Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lufthansa-Maschine muss im Ural notlanden

Lufthansa-Maschine muss im Ural notlanden

Archivmeldung vom 18.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Eine Boeing 747-400 der Lufthansa
Eine Boeing 747-400 der Lufthansa

Foto: Arcturus
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der russischen Stadt Ufa ist am Mittwochabend (Ortszeit) eine Boeing 747 der Lufthansa aufgrund eines Rauchalarms an Bord notgelandet. Wie russische Medien unter Berufung auf die örtlichen Flughafenbehörden berichten, sei von den 311 Passagieren bei dem Zwischenfall niemand verletzt worden.

Die Maschine befand sich den Berichten zufolge auf dem Weg vom chinesischen Shanghai nach Frankfurt am Main, als über dem Ural-Gebirge der Rauchalarm an Bord anschlug und das Flugzeug zu einer Notlandung zwang. Der Lufthansa-Jet konnte dabei ohne größere Probleme auf den Boden gebracht werden. Die Passagiere verließen die Maschine Medienberichten zufolge nicht, um die Entscheidung über den weiteren Verlauf ihrer Reise zu abzuwarten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige