Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Februar 2008 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2008

CD Rezension Yael Naim

Von Zeit zu Zeit wirft die Plattenindustrie eine CD auf den Markt, die sich mehr als angenehm vom Einheitsbrei der Britneys und Boygroups abhebt. Einer dieser seltenen Momente scheint mit der Veröffentlichung des Albums der 29-jährigen Israelin gekommen zu sein. Weiter lesen …

SPD-Vorstand Scheer attackiert Finanzminister Steinbrück

Der hessische SPD-Wirtschaftsexperte Hermann Scheer hat die von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück initiierte Debatte über Andrea Ypsilantis Glaubwürdigkeit als "scheinheilig" bezeichnet. "Man kann doch die hessische SPD jetzt nicht zur Untätigkeit auffordern, wenn andere Wege zur Wahl von Andrea Ypsilanti verschlossen sind", sagte Scheer im Interview mit stern.de. Weiter lesen …

RFID - Die unsichtbare Überwachung

Nahezu täglich kommen wir mit dem Identifikationsmechanismus RFID in Berührung – und dies häufig, ohne es zu wissen. Ob bei Fahr- und Eintrittskarten, Ausweispapieren, Banknoten oder Kreditkarten, die Radio Frequency Identification ist weit verbreitet und ständig entstehen neue Anwendungsgebiete. Experten prognostizieren 3 Milliarden US Dollar Umsatz durch RFID-Chips bis zum Jahr 2010. Weiter lesen …

Könnte es sein - Wir wollen mehr Gesundheit - erzeugen aber eigentlich mehr Krankheit?

Der Arbeitskreis „ERFOLGSGESUNDHEIT“ stellte in der Fachkonferenz „Die Erfolgspotenziale für Gesundheit fördern“ ein sehr kontrovers diskutiertes Thesenpapier vor. Das Papier trägt den Namen „Gesundheitspolitik und das Gesetz der Anziehung“ und wurde verfasst von einer Fachgruppe quantenphysikalisch orientierter Wissenschaftler, Mediziner und Vertreter der sog. Komplemantär-Medizin. Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zu SPD

Auch die letzten Genossen sollten begriffen haben, dass Kurt Beck nicht nur seinen Führungsanspruch ernst nimmt, sondern der Partei auf dem Weg zur Bundestagswahl 2009 auch Korrekturen abnötigt, die nicht einmal in der SPD auf ungeteilte Zustimmung stoßen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Unter Wert

Der integrierte Finanzdienstleister Allianz/Dresdner Bank wird in der öffentlichen Meinung unter Wert gehandelt. Er verkauft sich aber auch selbst unter Wert. In München tut man sich unverständlicherweise schwer, die Diskussion über ein Lieblingsthema von Teilen des Publikums mit einem Satz zu beenden: "Wir stehen ohne Wenn und Aber zur Dresdner Bank einschließlich Investment Banking." Weiter lesen …

Wowereit gegen Tabuisierung der Linkspartei

Nach den Wahlen in Hamburg sind die Grünen auch für die CDU interessant geworden. Seit 2005 sind sie jedoch nicht mehr Regierungspartei gewesen. Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat sich für eine rot-rote Koalition entschieden und plädiert gegen eine Tabuisierung der Linkspartei. Weiter lesen …

WAZ: Die SPD und die Linke

Die SPD fällt um und versucht, diese Übung in Zeitlupe zu gestalten. Möglichst langsam will sie sich gegenüber der Linken aufschließen, was nicht darüber hinwegtäuscht, dass im Grundsatz der Beschluss gefallen ist: Öffnung. Weiter lesen …

Rheinische Post: Kohle-Beben

Im Saarland geht ein Kapitel Bergbaugeschichte zu Ende. Ministerpräsident Peter Müller nutzt die Anti-Bergbau-Stimmung nach dem Beben, um die letzte Zeche des Landes zu schließen. Der politische Fuchs weiß, dass den Bürgern das eigene Heim im Zweifel mehr am Herzen liegt als das Schicksal von 3600 Kumpeln. Weiter lesen …

WAZ: Oscar für "Die Fälscher"

Der Kommerz ist der natürliche Feind der Kunst, wird manchmal behauptet. Dahinter steht der Gedanke, dass der wahre Künstler arm und verkannt ist und sein Werk nur als meisterlich zu gelten hat, wenn es lediglich einem ausgewählten Kreis der Erleuchteten zugänglich ist. Weiter lesen …

Rheinische Post: Türkisches Risiko

Die türkische Militäroffensive im Nordirak ist ein äußerst risikoreiches Unternehmen. Es kann die Region auseinanderreißen. Ankara hatte schon früher aus berechtigtem Sicherheitsinteresse die Grenze zeitlich und räumlich begrenzt überschritten, um gegen die Stützpunkte der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans vorzugehen. Weiter lesen …