Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nach Mord an Georgier: Russland weist zwei deutsche Diplomaten aus

Nach Mord an Georgier: Russland weist zwei deutsche Diplomaten aus

Archivmeldung vom 12.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blick auf den Moskauer Kreml von der Großen Steinernen Brücke über dem Moskwa-Fluss (2007)
Blick auf den Moskauer Kreml von der Großen Steinernen Brücke über dem Moskwa-Fluss (2007)

Foto: Минеева Ю. (Julmin) (retouched by Surendil)
Lizenz: CC-BY-SA-1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die russische Regierung hat zwei Mitarbeiter der deutschen Botschaft ausgewiesen. Die Botschaftsmitarbeiter hätten sieben Tage Zeit, das Land zu verlassen, teilte das russische Außenministerium am Donnerstag in Moskau mit.

Damit reagierte die russische Regierung auf die Ausweisung von zwei russischen Diplomaten aus Deutschland in der vergangenen Woche in Folge des Mordes an einem Georgier im Berliner Tiergarten im August.

Die Bundesregierung wirft Russland vor, bei der Aufklärung des Mordes nicht ausreichend zu kooperieren. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte das Mordopfer zwischenzeitlich einen "Banditen" genannt, der an Terroranschlägen in Russland beteiligt gewesen sein soll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nackte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige