Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe weiter auf hohem Niveau

Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe weiter auf hohem Niveau

Archivmeldung vom 23.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
USA Flagge US-Börse (Symbolbild)
USA Flagge US-Börse (Symbolbild)

Foto: Hundsgemeini
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In den USA haben in der vergangenen Woche erneut Millionen Bürger einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Die Zahl belief sich auf 4,427 Millionen, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit.

In der Vorwoche waren es 5,237 Millionen Erstanträge, zwei Wochen zuvor 6,615 Millionen. Die Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe werden wöchentlich veröffentlicht. Sie gelten als wichtiger Indikator für die aktuelle wirtschaftliche Lage.

In den Vereinigten Staaten wurden bisher knapp 843.000 Coronavirus-Fälle gemeldet, rund 47.000 Menschen kamen ums Leben. Das öffentliche Leben war wegen der Krise in weiten Teilen des Landes zum Erliegen gekommen. Aktuell läuft aber bereits wie in vielen anderen Ländern eine Debatte über die Lockerung der Corona-Einschränkungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte koda in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige