Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zeitung: Deutschland fliegt UN-Inspektoren aus

Zeitung: Deutschland fliegt UN-Inspektoren aus

Archivmeldung vom 31.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Canadair Regional Jet CRJ200
Canadair Regional Jet CRJ200

Foto: Barbarino
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das UN-Team, das den Giftgasangriff nahe Damaskus untersucht, befindet sich in einem Flugzeug der Bundesregierung auf dem Weg nach Europa. Die Inspektoren hätten mitsamt der von ihnen genommenen Proben in einem vom Auswärtigen Amt gecharterten Flugzeug die Region verlassen, sagte Außenminister Guido Westerwelle am frühen Samstagnachmittag der "Welt am Sonntag". "Ich erwarte, dass die Analysen der Proben jetzt unverzüglich beginnen, mit allem Hochdruck vorgenommen und dann im Sicherheitsrat beraten werden."

Wie die "Welt am Sonntag" aus dem Auswärtigen Amt erfuhr, handelt es sich um das Charterflugzeug Canadair CRJ200, Zielflughafen ist Rotterdam. Er habe dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, zugesagt zu helfen, damit die Ergebnisse zügig vorlägen, sagte Westerwelle. "Wir leisten unseren handfesten Beitrag, damit die Untersuchungen schnell zu Ende gebracht werden können."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nische in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen