Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 41 Tote nach Busunglück in Argentinien

Mindestens 41 Tote nach Busunglück in Argentinien

Archivmeldung vom 14.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Argentinien
Flagge von Argentinien

In Argentinien sind mindestens 41 Menschen bei einem Busunglück ums Leben gekommen und zehn weitere verletzt worden.

Laut Angaben örtlicher Behörden handelt es sich bei den Opfern um Polizisten, die in einem Konvoi von drei Bussen unterwegs waren. Einer der Busse sei im Norden Argentiniens aus bislang ungeklärter Ursache von einer Brücke gestürzt und 20 Meter in die Tiefe gefallen.

An Bord des Busses sollen sich etwa 60 Menschen befunden haben, teilten die örtlichen Behörden weiter mit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quitt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige