Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 44 Tote nach Flugzeugabsturz in Laos

Mindestens 44 Tote nach Flugzeugabsturz in Laos

Archivmeldung vom 16.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Lao Airlines Logo
Lao Airlines Logo

Bei einem Flugzeugabsturz in Laos sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben eines Sprechers des thailändischen Außenministeriums war der Inlandsflug aus der laotischen Hauptstadt Vientiane auf dem Weg in die Stadt Pakse im Süden des Landes. An Bord der Maschine seien 39 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder gewesen.

Das Flugzeug sei nur wenige Kilometer vor dem Flughafen von Pakse in den Mekong gestürzt, so der Sprecher weiter. Nach ersten Angaben waren unter den Opfern fünf thailändische und drei südkoreanische Staatsbürger. Laotische Behörden machten zunächst keine Angaben über mögliche Opfer. Ein Sprecher der Fluglinie bestätigte den Absturz, machte aber ebenfalls keine weiteren Angaben. Die Ursache für den Absturz ist derzeit noch unklar. Zum Zeitpunkt des Absturzes sei das Wetter sehr schlecht gewesen, hieß es aus örtlichen Medienberichten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte utopia in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige