Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. Februar 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Gregor Gysi fordert Steinmeiers Rücktritt

Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei.PDS im Deutschen Bundestag, plädiert im politischen "rs2-FreiTalk" klar für einen Rücktritt des Bundesaußenministers Frank Walter Steinmeier, sofern sich herausstellt, dass dieser tatsächlich die angebotene Freilassung des so genannten "Bremer Taliban" Murat Kurnaz aus US-Haft in Guantanamo abgelehnt haben sollte. Weiter lesen …

USA: Weniger Brustkrebs

In den USA geht die Zahl der Neuerkrankungen an Brustkrebs rapide zurück, berichtet die "Apotheken Umschau". Wissenschaftler der Universität Houston, Texas, melden für das Jahr 2003 einen Rückgang von sieben, bei Frauen zwischen 50 und 69 Jahren sogar von zwölf Prozent. Weiter lesen …

Was Kinder an ihren Eltern am meisten ärgert

Deutschlands Mädchen und Jungen haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Sie ärgern sich hierzulande nämlich am allermeisten darüber, wenn sie von ihren Vätern und Müttern unfair behandelt werden. Dies ergab eine aktuell vom Apotheken-Postermagazin "medizini" in Auftrag gegebene Umfrage des Marktforschungsinstituts iconkids & youth. Weiter lesen …

Dem früheren RAF-Terroristen Folkerts droht erneute Haft: Niederlande bestehen auf Vollstreckung alter Strafe

Dem früheren RAF-Terroristen Knut Folkerts droht nach über elf Jahren in Freiheit eine erneute langjährige Gefängnisstrafe für den Polizistenmord 1977 in Utrecht. "Die niederländische Strafe wurde nicht vollstreckt. Deshalb gilt weiterhin unser Rechtshilfeersuchen, dass Deutschland die Strafe vollstreckt", sagte ein Sprecher des niederländischen Justizministeriums der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Helmut Schmidt fordert Kontrolle für Hedgefonds

Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt fordert eine gesetzliche Kontrolle von Hedgefonds. "Es grenzt an groben Unfug, wenn jede kleine Sparkasse unter alltäglicher Aufsicht durch die Behörde steht, andererseits aber hundertmal finanzkräftigere private Finanzinstitute vollkommen frei agieren können", schreibt Schmidt in der ZEIT. Weiter lesen …

Spielvergnügen der neuen Dimension

PC-Spiele in 3D-Qualität, für viele Gamer und Computerspiel-Fans ein ganz besonderer Kick. Ab sofort liefert die 3D Television Systems eine preiswerte Alternative zu den bisherigen 3D-Brillen und 3D-Displays. Mit minimalem Aufwand wird aus einem PC ein 3D-Spielezentrum für einen oder mehrere Spieler, daheim oder unterwegs. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zu Anti-Terror-Ermittlungen

Zugegeben, es waren oppositionelle Mitglieder des so genannten BND-CIA-Untersuchungsauschusses, die gestern mal wieder voll des Lobes über Journalisten waren. Wolfgang Neskovic (Linksfraktion) meinte: »Ich bin froh, dass es Journalisten gibt.« Und Christian Ströbele (Grüne) lobte Medienmitarbeiter, die »viel vorgearbeitet« haben. Weiter lesen …

WAZ: Jürgen Rüttgers und die Kohle: Eine Frage der Glaubwürdigkeit

Über Monate hinweg hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers den Sozialdemokraten an Rhein und Ruhr erfolgreich die Schau gestohlen. Nicht nur in NRW, auch bundesweit profilierte sich der CDU-Politiker als "soziales Gewissen" der Union. Das trug ihm den Spitznamen "Robin Rüttgers" und das Etikett "Arbeiterführer" ein. Die gehässige Übersetzung der SPD lautet dagegen: "Sozialschauspieler". Weiter lesen …

Rheinische Post: Steuer nicht erhöhen

Schwarz-Rot könnte nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts ab 2009 bei der Erbschaftsteuer zulangen. Doch das wäre eine Fehlentscheidung. 2009 sind Bundestagswahlen. In deren Vorfeld Wähler mit Steuererhöhungen zu verprellen, wird sich die Koalition nicht leisten wollen. Weiter lesen …