Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ungarn fordert EU-Kommission zur Erklärung der Kreditkarten für Migranten auf

Ungarn fordert EU-Kommission zur Erklärung der Kreditkarten für Migranten auf

Archivmeldung vom 12.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Ungarn fordert EU-Kommission zur Erklärung der Kreditkarten für Migranten auf
Ungarn fordert EU-Kommission zur Erklärung der Kreditkarten für Migranten auf

Bild: Benjamin Klack / pixelio.de

Die regierenden Parteien Fidesz und Christdemokraten (KDNP) fordern die Europäische Kommission auf, einige Fragen zu Prepaid-Debitkarten zu beantworten, die Berichten zufolge für Migranten ausgegeben wurden, sagte der Sprecher der Allianz, István Hollik, am Samstag in einer Pressekonferenz in Budapest.

Zu Beginn dieser Woche zitierte Fidesz- Lajos Kósa, Vorsitzender des Verteidigungs- und Strafverfolgungsausschusses des Parlaments, jüngste Berichte über Zehntausende von Prepaid-Debitkarten, die Migranten von der Europäischen Kommission und der UNHCR (UNHCR) zur Verfügung gestellt wurden. Die Kreditkarten seien Berichten zufolge von Migranten auf der „Balkanmigrationsroute“ verwendet worden, sagte Hollik. 

Die Kommission sollte die Herkunft der Karten, die darauf hinterlegten Beträge und die Gründe für die Geheimhaltung der Regelung erläutern. Die Karten sollen mit Geldern der EU, dem UN-Finanzinstitut George Soros und dem US-amerikanischen Finanzier finanziert werden, so Hollik, und es stellte sich die Frage, ob die Mitgliedstaaten einer solchen Regelung zugestimmt hätten.

Die Regierungsparteien erwarten Informationen über die Einrichtungen, die Zehntausende von Migranten auf ihrem Weg in die südlichen Grenzen Europas finanzieren, sagte Hollik. Sie fügten hinzu, dass sie auf diese Weise auch den Terrorismus finanzieren könnten.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige