Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Trump setzt sich für Beendigung des Ukraine-Konflikts ein

Trump setzt sich für Beendigung des Ukraine-Konflikts ein

Archivmeldung vom 17.03.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Donald J. Trump (2023) Bild: SCOTT OLSON / Gettyimages.ru
Donald J. Trump (2023) Bild: SCOTT OLSON / Gettyimages.ru

Der ehemalige Präsident der USA Donald Trump hat ein Ende der Kämpfe in der Ukraine gefordert, weil sonst ein globaler Krieg drohe. In einem auf dem sozialen Netzwerk Truth Social veröffentlichten Video sagte er: "Jeden Tag, mit dem sich dieser Proxy-Konflikt in der Ukraine fortsetzt, riskieren wir einen globalen Krieg. Unser Ziel besteht in einer unverzüglichen vollständigen Einstellung der Kampfhandlungen. Das ist das Hauptproblem. Wir brauchen unverzüglich Frieden." Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Zuvor hatte Trump dem amtierenden Präsidenten der USA Joe Biden bereits vorgeworfen, die Menschheit an den Rand eines dritten Weltkriegs zu bringen. Der Ex-Präsident bemerkte auch, dass er im Fall seines Wahlsiegs den Konflikt in der Ukraine "innerhalb eines Tages" regulieren könnte."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reffen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige