Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Drohnen-Angriffe in Pakistan fordern 995 Menschenleben im Jahr 2010

Drohnen-Angriffe in Pakistan fordern 995 Menschenleben im Jahr 2010

Archivmeldung vom 31.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Pakistan
Flagge von Pakistan

Die Drohnen-Angriffe in Pakistan haben im Jahr 2010 insgesamt 995 Menschenleben gefordert. Die USA starteten insgesamt 122 Drohnen-Angriffe auf den Nordwesten Pakistans. Dieser gilt als Rückzugsgebiet der radikal-islamischen Taliban. Damit wurden im Jahr 2010 gut doppelt so viele Drohnen-Einsätze geflogen, auch die Zahl der Todesopfer verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Unbemannte Drohnen kommen auf pakistanischem Territorium seit dem Jahr 2004 zum Einsatz und dienen der Bekämpfung der Taliban und anderen terroristischen Vereinigungen. Insgesamt wurden zwischen 2004 und 2010 218 Angriffe geflogen, denen geschätzte 2.000 Menschen zum Opfer fielen. Über die Zahl der zivilen Opfer dieser Angriffe war zunächst nichts bekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blass in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige