Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Januar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Obama wirbt vor deutschem Fernsehpublikum um "Vertrauen"

US-Präsident Barack Obama hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in seinem Interview mit dem ZDF zugesagt, dass sie ihm "vertrauen" könne. "Ich muss und darf diese Beziehung nicht durch Überwachungsmaßnahmen beschädigen, die unsere vertrauensvolle Kommunikation behindern. Solange ich Präsident der Vereinigten Staaten bin, muss sich die deutsche Kanzlerin darüber keine Sorgen machen", sagte Obama dem ZDF in einem Exklusiv-Interview. Weiter lesen …

DSV-Adler landen in Zakopane auf Platz zwei

Beim Team-Springen im polnischen Zakopane haben Andreas Wank, Richard Freitag, Andreas Wellinger und Severin Freund das Feld bis zum letzten Springer angeführt. Doch der immer besser in Fahrt kommende Peter Prevc katapultierte Team-Slowenien mit seinem letzten Sprung auf Rang eins vor Deutschland und Österreich. Die Lokalmatadore aus Polen verpassten vor frenetischem Publikum das Podest als Vierte knapp. Weiter lesen …

Steinmeier prüft Bundeswehr-Einsatz in Mali

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat angekündigt, die Möglichkeit eines militärischen Engagements sowohl in der Zentralafrikanischen Republik als auch im westafrikanischen Mali zu prüfen. Dort ist bisher vor allem Frankreich stark engagiert. Der Außenminister sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.), Frankreich habe Mali davor gerettet, von islamistischen Fundamentalisten "überrannt" zu werden. Paris sei jetzt dabei, in der Zentralafrikanischen Republik Schlimmeres zu verhindern. "Europa kann Frankreich dabei nicht alleine lassen", sagte der SPD-Politiker. Weiter lesen …

Lisa Zimmermann gewinnt Slopestyle-Weltcup in Gstaad

Lisa Zimmermann ist im Slopestyle-Parcours von Gstaad (SUI) überragend gefahren und sicherte sich damit ihren ersten Weltcupsieg. Zimmermann schrieb damit Skigeschichte: Sie ist die erste Deutsche, die je einen Freeski-Weltcup gewonnen hat – und das mit der höchsten Punktzahl, die bei den Damen bisher vergeben wurde. Weiter lesen …

Frenzel und Rydzek feiern Doppelerfolg

Am zweiten Tag des Nordic Combined Triple in Seefeld (AUT) hieß der Sieger wieder Eric Frenzel. Der Oberwiesenthaler lag schon nach dem Springen ganz vorn und ging so als Erster in die Loipe. Doert lief er unangefochten bis ins Ziel und ist der klare Favorit für den Gesamtsieg. Johannes Rydzek wurde mit einer starken Leistung Zweiter vor Magnus Moan (NOR). Weiter lesen …

Magdeburg: 10.000 demonstrieren gegen Rechts

In Magdeburg haben am Samstagnachmittag nach Polizeiangaben rund 10.000 Menschen gegen einen Nazi-Aufmarsch protestiert, die meisten davon friedlich im Rahmen eines Bürgerfestes auf der "Meile der Demokratie". Zahlreiche linke Aktivisten hatten aber auch gegen den Willen der Stadt zu Sitzblockaden aufgerufen, was den geplanten Aufmarsch auch stark verzögerte und schließlich in den Süden der Stadt verbannte. Weiter lesen …

Herrmann und Wenzel sprinten aufs Podest

Denise Herrmann und Josef Wenzel sind beim Langlaufsprint in Szklarska Poreba (POL) auf das Podest gelaufen. Denise Herrmann, die sich als Lucky-Looserin für das Finale qualifiziert hatte, musste sich auf der Zielgeraden nur Kikkan Randal geschlagen geben. Josef Wenzel wurde in der letzten Kurve etwas weit heraus getragen, die Chance nutzte Alex Harvey (CAN), um sich abzusetzen. Weiter lesen …

CDU will "Pille danach" weiterhin nur mit Rezept

In der Debatte um die "Pille danach" hat die CDU bekräftigt, dass sie gegen eine Rezeptfreiheit ist. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung und Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Karl-Josef Laumann (CDU), sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.): "Das Patienten-Arztgespräch hat eine hohe Bedeutung, um die Qualität sicherzustellen - und ist durch nichts Vergleichbares zu ersetzen." Weiter lesen …

30.000 Menschen fordern: Stoppt Agrarindustrie!

Angeführt von hunderten Bäuerinnen und Bauern und 70 Traktoren zogen heute 30.000 Menschen vor das Kanzleramt in Berlin. Die DemonstrantInnen forderten von Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Gabriel einen Kurswechsel in der Agrarpolitik. Statt weiterhin "Klientelpolitik für die Agrarindustrie" zu betreiben, solle sich die Bundesregierung für eine soziale, tiergerechte und ökologische Agrarwende einsetzen. Weiter lesen …

Patrick Küng feiert Heimsieg in Wengen

Der Schweizer Patrick Küng hat den Abfahrtsklassiker von Wengen (SUI) gewonnen. Damit feierte der 30-Jährige nach seinem Erfolg im Super-G von Beaver Creek (USA) im Dezember seinen zweiten Weltcuptriumph. Küng distanzierte am Lauberhorn in einem spannenden Rennen auf verkürzter Strecke den Österreicher Hannes Reichelt (AUT und Aksel Lund Svindal (NOR) auf die weiteren Podestplätze. Weiter lesen …

PARTNER PFERD - French Connection und Schweizer Triumph

Das Auto made in France, der Reiter auch, nur das Pferd stammt aus den Niederlanden: Zum zweiten Mal nach 2013 ging der Preis der Citroen Partner Leipzig nach Frankreich, diesmal an den Ex-Europameister Kevin Staut mit Silvana. Im silbergrauen Fünftürer der Marke Citroen fegte der 33-jährige Springreiter in der Siegerehrung durch die Halle. Zuvor hatte sich der Schweizer Pius Schwizer den erstmals ausgetragenen Preis von J.J. Darboven gesichert. Weiter lesen …

Magazin: EEG-Reform soll bereits am 1. August in Kraft treten

Schon zum 1. August dieses Jahres will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in Kraft treten lassen. Das geht aus einem Eckpunktepapier hervor, das dem "Spiegel" vorliegt. Gabriel will das Papier am Mittwoch bei der Klausurtagung der Großen Koalition in Meseberg vorstellen. Darin skizziert der SPD-Vorsitzende eine "grundlegende Reform" der Ökostrom-Förderung, die "Ausmaß und Kostenanstieg spürbar bremsen" will. Weiter lesen …

Ja-Cheol Koo wechselt zum 1. FSV Mainz 05

Ja-Cheol Koo (24) wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FSV Mainz 05. Der VfL kommt damit dem Wunsch des südkoreanischen Nationalspielers nach, eine neue Herausforderung anzunehmen. "Wir haben uns nur schweren Herzens entschieden, ihn freizugeben. Koo hatte von uns aber die Zusage, dass wir uns mit einem Wechsel beschäftigen, wenn es unsere Personalsituation zulassen sollte", so VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs. Diese Situation ist mit der Verpflichtung von Kevin de Bruyne nun eingetreten. Cheftrainer Dieter Hecking: "Wir sind nach wie vor von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Ja-Cheol Koo war immer Teil unserer Planungen." Weiter lesen …

Ausblick auf die neue Formel 1 Saison

Kaum wurde Sebastian Vettel zum Formel 1 Weltmeister 2013 ernannt, laufen die Vorbereitungen für die nächste Saison bereits auf Hochtouren. Am 16. März 2014 kämpfen Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Jenson Button und Co. erneut um den Titel. Das erste von insgesamt 22 Rennen wird in Melbourne, Australien stattfinden. Das letzte am 30. November in Interlagos, Brasilien. Weiter lesen …

"Focus": Italien verkauft Inseln, Klöster und Palazzi

Der klamme italienische Staat will sich einem Medienbericht zufolge von wertvollen Immobilien und Besitztümern trennen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, soll eine erste Auswahl von 33 Objekten diese Woche angepriesen werden. Darunter befänden sich zwei Inseln in der Lagune von Venedig, ehemalige Klöster, Kasernen und Gefängnisse sowie zahlreiche Palazzi, so das Magazin. Weiter lesen …

Maas kündigt Gesetz gegen steigende Mieten an

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will bereits in den nächsten Wochen gesetzlich gegen steigende Mieten vorgehen. "Ich werde innerhalb der ersten 100 Tage ein Gesetz zur Mietpreisbremse und zur Maklerprovision auf den Weg bringen", sagte Maas "Bild am Sonntag". "Mieten sollen auch in Ballungsräumen bezahlbar bleiben." Weiter lesen …

Der VfL Wolfsburg verpflichtet Kevin de Bruyne vom FC Chelsea

Kevin de Bruyne wird ab sofort das Trikot des VfL Wolfsburg tragen: VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs erzielte mit dem FC Chelsea eine Einigung über den sofortigen Wechsel des 22 Jahre alten belgischen Nationalspielers nach Wolfsburg. Sein Vertrag läuft bis 2019. Kevin de Bruyne stößt am heutigen Samstag zur Mannschaft. Der Mittelfeldspieler, der bislang 19 Spiele für Belgiens Nationalelf bestritt und hierbei vier Tore erzielte, wird beim VfL die Rückennummer 14 erhalten. Kevin de Bruyne kennt die Bundesliga bereits bestens. In der Spielzeit 2012/2013 war er auf Leihbasis für Werder Bremen am Ball, kam auf 33 Einsätze und markierte zehn Treffer. Bereits mit 17 Jahren feierte der 1,81 m große WM-Fahrer sein Debüt im belgischen Profifußball beim KRC Genk. Weiter lesen …

So wird die Fotografie zum Kunstwerk

Heutzutage wird scheinbar zu jeder Zeit und an jedem Ort fotografiert. Vor allem durch die sozialen Netzwerke möchte jeder überall seinen Freunden mitteilen, was er gerade erlebt. Hobbyfotografen können mit ein paar Tipps ganz leicht die richtigen Kriterien und Einstellungen für ein schönes Bild erlernen. Moderne Bildbearbeitungsprogramme oder Apps fürs Handy können dann unterstützend hinzukommen und den Rest erledigen. Weiter lesen …

Einschränkung der Geheimdienstarbeit: Unionspolitiker enttäuscht von Obama-Rede

Führende Sicherheits- und Außenexperten der Union haben sich enttäuscht von der Rede des US-Präsidenten Barack Obama zur Einschränkung der Geheimdienstarbeit gezeigt. "Das wird nicht zur Beruhigung der Bürger in Deutschland beitragen", sagte Innenausschussvorsitzender Wolfgang Bosbach (CDU) der "Rheinischen Post". Er glaube nicht, dass es zu grundsätzlichen und weitreichenden Korrekturen bei der Informationsbeschaffung der US-Dienste kommen wird. "Ich fürchte, dass die Amerikaner weiterhin und anlasslos Daten auch bei Verbündeten sammeln werden", sagte Bosbach. Weiter lesen …

Teens laufen überalterndem Facebook davon

Facebook verliert massiv junge Nutzer, dafür explodiert die Zahl älterer Semester auf dem sozialen Netzwerk. Das geht aus einer Statistik der digitalen Agentur iStratey Labs hervor. Demnach nutzen ein Viertel weniger US-Schüler (13 bis 17 Jahre) die Plattform als noch vor drei Jahren, auch im nächsthöheren Alterssegment (bis 24 Jahre) hat Facebook über 3,4 Mio. User verloren. Mit plus 80,4 Prozent den klar stärksten Nutzer-Zuwachs in den USA gab es bei der Generation 55 plus. Ein ähnlicher Teenie-Schwund ist auch aus vorläufigen Ergebnissen der EU-finanzierten Global Social Media Impact Study (GSMIS) bekannt. Weiter lesen …

AR-Brille "SeeThru": Privatsphäre statt Kamera

Das französisch-kalifornische Unternehmen LASTER Technologies sammelt derzeit Crowdfunding-Unterstützung für die AR-Brille (Augmented Reality) "SeeThru". Der Hersteller verzichtet dabei bewusst auf den Einbau einer Kamera, um damit Datenschutzbedenken gleich im Keim zu ersticken. Im Gegensatz zur Google-Datenbrille ist SeeThru auf die Rechenleistung eines normalen Smartphones angewiesen, lockt aber im Rahmen der Kickstarter-Kampagne mit einem relativ niedrigen Preis ab 349 Dollar. Bereits im April will LASTER die ersten Geräte ausliefern. Weiter lesen …

Der Geburtsmonat prägt unser Leben entscheidend

Der Geburtsmonat eines Menschen hat nachweislich Einfluss auf seine Entwicklung, Gesundheit, Charakter und Beruf, berichtet die Zeitschrift P.M. MAGAZIN in ihrer Februar-Ausgabe. Eine große Rolle spielen dabei die äußeren Einflüsse, denen ein Kind zum Zeitpunkt der Geburt und in den Monaten zuvor im Mutterleib ausgesetzt ist. Weiter lesen …

Carina Vogt Dritte in Zao

Carina Vogt ist beim Skisprung-Weltcup im japanischen Zao erneut auf das Podest gesprungen. Die Degenfelderin sicherte sich mit einem Satz auf 93 Meter Platz drei und den insgesamt fünften Stockerlplatz nach acht Wettbewerben. Bei Vogts Sprung war aber noch Luft nach oben: Der fehlende Telemark hätte weitere Punkte eingebracht. Wegen starken Windes wurde in Zao nur ein Durchgang durchgeführt. Weiter lesen …

Zuwanderungsdebatte: CSU-General Scheuer stellt sich gegen EU

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer stellt sich in der Diskussion um Armutszuwanderung deutlich gegen die EU-Kommission. "Regeln, wie sie bereits in Deutschland gelten, müssen europarechtlich verankert werden", sagte Scheuer dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Das heißt zum Beispiel, kein Anspruch auf Hartz IV in den ersten drei Monaten nach der Einreise. Dieselbe Frist muss auch für die Sozialhilfe und den Bezug von Kindergeld gelten." Weiter lesen …

Einfordern von geltendem Recht anscheinend unerwünscht

Am 7. Januar 2014 wurde im Amtsgericht Fulda ein Fall verhandelt, bei dem es laut Anklage offiziell um den Tatbestand der "Freiheitsberaubung" ging. Das große Medieninteresse und die Tatsache, dass der Gerichtssaal wegen Überfüllung geschlossen werden musste, deuten jedoch an, dass sich Größeres hinter dem Fall verbirgt. Um die Hintergründe zu klären, hat ExtremNews zwei der insgesamt acht Angeklagten in die Sendung "Ihr Thema ..." eingeladen. Im Gespräch stellt sich heraus, dass der Sachverhalt, der zu der vermeintlichen Freiheitsberaubung führte, jeden Bürger interessieren sollte. Das Video mit der kompletten Sendung ist am Ende des Textbeitrages kostenlos zu sehen. Weiter lesen …

2.000 Fluglotsen am 29. Januar zum Streik aufgerufen

Deutsche Flugreisende müssen sich am 29. Januar auf erhebliche Behinderungen im Flugverkehr bis hin zu Flugausfällen einstellen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, ruft die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) 2.000 Fluglotsen in Deutschland zu einem einstündigen Streik auf. Sie wolle damit die Fluglotsenstreiks in Frankreich und anderen europäischen Ländern unterstützen, hatte die Gewerkschaft bereits am Donnerstag mitgeteilt. Weiter lesen …

Repräsentative Umfrage zum Tag der Jogginghose - Lässiger Streetstyle oder "Gammelbuchse"?

Laut Karl Lagerfeld hat man die "Kontrolle über sein Leben verloren", wenn man sie trägt. Die Deutschen tragen sie durchschnittlich 3 Stunden am Tag. Die Rede ist von der Jogginghose. Heimliche Affaire oder öffentliche Liebe? Modesünde oder It-Piece? Wie es um die Beziehung der Deutschen zur Jogginghose bestellt ist, hat das soziale Fashion-Netzwerk stylefruits anlässlich des internationalen Jogginghosentags am 21. Januar in einer repräsentativen Umfrage in Zusammenarbeit mit der Innofact AG ermittelt. Weiter lesen …

DRK-Präsident kritisiert schleppende Aufnahme von Syrien-Flüchtlingen

Das Rote Kreuz (DRK) hat die Innenminister von Bund und Ländern dazu aufgerufen, die Aufnahme von Syrien-Flüchtlingen zu beschleunigen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" kritisierte DRK-Präsident Rudolf Seiters das bisherige Vorgehen als schleppend und appellierte an die zuständigen Ministerien, für die Bearbeitung von Anträgen die entsprechenden personellen Kapazitäten zur Verfügung zu stellen. Weiter lesen …

Deutsche und französische Banken benötigen fast halbe Billion Euro

Die Banken in Deutschland und Frankreich benötigen nach einer wissenschaftlichen Untersuchung, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, zusätzliches Eigenkapital in einer Größenordnung von bis zu 485 Milliarden Euro, um gegen eine Finanzkrise wie die jüngste künftig gewappnet zu sein. Anders als oft vermutet, stellen damit nicht die Problemländer in Südeuropa die größte Bedrohung für die Finanzstabilität dar, sondern ausgerechnet die beiden EU-Schwergewichte. Die Geldhäuser in beiden Staaten hätten "einen extrem hohen Kapitalbedarf", sagte Sascha Steffen, Professor an der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin, der Zeitung. Weiter lesen …

Kritik an Rentenpaket reißt nicht ab

Der Sozialverband VdK Deutschland drängt darauf, das Rentenpaket der Bundesregierung nachzubessern. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher, die geplanten Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente seien zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber noch lange nicht ausreichend. Weiter lesen …

Neue Probleme beim Hauptstadtflughafen BER

Beim Bau des Berliner Hauptstadtflughafens BER sind laut eines Zeitungsberichts neue technische Schwierigkeiten bekannt geworden. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" droht bei Vollbetrieb des Flughafens angeblich Überhitzung im zentralen Kabelkanal unter dem Terminal. Eine Arbeitsgruppe des Flughafens suche nach einer Lösung, berichtet "Bild" mit Verweis auf einen Flughafensprecher. Weiter lesen …

Rechtswissenschaftler: Aufregung um Scheuers Doktortitel "Sturm im Wasserglas"

Die Aufregung um den in Prag erworbenen Doktortitel von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer schätzt Rechtswissenschaftler Wolfgang Löwer als "Sturm im Wasserglas" ein. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Löwer: "Den Titel nicht mehr zu tragen, ist eine vernünftige Entscheidung." Dies "könnte ein guter Kniff sein, um die absurde Situation aufzulösen und die Wogen zu glätten", sagte der Professor für Öffentliches Recht und Wissenschaftsrecht an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Weiter lesen …

Deutsche Bank prüft Gewinnwarnung fürs vierte Quartal

Der Vorstand der Deutschen Bank prüft derzeit, ob der deutsche Branchenprimus in den kommenden Tagen eventuell eine Gewinnwarnung herausgeben muss. Sollte sich die Deutsche Bank tatsächlich verpflichtet sehen, eine Gewinnwarnung für das abgelaufene Quartal auszusprechen, läge das unter anderem an Verlusten aus dem Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Assets, die größer als erwartet ausgefallen sind. Das sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Weiter lesen …

Einsturz des Kölner Stadtarchivs - Ermittlungen gegen etwa 90 Personen eingeleitet

Wegen des Verdachts, den Einsturz des Kölner Stadtarchivs verursacht oder mitverursacht zu haben, hat die Staatsanwaltschaft Köln Ermittlungen gegen etwa 90 Personen eingeleitet. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" in seiner Samstagausgabe. Betroffen sind nach Informationen der Zeitung beispielsweise Mitarbeiter der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), Angestellte der Baukonzerne Bilfinger Berger, Züblin und Wayss & Freitag sowie die Beschäftigten einiger Subunternehmen, die am Bau der U-Bahn-Grube Waidmarkt beteiligt waren. Probleme auf der Baustelle gelten als Ursache für das Unglück, bei dem zwei Menschen starben und ein Sachschaden von etwa einer Milliarde Euro entstanden ist. Weiter lesen …

Castoren mit Atommüll könnten wieder nach Gorleben rollen

Der bislang letzte Castortransport erreichte im Herbst 2011 das Zwischenlager im Kreis Lüchow-Dannenberg. Das sollte eigentlich der letzte sein. Trotz gegenteiliger Versprechen der Bundesregierung können nun aber im kommenden Jahr wieder Castoren mit Atommüll in das Zwischenlager Gorleben rollen. Warum das so ist, hat Michael Kiesewetter für Radio "Stimme Russlands" im Interview mit dem Atomexperten Tobias Riedel von Greenpeace herausgefunden. Weiter lesen …

Proteste gegen neue Verfassung: Mindestens fünf Tote in Ägypten

In Ägypten sind am Freitag bei Protesten gegen die neue Verfassung mindestens fünf Menschen getötet worden. In Fajum, einer Oasenstadt etwa 100 Kilometer südlich der ägyptischen Hauptstadt Kairo, sollen bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften zwei Protestteilnehmer umgekommen sein, wie das Nachrichtenportal Al-Ahram berichtet. Drei weitere Menschen seien bei Krawallen in Kairo gestorben. Weiter lesen …

WestfalenLand Fleischwaren GmbH ruft "Mühlenhof Hackfleisch" zurück

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma WestfalenLand Fleischwaren GmbH, Münster, den Artikel "Mühlenhof Hackfleisch gemischt (vom Schwein und Rind), 500g, Mindesthaltbarkeitsdatum 21.01.2014, Chargen/Ident.-Nummern: 001306403123, 001306403222, 001006403222" zurück. In einzelnen Packungen wurden Plastikteile gefunden. Daher wird vor dem Verzehr des betroffenen Produktes unbedingt abgeraten. Weiter lesen …

Hahn Rechtsanwälte: Bankhaus M.M. Warburg zu Schadensersatz bei Schiffsfonds MT "Margara" verurteilt

Mit Urteil vom 20. Dezember 2013 hat das Landgericht Hamburg das Bankhaus M.M. Warburg & Co. KG (a. A.) zu Schadenersatz in Höhe von 44.500 Euro verurteilt (Aktenzeichen: 302 O 356/12). Das Bankhaus hatte dem Kläger die Höhe der Rückvergütungen verschwiegen, die es für die Vermittlung einer Beteiligung an der Schifffahrtsgesellschaft MT "Margara" GmbH & Co. KG erhalten hat. Weiter lesen …

Fast jeder Vierte gegen Vertragsverlängreung für ARD-Talkshow von Günther Jauch

Der Vertragsverlängerung für die Sonntags-Talkshow von Günther Jauch im Ersten muss nur noch der NDR-Rundfunkrat seine Zustimmung geben. Doch wollen die Zuschauer das überhaupt? Immerhin 23 Prozent sind gegen eine Fortsetzung des Sonntagabend-Formates. Das ergab jetzt eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid (505 Befragte) im Auftrag der Fernsehzeitschrift auf einen Blick. Weiter lesen …

Peter Maffay: Verwundbarkeit betrachte ich als Stärke

Peter Maffay legt keinen Wert darauf, hart zu sein. "Verwundbarkeit zu erkennen und zuzulassen betrachte ich als Stärke", sagte der Musiker im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Ihm sei immer eine gewisse Härte angedichtet worden, und er habe zu dem Image auch selbst beigetragen. "Das ist, mit Verlaub gesagt, Bullshit." Er wisse genau, "dass die wirkliche Stärke in der Weichheit liegt". Er fügte hinzu: "Lautstärke und Tempo und hart gespielte Achtel bedeuten ja noch lange nicht, dass man auch ein harter Typ ist." Weiter lesen …

Johannes Strate: Papasein ist die Rolle meines Lebens

Für Revolverheld-Sänger Johannes Strate hat sich mit der Geburt seines Sohnes Emil das Leben grundsätzlich verändert: "Es ist die Rolle meines Lebens. Papasein ist sehr bereichernd, und inhaltlich ist es super," sagte der 33-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er genieße es, "wieder ganz ungeniert stundenlang mit Spielzeug-Kleinkram zu spielen", gestand der Musiker. "Ich freue mich schon darauf, wenn er irgendwann nach einer elektrischen Eisenbahn schreit. Das weckt das Kind im Mann. Das lasse ich als Papa gerne zu." Weiter lesen …

Thomas Gottschalk: "Ich bin völlig hilflos, sobald Zahlen im Spiel sind"

Neue Show für Gottschalk! In "Back To School - Gottschalks großes Klassentreffen" lässt der Entertainer in vier Folgen jeweils zwei Promis gegeneinander antreten - unterstützt von ihren einstigen Mitschülern. "Mir hat die Idee gefallen, nostalgische und pädagogische Elemente in eine Show zu packen", sagt Gottschalk im Gespräch in der heute erscheinenden Ausgabe von TV Movie. "Irgendwie stehe ich ja für beides. Wäre ich nicht Entertainer geworden, dann wäre ich heute ein Oberstudienrat kurz vor der Pensionsgrenze." Weiter lesen …

Michelle Obama feiert ihren 50. Geburtstag nicht üppig

Michelle Obama hat sich entschieden, ihren 50. Geburtstag nicht üppig zu feiern. Deshalb hat sie ihre Gäste auf den Einladungen aufgefordert: "Eat before you come". So will die beliebte Frau von US-Präsident Barack Obama offenbar keine unangenehmen Fragen aufkommen, ob es zeitgemäß ist, üppige Dinnerpartys auszustatten. Wo sich Michelle Obama seit langem dem Kampf gegen Übergewicht verschrieben hat. Weiter lesen …

ARTE erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit

2013 konnte sich der Sender sowohl in Deutschland als auch in Frankreich einer kontinuierlichen Steigerung seiner Resonanz erfreuen. Über 24 Stunden sind die Zuschauerzahlen (0,90%*) um 18% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im Dezember ging der Marktanteil zum ersten Mal seit Bestehen des Senders sogar über 1%. Auch die durchschnittliche kumulierte Reichweite weist mit 7,9 Millionen Zuschauern, die mindestens 15 Minuten konsekutiv pro Woche ARTE sahen, eine erhebliche Steigerung von 13 % auf. Weiter lesen …

Thüringische Landeszeitung: Teurer Schnellschuss

Andrea Nahles will offenbar ihr größtes und teuerstes Projekt so schnell wie möglich vom Tisch haben. Wieso sonst erblickt der Rentenpaket-Entwurf der Ministerin nur zwei Wochen nach Regierungsbeginn bereits das Licht der politischen Öffentlichkeit? Es handelt sich offenbar um eine Fleißarbeit nach dem Motto: Unangenehmes sofort. Weiter lesen …

Kauder verteidigt Union gegen Westerwelle-Angriff

Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) hat den Vorwurf des früheren Außenministers Guido Westerwelle (FDP) zurückgewiesen, die Union diskriminiere Homosexuelle. Das Nein zum Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Partnerschaften sei nicht diskriminierend, sagte Kauder der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe). "Unser Maßstab ist ausschließlich das Kindeswohl. Das Interesse von Erwachsenen, die ein Kind adoptieren wollen, muss dahinter zurücktreten." Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten