Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. Oktober 2006 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2006

"Wackelsensor" schafft Arbeitsplätze

Batterien in Alltagsgegenständen wie Fahrradrücklichtern, PC-Mäusen oder Hörgeräten halten um ein Vielfaches länger, wenn sie mit einem winzigen Vibrationssensor ausgerüstet sind. Ein solcher "Mikro-Vibrationsschalter" ist am Forschungszentrum Karlsruhe entwickelt worden. Weiter lesen …

Mikroschalter schont Batterien - Geschäftsidee Karlsruher Forscher geht an den Start

Mit einem winzigen Mikrovibrationsschalter ausgerüstet, hält die Batterie in Geräten etwa zehnmal so lang. Ob Fahrradrücklichter oder Hörgeräte, diese Erfindung aus dem Forschungszentrum Karlsruhe hat großes Potenzial. Und das wollen die Wissenschaftler nun selbst vermarkten und haben mit Unterstützung des Forschungszentrums und der Helmholtz-Gemeinschaft die Firma Sensolute GmbH gegründet. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Zu den Kriegsopfern in Irak

In Bakuba ist die Zeit aus den Fugen. Über 1400 Jahre lebten vor den Toren Bagdads Sunniten, Kurden, Schiiten und Turkmenen durchaus friedlich nebeneinander, wie der Bürgermeister erzählt. Heute regieren Hass und religiös motivierte Gewalt die Provinzhauptstadt, fordern inzwischen fast täglich Todesopfer. So wie im ganzen Zweistromland. Weiter lesen …

Verständliches Webcoding

Grundlagen nachschlagen, Programmiertechniken verstehen und mit den praxisnahen Workshops sofort attraktive Lösungen umsetzen: Das „Grundlagenbuch Webseiten-Programmierung“ von DATA BECKER ist sowohl Nachschlagewerk als auch Praxisreferenz. Insbesondere die in der Praxis wichtigen Sprachen wie HTML, CSS, Javascript und PHP/ MySQL werden ausführlich behandelt. Weiter lesen …

"Deine Stimme gegen Armut"-Aktion zum G8-Gipfel 2007

Die Aktion "Deine Stimme gegen Armut", deren Träger der Sänger Herbert Grönemeyer zusammen mit dem Verband VENRO (Verband Entwicklungspolitik) und Fachleuten aus der PR- und Medienbranche ist, diskutiert im Moment mit unterschiedlichen Gruppen die Möglichkeit, zum G8 Gipfel 2007, in der Nähe des Tagungsortes Heiligendamm einen Konzerttag zu veranstalten. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu ARD und Hagen Boßdorf

Nicht die Entschlüsselung des Stasi-Decknamens "Florian Werfer", hinter dem sich Boßdorf als Inoffizieller Mitarbeiter zu Studienzeiten verborgen haben soll, gaben also den Ausschlag - und auch nicht die Nähe des Journalisten zum doping-verdächtigen Radprofi Jan Ullrich, der von der ARD lange Zeit Honorar für Interviews bezog. Weiter lesen …