Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Mai 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

ARD-Intendanten beraten über "Talkshow-Problem"

Die ARD steht wohl kurz vor der Lösung ihres "Talkshow-Problems". Am Montag treffen sich die Intendanten in Berlin zu einer Sondersitzung, bei der auch das Überangebot an Plauderrunden auf der Tagesordnung steht – und nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" das Ende für "Beckmann" beschlossen werden könnte. Weiter lesen …

Bundesregierung will Unternehmen aus Krisenländern helfen

Die Bundesregierung will nach einem Bericht des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" mit Hilfe der staatlichen Förderbank KfW ein Kreditprogramm für kleine und mittlere Unternehmen in Portugal und Spanien, unter Umständen auch Griechenland auflegen. Dabei soll die KfW Globaldarlehen an Schwesterinstitute in den notleidenden Ländern vergeben, die damit wiederum Kredite für Investitionen an die heimische Wirtschaft ausreichen könnten. Weiter lesen …

Union streitet weiter über Fracking

Der Streit in der Koalition über das Fracking spitzt sich zu. Die Unionsfraktion will im Juni abermals über den Gesetzentwurf des Wirtschafts- und des Umweltministeriums zu der Gasfördertechnik beraten. Das erfuhr die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (F.A.S.) aus Koalitionskreisen. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesrechnungshof hat keinen gesicherten Zugriff auf "Global Hawk"-Unterlagen

Der Bundesrechnungshof hat einem Medienbericht zufolge keinen gesetzlich gesicherten Zugriff auf alle Unterlagen des Boden-Überwachungsprogramms der Nato, obwohl Deutschland die dafür vereinbarte Anschaffung von fünf Global-Hawk-Drohnen zu einem Drittel finanziert. Der Beschaffungsvertrag mit der Nato-Managementagentur für das Programm (Nagsma) sehe in einer Klausel lediglich vor, die Agentur werde "den Zugang erleichtern", meldet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (F.A.S.). Weiter lesen …

Schau mir in die Augen, Kleines!

Gut gemeint, aber nicht gut gemacht. Mit hochgerüsteten, modernen Buggys schieben immer mehr Eltern immer jüngere Babys "in die Welt hinaus". Sie wollen ihren Kindern etwas bieten, Erlebnis und Anregung, damit sie etwas lernen. Das aber ist bei den Kleinsten ein Missverständnis. Weiter lesen …

Minister Christian Meyer will Wende in Landwirtschaft forcieren

Niedersachsen ist das Agrarland Nummer 1 in Deutschland - und soll es auch nach einer von der neuen rot-grünen Landesregierung angepeilten Agrarwende bleiben. "Ökologisch und konventionell sollen nicht gegeneinander ausgespielt werden", betont Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Branche muss sich allerdings auf eine Kürzung der EU-Fördermittel einstellen. Und auf eine Neujustierung. Denn der Minister will die Förderung der kleinen und mittelständischen Familienbetriebe in Niedersachsen in den Mittelpunkt stellen. Weiter lesen …

Töpfer wirft Parteien bei Energiewende-Debatte Unredlichkeit vor

Der Potsdamer Nachhaltigkeitsforscher Klaus Töpfer hat allen Parteien in der Diskussion über die Strompreise und ihre sozialen Wirkungen einen Mangel an Redlichkeit vorgeworfen. Der frühere CDU-Politiker sagte dem "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe), die Debatte sei "emotional, aber nicht faktenorientiert" geführt worden: In der Diskussion über die Frage, ob die Energiewende für die Armen in Deutschland unbezahlbar werde, sei "gerade dieser Mangel an Fakten unbewusst, teilweise aber auch schamlos bewusst ausgenutzt worden ist, um ganz andere Botschaften zu verbreiten." Weiter lesen …

Altmaier kritisiert "Vorwände und Ausflüchte" bei Endlagersuche

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat davor gewarnt, den Gesetzentwurf zur Suche nach einem Atomendlager zu zerreden. "Es ist im Interesse aller, die Endlagerfrage vor der Bundestagswahl einvernehmlich zu lösen", sagte Altmaier der "Welt am Sonntag". "Wir müssen verhindern, dass man unter Vorwänden und mit Ausflüchten sich der Verantwortung entzieht, ein Endlager zu suchen und zu bauen." Weiter lesen …

Slowenien will Rettung ohne EU-Hilfe schaffen

Die slowenische Regierungschefin wehrt sich gegen Auflagen der EU, die dem Land drohen, das als nächster Kandidat für Hilfen aus dem Rettungsfonds ESM gilt. "Ich habe das Gefühl, die Kommission meint, das würde dem Land helfen", sagte Alenka Bratušek diese Woche am Rande des EU-Gipfels in Brüssel der "Welt am Sonntag". "Ich glaube, das ist nicht der Fall." Schuldenstand und Neuverschuldung, zwei entscheidende Gradmesser für die Schwierigkeiten eines Landes, sollen nur kurzfristig steigen, sagte Bratušek. Weiter lesen …

3D-Drucker "Mataerial" arbeitet in der Vertikalen

Der innovative 3D-Drucker "Mataerial" erlaubt die Herstellung dreidimensionaler Objekte auf jeder beliebigen Oberfläche. Der Einsatz schnellhärtender Materialien und die flexiblen Druckköpfe ermöglichen sogar das Drucken auf einem unebenen oder nicht-horizontalen Untergrund. Der neuartige Hightech-Drucker wurde von Forschern des Institute for Advanced Architecture of Catalonia in Zusammenarbeit mit dem Joris Laarman Lab entwickelt. Weiter lesen …

US-Stromnetz unter Cyber-Dauerfeuer

Das amerikanische Stromnetz ist tagtäglich Ziel von Cyber-Attacken, doch sind viele Stromversorger auf Attacken nur schlecht vorbereitet. Sie setzen nur absolute Mindeststandards in Sachen IT-Sicherheit um, wie aus einem Bericht hervorgeht, den zwei Abgeordnete zum US-Repräsentantenhaus veröffentlicht haben. Der zugrunde liegenden Umfrage zufolge wird vielerorts auf empfohlene, aber nicht vorgeschriebene Schutzmaßnahmen gegen den Wurm Stuxnet einfach verzichtet. Dabei spricht ein befragter Versorger von 10.000 versuchten Angriffen pro Monat. Weiter lesen …

Merkel betont Bedeutung des Integrationsgipfels

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung der Integrationsgipfel unterstrichen und den Vorwurf zurückgewiesen, sie hätten nur Symbolcharakter. "Wir haben Vieles auf den Weg gebracht", sagte Merkel drei Tage vor dem sechsten Gipfel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Die Bundeskanzlerin nannte gesetzliche Regelungen, betonte aber, man könne "nicht alles gesetzlich machen". Weiter lesen …

Google setzt "schwul" mit "schlecht" gleich

Google setzt bei der Online-Suche im US-Raum die Wörter "schwul" und "schlecht" gleich - genau genommen "gayest" mit "worst". Der Algorithmus listet bei der Wortsuche grundsätzlich ähnliche Wörter - manchmal auch mit Fehlern, wie Buzzfeed berichtet. Das Wort "gay" wird zudem auch mit "fag" - einem homophoben Ausdruck - gleichgestellt. Buzzfeed hat daraufhin Google darum gebeten, diese falschen Synonyme zu verbessern. Der Konzern weigert sich jedoch und erklärt, dass derartige Ergebnisse vom Algorithmus selbst bestimmt werden und diese Prozesse nicht manuell geändert werden. Weiter lesen …

Social-Media-Nutzung muss nicht krank machen

Social Media Anxiety Disorder (SMAD), also ein durch exzessive Social-Media-Nutzung resultierender Stress- und Angstzustand, nimmt immer mehr zu. SMAD kann dabei vielerlei negative Konsequenzen mit sich führen, wie beispielsweise einen durch den stetigen Vergleich mit Anderen entwickelten Minderwertigkeitskomplex, der Verlust an Kreativität oder Essstörungen. Sich gänzlich aus den sozialen Netzwerken zu verabschieden, ist in der modernen Zeit jedoch nur wenigen Menschen möglich. Weiter lesen …

Die Mondbasis aus dem 3D-Drucker

Was ist so faszinierend am Mond, dass Forscher seine Besiedlung immer wieder in Erwägung ziehen, ja bei diesem Thema regelrecht ins Schwärmen geraten? - Wissenschaft und Wirtschaft vermuten in dem kleinen Erdtrabanten großes Potenzial. Wie die Zeitschrift WUNDERWELT WISSEN (Ausgabe 6/2013) berichtet, sind seine wahren Schätze die Rohstoffe tief in seinem Inneren. Vorsichtige Schätzungen ergeben, dass im Mondgestein mehr als eine Million Tonnen des Edelgases Helium-3 gebunden sind. Die Preisvorstellungen für eine Tonne Helium-3, das es auf der Erde nur in geringsten Mengen gibt, beginnen bei einigen Millionen Dollar die Tonne bis hin zu vier Milliarden Dollar. Weiter lesen …

Arbeit und Sex - so bleibt Mann jung

Sex hält Männer jung - der Job auch. Ein Verlust bedeutet in beiden Fällen, dass das Ticken der biologischen Uhr intensiver wahrgenommen oder gar beschleunigt wird. Dieser Ansicht sind laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" viele Bundesbürger. Weiter lesen …

Chef der Wirtschaftsweisen nennt Anti-Europa-Partei naiv

Der Chef der Wirtschaftsweisen,Christoph Schmidt, hat die Forderungen der Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) scharf kritisiert. "Es fehlt der AfD offensichtlich an ökonomischem und politischem Sachverstand", sagte Schmidt der "Rheinischen Post". Es sei geradezu fahrlässig, den Bürgern zu suggerieren, man könne sanft zu einer Euro-Zone ohne südeuropäische Problemländer oder gar zur D-Mark übergehen. Weiter lesen …

Magazin: Vodafone und E-Plus senken EU-Tarife

Der Mobilfunkanbieter Vodafone wird ab Ende Juni die mobilen Internet-Preise innerhalb Europas für Vertrags- und Prepaid-Kunden senken. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" erfuhr, werden Nutzer, die jüngere Verträge mit der Bezeichnung "Red" abgeschlossen haben, dann für einen Tagespass mit einem Freivolumen von 100 MB drei Euro zahlen. Danach greift der EU-Standardtarif. Weiter lesen …

Gewerkschafter Hück kritisiert Steinbrücks Kompetenzteam und fordert Kurskorrekturen

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück hat sich kritisch zur Zusammensetzung des Kompetenz-Teams des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück geäußert, vor allem zur Berufung des Gewerkschafters Klaus Wiesehügel. "Steinbrück war für die Agenda 2010, Wiesehügel war dagegen. Der eine findet die Rente mit 67 gut, der andere findet sie schlecht. Es ist schwer zu erklären, wie das plötzlich zusammengehen soll", sagte das SPD-Mitglied Hück im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Offenbar kein Verbotsantrag gegen NPD vor der Wahl

Einen Antrag der Bundesländer zum Verbot der NPD wird es vor der Bundestagswahl wohl nicht geben. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, wurde in Gesprächen am Rande der jüngsten Innenministerkonferenz (IMK) deutlich, dass das vorhandene Material nach wie vor als nicht ausreichend angesehen wird und die Unsicherheit über den Verfahrensausgang bleibt. Ursache der inzwischen zunehmend zögerlichen Haltung der Innenminister ist ein Bericht der Länderoffenen Arbeitsgruppe zur Einleitung des Verfahrens. Weiter lesen …

Kipping gegen weitere Senkung des Rentenbeitrages

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat sich angesichts neuester Berichte gegen eine Senkung des Rentenbeitrags gewandt und stattdessen vorgeschlagen, die Renten im Westen stärker zu erhöhen als geplant. "Die Beitragssenkung passt nicht in die Zeit, solange die Renten auch nur in einem Teil des Landes langsamer als die Preise steigen", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Eine müde Welt, Bandscheibenvorfälle, Erdung und die Sturmtruppen der neuen Witschaft

Was haben all diese Dinge gemeinsam? Laut den Erkenntnissen des englischen Geistheilers und Hellsehers Karma Singh sehr viel! In seiner neuesten Videoerklärung und zweiteiligen Transmission zeigt Karma Singh nicht, wie üblich, dass sich etwas im menschlichen System eingenistet hat, das entfernt werden muss, um den Zustand des Gleichgewichts, den man „Gesundheit“ nennt, wieder herzustellen, sondern wie etwas Beträchtliches fehlt! Dieses „Etwas“ fehlt schon so lange, dass es dafür nicht mal einen Namen gibt! Die Videos kann man hier im Rahmen der beliebten Serie „Fernheilen per Video“ kostenfrei ansehen. Weiter lesen …

FDP-Drogenexpertin: Cannabis-Grenzen nicht heraufsetzen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), unterstützt das Vorhaben der Länder, bundesweit einheitliche Regeln für den straffreien Besitz von Cannabis und Haschisch zu schaffen. "Ich fordere schon länger, dass die Bundesländer einheitliche Grenzwerte für das Vorliegen einer geringen Menge festlegen - meine Unterstützung haben sie", sagte sie dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Umfrage: Jeder dritte ÖPNV-Nutzer fühlt sich an Bahnhöfen bedroht

Nahezu jeder dritte Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel in Deutschland fühlt sich auf Bahnhöfen oder an Haltestellen unsicher oder bedroht: In den Bussen und Bahnen selbst glaubt beinahe jeder Zehnte regelmäßig "weniger oder überhaupt nicht sicher" zu sein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, das der "Welt" vorab vorliegt. Weiter lesen …

Altmaier verteidigt umstrittene Klima-Broschüre

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat eine umstrittene Broschüre des Umweltbundesamts zum Klimawandel verteidigt. "Entscheidend ist für mich, ob juristisch Fehler gemacht werden und ob die politische Position der Bundesregierung korrekt wiedergegeben wird", sagte Altmaier im Interview der "Welt am Sonntag". "In beiden Punkten gibt es keinen Anlass zur Kritik." Weiter lesen …

Niebel empört über Grünen-Forderung nach Kennzeichnung israelischer Produkte aus Westjordanland

Die Forderung der Grünen-Bundestagsfraktion nach einer gesonderten Kennzeichnung israelischer Produkte aus dem Westjordanland sorgt nun auch innerhalb der Bundesregierung für Empörung. Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) sagte der "Welt": "Die Grünen zeigen hinter der Multikulti-Öko-Fassade ein hässliches Gesicht, das schlimme Erinnerungen weckt." Zuvor hatten Israel und führende Unionspolitiker den Grünen vorgeworfen, einen Boykott israelischer Produkte zu fordern. Weiter lesen …

Sex gegen Migräne

Dass ausgerechnet Migräne als klischeehafte Ausrede bei sexueller Unlust herhalten muss, birgt eine gewisse Ironie. Bei manchen Migräne-Patienten verringert die Lust nämlich den Kopfschmerz. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Befragung von Neurologen des Universitätsklinikums Münster. Weiter lesen …

Krankenversicherung: Koalition will säumigen Beitragszahlern helfen

Wer in den vergangenen Jahren seine Beiträge für die gesetzliche oder private Krankenversicherung nicht gezahlt hat, soll nach dem Willen der Gesundheitspolitiker von Union und FDP großzügige Erleichterungen erhalten. "Wir wollen den Versicherten mit hohen Beitragsrückständen die Chance geben, endlich aus der sich immer schneller drehenden Beitragsspirale rauszukommen", sagte der Gesundheitsexperte der Union, Jens Spahn (CDU), der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Elektroautos: VDA-Präsident Wissmann fordert Geduld

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, bereitet die Auto-Branche auf einen langsamen Übergang hin zum Elektroauto-Zeitalter vor. So werde die Industrie gerade am Anfang einen langen Atem brauchen. "Wir können nicht über Nacht den Markthochlauf erwarten", sagte der Chef des Verbandes der Automobilindustrie im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Mit anderen Worten: Es dürfte einige Zeit dauern, bis die Hersteller ihre Elektroautos in großen Mengen verkaufen. Weiter lesen …

Umweltverbände .ausgestrahlt, BUND und Greenpeace fordern neues Gesetz zur Endlagersuche

Bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll in Deutschland drängen die Umweltverbände auf einen ehrlichen Neuanfang. Greenpeace, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt werden sich daher nicht am sogenannten Endlager-Forum beteiligen. Mit dieser Veranstaltung des Umweltministeriums ab dem 31. Mai soll für ein beschlossenes Gesetz im Nachhinein der Eindruck von Bürgerbeteiligung erzeugt werden. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) lädt alle Interessierte ein, sich zum Gesetzentwurf zu äußern. Tatsächlich fanden die Verhandlungen zwischen Bund, Ländern und Parteien in den vergangenen Monaten hinter verschlossenen Türen statt. Eine breite gesellschaftliche Debatte ist nicht einmal begonnen worden. Weiter lesen …

Sahra Wagenknecht: Bankster blockieren, Deutsche Bank abwickeln

"Die Deutsche Bank ist gemeingefährlich. Sie zieht Profit aus Hunger, Krieg und Umweltzerstörung, haut ihre Kunden übers Ohr, und wenn etwas schief geht, nimmt sie die Gesellschaft in Geiselhaft und brummt ihr die Spekulationsverluste auf. Die Macht der Großbanken gefährdet die Demokratie und den Sozialstaat. DIE LINKE ruft daher zusammen mit dem Blockupy-Bündnis für den 30. Mai und 1. Juni zu Blockaden und Protesten im Frankfurter Bankenviertel auf", kommentiert Sahra Wagenknecht die heutige Hauptversammlung der Deutschen Bank. Weiter lesen …

Zwei deutsche Siege zum Auftakt beim Hardenberg-Burgturnier

(Nörten-Hardenberg) David Will aus Pfungstadt und Mario Stevens aus Molbergen bestimmten den Auftakt des internationalen Hardenberg-Burgturniers am Eröffnungstag. Der 25 Jahre alte Springreiter aus Pfungstadt, der im März mit seinem Weltcup-Sieg in s`Hertogenbosch für Schlagzeilen sorgte, gewann das Eröffnungsspringen des Burgturniers mit Black Jack, dem neun Jahre alten Hannoveraner. Mario Stevens, Aktivensprecher der deutschen Springreiter, pilotierte den sieben Jahre jungen Oldenburger Querque zum Sieg in der ersten Runde der Youngster-Tour. Weiter lesen …

Jeder zweite Internetnutzer informiert sich in medizinischen Bewertungsportalen

Bereits jeder zweite Internetnutzer (51 Prozent) hat sich in medizinischen Bewertungsportalen informiert. Das ergab eine Aris-Umfrage im Auftrag des Hightech-Branchenverbandes Bitkom. Frauen nutzen diese Angebote dabei mit 56 Prozent deutlich stärker als Männer (44 Prozent). 35 Prozent der Internetnutzer haben sich online über bestimmte Behandlungsmethoden informiert. Weiter lesen …

US-Pfadfinder lassen homosexuelle Mitglieder zu

Nach langer Debatte dürfen nun auch homosexuelle Jugendliche der US-Pfadfinder-Organisation Boy Scouts of America beitreten. Das entschieden die Vorsitzenden der Pfadfinder bei einer Abstimmung auf einem Treffen in Texas. "Keinem Jugendlichen darf die Mitgliedschaft alleine aufgrund der sexuellen Orientierung verwehrt werden", heißt es in dem verabschiedeten Text. Weiter lesen …

Hersteller-Initiative macht China für Pleiten in deutscher Fotovoltaik-Industrie verantwortlich

Kurz vor dem Staatsbesuch von Chinas Ministerpräsident Li Keqiang in Berlin hat die europäische Hersteller-Initiative EuProSun die Dumping-Strategie chinesischer Solarkonzerne für die Pleiteserie in der deutschen Fotovoltaik-Industrie verantwortlich gemacht. "China dumpt im Solarbereich seit drei Jahren, das hat uns bis heute 30 Insolvenzen und Werksschließungen in Deutschland und 60 in Europa gekostet", sagte EuProSun-Präsident Milan Nitzschke der "Welt". Weiter lesen …

Linke: Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus dringend nötig

Die stellvertretende Linken-Vorsitzende Caren Lay hält eine Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus für dringend geboten, um die Wohnungsknappheit und die aktuell steigenden Mietpreise einzudämmen. "Bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper. Der Bedarf übersteigt das Angebot schon jetzt um Längen", sagte Lay anlässlich des 65. Mietertages des Deutschen Mieterbundes am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Rapper Tricky: "Bono ist Laufbursche der Konzerne"

Der 45jährige Rapper Tricky sieht Politiker und Musikerkollegen kritisch. Im Gespräch mit der Tageszeitung "neues deutschland" spart er nicht an Kritik und harschen Vorwürfen. "Politiker sind nicht dazu da, Dinge zu verändern. Sie sind dazu da, den Status Quo zu erhalten und die Freiheiten einzuschränken", meint er. Weiter lesen …

Amanda Seyfried fühlt sich mit großen Brüsten attraktiver

US-Schauspielerin Amanda Seyfried fühlt sich mit großen Brüsten attraktiver. "Ich sah noch besser aus, als ich 15 Jahre alt war. Ich hatte schöne große Brüste und als ich dann später nach Hollywood kam, musste ich ein bisschen Gewicht verlieren, sodass ich fitter und dünner aussehe. Dadurch sind sie ein bisschen geschrumpft", verriet die 27-Jährige in der Ellen DeGeneres-Show. Weiter lesen …

Anthony Hopkins hat bereits alles erlebt

Der britische Schauspieler Anthony Hopkins hat nach eigener Aussage bereits alles erlebt und schwebt über den Dingen. "Jetzt bin ich an einem Punkt meines Lebens angekommen, wo ich mich mit gewissen Gefühlen nicht mehr abgebe", sagte der 75-Jährige dem Fernsehsender Tele 5. Weiter lesen …

Dave Gahan hat Probleme mit dem Älterwerden

Dave Gahan, Sänger der Elektronik-Pop-Band Depeche Mode, hat Probleme mit dem Älterwerden. "Die Jugend ist so wie ein guter Wein, von dem man einmal gekostet hat und den man danach immer wieder und wieder trinken will", sagte der 51-Jährige dem Magazin "Reader`s Digest". Nun aber, da er sich seine Haare nicht mehr färbe, schaue er morgens in den Spiegel und frage sich: "Wer ist dieser graue Kerl?" Weiter lesen …

Eva Longoria macht Uni-Abschluss

Die Schauspielerin Eva Longoria hat ihren Master-Abschluss im Fach "Chicano Studies" in der Tasche. "Heute ist ein großer Tag für mich. Ich freue mich sehr, meinen Master in `Chicano Studies` abzuschließen", twitterte die 38-Jährige am Mittwoch. "Man ist nie zu alt oder zu beschäftigt, um seine Bildung voranzutreiben." Weiter lesen …

Cheryl Cole: "Wahre Schönheit kommt von innen"

Die britische Popsängerin Cheryl Cole ist der Ansicht, dass wahre Schönheit von innen käme. "Du kannst alles Make-Up der Welt tragen. Dennoch muss man sich einfach wohl in seiner Haut fühlen. Das ist nicht immer einfach für jeden. Aber man sollte es zumindest versuchen", sagte die 29-Jährige im Interview mit der französischen Website "Get The Look". Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Brot und Spiele Deutschland im Wohlfühlrausch und der Wahlkampf

Natürlich gibt es die Abgehängten, sogar millionenfach. Natürlich können SPD, Grüne und Linke gute Gründe nennen, um faire Arbeit und eine gerechtere Reichtumsverteilung zu fordern. Oder zu warnen, dass für die Zukunft zu wenig vorgesorgt wird, in der Bildung etwa oder in der Familienpolitik. Die Grundmelodie des Landes aber klingt derzeit ganz anders, klingt so wohlig und satt-zufrieden wie Marius Müller-Westernhagens "Es geht mir gut". Es geht uns gut. Das sagen die Zahlen. Weiter lesen …