Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Justizkommissarin: Geldwäsche bedroht Widerstandsfähigkeit

EU-Justizkommissarin: Geldwäsche bedroht Widerstandsfähigkeit

Archivmeldung vom 26.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Věra Jourová
Věra Jourová

Foto: Maliepa
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Justizkommissarin Vera Jourová sieht in den zahlreichen Geldwäsche-Skandalen der vergangenen Monate eine Bedrohung für Europa. "Es geht nicht mehr nur um den Finanzsektor, sondern um die Sicherheit der EU", sagte sie dem "Handelsblatt". Über Banken in Nordeuropa sei vor allem russisches Geld gewaschen worden. Damit stehe "die geopolitische Widerstandsfähigkeit der EU auf dem Spiel". Geldwäsche sei zudem eng verwoben mit schweren Verbrechen wie Terroranschlägen, Menschenhandel oder Waffengeschäfte.

EU-Staaten, Aufsichtsbehörden und Banken müssten "mehr als bisher gegen Geldwäsche tun", mahnte Jourová. Die Skandale bei der niederländischen Großbank ING, der Danske Bank und zwei lettischen Geldhäusern hätten der Reputation der jeweiligen Banken und dem Finanzsektor der betroffenen Länder schwer geschadet. "Das ist eine Warnung an alle anderen." Jourová lobte die Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), einen Sonderbe auftragten für die Bekämpfung der Geldwäsche bei der Deutschen Bank zu installieren. "Das ist der proaktive Ansatz, den ich für richtig halte", sagte sie. Dadurch würden alle Beteiligten angehalten, das System auf mögliche Schwachstellen hin abzuklopfen und verdächtige Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit zu überprüfen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stupor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige