Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Indien: Von 180 Impf-Todesfällen 75% innerhalb von drei Tagen nach Impfung

Indien: Von 180 Impf-Todesfällen 75% innerhalb von drei Tagen nach Impfung

Freigeschaltet am 27.04.2021 um 18:48 durch Sanjo Babić
Bild: UM / Eigenes Werk
Bild: UM / Eigenes Werk

Wer liest bei uns schon „THE TIMES OF INDIA“? Richtig erraten: praktisch niemand, außer vielleicht der Herr Singh vom indischen Restaurant Bombay gleich um die Ecke. Und das mag wohl der Grund sein, warum bei uns in den „seriösen Medien“ jetzt vor dem Hintergrund, dass heuer insgesamt weniger Menschen in Deutschland starben als noch vor einem Jahr, ausgerechnet Panikmeldungen aus Indien herhalten müssen, um den Corona-Hysterie am Leben zu erhalten. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht der "The Times of India".

Weiter berichtet das Magazin: "Und die Impfbereitschaft weiter zu befeuern. Denn dort sterben angeblich die Leute jetzt wie die Fliegen und eine indische Virus-Mutation wird auch demnächst uns dahinraffen. Von den Todesfällen nach den Impfungen in Indien erfährt man natürlich nichts.

Was die Medien bei uns verschweigen

TOI (Times of India) berichtet nämlich, dass es vom 31. März bis 12.April 180 Tote nach den Impfungen gab – 75 % der unerwünschten Todesfälle in Indien traten innerhalb von nur drei Tagen nach der Impfung auf, so eine Studie. Weiters werden in Indien jetzt 700 Berichte über schwerwiegende Vorkommnisse nach Impfungen untersucht. Ob das gerade eine Empfehlung darstellt, sich aufgrund der Situation in Indien rasch bei uns impfen zu lassen, sei dahingestellt.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige