine umfassende Kampagne zum Schutz von Kindern vor sexuell aufgeladenen Inhalten ins Leben gerufen, wie Wired berichtet. Die vier größten Internet Service Provider (ISPs) ziehen mit und werden künftig alle neuen Anschlüsse mit einem optionalen Pornofilter versehen. "Technische Lösungen sind eine gute Ergänzung für junge Kinder, die manchmal zufällig auf Pornografie stoßen. Ältere Heranwachsende, die gezielt nach Inhalten suchen, werden dadurch aber nicht abgehalten", sagt Bernhard Jungwirth von Saferinternet.at gegenüber pressetext. Weiter lesen …

Zwangsmitgliedschaft in der IHK: Oberverwaltungsgericht von NRW lässt Berufung zu

Im Kampf gegen die Windmühlenflügel des Kammerzwangs hatten die Unternehmerin Frau Ute Twelenkamp aus Bielefeld und ihr Rechtsanwalt Dominik Storr vor dem Verwaltungsgericht Minden einen wichtigen Etappensieg erzielt. Bevor das Verwaltungsgericht Minden ein Urteil fällte, musste die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Auskunft über ihre aus Mitgliedsbeiträgen finanzierten Rücklagen und deren Verwendungszwecke geben. Weiter lesen …

Wendung im Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt

Im Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt, Dr. Conrad Murray, hat es eine überraschende Wendung gegeben. Demnach habe die Verteidigung ihre Strategie fallengelassen, wonach sich Jackson das Betäubungsmittel Propofol selbst gespritzt haben soll. Eine Untersuchung habe ergeben, dass die Wirkung einer Einnahme des Betäubungsmittels unbedeutend sei, erklärte Anwalt J. Michael Flanagan. Weiter lesen …

Siedlungs- und Verkehrsfläche wächst täglich um 87 Hektar

Die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland hat in den Jahren 2007 bis 2010 insgesamt um 2,7 % oder 1 266 Quadratkilometer zugenommen. Das entspricht rechnerisch einem täglichen Anstieg von 87 Hektar oder etwa 124 Fußballfeldern. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hat sich damit die Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche gegenüber dem letzten Berechnungszeitraum (2006 bis 2009) verlangsamt, in dem die Zunahme noch 94 Hektar pro Tag betrug. Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung ist es, die tägliche Inanspruchnahme neuer Siedlungs- und Verkehrsflächen bis zum Jahr 2020 auf durchschnittlich 30 Hektar pro Tag zu reduzieren. Weiter lesen …

Boomendes Mobil-Internet bedrängt Spielekonsolen

Mehr als acht Mio. Deutsche nutzen das Internet über mobile Endgeräte, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet. Da das Zeitbudget für Mediennutzung begrenzt ist, wirkt sich dieser Trend auf viele Mediengattungen aus. Verlierer sind hauptsächlich Spielekonsolen und Druckerzeugnisse. "Die technische Infrastruktur ist mittlerweile gegeben und die Tageszeitungen und News-Portale stehen schon bereit, um vom mobilen Web-Boom zu profitieren. Bücher- und Zeitschriftenverlage sind in Europa noch nicht ganz so gut aufgestellt", sagt Markus Hübner von Brandflow im Gespräch mit pressetext. Weiter lesen …

Widersprüchliche Aussagen zur Festnahme eines Gaddafi-Sohnes

Aus Libyen sind widersprüchliche Aussagen zur Festnahme eines Gaddafi-Sohnes gekommen. Die Berichte über eine Festnahme Mutassim Gaddafis wurden von dem Sprecher des Nationalen Übergangsrates jedoch nicht bestätigt. Nach seinen Angaben seien bei Gefechten in Sirte nur enge Vertraute des Gaddafi-Sohnes ergriffen worden, er selbst allerdings nicht. Der Übergangsrat gehe davon aus, dass sich der Sohn des ehemaligen Machthabers Muammar al-Gaddafi immer noch in Sirte aufhalte. Weiter lesen …

Datenschutzbeauftragter sieht Informationsmängel beim EU-Überwachungsprojekt "Indect"

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar bemängelt die Informationspolitik des EU-Forschungsprojekts "Indect", mit dem bereits bestehende Überwachungstechnologien zu einem einzigen Instrument zusammengeführt werden sollen: "Ich bin über die Details der Forschungsprojekte nicht informiert. Versuche, genauere Informationen zu erlangen, sind leider nicht sonderlich erfolgreich gewesen", sagte er im Interview mit dem ARD-Politikmagazin KONTRASTE. Weiter lesen …

Bundesbank-Chef besorgt über Anleihekäufe der EZB

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich kritisch über den anhaltenden Kauf von Staatsanleihen durch die EZB geäußert. "Ich sehe den Ankauf von Staatsanleihen mit Sorge. Damit kaufen wir allenfalls Zeit, gehen Risiken ein, lösen aber das eigentliche Problem nicht", sagte Weidmann in einem Interview mit der "Bild-Zeitung". Außerdem könne man so "nicht allzu viel" Zeit kaufen. Weiter lesen …

Ramsauer lässt über 200 Hinweise auf "ruhende Baustellen" prüfen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) lässt bundesweit über 200 Hinweise auf so genannte "ruhende Baustellen" prüfen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sind acht Tage nach dem Aufruf, verwaiste Baustellen auf Autobahnen oder Bundesstraßen zu melden, 210 Hinweise aus allen 16 Bundesländern im Ministerium eingegangen. Spitzenreiter sei dabei Nordrhein-Westfalen mit 75 Meldungen, gefolgt von Rheinland-Pfalz mit 26, Bayern und Baden-Württemberg mit je 20 und Brandenburg mit 15 Hinweisen auf Baustellen, auf denen trotz ordentlicher Bedingungen nicht gearbeitet werde. Weiter lesen …

SPD erwägt Trojaner-Untersuchungsausschuss

Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat indirekt den Rücktritt des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) gefordert und schließt auch die Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses des Bundestages zur Trojaner-Affäre nicht aus. "Wenn sich diese Vorwürfe entgegen der Beteuerungen von Herrn Herrmann erhärten, dann sind da schwere Rechts- und Verfassungsverstöße erfolgt", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

CDU-Politiker Steffel fordert EM-Aus für die Ukraine

Nach der Verurteilung der ukrainischen Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko hat das Mitglied im Sportausschuss des Bundestages, Frank Steffel (CDU), die UEFA aufgefordert, die Ukraine als Ausrichter der Fußball-EM 2012 auszuschließen. "Die UEFA hat die Möglichkeit ein Zeichen gegen staatliche Willkür und politische Rechtsprechung zu setzen", sagte Steffel gegenüber der Onlineausgabe des "Handelsblatts". "Einem Land, was die Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit so mit Füßen tritt, darf kein Podium für Selbstdarstellung gegeben werden." Wenn sich Fans im Fußballstadion daneben benähmen, ihre eigenen Gesetze anwendeten und Unrecht herrsche, sperre die UEFA regelmäßig das Stadion für weitere Spiele. "Wenn ein Land Recht missbraucht und beugt, sollte man das Land ausschließen", betonte Steffel. Weiter lesen …

SPD-Chef Sigmar Gabriel schließt Austritt Griechenlands aus dem Euro nicht aus

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hält den Austritt Griechenlands aus dem Euro für eine mögliche Option in der gegenwärtigen Währungskrise. "Nichts kann man mehr ausschließen", sagte der SPD-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post". Allerdings wäre ein solcher Schritt "mit gigantischen Risiken für die gesamte Eurozone und damit auch für die deutsche Wirtschaft verbunden". Weiter lesen …

Mitglied des Europaparlaments: Tymoschenko zu Recht verurteilt

Die Bürger in Europa sowie einige Mitglieder des Europäischen Parlaments schätzen die derzeitige Situation in der Ukraine falsch ein. Dies erklärte laut Ukrinform der Abgeordnete des Europäischen Parlaments Alexander Mirsky. Dem lettischen Parlamentsmitglied zufolge führe der Mangel an Informationen über die Ukraine zu Gerüchten über politische Hintergründe des Gerichtsprozesses gegen die ehemalige Premierministerin der Ukraine Julija Tymoschenko. Alexander Mirsky betont, der Justizapparat der Ukraine habe den Fall Tymoschenko auf konkreten Anschuldigungen aufgebaut. Weiter lesen …

Iran: Fall des zum Tode verurteilten Pastors Nadarkhani an niedrigere Instanz verwiesen

Das Oberste Gericht der Islamischen Republik Iran hat am Dienstag den Fall des zum Tode verurteilten Pastors Nadarkhani an die erste Instanz zurückverwiesen. Als Begründung gab es „unvollständige Ermittlungen“ an. Der iranische Pastor war am 22. September 2010 wegen „Apostasie“ und „Verbreitung nichtislamischer Lehren“ zum Tode durch den Strang verurteilt worden. Martin Lessenthin, Vorstandssprecher der IGFM sieht darin „den ersten großen Erfolg für die internationale Gemeinschaft, im Ringen um die Freilassung Nadarkhanis“. Weiter lesen …

Deutsche Tischtennis-Herren sind erneut Europameister

Die deutschen Tischtennis-Herren haben sich zum fünften Mal in Folge den Titel als Europameister gesichert. Timo Boll, Patrick Baum und Dimitrij Ovtcharov gewannen im EM-Finale in Danzig gegen Schweden mit 3:0. Nach dem entscheidenden Punkt wurde der Düsseldorfer Baum von seinen jubelnden Teamkollegen zu Boden gerissen, anschließend feierte die Mannschaft mit Bundestrainer Jörg Roßkopf. Weiter lesen …

Wirtschaftsminister Rösler zu Besuch in Tripolis eingetroffen

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) ist am Mittwochabend zu einem zweitägigen Besuch in Libyen eingetroffen. Der Minister wird auf der Reise von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet. In Tripolis will sich Rösler unter anderem mit dem Präsidenten des Übergangsrats, Mustafa Abdel Dschalil, Übergangsregierungschef Mahmud Dschibril sowie den Ministern für Wirtschaft, Gesundheit, Öl und Finanzen treffen. Kurz vor seinem Besuch hatte der Wirtschaftsminister Libyen umfangreiche Hilfen beim Wiederaufbau angeboten. Weiter lesen …

Wissenschaftlern gelingt vollständige Rekonstruktion des Genoms des Schwarzen Todes

Ein internationales Forscherteam, angeführt von Wissenschaftlern der Universität Tübingen und der McMaster University in Kanada, hat das Genom des Erregers des Schwarzen Todes entschlüsselt, einer der verheerendsten Epidemien der Menschheitsgeschichte. Wie die Universität Tübingen mitteilte, gelang es den Forschern erstmalig das komplette Genom eines historischen Krankheitserregers zu rekonstruieren. Dadurch könnten nun Veränderungen in der Evolution und der Virulenz des Pathogens zurückverfolgt werden. Weiter lesen …

Bundesländer planen eigene Steuerreform

In einer parteiübergreifenden Initiative wollen die Länder Rheinland-Pfalz, Hessen, Bremen und Schleswig-Holstein eine weitgehende Vereinfachung des Steuerrechts umsetzen. In einem Zehn-Punkte-Papier, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt, schlagen die Länder unter anderem vor, den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von derzeit 1000 Euro pro Jahr in separate Pauschbeträge für Fahrtkosten und für übrige Werbungskosten aufzuteilen. Weiter lesen …

Fluglotsen-Streik abgewendet

Die Gewerkschaft der Fluglotsen hat sich mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Das teilte die DFS am Mittwochnachmittag in Frankfurt am Main mit. Ein Streik der Fluglotsen, wie ihn die Gewerkschaft angekündigt hatte, ist damit vom Tisch. Weiter lesen …

Linksfraktion kündigt Organklage gegen Bundesregierung an

Die Linksfraktion im Bundestag will die Bundesregierung mit einer Organklage beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zu mehr Antworten auf Fragen aus dem Parlament zwingen. "Die Bundesregierung spielt mit den Abgeordneten Katz und Maus", sagt der Justiziar der Linksfraktion, Wolfgang Neskovic, der "Süddeutschen Zeitung" zu der bereits eingereichten Klage. In sensiblen Politikbereichen wie der Terrorbekämpfung, dem Waffenexport oder dem Lobbyismus mache es sich die Bundesregierung "offenbar zur Aufgabe, eine klare, umfassende Antwort im Rahmen des rechtlich Möglichen zu vermeiden", sagte der ehemalige Bundesrichter. Weiter lesen …