Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Auswärtiges Amt bestellt russischen Botschafter ein

Auswärtiges Amt bestellt russischen Botschafter ein

Archivmeldung vom 05.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Auswärtiges Amt
Auswärtiges Amt
CC BY-SA 2.5, Link

Als Reaktion auf die Ausweisung eines deutschen Diplomaten hat das Auswärtige Amt offenbar den russischen Botschafter einbestellt. "Staatssekretär Miguel Berger hat den russischen Botschafter heute zu einem dringenden Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten und ihm die deutsche Haltung sehr deutlich gemacht", zitiert die "Bild" aus dem Auswärtigen Amt.

Zuvor hatte das russische Außenministerium die Ausweisung uner anderem eines deutschen Diplomaten bekanntgegeben, weil dieser an einem Protest für den inhaftierten Oppositionellen Alexei Nawalny teilgenommen hatte. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hatte daraufhin eine Reaktion angekündigt: "Sollte die russische Föderation diesen Schritt nicht überdenken, wird er nicht unbeantwortet bleiben", so Maas am Freitag. "Die Entscheidung Russlands, mehrere EU-Diplomaten, darunter einen Mitarbeiter der Botschaft Moskau, auszuweisen ist in keiner Weise gerechtfertigt und beschädigt das Verhältnis zu Europa weiter."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte import in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige