Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

23. September 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Experte: Wer gewinnt den Kampf um Platz drei?

Das Rennen um die Bundestagswahl scheint schon entscheiden. Laut jüngsten Umfragen liegt die Union mit 36 Prozent weit vor der SPD (22 Prozent). Die AfD rangiert mit 11 Prozent auf Platz Drei. Der Politologe Kai-Uwe Schnapp erwartet nicht, dass sich das am Sonntag ändern wird. Die AfD kann sogar noch mehr Stimmen bekommen, meint er, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

1. Bundesliga: Hoffenheim schlägt Schalke 2:0

Am sechsten Spieltag der Bundesliga hat die TSG Hoffenheim 2:0 gegen Schalke 04 gewonnen und damit vorerst die Tabellenführung übernommen. Borussia Dortmund kann aber am Samstagabend bei einem Punktgewinn gegen Borussia Mönchengladbach wieder vorbeiziehen. Schalke steht aktuell auf Rang sieben. Weiter lesen …

ATP-Turnier in Hamburg: DTB verhandelt über Lizenzvergabe

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hat in der Frage um die Lizenzvergabe für die Ausrichtung des ATP 500er-Turniers am Hamburger Rothenbaum ab 2019 eine richtungsweisende Entscheidung getroffen. Im Rahmen der Präsidiumssitzung am vergangenen Mittwoch in Frankfurt wurde einstimmig entschieden, dass der DTB ab sofort Vertragsverhandlungen mit Peter-Michael Reichel führen wird. Weiter lesen …

Biowaffe Gentechnik

In den Geheimlabors der Millitärs wird schon lange mit gentechnisch veränderten Bakterien geforscht, um möglichst effektive Biowaffen zu entwickeln. Doch wie die russische Wissenschaftlerin Dr. Irina Ermakova im ExtremNews-Interview berichtet, ist die Gentechnik an sich schon eine Biowaffe. Forschungen habe ergeben, dass zahlreiche Krankheiten in Verbindung mit GMO-Produkten stehen. Das komplette Video ist wie üblich am Ende Beitrages zu sehen. Weiter lesen …

Bamf kämpft weiter mit Sicherheitslücken

Auch nach dem Fall Franco A. kämpft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) mit Sicherheitslücken. Zum Stand 3. September seien insgesamt 829 anerkannte Asylbewerber aus Syrien und dem Irak weder persönlich angehört noch erkennungsdienstlich erfasst worden, erklärte das Bundesinnenministerium der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Bau-Expertin der Linkspartei zu Hochhaus-Räumung: Wildwest-Methoden auf dem Wohnungsmarkt stoppen

Die Bau-Expertin der Linkspartei im Bundestag, Caren Lay, kritisiert scharf das Vorgehen von Investoren wie Intown. Lay sagte der "Heilbronner Stimme": "Marode Häuser aufkaufen, weiter verrotten lassen, alte Mieterinnen und Mieter rausschmeißen und nach der Sanierung teurer weitervermieten: das ist das perfide Geschäftsmodell von Investoren wie die Intown. Diese Wildwest-Methoden auf dem Wohnungsmarkt müssen gestoppt werden." Weiter lesen …

Extremismusforscher hetzt gegen AfD

Der Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent vom Jenaer Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft blickt mit Sorge auf den zu erwartenden Einzug der AfD in den Bundestag. "Die größte Gefahr geht davon aus, dass sich rassistische Gewalttäter bis in den Rechtsterrorismus durch das legitimiert sehen, was aus den Reihen der AfD im deutschen Bundestag gesagt wird", sagte Quent dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Emnid: Schulz holt in Direktwahlfrage auf

Im Wahlkampfendspurt kann SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz laut einer Emnid-Umfrage im direkten Vergleich mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufholen. Könnte der Bundeskanzler direkt gewählt werden, würden sich laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild am Sonntag" aktuell nur noch 45 Prozent für Merkel entscheiden, Schulz käme auf 32 Prozent. Weiter lesen …

Siemens-Chef Kaeser sieht Verhältnis zu Russland belastet

Siemens-Chef Joe Kaeser sieht in der "vertragswidrigen Verfrachtung" von vier Gasturbinen auf die Halbinsel Krim eine "neue Dimension von Vertrauensbruch". Das seit über 160 Jahren bestehende Vertrauensverhältnis mit Russland sei damit belastet, sagte Kaeser dem "Spiegel". Das sei "kein Kavaliersdelikt" gewesen. Bis zur Übergabe der Turbinen habe Siemens Gerüchte über deren Einsatz auf der Krim "sehr genau untersucht, aber keinerlei Belege hierfür gefunden". Weiter lesen …

Neue Studie: Die Sauna hält fit - auch im Kopf

Laut einer neuen finnischen Studie hält die Sauna fit - auch im Kopf. Mit zunehmendem Alter steigt bei vielen Menschen die Sorge, an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz zu erkranken. Allein in Österreich sind davon rund 100.000 Menschen betroffen. Eine neue Studie zeigt jetzt aber: Neben einem gesunden Lebenswandel scheint noch etwas wirkungsvoll vor Demenz zu schützen - regelmäßiges Saunabaden. Weiter lesen …

Bundesregierung warnt vor Folgen weiterer Airline-Pleiten

Die Bundesregierung hat vor den Folgen weiterer Airline-Pleiten für Flugpassagiere gewarnt und die EU-Kommission zum Handeln aufgefordert. Das geht aus einem Brief des Staatssekretärs im Verbraucherschutzministerium, Gerd Billen, an den Chef der Generaldirektion Mobilität und Verkehr der EU-Kommission, Henrik Hololei, hervor, berichtet das "Handelsblatt". Weiter lesen …

ESET: Staatliche Spionage-Malware verbreitet sich mit Hilfe von Internetprovidern

Forscher des europäischen Security-Software-Herstellers ESET haben eine Überwachungskampagne entdeckt, welche eine neue Variante der berüchtigten Spyware FinFisher nutzt. Die auch als FinSpy bekannte Malware wird als Tool zur Strafverfolgung vermarktet und weltweit an staatliche Stellen verkauft. Vermutlich wird die Spyware auch von repressiven Regimen genutzt. Insgesamt sieben Länder sind von FinFisher betroffen. In zwei davon gibt es Hinweise darauf, dass große Internetanbieter in die Verbreitung des Überwachungsprogramms involviert waren. Weiter lesen …

KIT: Science: Botschafter aus fernen Galaxien

kosmische Strahlung mit sehr hoher Energie hat ihren Ursprung außerhalb unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße. Darauf weist die Untersuchung der Einfallsrichtung von mehr als 30.000 Teilchen am Pierre-Auger-Observatorium in Argentinien hin, die nun im Fachmagazin Science erscheinen. Das Forschungsergebnis am weltweit größten Experiment zur Messung kosmischer Strahlung, dessen Projektmanagement das KIT verantwortet, ist ein weiterer bedeutender Schritt auf dem Weg, grundlegende Fragen über die Ursprünge des Universums zu beantworten. Weiter lesen …

Bund versilbert eigene Immobilien

Der Bund hat in der letzten Legislaturperiode 1,4 Milliarden Euro durch den Verkauf von Immobilien erzielt. Fast die Hälfte der rund 7.000 veräußerten Wohnungen gingen dabei gegen Höchstpreis an private Investoren, schreibt der "Spiegel" unter Berufung auf eine Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor. Weiter lesen …

Ländliche Regionen in Niedersachsen mehrheitlich ohne schnelles Internet

Fast jeder vierte Haushalt in Niedersachsen hat keinen Anschluss ans schnelle Internet. Das zeigt eine Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Besonders außerhalb der Städte sind Verbindungen mit einer Mindest-Übertragungsgeschwindigkeit von 50-Mbit Mangelware: Laut Bundeswirtschaftsministerium surfen 55 Prozent der Haushalte in den ländlichen Regionen langsamer. 50-Mbit war eigentlich flächendeckendes Ziel der Bundesregierung bis 2018. Schlusslicht in Niedersachsen ist laut Auflistung der Landkreis Wittmund mit einer Versorgungsquote von gerade einmal 52 Prozent. Am besten steht Wolfsburg mit 97 Prozent dar. Aus der Antwort geht weiterhin hervor, dass gerade einmal fünf Prozent der Haushalte über einen besonders schnellen Glasfaseranschluss verfügen. Weiter lesen …

Jella Haase: Berlin wird den Menschen weggenommen

Schauspielerin Jella Haase ist genervt von der zunehmenden Gentrifizierung in ihrer Heimatstadt Berlin. "Die Mieten steigen so drastisch, dass alle irgendwie verdrängt werden. Ich glaube, hier passieren gerade ähnliche Fehler wie in Paris und London, dass die Stadt irgendwie verkauft und den Menschen weggenommen wird, denen sie eigentlich gehört", sagte die 24-Jährige im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

BASF-Chef Bock erwartet, dass der Verbrennungsmotor auch künftig die führende Antriebstechnologie bleibt

BASF-Chef Kurt Bock erwartet, dass der Verbrennungsmotor auch künftig die führende Antriebstechnologie bleibt. "Im Jahr 2030 wird der Verbrennungsmotor nach wie vor führend im Individualverkehr sein. Und 2050 wird es sicher noch Diesel- und Benzinmotoren geben", sagte der Top-Manager, der auch Präsident des Verbands der Chemischen Industrie ist, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

BASF-Chef Bock sieht die Fusionswelle in der Chemieindustrie noch nicht am Ende

BASF-Chef Kurt Bock erwartet weitere internationale Großfusionen in der Chemieindustrie. "Wir haben in der Vergangenheit Zusammenschlüsse und Übernahmen erlebt und werden das auch künftig erleben. Denn Größe ist in der Chemie ein wichtiger, allerdings auch nicht der alleinige Vorteil", sagte der Konzernchef, der auch Präsident des Verbands der Chemischen Industrie ist, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Wegen des umstrittenen Unabhängigkeitsreferendums: CDU-Außenpolitiker stellt militärische Hilfe für Kurden in Frage

Das geplante Unabhängigkeitsreferendum der Kurden in der Autonomieregion Nordirak gefährdet die militärische Unterstützung durch die Bundeswehr. "Der internationale Druck würde bei einer angestrebten Unabhängigkeit derart wachsen, dass auch eine fortdauernde deutsche Hilfe für die Regionalregierung nicht mehr gesichert wäre - das würde sich vor allem auf die militärische Kooperation auswirken", sagte der Obmann der Unionsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter, der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Keine Angst mehr vor der Fed

Der frühere US-Notenbankchef Ben Bernanke hat im Frühjahr 2013 mit einem im Grunde genommen eher unspektakulären Halbjahresbericht vor dem US-Kongress die internationalen Finanzmärkte kräftig durcheinandergewirbelt. Bernanke stellte den Märkten seinerzeit erstmals den Ausstieg aus der ultralaxen Geldpolitik - dem QE 3 - in Aussicht. Weiter lesen …