Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mehrere Tote bei Terror-Angriff in London

Mehrere Tote bei Terror-Angriff in London

Archivmeldung vom 29.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Symbolbild
Symbolbild

Foto: Mifter
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei der Terror-Attacke an der London Bridge sind am Freitag mindestens zwei Menschen von einem Angreifer getötet worden, der Mann wurde später von der Polizei erschossen.

Während die Polizei der britischen Hauptstadt zunächst nur den Tod des Angreifers bestätigte und mitteilte, dass dieser auf mehrerer Personen eingestochen habe, meldete die BBC die zwei Todesopfer unter Berufung auf eigene Quellen. Die weiteren Umstände seien Unklar, hatte Polizeisprecher Neil Basu am Nachmittag vor Journalisten gesagt. "Vorsichtshalber" werde der Vorfall als Terroranschlag behandelt.

Der Verdächtige soll eine Bombenattrappe am Körper getragen haben. Premierminister Boris Johnson unterbrach seinen Wahlkampf und dankte den Einsatzkräften.

"Clearly, the Metropolitan Police are continuing their investigations and I can assure you, and assure everyone, that anybody involved in this crime and these attacks will be hunted down and will be brought to justice", sagte Johnson am Freitag. "I think the message that we send to them and anyone associated with this type of attack is one that will be familiar, and that is that this country will never be cowed or divided or intimidated by this sort of attack", so der britische Premierminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leguan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige