Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Trucker-Protest startet zunächst mit schwacher Resonanz

USA: Trucker-Protest startet zunächst mit schwacher Resonanz

Archivmeldung vom 12.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot aus dem Youtube Video "1,000,000 BIG RIGS ROLLIN' INTO D.C - Stop Gov't Corruption"
Screenshot aus dem Youtube Video "1,000,000 BIG RIGS ROLLIN' INTO D.C - Stop Gov't Corruption"

In den USA waren zehntausende Lkw-Fahrer aufgerufen, am Wochenende den Straßenring rund um die US-Hauptstadt zu verstopfen, doch offenbar lief die Aktion noch nicht ganz so an, wie von den Organisatoren geplant: Bis Freitagnachmittag waren nur einzelne "Trucks" zu sehen, die der Aktion zuzurechnen waren und die den Verkehr nach Behördenangaben kaum zusätzlich behinderten.

Der sogenannte "Ride for the Constitution" sollte Fernfahrer aus den umliegenden Bundesstaaten in einer Sternfahrt in die Hauptstadt locken, dort sollte drei Tage lang der Verkehr zum Teil lahmgelegt werden. Mit der Aktion sollte nach Angaben der Organisatoren gegen "Korruption" im politischen Washington protestiert werden. Im Internet war die Unterstützung auch durchaus vorhanden: 174.000 "Likes" wurden auf der zugehörigen Facebook-Seite bis Freitagnachmittag (Ortszeit) registriert. Unter anderem wurde dort gefordert, dass US-Präsident Barack Obama sein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegen, die Schuldenobergrenze nicht angehoben werden und die Überwachung durch die NSA beendet werden soll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen