Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. August 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Putin besorgt über Handlungen ukrainischer Regierungstruppen im Donbass

Russlands Präsident Wladimir Putin hat im Telefongespräch mit Bundeskanzlerin Angela und dem französischen Präsident François Hollande seine Besorgnis über den andauernden Beschuss der Wohngebiete im Donbass durch ukrainische Regierungskräfte zum Ausdruck gebracht, wie der Kreml-Pressedienst am Samstag mitteilt. Das berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

DIHK fordert Abschiebestopp für arbeitende Flüchtlinge

Die deutsche Wirtschaft verlangt von der Politik, die Arbeitsaufnahme von Flüchtlingen umfassend zu erleichtern. "Wer in einer Ausbildung ist, darf nicht abgeschoben werden - inklusive einer Anschlussphase von mindestens zwei Jahren im Beruf", sagt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.). Weiter lesen …

Boris Bojtschenko über den Ursprung der Menschheit und die Möglichkeit einer friedvollen Zukunft

Die Geschichte der menschlichen Zivilisation ist mehrere Millionen Jahre alt, aber leider erfahren wir über viele Artefakte und Zusammenhänge durch herkömmliche Geschichtsbücher darüber nichts. Aus diesem Grund hat das ExtremNews-Team für die neueste Sendung von „Auf der Spur unserer Geschichte“ den russischen Wissenschaftler, Heiler, UFO-Forscher und Lehrer Boris Bojtschenko eingeladen. Im Interview geht dieser auch auf die möglichen Gründe für die Verschleierung und Geheimhaltung sowie auf für die heutige Zeit und unsere zukünftige Entwicklung essentiell wichtige Punkte ein, die uns helfen können, den Kurs der Menschheit in eine positivere Entwicklungsrichtung zu korrigieren. Weiter lesen …

DIHK: Suche nach Lehrlingen noch nie so schwer

Wenige Tage vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. September suchen viele Betriebe noch immer nach Lehrlingen. "In den letzten 20 Jahren war es für Unternehmen noch nie so schwer, ihre offenen Ausbildungsplätze zu besetzen", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, im Interview mit der F.A.S. Es würden voraussichtlich knapp 40.000 der offiziell gemeldeten Plätze unbesetzt bleiben. Weiter lesen …

Manager des FSV Mainz: Transfergelder sind "Mondpreise"

Christian Heidel, Manager des FSV Mainz 05, hält die Transfersummen, die Premier-League-Klubs derzeit für Bundesligaspieler zahlen, für "echte Mondpreise". In einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" sagte Heidel, der Verkauf des Mainzer Stürmers Shinji Okazaki für etwa elf Millionen Euro an Leicester City sei "ein gutes Geschäft" für seinen Klub gewesen: "Wir hatten für ihn auch Angebote aus Deutschland, die lagen bei etwa vier Millionen Euro. Dafür hätten wir ihn nicht gehen lassen." Weiter lesen …

Schäuble rechnet mit höheren Zinskosten für den Bund

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet schon in naher Zukunft wieder mit steigenden Zinsen für deutsche Staatsanleihen, die den Schuldendienst des Bundes verteuern werden. Angesichts der schwankenden Renditeentwicklung auf Schuldtitel des Bundes seit April 2015 "kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass Anpassungen bei den Zinsausgaben im Bundeshaushalt 2016 erforderlich sein werden", berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Merkel: Weiter für Naturwissenschaften und Technik werben

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betrachtet es als notwendig, weiterhin für die sogenannten MINT-Fächer zu werben, also für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Interesse an solchen Studienfächern sei erheblich gestiegen, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Sie betont aber: "Wir brauchen viele Menschen mit solchen Berufsabschlüssen." Weiter lesen …

1957 war die BORGWARD-Gruppe der zweitgrößte Automobilexporteur Deutschlands

Schon kurz nach dem Kriege verhalfen die Auslandsmärkte der deutschen Automobilindustrie zu ihrer überragenden Bedeutung. 1961 war die Bundesrepublik Deutschland mit einer Million exportierter Einheiten der größte Automobilexporteur der Welt. 1959 betrug der Exportanteil der Produktion 50,7 Prozent. Diese Auslandsnachfrage ermöglichte es der Automobilindustrie überhaupt erst, enorme Produktionskapazitäten aufzubauen. Weiter lesen …

Flüchtlingskosten machen Kommunen bei Kita-Streik kompromisslos

Die steigenden Ausgaben für Asylbewerber verschärfen den Streit um höhere Gehälter für Kita-Beschäftigte, vor neuen Verhandlungen geben sich die Kommunen kompromisslos. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB), Gerd Landsberg, warnte im Nachrichtenmagazin "Focus" die Gewerkschaften, bei den Kita-Beschäftigten "werden wir schon wegen der großen Flüchtlingsbelastung keine Zugeständnisse machen. Auch Streiks werden wir nicht auffangen können." Das werde die Eltern auch finanziell voll treffen. Weiter lesen …

Nato-Soldaten trainieren Kampf in sozialen Netzwerken

Bei den geplanten Nato-Übungen „Trident Juncture“ im Süden Europas soll der Kampf in den sozialen Netzwerken nicht nur gegen einen Übungsgegner, sondern auch gegen einen „realen Opponenten“ trainiert werden, teilte der Radio- und Fernsehsender RTBF unter Berufung auf den Nato-Oberbefehlshaber für Transformation, General Jean-Paul Palomeros, mit. Weiter lesen …

Denk an mich. Dein Rücken: Die fünf häufigsten Fehler beim Sitzen an Bildschirmarbeitsplätzen

Zu langes, starres Sitzen und ein schlecht eingestellter Bürostuhl gehören zu den häufigsten Fehlern an Bildschirmarbeitsplätzen. Das hat nicht selten Folgen für die Gesundheit der Beschäftigten: Falsches Sitzen kann zu Kopf- und Rückenschmerzen sowie Verspannungen in Nacken und Schultern führen. Darauf weisen die Träger der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" hin. Weiter lesen …

Sechs von zehn Gründern klagen über Bürokratie-Hürden

Eine Mehrheit der Gründer von Start-ups empfindet bürokratische Hürden bei der Unternehmensgründung, die Finanzierung sowie die Suche nach Personal als sehr schwierig oder schwierig. Trotzdem würde fast jeder den Schritt in die Selbstständigkeit noch einmal wagen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 200 Start-up-Gründern. Weiter lesen …

Rätsel um Eisbär Knuts Erkrankung gelöst

Bei Knut, dem berühmten Eisbären des Berliner Zoos, wurde seinerzeit eine Hirnentzündung mit unbekannter Ursache festgestellt. Ein Team von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) und der Charité-Universitätsmedizin Berlin hat die Diagnose nun präzisiert: Der Eisbär litt an einer Autoimmunerkrankung des Gehirns. Diese nicht ansteckende Erkrankung mit der Bezeichnung „Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis“ kommt in ähnlicher Form auch beim Menschen vor und wurde nun erstmals im Tierreich nachgewiesen. Die Forscher berichten darüber im Fachjournal „Scientific Reports“. Weiter lesen …

Flöhe machen keinen Urlaub

Sommerzeit heißt in der Natur sein, über Wiesen streunen oder an Seen und Bächen chillen, am liebsten zusammen mit der ganzen Familie - meint auch der Hund. Den Luftraum teilen wir uns in dieser Zeit mit Schmetterlingen, Mücken oder Wespen, am Boden begleiten uns Grashüpfer, Ameisen und so manch anderes Getier. Auch Flöhe haben im Sommer draußen Hochsaison. Ihr Instinkt rät ihnen aber jetzt, sich rechtzeitig nach einem Winterquartier umzuschauen. Und schneller als man sich versieht, begleiten uns, gut versteckt im Fell unseres vierbeinigen Freundes, Flöhe in unsere vier Wände. Weiter lesen …

IS und Russland sind größte Bedrohungen für USA

Pentagon-Chef Ashton Carter sieht in der Terrormiliz Islamischer Staat und Russland die größten Bedrohungen für die USA. Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt: "An der ersten Stelle steht für Carter „ein hässliches Phänomen namens IS, gegen das wir kämpfen müssen und das wir beseitigen werden“. Platz zwei nehme die Politik Russlands im letzten Jahr ein." Weiter lesen …

100.000 Megawattstunden Windstrom in Niedersachsen vernichtet

In Niedersachsen sind im vergangenen Jahr große Mengen Windstrom nutzlos verpufft, weil das Netz sie nicht aufnehmen konnte. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet TSO im Jahr 2014 in dem Bundesland nach eigener Schätzung 100.000 Megawattstunden Strom aus Windparks "abgeregelt". Abregeln, wie es in der Strombranche heißt, bedeutet faktisch die Vernichtung von Strom. Weiter lesen …

Tierschutzbund: Bundesregierung versagt bei Lebensmittelkennzeichnung

Der Deutsche Tierschutzbund hat der Bundesregierung in Sachen Lebensmittelkennzeichnung Versagen vorgeworfen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Verbandspräsident Thomas Schröder: "Seit Jahren kommt die Bundesregierung ihrer Verantwortung für eine transparente Kennzeichnung nicht nach, gesetzliche Standards sind noch immer ungenügend." Statt für Aufklärung zu sorgen, werde Werbelügen von glücklichen Tieren Raum gelassen, sagte Schröder. Dabei zeige die breite Debatte über Zustände in Ställen, dass der Verbraucher eine Orientierung möchte. Weiter lesen …

53 Fälle von Schlafkrankheit-Verdacht in Folge der Schweinegrippe-Impfung

In Folge der Schweinegrippe-Impfung gab es in Deutschland zwischen dem 1. Oktober 2010 und dem 10. August 2015 mindestens 53 Verdachtsfälle auf die sonst sehr seltene unheilbare Krankheit Narkolepsie (Schlafkrankheit). Dies geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Wirtschaftsverband drängt EU zu gemeinsamer Flüchtlingspolitik

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat nach dem Fund von 71 toten Flüchtlingen bei Wien konkrete Vereinbarungen der EU-Staaten in der Flüchtlingspolitik gefordert. "Die zunehmenden Herausforderungen kann Europa nur gemeinsam lösen", sagte der Vize-Hauptgeschäftsführer des DIHK, Achim Dercks, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Nötig sei eine gerechtere Verteilung der Lasten. Weiter lesen …

SPD: Vorschläge von de Maizière keine ausreichende Antwort auf Flüchtlingszahlen

Die SPD will sich in der Flüchtlingsfrage von der Union absetzen: In einem gemeinsamen Maßnahmenkatalog zur Asylpolitik der SPD-Bundesministerien heißt es, die Vorschläge von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) seien "keine ausreichende Antwort" auf die Flüchtlingszahlen. Im Gegensatz zum Innenminister will die SPD Sachleistungen – wenn überhaupt – nur an Flüchtlinge in Erstaufnahmestellen ausgeben, weil diese Leistungen im Vergleich zu Geldleistungen sehr hohe Verwaltungskosten hätten. Weiter lesen …

EU-Parlamentspräsident: EU-Länder betreiben "unwürdiges Spiel"

Im Streit um die Verteilung von Flüchtlingen hat der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), zahlreichen EU-Ländern ein "unwürdiges Spiel" und "Versagen" vorgeworfen. Schulz sagte der "Welt": "Wir haben es nicht mit einem Versagen der EU zu tun, sondern mit einem eklatanten Versagen einiger Regierungen, die sich aus der Verantwortung stehlen, in dem sie eine gemeinsame europäische Lösung verhindern." Weiter lesen …

Spritpreise werden laut ADAC weiter sinken

Autofahrer in Deutschland können sich über weiter sinkende Spritpreise freuen. Denn nach Ansicht des Kraftstoffexperten des ADAC, Jürgen Albrecht, wird das Tanken auch in den nächsten Wochen billiger werden. Albrecht sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Gerade die Benzinpreise haben noch Luft nach unten." Weiter lesen …

Behörden fürchten neuen Rechtsterrorismus

Die deutschen Sicherheitsbehörden überprüfen, ob sich hinter den Übergriffen auf Flüchtlingsunterkünfte rechtsterroristische Zellen verbergen. Wie das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" berichtet, hat das Bundesamt für Verfassungsschutz einen dreiseitigen Fragebogen zu "rechtsextremistischen Anti-Asyl-Aktivitäten" an die Landesämter verschickt. Weiter lesen …

Dobrindt wirft NRW schwere Versäumnisse bei Verkehrsplanung vor

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat der NRW-Regierung schwere Versäumnisse in der Verkehrsplanung vorgeworfen. "Die Wahrheit ist, dass NRW-Verkehrsminister Groschek seine Hausaufgaben nicht gemacht hat. Trotz mehrfacher Aufforderung von mir schon vor über einem Jahr hat er die Baureife für wichtige Projekte nicht hergestellt", sagte Dobrindt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Magazin: Gutachten deckt Lücken beim Mindestlohn auf

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat offenbar wichtige Ausnahmen vom gesetzlichen Mindestlohn nicht rechtssicher festgeschrieben: Zu diesem Ergebnis kommt zumindest ein Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages, wie der "Spiegel" berichtet. Demnach können sich Sportvereine nicht darauf verlassen, dass sie ihren Vertragsamateuren tatsächlich keinen Mindestlohn zahlen müssen. Weiter lesen …

Kommission schlägt 178 Tipps zur Stabilisierung der NRW-Finanzen vor

Die Enquetekommission des Landtages "zur Bewertung der Tragfähigkeit der öffentlichen Haushalte in Nordrhein-Westfalen" zieht in ihrem Abschlussbericht ein düsteres Fazit. Die "verschiedenen Auswirkungen des demografischen Wandels auf die öffentlichen Haushalte lassen erwarten, dass die Finanzsituation für Land und Kommunen eher schwieriger wird als in der Vergangenheit", heißt es in dem 380-seitigen Papier, das die Kommission Montag vorstellt und aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" vorab zitiert. Der Bericht enthält auch 178 Handlungsempfehlungen, die auf verschiedenen Politikfeldern hilfreich wirken sollen. Weiter lesen …

Kommunale Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung bei RWE

Die Städte Duisburg und Essen stellen sich auf eine weitere Dividendenkürzung des Energieversorgers RWE ein. "Tatsächlich ist wohl mit einem spürbaren Dividendenrückgang auf 0,50 bis 0,60 Euro zu rechnen", sagte Essens Kämmerer Lars Martin Klieve der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Auch Duisburg erwartet nach Angaben eines Stadtsprechers einen "verringerten Dividendenvorschlag" für die nächste Hauptversammlung. Weiter lesen …

Land plant Rekordeinstellungen bei Polizei

Die rot-grüne Landesregierung von Nordrhein-Westfalen bereitet eine überraschende Kehrtwende in der Personalpolitik bei der NRW-Polizei vor. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) aus Koalitionskreisen in Düsseldorf erfuhr, will Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Zahl der Neueinstellungen in diesem Jahr nachträglich um 250 auf den Rekordwert von dann 1900 neuen Polizeianwärtern erhöhen. Bislang hatte Jäger zusätzliche Neueinstellungen mit Verweis auf fehlende Ausbildungskapazitäten strikt abgelehnt. Weiter lesen …

Real-Chef warnt vor Scheitern der Gespräche mit Verdi

Der Chef der SB-Warenhauskette Real, Didier Fleury, hat vor einem Scheitern der Gespräche mit der Gewerkschaft Verdi über einen Haustarifvertrag gewarnt. "Unsere Personalkosten liegen teilweise 25 bis 30 Prozent über denen der Wettbewerber. Wenn wir jetzt nichts tun, ist Real in zehn Jahren Geschichte. Die Situation des Unternehmens ist kritisch", sagte Fleury der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

DRK-Präsident: Unternehmen sollen Deutschkurse finanzieren

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rudolf Seiters, nimmt angesichts der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in Deutschland die Wirtschaft in der Pflicht. "Ich appelliere auch an Unternehmen, in Flüchtlinge zu investieren und ihnen zum Beispiel Deutschkurse zu finanzieren", sagte Seiters der "Welt". Die Arbeitslosigkeit in Deutschland sei "deutlich zurückgegangen" und das erleichtere es Flüchtlingen, einen Arbeitsplatz zu finden. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klappt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dmitri Medwedew (2022) Bild: Ekaterina Shtukina / Sputnik
Medwedew: Sobald NATO Patriot-Systeme an Ukraine liefern würde, würden sie sofort zum Ziel unserer Armee
Deutsche Soldaten starben für einen Krieg, der nie zu gewinnen war. (Symbolbild)
Infanterieschule in Hammelburg: Bundeswehr-Offizier kollabiert und stirbt
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Russische Armee (2015), Archivbild
Oberst Reisner bekennt im ZDF: "Wir haben Russland unterschätzt"
Sam Brinton, erster nichtbinärer Beamter im Amt für Kernenergie des US-amerikanischen Energieministeriums der Regierung Biden
Schnelles Karriereende: Nichtbinärer Biden-Atombeamter wegen Kofferdiebstahls angeklagt
Bild: SS Video: "Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage - Interview mit Prof. Bhakdi" (https://rumble.com/v1xb2fi-mit-lichtgeschwindigkeit-zur-selbstanklage-interview-mit-prof.-bhakdi.html) / Eigenes Werk
Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage – Interview mit Prof. Bhakdi
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu