Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. April 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

US-Präsident Obama: Republikanische Sparpläne sind falsch für USA

US-Präsident Barack Obama hat die Sparpläne der Republikaner kritisiert und sie als "falsch für Amerika" bezeichnet. In seiner wöchentlichen Radio- und Internetbotschaft erklärte der Präsident am Samstag, dass das republikanische Sparprogramm vor allem zu Lasten der wohlfahrtsstaatlichen Sicherungsprogramme gehen würde, während die Steuern für die Reichen gesenkt werden sollen. Weiter lesen …

Wikimedia Commons: 10 Millionen Bilder zur freien Nutzung

Wikimedia Commons ist eine Mediensammlung für gemeinfreie und frei lizenzierte Medieninhalte wie Fotos, Grafiken, Videos, Animationen und Audio-Dateien, die von den unterschiedlichen Sprachversionen des Onlinelexikons Wikipedia gemeinsam genutzt werden. Wie auch bei der großen Schwester Wikipedia ist die Sammlung der Mediendateien von Freiwilligen aus der ganzen Welt erstellt und steht für jedermann kostenlos zur Verfügung. Alle Dateien können unter freien Nutzungslizenzen weiterverwendet, kopiert und bearbeitet werden. Weiter lesen …

Grüne streiten über Partei-Kurs

Nach Informationen des "Spiegel" forderte Fraktionschef Jürgen Trittin bei einem Treffen führender Vertreter des linken Parteiflügels, dass die Grünen sich "eher bald als später" auf eine rot-grüne Koalition nach der Bundestagswahl 2013 festlegen sollten. Das sei eine Lehre aus dem Wahlsieg in Baden-Württemberg, der das Ergebnis einer "klaren Polarisierung" und einer "rot-grünen Zuspitzung" gewesen sei: "Er entstand eben nicht durch ein Herankuscheln an die politische Rechte." Trittin warnte bei dem Treffen vor einer "wabernden Schwarz-Grün-Debatte", die den Grünen schade. Weiter lesen …

Europas Fußballvereine sind Schuldenkönige

Die vielerorts überstandene Finanzkrise bleibt für die europäischen Fußballklubs weiter ein großes Problem. "Die Finanzsituation einiger Vereine ist kritisch, aber nicht aussichtslos", so der deutsche Ex-Profifußballer Karl-Heiz Rummenigge. Zwar konnten die Umsätze der Klubs in den letzten Jahren deutlich gesteigert werden. Noch stärker schossen jedoch die Ausgaben in die Höhe. Für Rummenigge ist dies das "Kernproblem" der meisten Fußballvereine. Weiter lesen …

Finanzvorstand von Air-Berlin: Unruhen in Nordafrika belasten Unternehmen

Die anhaltenden Unruhen in Nordafrika belasten die Fluggesellschaft Air Berlin. "Das erste Quartal 2011 sieht nicht ganz so gut aus, was insbesondere der Krise in Nordafrika geschuldet ist", sagte Air-Berlin-Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Wenn die Lage in Ägypten weiter so bleibt und die Sommersaison in Ägypten schwach verläuft, dann müssen wir sehen, was das für Auswirkungen auf unser Geschäft hat." Weiter lesen …

Deutsche Energieversorger anfällig für Computerwurm Stuxnet

Der Computerschädling Stuxnet hat deutsche Energieunternehmen in überdurchschnittlich hoher Zahl befallen. Eine Studie im Auftrag des Virenschutz-Herstellers McAfee unter 200 IT-Verantwortlichen von Konzernen in 14 Ländern ergab, dass in Deutschland insgesamt 59 Prozent der befragten Strom-, Gas- und Wasserversorger den Cyber- Wurm auf ihren Systemen entdeckten. Das meldet der "Spiegel". Weiter lesen …

Kraftstoffpreise im Wochentagsvergleich

Autofahrer, die am Freitag tanken, müssen beim Bezahlen besonders tief in die Tasche greifen. Wer hingegen am Sonntag den Tank nachfüllt, kann leicht den einen oder anderen Euro sparen. Wie die aktuelle ADAC Untersuchung der durchschnittlichen Tageskraftstoffpreise des gesamten Jahres 2010 zeigt, kostete Superbenzin an Sonntagen im Schnitt 1,387 Euro je Liter, an Freitagen 1,421 Euro - ein Unterschied von 3,4 Cent. Weiter lesen …

Bundesfinanzministerium prüft höhere Kernbrennstoffsteuer

Als Reaktion auf die Steuerausfälle durch die Abschaltung von Kernkraftwerken erwägt das Bundesfinanzministerium offenbar eine Erhöhung der Kernbrennstoffsteuer. Wie das Nachrichten- Magazin "Spiegel" berichtet, prüfen Experten von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) derzeit, ob Lücken im Haushalt zumindest teilweise durch die Erhöhung der Steuer für Kernbrennstoffe ausgeglichen werden könnten. Weiter lesen …

Bundesbank soll Sitz im Direktorium des Euro-Rettungsschirms bekommen

Die Bundesbank soll nach dem Willen des Bundeswirtschaftsministeriums auf die Entscheidungen des geplanten Europäischen Stabilisierungsmechanismus (ESM) direkt Einfluss nehmen können. Das meldet der "Spiegel". Konkret geht es um einen von zwei deutschen Posten im Direktorium des Euro-Rettungsschirms, der für überschuldete Länder wie Griechenland eingerichtet wurde. Weiter lesen …

Libyen: Gaddafi setzt offenbar Sreumunition ein

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat den Truppen von Diktator Muammar al-Gaddafi vorgeworfen, international geächtete Streubomben einzusetzen. Wie die Menschenrechtler erklärten, hätten die Truppen im Kampf um die Stadt Misrata in mindestens drei Fällen Granaten mit Streumunition auf Wohngebiete abgefeuert. Nach Angaben der Rebellen sollen Streubomben schon seit gut einer Woche eingesetzt werden. Weiter lesen …

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen für Burka-Verbot

Seit dem 11. April 2011 ist es in Frankreich verboten, sein Gesicht in der Öffentlichkeit zu verschleiern. Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung befürworten es fast zwei Drittel (64 Prozent) von 500 befragten Bundesbürgern ab 14 Jahren, wenn auch in Deutschland die Verschleierung des Gesichts per Gesetz untersagt würde. Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag von "Bild am Sonntag". Etwas mehr als ein Drittel (35 Prozent) hält hingegen nichts von einer solchen Maßnahme. Weiter lesen …

Biblis-Ausstieg beschert RWE Zusatzgewinne

Vor der RWE-Hauptversammlung am kommenden Mittwoch wächst auch innerhalb des Unternehmens die Kritik am kompromisslosen Pro-Atom-Kurs von Konzernchef Jürgen Großmann. Hintergrund sind bislang unbekannte interne Berechnungen, nach denen eine Abschaltung der Atomreaktoren in Biblis sich mittelfristig sogar positiv auf das Ergebnis des Energieriesen auswirken könnte. Das berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Auf den Span gefühlt: Forscher nehmen Mahagonigewächsen den genetischen Fingerabdruck ab

Mahagoni ist nicht gleich Mahagoni. Der illegale Handel mit geschützten Arten der wertvollen Tropenhölzer blüht nicht zuletzt, weil Brettern oder fertigen Möbelstücken nicht mehr anzusehen ist, welcher Baum dafür gefällt wurde. Doch künftig könnten kleine Holzstückchen ausreichen, um dies aufzudecken, denn Wissenschaftler des Biodiversität und Klima Forschungszentrums, des Forschungsinstitutes Senckenberg und des französischen Services Géographiques haben eine Möglichkeit gefunden, verschiedene Arten von Mahagonigewächsen anhand von kurzen DNA-Abschnitten zu unterscheiden. Eine Erbgutregion aus dem Zellkern erwies sich dafür als am besten eignet. Weiter lesen …

EU-Kommission droht Bundesregierung mit Verfahren wegen Vorratsdatenspeicherung

Die EU-Kommission verlangt von der Bundesregierung "schnellstmöglich" ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Andernfalls droht sie mit einem Verfahren wegen Verletzung des EU-Vertrags, wie der "Spiegel" meldet. Die Speicherung von Telekommunikationsdaten, so heißt es in einem neuen Kommissionsreport, sei "ein wertvolles Instrument" und "integraler Bestandteil" der Arbeit europäischer Strafverfolgungsbehörden geworden. In manchen Fällen sei sie "unverzichtbar für die Verhinderung und Bekämpfung von Verbrechen". Weiter lesen …

Keine Ermittlungen gegen Landwirte wegen Sandsturm-Massenkarambolage

Im Zusammenhang mit der Massenkarambolage auf der A 19 will die Staatsanwaltschaft Rostock nicht gegen Verantwortliche der Agrargenossenschaft ermitteln, von deren Äckern die Staubwolke Richtung Autobahn wehte. Das berichtet der "Spiegel". Der Zusammenhang zwischen großflächigen Äckern und Sandstürmen sei Landwirten und Bevölkerung im Umfeld der Unfallstelle zwar bekannt gewesen, so Behördensprecherin Maureen Wiechmann, die Verkehrssicherungspflicht für Grundeigentümer umfasse aber nur den Schutz vor tatsächlich vorhersehbaren Schäden. Weiter lesen …

Lötzsch: Megagewinne der Stromkonzerne für Sozialtarife nutzen

Die Bundesregierung darf die Kosten der dringend notwendigen Energiewende nicht länger verschweigen, sondern muss sich klar zur Finanzierung des Atomausstiegs äußern. Wegen der zu befürchtenden Belastungen der Armen und Geringverdiener beim verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch: "Ich fordere die Bundesregierung auf, ihren angekündigten Ausstieg aus der Atomenergie und den Ausbau der erneuerbaren Energien sozialverträglich zu organisieren." Weiter lesen …

Erfolgreiche Unternehmer sind Regelbrecher

Umstrukturierung, Neuorganisation und Fokussierung auf Kernkompetenzen - Worte, wie man sie oft aus den Mündern von Managern hört. Derartige Phrasen lassen jedoch kreatives Unternehmertum vermissen. "Das ganze Gerede um Prozesse, Optimierung, Kollaboration, Effizienz und Effektivität ist brotlose Kunst. Faktisch sind es immer charismatische und ein wenig verrückte Unternehmerpersönlichkeiten, die Neues durchsetzen und sich vom Routinebetrieb abgrenzen", sagt der ITK-Fachmann Peter B. Záboji, Chairman des Dienstleisters Bitronic. Weiter lesen …

Aprilwetter ist Kopfschmerzwetter

In Deutschlands Betrieben fehlen statistisch gesehen täglich fast 17.000 Beschäftigte, weil ihnen der Kopf brummt. Nach Angaben ihres aktuellen Gesundheitsreports verzeichnete allein die Techniker Krankenkasse (TK) 2010 über 300.000 Fehltage bei ihren 3,5 Millionen Erwerbspersonen aufgrund von Kopfschmerzen oder Migräne. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind das fast 3,7 Millionen Krankschreibungstage in der Republik. Die Ursachen für das Brummen im Kopf sind vielfältig: Neben Stress, Schlafmangel und langem Sitzen können auch Wetterumschwünge das Hämmern hinter der Stirn verursachen. Weiter lesen …

Japan: Mineral soll radioaktive Verseuchung des Meeres eindämmen

In Japan versuchen die Arbeiter im havarierten Unglücksmeiler Fukushima I mit dem Mineral Zeolith die Verstrahlung im Meer einzudämmen. Medienberichten zufolge seien bislang drei jeweils 100 Kilogramm schwere Säcke mit dem Mineral im Meer deponiert worden. Bevor weitere Säcke bereitgestellt werden sollen, will der AKW-Betreiber Tepco zunächst die Effektivität der Maßnahme prüfen. Weiter lesen …

Two Worlds II: RPG-Erweiterung „Pirates of the Flying Fortress“ kommt im September 2011

Das RPG-Spektakel geht weiter! Die Schöpfer von „Two Worlds II“ machen mit „Pirates of the Flying Fortress“ die Bahn frei für die heiß erwartete Erweiterung zum Rollenspielhit 2010. Weltweit über 2,5 Millionen verkaufte Spiele, zahlreiche Auszeichnungen und eine riesige Fancommunity sind schlagkräftige Argumente für eine weitere, spannende Reise nach Antaloor, die dieses Mal in die düstere Welt der Piraten entführt. Weiter lesen …

Bahnt sich bei der Diabetes-Therapie eine Revolution an?

Die These, dass ein Mensch ohne Insulin zuckerkrank wird, könnte falsch sein. Wie das Magazin GEO in seiner Mai-Ausgabe berichtet, legen dies Tierversuche nahe, die Robert Unger vom Touchstone Center of Diabetes Research in Dallas durchgeführt hat. Der Forscher hat festgestellt, dass Mäuse keine Diabetes-Anzeichen zeigen, wenn man ihnen sowohl das Insulin als auch dessen biochemischen Gegenspieler, das Glucagon, entzieht. Weiter lesen …

Friedensprozesse: Frauen spielen große Rolle

Frauen werden in Kriegssituationen in die Opferrolle gezwängt. In ihrer Studie "Frauen als Akteurinnen in Friedensprozessen" untersuchten Jana Arloth und Frauke Seidensticker, wie aktiv Frauen bei Friedensmaßnahmen nach Kriegszuständen agieren. Die Forscherinnen wollten wissen, ob kostenspielige internationale Friedensmaßnahmen die Lebenssituation von Frauen in Kriegsgebieten überhaupt ändern. Weiter lesen …

Zank unter Geschwistern macht schlau

Geschwister beschleunigen die Entwicklung eines Kleinkindes. Das gilt auch für den Fall, dass sie einander ständig in den Haaren liegen, berichten Forscher der Universität Cambridge. Gerade Streitereien unter Kleinkindern fördern deren soziales Verstehen und die Konfliktlösung, helfen dem emotionalen Wachstum und beschleunigen sogar das Vokabellernen, so Claire Hughes in ihrem Buch "Social Understanding and Social Lives". Weiter lesen …

Straßenverkehr Neues Gezerre um die Pkw-Maut

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Jan Mücke (FDP), hat die Forderung des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) nach Einführung einer Pkw-Maut zurückgewiesen. "Es gilt das, was die Bundesregierung immer gesagt hat: Es wird keine Pkw-Maut geben", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Neue OZ: Kulturgut: ja - Erbe: nein

Gleichmut gegenüber bürokratischen Regeln gehört zum Charme des Internets. Kaum fordert Wikipedia den Welterbe-Titel, räumt die Sprecherin ein: Um das UNESCO-Regularium habe man sich bislang noch gar nicht gekümmert. Tatsächlich ist es fragwürdig, ob ein quicklebendiges zehnjähriges Kind des Internets schon als "Erbe" zu betrachten ist. Dass es Wikipedia zurzeit an Autoren mangelt, lässt sich jedenfalls nur schwer als Schutzbedürftigkeit eines Denkmals auslegen. Weiter lesen …

Mann fängt in US-Pornokino Feuer

In einem Pornovideo-Shop im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Mann Feuer gefangen und musste danach schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die örtliche Feuerwehr mitteilte, schaute der Mann sich in einer Privatkabine einen Film an, als er aus noch ungeklärten Gründen in Brand geriet. Weiter lesen …

WAZ: Verprügelte Beamte

Im Berliner Szene-Stadtteil Friedrichshain gab es am Montag eine traurige Premiere: Unbekannte Täter haben mehrere Brandsätze in eine Polizeiwache geschleudert. Ein Fensterputzer, der zufällig vor Ort war, konnte in letzter Minute vor den Flammen gerettet werden. Weiter lesen …

Fischer/Storjohann: Vorschriften für Kfz-Kennzeichen lockern

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bereitet derzeit die Einführung von sogenannten Wechselkennzeichen vor und steht im Dialog mit den Bundesländern zur Wiedereinführung ausgelaufener Kfz-Kennzeichen. Dazu erklären der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dirk Fischer sowie der zuständige Berichterstatter Gero Storjohann: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt, dass die Bundesregierung die Einführung von Wechselkennzeichen prüft." Weiter lesen …

Südwest Presse: zum Atomausstieg

Man begegnet sich immer mindestens zwei Mal im Leben. Daher war es unklug von der Bundesregierung, die Laufzeitverlängerung für die Atomkraftwerke in Deutschland im vergangenen Herbst ohne die Zustimmung des Bundesrates zu vollziehen. Nun drängt die Bundeskanzlerin beim Atomausstieg plötzlich aufs Tempo und muss feststellen, dass sie dafür die Länder dringend braucht. Dumm gelaufen. Weiter lesen …

Homburger will durch solide und seriöse Knochenarbeit ihre Kritiker überzeugen

Die FDP-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Birgit Homburger, will persönlich "durch solide und seriöse Arbeit" dazu beitragen, dass die FDP aus der Glaubwürdigkeits-Krise kommt. "Ich habe in meiner Aufgabe als Fraktionsvorsitzende in den eineinhalb Jahren enorm an Erfahrung und an Bekanntheitsgrad gewonnen", meinte Frau Homburger in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung". Weiter lesen …

Neue OZ: Mehr Geld, bitte!

Der Debatte um fehlende Freiwillige in der Bundeswehr fehlt es an Ehrlichkeit. Von einem allgemeinen Bewerbermangel kann nämlich keine Rede sein. Noch immer übersteigt die Zahl der Interessenten die Zahl der offenen Stellen. Es sind nicht die Hochqualifizierten, die Spezialisten und Offizieranwärter, um die sich die Armee sorgen muss. In der Bundeswehr fehlen die Frauen und Männer für die einfachen Dienste: Wachmannschaften, Fahrer, Versorgungsjobs. Ebenjene Soldaten, die mit vergleichsweise einfacher Qualifikation ihren Dienst antreten. Weiter lesen …

NATO-Generalsekretär Rasmussen: Sieg über Gaddafi-Truppen bedingt Rückzug Gaddafis

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat gegenüber PHOENIX die Gespräche der Bündnispartner in Berlin als Erfolg und "Demonstration der Einigkeit, bei Absicht und Resultaten" des Libyen-Einsatzes bezeichnet. Die drei klar definierten Ziele seien "ein Ende aller Angriffe, der Rückzug aller Truppen Gaddafis und der sofortige Start humanitärer Hilfe", so Rasmussen. Weiter lesen …

WAZ: Die Luft wird dünn

Es gibt Themen, bei denen sollten Regierende ihre Worte wägen. Sie müssen die Wirkung jeder Formulierung bedenken und die sprachliche Unbefangenheit des Privatlebens unter allen Umständen ablegen. Atomtechnik ist ein solches Hochrisiko-Thema. Weiter lesen …

Neue OZ: Kein Restrisiko

Ach, immer diese Bedenkenträger! Seit Jahren dringen täglich rund 12 000 Liter Wasser ins Endlager Asse ein. Kein Wunder, dass die Strahlungswerte dort erhöht sind, doch das geschieht tief unter der Erde. Kann uns also nichts passieren? Mitnichten! Die Zeit drängt. Nicht weil in der Asse ein Unfall wie in Japan droht, dazu ist die Radioaktivität des hier gelagerten Atommülls dann doch zu schwach. Sondern weil die Bergung und die sichere Endlagerung unmöglich werden, wenn der Schacht erst einmal abgesoffen ist. Weiter lesen …

ADAC gründet Lobbyverband für Senioren

Die großen deutschen Sozialverbände bekommen Konkurrenz. Das "Generationen Netzwerk für Deutschland" (GND), ein Tochterunternehmen des größten europäischen Automobilclubs ADAC, will sich im Mai bundesweit der Öffentlichkeit vorstellen und bis Ende 2012 bereits 150 000 Mitglieder werben. Das kündigte die Sprecherin des Vorstands, Claudia Rutt, in einem Gespräch mit den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe an. Weiter lesen …

WAZ: Nicht "Monster" sind gefährlich

Jetzt heißt es wieder: "Die Bestie" hat gestanden, "das Monster" ist gefasst. Doch bei aller Erleichterung über den Erfolg der hartnäckigen Ermittler: Hier wurde ein ganz normaler Mann verhaftet, hilfsbereit, freundlich, kinderlieb - der offenbar 20 Jahre ein furchtbares Doppelleben führte. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bibor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Holger Reißner (2022) Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Ex-Berater des RKI: „Wir erleben das Sterben der Geimpften“
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: Pflegewiki-User Würfel, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons / WB / Eigenes Werk
Schweizer gründet erste Covid-19-mRNA-freie Blutbank
Emmanuel Todd (2014), Archivbild
Historiker Emmanuel Todd: Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
1. Bundesliga: Köln und Bayern unentschieden
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Oliver Janich Telegram (https://t.me/oliverjanich) / Eigenes Werk
Oliver Janich ist frei – nach 5 Monaten Knast auf Philippinen
Das ist die Verteilung der Sterblichkeit, der Anzahl der Todesfälle nach Altersgruppen und Kalenderwochen, die wir auf Grundlage der Sonderauswertung berechnet haben.
Übersterblichkeit: Sonderauswertung der Daten des Statistischen Bundesamts
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Schnelltests auf Corona
Experten in alternativen Medien decken auf: Corona-Tests und Impfseren hochgiftig!
Erich Vad, Ex-Brigade General und militärpolitischer Berater der Ex-Kanzlerin Angela Merkel, auf dem Weg ins Bundeswehrfeldlager Kundus, Afghanistan (2010), Archivbild
Ex-Brigadegeneral Erich Vad: Deutsche Panzerlieferung ist eine militärische Eskalation
Hanfpflanze (Symbolbild)
Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Wie steht es um die Gesetzesreform?
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Deutsche Untertitel: Pfizer-Boss Bourla in Davos mit 30 Fragen konfrontiert!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften