Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Weder di Mauro: Europa und Asien müssen Führungsfunktion übernehmen

Weder di Mauro: Europa und Asien müssen Führungsfunktion übernehmen

Archivmeldung vom 11.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Die frühere Wirtschaftsweise Beatrice Weder di Mauro fordert, dass Europa und Asien eine stärkere Führungsrolle für die Weltordnung übernehmen. "Die Tatsache, dass sich die angelsächsischen Freunde aus der Verantwortung für die Weltordnung verabschiedet haben, macht es für Europa und auch für Asien umso wichtiger, dass diese Weltregionen eine Führungsfunktion übernehmen", sagte die Ökonomin dem "Handelsblatt".

Dafür müsse man im Inneren stark sein, damit man auch nach außen stark sein könne. Weder di Mauro plädiert daher bei der Reform der Euro-Zone für eine Paketlösung aus verschiedenen Vorschlägen. "Manchmal sind Paketlösungen leichter, weil gewisse Länder größere Sorge um das eine Thema und andere Staaten um das andere Thema haben", sagte sie. Deutschland etwa wolle einen Insolvenzmechanismus für Staaten und mehr Marktdisziplin. Um dies zu realisieren, müsse es "vielleicht eine gewisse Risikoteilung zwischen den Euro-Staaten akzeptieren".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige