Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Spanien: Verfassungsgericht stoppt Katalonien-Referendum

Spanien: Verfassungsgericht stoppt Katalonien-Referendum

Archivmeldung vom 30.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Spanisches Verfassungsgericht in Madrid.
Spanisches Verfassungsgericht in Madrid.

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das spanische Verfassungsgericht hat das von der Region Katalonien geplante Unabhängigkeitsreferendum vorerst gestoppt. Die Richter nahmen eine Verfassungsklage der spanischen Zentralregierung gegen die Abstimmung am Montag einstimmig an. Damit wurde ein Dekret der katalanischen Regionalregierung zur Abhaltung des Referendums automatisch ausgesetzt.

In der vergangenen Woche hatte das katalanische Parlament der für den 9. November geplanten Abstimmung über die Unabhängigkeit der Region von Spanien zugestimmt.

Katalonien hat seit Ende der 1970er-Jahre den Status einer "Autonomen Gemeinschaft" und verwaltet sich in ausgewählten Bereichen selbst. Laut Umfragen ist eine breite Mehrheit der Katalanen für eine Abspaltung von Spanien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ingwer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen