Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maria Sacharowa bezeichnet ukrainisches Gesetz über nationale Minderheiten als zynischen Hohn

Maria Sacharowa bezeichnet ukrainisches Gesetz über nationale Minderheiten als zynischen Hohn

Archivmeldung vom 27.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Maria Sacharowa (2022) Bild: Russian Foreign Ministry / Sputnik / Sputnik
Maria Sacharowa (2022) Bild: Russian Foreign Ministry / Sputnik / Sputnik

Nur die Umsetzung der Aufgaben der russischen Sonderoperation in der Ukraine wird der russischsprachigen Bevölkerung ihre Rechte zurückgeben — mit diesen Worten kommentierte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, die Verabschiedung eines neuen Gesetzes über nationale Minderheiten in der Ukraine. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Weiter hieß es: "Wir halten es für unsere Pflicht, die Aufmerksamkeit der gesamten internationalen Gemeinschaft auf die zynische Verhöhnung der ukrainischen Gesetzgeber zu lenken, die gegen alle Verpflichtungen dieses Staates verstoßen."

Sacharowa betonte, das russische Außenministerium habe das am 13. Dezember vom ukrainischen Parlament verabschiedete Gesetz "Über nationale Minderheiten (Gemeinschaften) in der Ukraine" sorgfältig geprüft.

Das Gesetz über nationale Minderheiten war am 13. Dezember von der Werchowna Rada angenommen worden. Das Dokument verbietet insbesondere die "Popularisierung und Propaganda" von Russland und Handlungen seiner staatlichen Persönlichkeiten, sowie Strukturen, die ein "positives Bild" des Landes vermitteln."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte finder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige