Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Platzeck kritisiert US-Truppenverlegung nach Osteuropa als "falschen Schritt zur falschen Zeit"

Platzeck kritisiert US-Truppenverlegung nach Osteuropa als "falschen Schritt zur falschen Zeit"

Archivmeldung vom 31.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Matthias Platzeck Bild: spd.de
Matthias Platzeck Bild: spd.de

Der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck (SPD), hat die Pläne der USA scharf kritisiert, eine Panzerbrigade an die Ostflanke der NATO zu verlegen. "Ich verstehe die Verlegung einer kompletten Panzerbrigade an die Ostflanke der NATO als Reaktion auf die Sicherheitswünsche der osteuropäischen Nachbarn Russlands. Gerade in diesem Sinne ist das der falsche Schritt zur falschen Zeit", sagte Platzeck der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).

Bereits die Ankündigung von Gegenmaßnahmen durch den russischen NATO-Botschafter Gruschko zeige, dass es im Ergebnis mehr und nicht weniger Unsicherheit für Osteuropa geben werde, sagte der frühere brandenburgische Ministerpräsident. "Zeichnet sich nicht gerade in Syrien und im Mittleren Osten ab, wie wichtig Zusammenarbeit und Vertrauensbildung zwischen den USA und Russland für eine stabile Weltordnung sein kann? Wir müssen dieses Momentum nutzen für eine Umkehr zur Deeskalation", sagte Platzeck. Das sei das Gebot der Stunde.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stanze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige