Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ebola-Virus in Guinea ausgebrochen

Ebola-Virus in Guinea ausgebrochen

Archivmeldung vom 22.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Ebolavirus
Ebolavirus

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im westafrikanischen Staat Guinea ist das hochansteckende Ebola-Virus ausgebrochen. Beamte des örtlichen Gesundheitsministeriums bestätigten den Tod von mindestens 34 Menschen im Südosten des Landes, berichtet die guineische Zeitung "Aminata". Dutzende weitere seien vermutlich infiziert. Zudem gebe es drei Verdachtsfälle in der Hauptstadt Conakry.

Außerdem drückten Regierungsbeamte die Befürchtung aus, die hochansteckende und gefährliche Krankheit habe sich bereits in den Nachbarstaat Sierra Leone ausgebreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) entsandte ein Team in die Region zur weiteren Untersuchung.

Die WHO bezeichnet das Ebola-Virus als eines der gefährlichsten Viren der Welt, die Sterblichkeit liegt bei 50 bis 90 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: