Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. Juni 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Philosoph Negt fordert Rettungsschirm für Kultur

Der Philosoph Oskar Negt fordert die sofortige Abkehr von reiner Währungsideologie sowie vom weiteren Abbau des Sozialstaates in Europa. "Hunderte von Millionen Euro werden für die Rettung von Banken ausgegeben, die dann wieder Spekulationsgeschäfte betreiben", sagte er im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

TV-Sender: Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

Die syrische Luftabwehr soll einen türkischen Kampfjet abgeschossen haben. Das berichtet der libanesische Fernsehsender al-Manar unter Berufung auf syrische Sicherheitskreise. Eine offizielle Bestätigung des Berichts liegt bislang jedoch nicht vor. Türkischen Medien zufolge stürzte das Flugzeug vom Typ F-4 acht Seemeilen vor der syrischen Küste ins Meer. An Bord des Kampfjets waren zwei Piloten, nach denen derzeit gesucht werde. Weiter lesen …

Zweiter Geparden-Ausbruch in Nürnberg in diesem Jahr

Nach dem erneuten Ausbruch eines Geparden aus seinem Gehege im Tiergarten Nürnberg wirft die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. den Zoo-Verantwortlichen fahrlässiges Verhalten vor und fordert die Stadt Nürnberg dazu auf, den Vorfall gründlich zu untersuchen. Bereits im Januar 2012 konnte ein Gepard im Tiergarten Nürnberg aus seinem Käfig entkommen. Weiter lesen …

Leipzig: Kleinkind verdurstet neben toter Mutter

In Leipzig ist ein zweijähriger Junge neben seiner toten Mutter vermutlich verdurstet. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, sei das Kind nach dem Tod der 26-jährigen Frau allein in der Wohnung zurückgeblieben und wenige Tage später gestorben. Rettungskräfte hatten die beiden Toten am vergangenen Sonntag in der Wohnung entdeckt. Weiter lesen …

PETA plädiert für Hundeführerschein

Die Hunde sehen aus wie harmlose Schäferhunde. Doch bereits junge Welpen werden aufs Beißen getrimmt. Die Rede ist von sogenannten X-Hunden, Bastarde, bei der Belgische Schäferhunde ihr Erbgut einbringen. Kreuzungen - daher das "X" im Namen. Die Tiere sind äußerst aggressiv und schnell. Gezüchtet wurden sie ursprünglich als Diensthunde für Polizeieinsätze oder den Sicherheitsdienst. Doch mit dem Verkauf solcher Tiere kann man viel Geld verdienen – so werden sie nun immer häufiger auch an Privatpersonen abgegeben, und die sind oftmals mit ihnen überfordert. Weiter lesen …

Breivik-Prozess: Verteidigung fordert Freispruch

Im Prozess gegen den geständigen norwegischen Attentäter Anders Behring Breivik hat die Verteidigung einen Freispruch wegen "Notwehr" gefordert. Bei einer Verurteilung solle der 33-Jährige nicht in die Psychiatrie eingewiesen werden, sondern eine "möglichst milde Haftstrafe" erhalten, erklärte Breiviks Anwalt Geir Lippestad am Freitag in seinem Schlussplädoyer in Oslo. Weiter lesen …

SPD knüpft Hilfe für Spanien an Bedingungen

In der Debatte um europäische Milliardenhilfen für den spanischen Bankensektor hat der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, die Forderung des Internationale Währungsfonds (IWF) nach direkten Bankenhilfen aus dem Euro-Rettungsfonds scharf zurückgewiesen. "Die Hilfskredite können nur unter klaren Bedingungen gewährt werden, für deren Einhaltung die Mitgliedsländer die Verantwortung tragen müssen", sagte Schneider "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Aigner: "Streuobstwiesen sind ein ökologischer Schatz, den es zu bewahren gilt"

"Obstbaumalleen und Streuobstwiesen sind Symbole für eine naturverträgliche Landwirtschaft. Sie gehören mit ihren bis zu 5.000 Pflanzen- und Tierarten zu den prägenden Elementen unserer Kulturlandschaft - ein ökologischer Schatz, den es zu bewahren gilt. Umso mehr freue ich mich, heute ein Modellprojekt kennenzulernen, das regionale Akteure mit dem Ziel vernetzt, Ideen für den Erhalt von Obstbäumen zu bündeln und gemeinsam umzusetzen." Weiter lesen …

Aiwanger: ESM zerstört das jetzige Europa

Der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER, Hubert Aiwanger, warnt die Bundestagsparteien eindringlich vor einer Verabschiedung von ESM und Fiskalpakt am 29. Juni. Aiwanger: "Dieses Vertragswerk führt mittelfristig zu politischen Unruhen in Europa, weil es die bisherige Architektur Europas auf den Kopf stellt. Eigenverantwortung und Regionalität werden ersetzt durch Schuldengemeinschaft und Zentralismus. Dies alles, um der Finanzindustrie noch mehr Ellbogenfreiheit auf Kosten der Bürger zu verschaffen. Anstatt die Banken zu regulieren werden die Sparguthaben der Menschen durch zunehmende Inflation geplündert." Weiter lesen …

Radiästhet bestätigt Wirkung des Fernheilens

Was die täglichen Leserbriefe zur Fernheilungsreihe, die die Extremnews Redaktion erreichen, bereits angedeutet haben, kann nun auch messtechnisch durch den Radiästheten Harm Koch belegt werden - die Energie-Transmissionen funktionieren. Koch erklärt im nachfolgenden Videointerview mit Karma Singh, wie es ihm gelungen ist, die Funktionalität von den Fernheilungsvideos zu bestätigen. Weiter lesen …

Wimbledon: Haas gegen Kohlschreiber zum Auftakt:

Den "Heiligen Rasen" fest im Visier: Vom 25. Juni bis 8. Juli blicken Tennisfans aus der ganzen Welt gebannt nach Wimbledon. Im All England Lawn Tennis Club kämpfen die Profis beim prestigeträchtigsten Tennisturnier der Welt um den Sieg. Die deutschen Damen um Angelique Kerber können nach den jüngsten Turnieren mit großem Selbstvertrauen aufspielen. Weiter lesen …

ADAC: Benzin um mindestens vier Cent zu teuer

Mit deutlich überhöhten Kraftstoffpreisen zum Beginn der Sommerferien kassieren die Mineralölkonzerne die Autofahrer in Deutschland offensichtlich bewusst regelrecht ab. Wie eine aktuelle Preisanalyse des ADAC am Freitagmittag zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Schnitt 1,54 Euro. Für Diesel muss man im Schnitt 1,40 Euro bezahlen. Weiter lesen …

NDR gehört bundesweit zu den größten Ausbildern in Medienberufen

Der NDR setzt sein großes Engagement in der Nachwuchsförderung trotz notwendiger Sparmaßnahmen fort. Im Bereich der sogenannten "neuen Medienberufe" in der Produktion (Mediengestalter Bild und Ton und Fachkraft für Veranstaltungstechnik) bildet der NDR im bundesweiten Vergleich die meisten jungen Menschen aus, auch bei anderen medienspezifischen Berufen gehört der NDR zu den größten Anbietern in Deutschland. Weiter lesen …

Fahrrad, Schuhschrank, Kinderwagen: Was darf im Treppenhaus stehen?

Im Treppenhaus stehen Kinderwagen, Schuhschrank und Wasserkisten. Aber ist das in einem Mehrfamilienhaus erlaubt? "Das Treppenhaus muss als Zugang zur eigenen Wohnung und Fluchtweg nutzbar bleiben, unabhängig davon, was im Mietvertrag steht", sagt Olaf Reinicke, Jurist beim Infocenter der R+V Versicherung. "Aber auch die Art der Gegenstände spielt eine Rolle." Zulässig ist nur, was die Sicherheit nicht gefährdet. Ist es im Treppenhaus zu eng, müssen junge Eltern unter Umständen abends sogar den Kinderwagen wegstellen. Weiter lesen …

Steuerzahlerbund wettert gegen Krisenlösungs-Konzepte des IWF

Mit harscher Kritik hat der Bund der Steuerzahler auf Überlegungen der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, zur Bewältigung der Euro-Schuldenkrise reagiert. "Der Vorschlag, direkte Bankenhilfe aus den Rettungsfonds EFSF und ESM bereitzustellen, zeigt auf, dass vereinbarte Verträge in Europa eine Gültigkeit haben wie das Leben von Eintagsfliegen", sagte Verbandsvizepräsident Reiner Holznagel "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Thomas Gottschalk wird Juror bei der RTL-Showreihe "Das Supertalent"

Thomas Gottschalk wird bei RTL in der sechsten Staffel der Erfolgsshowreihe "Das Supertalent" neben Poptitan Dieter Bohlen in der Jury sitzen.Thomas Gottschalk: "Ich habe gemerkt, dass das Publikum mich auf der großen Showbühne sehen will - und genau die hat mir RTL angeboten. 'Das Supertalent' ist derzeit die erfolgreichste Showreihe im deutschen Fernsehen. Und ich freue mich auf Dieter Bohlen, denn zwischen uns sind schon immer die Funken geflogen." Weiter lesen …

Mysteriöse Verkehrsunfallflucht, Unfallverursacher transportiert Zeugin auf Motorhaube

(jtk) In den Abendstunden des gestrigen Mittwochs kam es auf der Stiftstraße zu einer mysteriösen Unfallflucht. Ein 17-jähriger Fahranfänger aus Kirchlengern befuhr mit einem Pkw von der Bundesstraße 239 kommend die Stiftstraße in Richtung Bäderstraße. Als er vor einer leichten Rechtskurve den Pkw verkehrsbedingt hinter einen am Fahrbahnrand parkenden Auto anhalten musste, fuhr ein ein noch unbekannter Fahrer eines grauen Audi mit Mindener Kennzeichen auf den haltenden Pkw des 17-jährigen auf. Weiter lesen …

Getreideanbau wird in Deutschland verdrängt

"Der kontinuierlich steigende Maisanbau für die Biogasproduktion in Deutschland verringert das Getreideangebot in diesem Jahr um rund 4 Mio. t. Das ist knapp 10 Prozent einer normalen Ernte", erklärte Dr. Henning Ehlers, Geschäftsführer des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei einer Tagung des Bayerischen Genossenschaftsverbandes. Nach der aktuellen Schätzung erwartet der DRV eine Getreideernte in Höhe von nur 41,5 Mio. t. Der durchschnittliche Bedarf von rund 41,8 Mio. t. wird somit nicht gedeckt. Weiter lesen …

Immer mehr private Bildungseinrichtungen

Die Anzahl der Bildungseinrichtungen in Deutschland ist von rund 99 600 im Jahr 1998 auf rund 95 400 im Jahr 2010 zurückgegangen. Dies ist unter anderem eine Folge sinkender Schülerzahlen aufgrund der demografischen Entwicklung. Wie im heute veröffentlichten Bericht "Bildung in Deutschland 2012" dargestellt, ist dabei die Zahl der Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft von 67 600 auf 55 400 gesunken (- 18 %). Dagegen hat sich die Anzahl der Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft um ein Viertel von 32 000 auf 40 000 erhöht. Weiter lesen …

kress report: Günther Jauch ist beim jungen Publikum der erfolgreichste TV-Talker

Der ARD-Programmbeirat ist nicht so gut auf Günther Jauch zu sprechen - das Publikum dafür umso besser. Nach einer Auswertung des Mediendienstes kress report leitet Jauch mit durchschnittlich 0,92 Mio. 14- bis 49-jährigen Zuschauern in seiner ersten Saison die meistgesehene Talkshow des deutschen Fernsehens - ein Genre, bei dem die Jüngeren sonst eher weg- als einschalten. Weiter lesen …

Ruhestand beginnt erst ab 80

Vier statt drei Generationen gibt es in unserer Gesellschaft: Die Altersgruppe der 55- bis 75-Jährigen lässt sich anhand ihrer Lebenswelt deutlich von jener der älteren Senioren unterscheiden. Belege dafür liefert das Institut für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT). "Statt der Dreiteilung Jugend - Arbeitende - Pensionisten hat sich mittlerweile '60 plus' als neue dritte Generation etabliert. Sowohl Politik als auch Wirtschaft übersehen diese Gruppe jedoch", erklärt IFT-Leiter Peter Zellmann gegenüber pressetext. Weiter lesen …

Arbeitnehmer verkommen zu Bildschirm-Sklaven

Eine Studie der Chartered Society of Physiotherapy in England kommt zum Ergebnis, dass Arbeitnehmer ihre Gesundheit durch die zusätzlichen Arbeitsstunden, die sie dank Smartphones, Laptops und Tablets zuhause oder im Zug einschieben, gefährden. Eine Online-Unfrage unter 2.010 Personen ergab, dass beinahe zwei Drittel außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit Tätigkeiten für ihre Unternehmen verrichten, wie die BBC berichtet. Geschieht das regelmäßig, treten häufig stressbedingte Erkrankungen auf. Die Physiotherapeuten weisen zudem auf die Gefahr von Haltungsschäden durch die zusätzliche Bildschirm-Zeit hin. Weiter lesen …

FBike: Ingenieure arbeiten an Multicopter-Flugrad

Tschechische Bastler verschiedener Unternehmen arbeiten unter dem Titel "Design your Dreams" an einem Fortbewegungsmittel der besonderen Art. Ein Fahrrad soll dank Propellern und Elektromotoren flugtauglich gemacht werden. Das im Herbst 2011 gestartete Projekt "FBike" (kurz für "Flying Bike") ist bereits recht weit fortgeschritten. Schon im kommenden August will man erstmals zu Testflügen abheben. Weiter lesen …

Ifo-Index fällt im Juni auf 105,3 Punkte

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni 2012 auf 105,3 Punkte gefallen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit. Im Mai hatte er noch bei 106,9 Punkten gelegen. Damit fällt der Index zum zweiten Mal nach sechs Steigerungen in Folge. Weiter lesen …

Schweiz und Nordrhein-Westfalen wollen Güterverkehr auf Schiene ausbauen

Die Schweiz und Nordrhein-Westfalen haben ein gemeinsames Interesse am Ausbau des Güterverkehrs am europäischen Eisenbahnkorridor Rotterdam/Antwerpen-Genua bekundet. Dies teilte die Bundesverwaltung der schweizerischen Eidgenossenschaft am Donnerstag mit. Durch den Ausbau könnten die wachsenden Nord-Süd-Verkehrsströme wirtschaftlicher und umweltschonender bewältigt werden, sagte ein Sprecher am Rande des Treffens in Düsseldorf. Weiter lesen …

"Bon Iver"-Sänger designt vegane Turnschuhe

Der Frontsänger der Band "Bon Iver", Justin Vernon, hat für die Marke "Keep" vegane Turnschuhe designt. Das Unternehmen hat auf seiner offiziellen Webseite Fotos der Schuhe veröffentlicht. Die Sneaker sind in Kooperation mit mehreren Tierschutzverbänden und -organisationen, wie zum Beispiel "Best Friends Animal Society" entstanden. Weiter lesen …

Erster Sieg für Samsung gegen Apple

In zehn Ländern stehen sich Apple und Samsung derzeit vor Gericht gegenüber. Nun hat Samsung das erste Mal in einem Verfahren Recht bekommen. Das Gericht in Den Haag hat in seinem Urteil verkündet das Apple in seinem iPhone 3G, 3GS, 4 und iPad sowie iPad2 ein Patent zur Verwendung von UMTS verletzt hat. Allerdings ist dies nur ein Mini Sieg, denn die aktuellen Apple Geräte sind nicht betroffen. Dennoch muss Apple nun Schadensersatz leisten. Weiter lesen …

Schweizer Verteidigungsminister kritisiert EU scharf

Der schweizerische Verteidigungsminister Ueli Maurer hat sich kritisch zur EU geäußert. "Europa hat seinen Höhepunkt überschritten", so Ueli Maurer in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". In der Schweiz wolle "niemand mehr, der noch alle Tassen im Schrank hat, in die EU. Dieses Staatenbündnis hat stark an Glaubwürdigkeit verloren." Weiter lesen …

Moody`s stuft 15 Großbanken herab - darunter die Deutsche Bank

Die Ratingagentur Moody`s hat am späten Donnerstagabend die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, darunter ist auch die Deutsche Bank. Demnach seien die langfristigen Chancen für die Banken auf Rentabilität und Wachstum angesichts der anhaltenden Schuldenkrise zurückgehen, hieß es zur Begründung. Die Analysten stuften den deutschen Finanzkoloss von "Aa1" auf ein noch gutes "A1" ab. Weiter lesen …

DGB-Umfrage: Nur 17 Prozent der Azubis werden unbefristet übernommen

Trotz der insgesamt guten Arbeitsmarktlage in Deutschland sind die Berufsperspektiven für viele junge Leute immer noch wenig ermutigend: Nur 17 Prozent der Lehrlinge im letzten Ausbildungsjahr haben die Zusage für eine unbefristete Anstellung in ihren Betrieben. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" und beruft sich dabei auf eine aktuelle Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) unter jungen Auszubildenden in sechs großen Flächenländern. Weiter lesen …

Laschet vermisst Wirtschaftskompetenz der CDU

Der designierte Vorsitzende der nordrhein-westfälischen CDU, Armin Laschet, hat das Erscheinungsbild seiner Partei auf Bundesebene kritisiert. "Wir müssen wieder die Partei werden, die in Wirtschafts- und Finanzfragen bei den Bürgern das höchste Vertrauen genießt", sagte er "Cicero-Online". "Die Wirtschaftsdaten sind so, dass man das eigentlich gut begründen könnte. Aber es gelingt uns nicht, das auch mit Personen zu verkörpern und mit Themen zu besetzen." Weiter lesen …

Von der Leyen will europaweiten Ausbildungsmarkt

Angesichts der dramatischen Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit vor allem im Süden der EU fordert die Ministerin für Arbeit und Soziales Ursula Von der Leyen einen europaweiten Markt für Ausbildung. Im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" schlug sie eine "Euro-Ausbildung" vor. "Es gibt mittlerweile zehntausende unbesetzte Ausbildungsplätze im Norden und im Süden viele junge Menschen, die trotz guter Abschlüsse in ihrer Region keine Chance bekommen", sagte sie. Weiter lesen …

Deutschland bereit für schnelle Entscheidung über EFSF-Anleihekäufe

Deutschland ist nach den Worten der Vorsitzenden des Finanzausschusses des Bundestags, Birgit Reinemund, bereit, schnell über Anleihekäufe durch den Euro-Rettungsfonds EFSF zu entscheiden, sollten Spanien oder Italien einen entsprechenden Antrag stellen. "Erst in der letzten Sitzungswoche hat das Parlament die Einrichtung des Neuner-Gremiums beschlossen, das bei einer entsprechenden Anfrage über eine deutsche Zustimmung zu entscheiden hat. Wir sind jetzt kurzfristig handlungsfähig", sagte Reinemund "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Aktuelle Smartphones bekommen kein Update auf Windows 8

Auf der Entwicklerkonferenz „Windows Phone Summit“ hat Microsoft endlich erste Informationen zu dem neuen Betriebssystem angekündigt. Dabei wird vor allem auf die Wünsche der Nutzer eingegangen. Aus diesem Grund werden in Zukunft zum Beispiel auch Multi-Core-Prozessoren und die Nutzung von NFC (Near Field Communication) möglich sein. Zudem wurde auch die Benutzeroberfläche bearbeitet, sodass diese noch mehr personalisiert werden kann, etwa durch das Vergrößern und Verkleinern der Livekacheln. Die ersten Smartphones mit Windows Phone 8 sollen bereits im Herbst auf den Markt kommen. Zu den Herstellern gehören neben Nokia auch Samsung, HTC und Huawei. Weiter lesen …

Doppelspitze der Deutschen Bank sieht "enorme Herausforderungen"

Die Vorstandschefs der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen und Anshu Jain, sehen ihr Geldhaus vor schweren Zeiten. "Wir stehen vor enormen Herausforderungen", sagte Co-Chef Fitschen dem Hamburger "Manager Magazin" im ersten Interview der neuen Doppelspitze, die seit dem 1. Juni im Amt ist. "Das Umfeld für Banken ändert sich dramatisch", warnte auch Jain. Die Bank werde deshalb um Anpassungen bei Geschäftsmodell, Kapitalausstattung und Kostenstruktur nicht herumkommen. Weiter lesen …

Schweiz: Pauschalbesteuerte Ausländer sollen künftig mehr zahlen

In der Schweiz lebende, pauschalbesteuerte Ausländerinnen und Ausländer sollen künftig mehr Geld an den Fiskus abführen. Dies entschied am Mittwoch die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des schweizer Nationalrats. Die WAK unterstützt damit eine Vorlage des Bundesrats, die auch von den Kantonen getragen wird. Die endgültige Entscheidung über die Revision der Pauschalbesteuerung wird allerdings erst im Herbst vom Nationalrat gefällt. Weiter lesen …

Experten fordern Gebühren für ausländische Studenten

Deutschlands Hochschulen sind sehr attraktiv für Studenten aus aller Welt – mittlerweile kommt jeder siebte Erstsemester aus dem Ausland. Finanziell bringt das jedoch nur Kosten mit sich, denn die Bundesrepublik nutzt den Standortvorteil nicht, um auch daran zu verdienen. Würde Deutschland von den Studenten von außerhalb der EU auch nur 10.000 Euro verlangen, kämen gut 1,2 Milliarden Euro zusammen, rechnet der Stifterverband in seinem neusten Ländercheck zur Internationalisierung der Hochschulen vor, der dem "Handelsblatt" vorliegt. Weiter lesen …

Medienexpertin: Frauen spielen in Führungspositionen zu geringe Rolle

Frauen spielen bei der Führung deutscher Unternehmen noch nicht die Rolle, die ihnen eigentlich zukommt. Mit diesen Worten äußerte sich die Hamburger Verlegerin Yvonne Bauer, Chefin der Bauer Media Group, gegenüber dem "Manager Magazin", das sich in seiner neuesten Ausgabe mit Deutschlands mächtigsten Medienfrauen beschäftigt. Vielfach blockierten "männliche Seilschaften in den Chefetagen" ihren beruflichen Aufstieg, so Bauer weiter. Vier der sechs größten Verlagshäuser des Landes stehen mittlerweile unter der Kontrolle von Frauen. Weiter lesen …

Schweizer Exporte im Mai 2012 geringer als in der Vorjahresperiode

Die Schweiz hat im Mai 2012 weniger Waren exportieren können, als noch in der Vorjahresperiode. Dies geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Außenhandelsbilanz für den Monat Mai hervor. Demnach konnten zwar Waren im Wert von 17,538 Milliarden Franken exportiert werden - über zwei Milliarden mehr als im April 2012 - doch im Vergleich zum Vorjahresmonat stellt dies einen Einbruch um nominal 1,3 Prozent dar. Weiter lesen …

Sprengstoff in schwedischem Atomkraftwerk entdeckt

Auf dem Gelände des schwedischen Atomkraftwerks Ringhals ist bei einer Sicherheitsüberprüfung Sprengstoff auf einem Lastwagen entdeckt worden. Laut einem Sprecher des Kraftwerks handele es sich um "zivilen Sprengstoff". Die Gefahr einer Explosion habe jedoch nicht bestanden, da an dem Sprengstoff, der zum Beispiel bei Bauarbeiten verwendet wird, kein Zündmechanismus installiert gewesen sei. Weiter lesen …

Staatsminister Neumann würdigt Kulturstiftung des Bundes

Der Staatsminister für Kultur, Bernd Neumann (CDU), hat die in Halle ansässige Kulturstiftung des Bundes anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens gewürdigt. "Innerhalb relativ kurzer Zeit ist es der Stiftung und ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelungen, bundesweit zum Impulsgeber und Motor einer Vielzahl innovativer Kunstprojekte zu werden", schreibt Neumann in einem Gastbeitrag für die "Mitteldeutsche Zeitung". Weiter lesen …

Kate Moss würde sich niemals langweilig kleiden

Supermodel Kate Moss würde sich schon aus Rücksicht auf ihren Mann Jamie Hince niemals bieder oder langweilig anziehen. "Er würde durchdrehen, wenn ich mich wie eine Hausfrau kleiden würde! Er liebt mich als Rock-`n`-Roll- Chick", sagte sie im Gespräch mit "Grazia" (Ausgabe 26/12). Dass sie zuletzt so häufig praktisch gekleidet ist, hat jedoch einen guten Grund: "Ich habe einen Hund. Er ist acht Monate alt. Also, der Hund sorgt dafür, dass ich mich eher locker kleide. Es ist ein Albtraum. Man kann einfach keinen Hund in High Heels Gassi führen!" Weiter lesen …

Abstimmung über den ESM in 9 Tagen. Widerstand JETZT maximieren

Die Uhr tickt. Jeden Tag wird sichtbarer: Die Euro-Rettungs-Logik scheitert. Und dennoch (oder: deswegen?) versucht die Politik, den ESM gegen jeden Sinn und Verstand besonders schnell durchzuboxen. In neun Tagen ist es soweit. Am 29. Juni sollen Bundestag und Bundesrat den ESM abnicken. Über 970.000 Protest-E-Mails sind dagegen im Bundestag schon angekommen. Machen Sie mit und knacken wir gemeinsam die symbolträchtige Million. Wenn Sie jetzt mitmachen, dann schaffen wir das heute schon! Weiter lesen …