Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Wirtschaftsrat empört über EU-Drohungen gegen Google

CDU-Wirtschaftsrat empört über EU-Drohungen gegen Google

Archivmeldung vom 22.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Prof. Dr. Kurt J. Lauk Bild: Wirtschaftsrat Deutschland
Prof. Dr. Kurt J. Lauk Bild: Wirtschaftsrat Deutschland

Mit scharfer Kritik hat der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, auf den Vorstoß des EU-Parlaments für eine Aufspaltung von Google reagiert. "So ist eine Digitale Agenda für Europa nicht möglich. Statt die Chancen des Web zu nutzen, pflegen im Europaparlament einige Parlamentarier ihre Phobien", sagte Lauk dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). "Google und anderen großen Internet-Unternehmen zu drohen, die untereinander im harten Wettbewerb stehen, ist eine Verlierer-Debatte."

Aus der Sicht von Lauk müssen Europa und Deutschland vielmehr ihre Kraft darauf konzentrieren, dass Global Player entstehen können. "Wir haben die Chance an einem 20-Billionen-Markt teilzuhaben, wenn wir das Internet und die Digitale Revolution nicht weiter eher wie eine Bedrohung behandeln", sagte der CDU-Politiker.

Hintergrund ist, dass das Europäische Parlament einen Antrag zur Aufspaltung von Internet-Giganten wie Google erwägt. Das geht aus einem Entwurf des Antrags hervor, wie übereinstimmend verschiedene Medien berichten. Demnach sollen bei entsprechenden Konzernen die Suchmaschinen von anderen Bereichen getrennt werden. In dem Entwurf wird die EU-Kommission zur Prüfung einer solchen Entflechtung aufgerufen, um dominierenden Marktstellungen einen Riegel vorzuschieben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jeder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige