Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Auch Deutschland reduziert Botschaftspersonal in Kiew

Auch Deutschland reduziert Botschaftspersonal in Kiew

Archivmeldung vom 12.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Annalena Charlotte Alma Baerbock (2021) Bild: photocosmos1/Shutterstock/WB/Eigenes Werk
Annalena Charlotte Alma Baerbock (2021) Bild: photocosmos1/Shutterstock/WB/Eigenes Werk

Deutschland ruft einen Teil seiner Botschaftsmitarbeiter aus der Ukraine zurück. "Wir werden unsere Botschaft in Kiew offen halten, aber das entsandte diplomatische Personal dort reduzieren", teilte Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) am Samstag während ihres Besuches in Ägypten mit.

"Ich habe entschieden, die bereits ergriffenen Maßnahmen zur Krisenvorsorge noch einmal zu verstärken", so die Ministerin. Zur Stunde gebe es dazu im Auswärtigen Amt eine Sitzung mit den maßgeblichen Ressorts und Sicherheitsbehörden zur Umsetzung "dieser Beschlüsse", wie es hieß. Bereits zuvor war bekannt geworden, dass die Bundesregierung eine offizielle Reisewarnung für die Ukraine ausspricht.

Darin heißt es: "Wenn Sie sich derzeit in der Ukraine aufhalten, prüfen Sie ob Ihre Anwesenheit zwingend erforderlich ist. Falls nicht, reisen Sie kurzfristig aus." Das deutsche Generalkonsulat Donezk in Dnipro ist ab sofort vorübergehend geschlossen. Sowohl die USA als auch Russland haben bereits damit begonnen, Botschaftspersonal aus der Ukraine abzuziehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dulden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige