Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. September 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Bundesfinanzminister erwartet weitere Konsolidierung der Bankenbranche

Angesichts der Krise an den internationalen Finanzmärkten, die bereits zwei deutsche Banken in Mitleidenschaft gezogen hat, beruhigt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) nun die Anleger in Deutschland. "Niemand, der sein Geld nicht in hoch riskante Geschäfte gesteckt hat", sagte Steinbrück dem Tagesspiegel am Sonntag, brauche sich "Sorgen um sein Geld zu machen". Weiter lesen …

Das Bourne Ultimatum

In „Die Bourne Identität“ versuchte er herauszufinden, wer er ist. In „Die Bourne Verschwörung“ schwor er Rache für das, was ihm angetan worden war. Jetzt kehrt er nach Hause zurück und hat für seine Verfolger nur diese Worte übrig: „Ich erinnere mich an alles.“ Weiter lesen …

Turbulente Geburt in der Urwolke

Planeten werden aus kosmischen Gas- und Staubwolken geboren. Darin bilden sich im Lauf der Zeit kleine Materiebrocken, die dann zu Bausteinen von der Größe eines winzigen Asteroiden verklumpen. Ein internationales Team - darunter Forscher aus dem Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg - hat simuliert, wie diese Asteroiden zu Planeten heranwachsen. Eine Rolle dabei spielen turbulente Strömungen. (Nature, 30. August 2007). Weiter lesen …

Unverantwortliche Stimmungsmache der "Bild"-Zeitung

Morgens titelt die "Bild"-Zeitung" mit der Schlagzeile "Die Pflege-Schande" und beruft sich bei dem Skandalbericht auf Vorab-Ergebnisse aus dem neuen Qualitätsprüfbericht des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDS), der eigentlich erst am Vormittag vorgestellt werden sollte. MDS-Geschäftsführer Dr. Peter Pick wird in dem Bericht zitiert. Weiter lesen …

Kein Ende von UKW in Sicht

Das klassische Radio verliere zunehmend an Attraktivität, vor allem bei jungen Hörern, die stattdessen immer stärker iPod und MP3-Player nutzen oder Audio-Angebote im Internet streamen. Nur eine schnelle Digitalisierung der Radioverbreitung, könne den "Niedergang" des Radios stoppen, so die These des heutigen Medienberaters und früheren RTL-Radio-Geschäftsführers Bernt von zur Mühlen beim heutigen Radiopanel der Medienwoche unter der Überschrift "Digitales Radio. Gibt es einen Aufbruch?". Weiter lesen …

Wenn aus Liebe Mobbing wird - Psychoterror in der Partnerschaft

Den Begriff Mobbing verbinden die meisten mit dem Arbeitsplatz. Wie die Frauenzeitschrift FÜR SIE in ihrer aktuellen Ausgabe (19/2007, EVT: 4. September) berichtet, findet derartiger Psychoterror jedoch auch in vielen Partnerschaften statt. Während am Arbeitsplatz häufiger Männer die Täter und Frauen die Opfer sind, kommt Mobbing in der Partnerschaft bei beiden Geschlechtern vor. Das bestätigt eine Gewis-Umfrage im Auftrag der FÜR SIE, bei der 1058 Männer und Frauen zwischen 30 und 60 Jahren befragt wurden. Weiter lesen …

Die Abgeltungsteuer - das erwartet die Kapitalanleger

Ab 2009 tritt die Abgeltungsteuer in Kraft. Bei dieser Steuer handelt es sich um eine Quellensteuer, die direkt und anonym bei den Banken eingezogen wird. Die Steuer gilt für Zinsen, Dividenden und Erlöse aus Wertpapierverkäufen und fällt in Höhe von 25 Prozent (inklusive Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer maximal 28 Prozent) an. Weiter lesen …

Tätowieren ohne Reue

US-Mediziner haben eine neuartige Tattoo-Tinte entwickelt, die gesundheitlich ungefährlich und einfach zu entfernen ist. Sie soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen, berichtet das Technologiemagazin Technology Review. Weiter lesen …

Öko-Bauten zum Schutz des Klimas: DBU stiftet Mittelstand zum Handeln an

Alle Welt redet vom ökologischen und energiesparenden Bauen, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) handelt: Seit ihrer Gründung 1991 unterstützte die größte Umweltstiftung der Welt mit Sitz in Osnabrück fast 300 Projekte mit knapp 41 Millionen Euro, um im Interesse des Klimaschutzes Berghütten, Altenheime, Schulen, Kirchen und Sporthallen fit für eine nachhaltige Zukunft zu machen. Weiter lesen …

Ermittlungsverfahren gegen SR- und ARD-Chef Fritz Raff

Der SR-Intendant und ARD-Vorsitzende Fritz Raff ist nach Informationen der Saarbrücker Zeitung wegen möglicher Beihilfe zur Untreue ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Gegen Raff und weitere SR-Mitarbeiter sei im Rahmen der Ermittlungen zum Zusammenbruch der SR-Tochterfirma Telefilm Saar ein Verfahren eingeleitet worden, schreibt die Zeitung. Weiter lesen …

Berlin-Chemie erwartet erhebliche Umsatzeinbußen

Der Pharmakonzern Berlin-Chemie erwartet als Folge der Gesundheitsreform erhebliche Umsatzeinbußen. Eines der wichtigsten Produkte des zur italienischen Menarini-Gruppe gehörenden Konzerns, der Blutdrucksenker Nebilet, werde "spätestens ab 01.01.2008" unter die Festbetragsgrenze fallen, heißt es in einem internen Papier, das dem "Tagesspiegel" vorliegt. Weiter lesen …

IKB droht Schadensersatzklage

Der angeschlagenen IKB Industriebank AG droht eine Schadensersatzklage und damit ein öffentlicher Prozess, in dem ihre Verstrickung in die US-Immobilienkrise aufgearbeitet wird. Diese Klage hat die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Doerr und Partner vorbereitet, wie der Wiesbadener Kurier berichtet. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Sachsens Finanzminister tritt zurück

Landesbankpleite, Verfassungsschutzaffäre und ewiges Koalitionstheater: Der Freistaat Sachsen steckt in einer schweren Krise und von einem richtigen Politmanagement ist wenig zu sehen. Seit Wochen wird die Regierung von immer neuen Skandalen eingeholt, die Führung des Landes scheint Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) vorübergehend aus den Händen zu gleiten. Weiter lesen …

Rheinische Post: Pflege braucht mehr Kontrolle

Es ist völlig überflüssig, darüber zu sinnieren, ob die schlechten Zustände in Pflegeheimen und bei ambulanten Diensten als "Skandal" beschrieben werden dürfen. Selbstverständlich ist es ein Skandal, wenn jeder zehnte Pflegebedürftige gesundheitlichen Schaden nimmt, etwa jeder Dritte schlecht ernährt wird und noch mehr sich unter den Händen der Pfleger wund liegen. Weiter lesen …